Aktuelle Zeit: 11.07.2020, 06:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 04.12.2014, 15:18 
Offline
Hilfestellender
Hilfestellender
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2014, 08:03
Beiträge: 368
Vorname: S
Nachname: S
Hallo zusammen!
Gibt es ein Computerprogramm, das die gesungenen Töne, also insbesondere die Tonhöhe, anzeigt?
Bei Audacity scheint in der Frequenzanalyse nach unten eine Beschränkung bei 375 Hz zu sein.
Das Programm sollte zudem noch nach Möglichkeit mit Windows 8 kompatibel sein.
Habt Ihr so etwas oder kennt Ihr so etwas?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.12.2014, 20:19 
Offline
Hilfestellender
Hilfestellender
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2014, 08:03
Beiträge: 368
Vorname: S
Nachname: S
Audacity macht doch eine Frequenzanalyse.
Es hängt an den Einstellungen, wieviel man nach unten hin sieht.
Hier eine Frequenzanalyse einer Aufnahme von mir von heute.

Bild

Der erste Hubbel in der Mitte liegt mit seiner Spitze bei 127Hz, liegt also zwischen H und c.
Das war dann wohl mein tiefer Ton.

Bei einem hohen Ton lag die Spitze bei 1434 Hz (F6), also f ''', gleiche Aufnahme, Frequenzanalyse von anderer Stelle der Aufnahme, auch nicht ganz sauber erwischt.

Bild

So, jetzt hoffe ich mal, ich habe das richtig gedeutet?
Immerhin stimmt es ungefähr mit dem überein, was ich ohne Frequenzanalyse gedacht hatte.

Gruß,
Silvieann


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.05.2020, 00:11 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 28.07.2019, 23:19
Beiträge: 54
Vorname: A.
Nachname: H.
Ich ziehe jedem Computer(programm) meine eigenen Ohren vor.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.05.2020, 12:15 
Offline
Allwissender
Allwissender
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2008, 16:24
Beiträge: 702
naja: das hängt doch irgendwie davon ab, was man damit machen möchte.
Das wäre jetzt ungefähr so, als ob jemand nach einem Textverarbeitungspogramm fragt, und der andere antwortet, daß er einen Gänsekiel vorzieht...
Klar: Schreiben kann man mit beiden...
;-)

_________________
Der Sänger singt am Weiher leise, doch singt er etwas leierweise.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.05.2020, 21:49 
Offline
Oberratgeber
Oberratgeber

Registriert: 04.06.2008, 17:25
Beiträge: 641
Die Frage müsste ein Phoniater beantworten können, die haben doch solche Gerätschaften. Vielleicht wissen auch GL darüber Bescheid.

_________________
Das Vergänglichste, wenn es uns wahrhaft berührt,
weckt in uns ein Unvergängliches.

(Friedrich Hebbel)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.05.2020, 12:48 
Offline
Oberratgeber
Oberratgeber

Registriert: 04.06.2008, 17:25
Beiträge: 641
Jetzt muss ich mal ganz doof fragen - ich bin eben bei manchen Dingen kein Mensch der heutigen Zeit:
Wozu braucht man denn solch ein Computer-Programm?

Die Tonhöhe ermitteln kann man doch auch
1. unter Zuhilfenahme einer Stimmgabel - vorausgesetzt man ist Intervall-kundig
2. unter Zuhilfenahme eines Stimmgerätes das die Tonhöhe und je nach Modell auch die Frequenz direkt anzeigt
3. unter Zuhilfenahme eines x-beliebigen Musikinstrumentes

Was ist demgegenüber der Vorteil besagten Computer-Programms?

Die Überschrift dieses Themas führt einen da offenkundig auf's Glatteis. Gemeint ist evtl. nicht die Tonhöhe an sich, sondern die Darstellung der Obertöne. Oder wie war die Frage zu verstehen?

:grübel

_________________
Das Vergänglichste, wenn es uns wahrhaft berührt,
weckt in uns ein Unvergängliches.

(Friedrich Hebbel)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.05.2020, 16:59 
Offline
Allwissender
Allwissender
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2008, 16:24
Beiträge: 702
- zur Spektralanalyse
- zur nummerischen Bestimmung von Frequenzen (Stimmgeräte zeigen oft nur Differenz in Cent)
- als Stimmhilfe für spezielle Temperaturen (geht natürlich auch mit geeignetem Stimmgerät)
- als Stimmhilfe für "schräge" Kammertöne (wenn z.B. die Orgel irgendwo hängt, die Musiker aber nicht in der Kirche stimmen sollen; geht auch mit geeignetem Stimmgerät)
- zur superexakten Stimmung mehrerer Klangkörper mithilfe von Obertönen, wenn die Schwebung z.B. wegen Rauschens oder anderer Ursachen nicht hörbar ist
- Kontrolle der Stimmung (Ohren - auch von Profis - sind manchmal parteiisch)
- zur Bestimmung des Abklingverhaltens
- zur quantitativen Analyse von Resonanzen
- man braucht dafür nicht notwendigerweise einen "großen Computer" - es reicht das Tablet, auf dem auch die Noten sind. Oder das Smartphone. Extra Stimmgerät ist mittlerweile obsolet.

_________________
Der Sänger singt am Weiher leise, doch singt er etwas leierweise.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.05.2020, 18:25 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 28.07.2019, 23:19
Beiträge: 54
Vorname: A.
Nachname: H.
Also nützt es doch zu mehr als der in den Bildern gezeigten Ermittlung von Frequenz und Dynamik. Silvieann fragte gezielt nur nach der Tonhöhe. Diese kann ich ind er Tat nur mit dem gehör bestimmen. Die FrequenzZAHLEN lernte ich allerdings nicht auswendig. Ich erkenne die reinen TONHÖHEN und die Abweichungen von einem Stimmton auf wenige Hetz genau, aber nicht die Zahlen in Hertz. Dann verstehe ich, daß es gut ist.
Ob ein Ton um x Hertz verstimmt ist, erkenne ich auch mit meinen Ohren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Tonhöhe der Triangel
Forum: Allgemeines
Autor: contraalta
Antworten: 6

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz