Aktuelle Zeit: 20.11.2019, 06:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wo stehe ich?
BeitragVerfasst: 03.11.2019, 00:17 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 15.05.2012, 07:30
Beiträge: 60
Vorname: Andreas
Nachname: Simon
Hallo,

ich frage mich grade, was das soll. Folgendes: als meine Frau und ich vor wenigen Jahren mit dem Chorgesang anfingen, hieß es bei mit immer "höher singen". Mit Müh und Not habe ich es allmählich geschafft, dass ich (Dur-Tonleiter) vom einfachen C (das auf der ersten Hilfslinie) bis zum hohen F komme, wenn auch nur kurzfristig.

Nun haben wir manchmal aushilfsweise einen Sänger, der das Singen nur als Hobby betreibt, aber früher Gesang studiert hat.

Wenn dieser Sänger im Bass mitsingt ist seine Stimme relativ tief. Da sagt keiner etwas, aber wenn ich etwas tiefer singe heißt es immer gleich, ich soll nicht "oktavieren".

Warum darf dieser Sänger mit seiner lauten Bass-Stimmer tief singen, aber ich muss mich in den Höhen abquälen? Nach meinem Gefühl singt er mindestens vier Töne tiefer als ich.

Es fällt mir auch auf, dass die Bass-Sänger z. B. auf Youtube nach meinem Gefühl einiges tiefer singen, als es von mir verlangt wird. Mich nervt das, ich habe das Gefühl, immer noch nicht die richtige Stimmlage gefunden zu haben.

Ein schönes Beispiel hier: https://www.youtube.com/watch?v=BzUTOIvqRP8 gleich am Anfang bei 0:21. Die Noten sind ja eingeblendet. In unserem Chor müsste ich schon etwas rumpiepsen, während es sich bei dem genannten Sängerfreund von der Tonhöhe her so anhört wie im Video.

Meine Stimmlage ist nun mal der 2. Bass, aber das wird ja kaum verlangt.

Viele Grüße

Andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wo stehe ich?
BeitragVerfasst: 03.11.2019, 09:35 
Offline
Hilfestellender
Hilfestellender

Registriert: 02.01.2013, 18:02
Beiträge: 349
Vorname: Monika
Nachname: C
Hmm. Eine Hörprobe von Dir wäre mal interessant. Die Noten, die da stehen, lassen sich nicht umgehen, schon gar nicht bei Chorgesang.
AndreasHL hat geschrieben:
Nach meinem Gefühl singt er mindestens vier Töne tiefer als ich.
erweckt in mir den Eindruck, dass Du vielleicht ziemlich neben der Spur singst? Weil, eine Oktave tiefer singen verstehe ich und das ginge auch, aber vier Töne unterschiedlich? Das wäre und klänge eher falsch. Was sagt denn der ausgebildete Sänger dazu?

_________________
Viele Grüße
Monika


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wo stehe ich?
BeitragVerfasst: 03.11.2019, 12:06 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 15.05.2012, 07:30
Beiträge: 60
Vorname: Andreas
Nachname: Simon
Hallo,

der macht sich darüber keine Gedanken. Er kommt nur ab und zu mal als Verstärkung, z. B. für das Weihnachtskonzert.

Viele Grüße

Andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wo stehe ich?
BeitragVerfasst: 05.11.2019, 07:50 
Offline
Hilfestellender
Hilfestellender

Registriert: 02.01.2013, 18:02
Beiträge: 349
Vorname: Monika
Nachname: C
Und wenn man ihn fragt?

_________________
Viele Grüße
Monika


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wo stehe ich?
BeitragVerfasst: 11.11.2019, 16:29 
Offline
Oberratgeber
Oberratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2008, 15:24
Beiträge: 666
Hmmm...
Also ich kann mir schwer vorstellen, daß der "Sängerfreund" nach unten oktaviert, zumal wenn er "früher Gesang studiert hat“ (damit sollte er mit z.B. einem d‘ kein Problem haben...) UND es sich
AndreasHL hat geschrieben:
von der Tonhöhe her so anhört wie im Video

weil: Die im Video singen schon richtig, und der Bass-Solist (Stephen Gadd) ist diesbezüglich ohnehin über jeden Zweifel erhaben.
Vier Töne (oder was anderes) tiefer sowieso nicht, das klänge dann doch schon ziemlich schräg.
Ich kann mir aber vorstellen, daß der Kollege mit ausgebildeter Vollstimme singt. Und die klingt halt anders (sogar wenn er sich zurückhält), als unausgebildete Amateurstimme oder gar Amateur-Falsett: Es gibt einen Unterschied zwischen Tonhöhe und Stimmfarbe.
Aber OK: Ferndiagnose.

_________________
Der Sänger singt am Weiher leise, doch singt er etwas leierweise.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz