Aktuelle Zeit: 23.08.2019, 02:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 30.04.2011, 16:05 
Benutzeravatar
hallo!

Aber ich habe mich ja auf Lehramt beworben, das ist ja das dumme. Ich möchte ja gar keine wahnsinns Solistin werden, sondern gut mit Kindern Musik machen können und ihnen was beibringen. Und ich behaupte, dass ich dazu in der Lage bin, besser als hochvorgebildete Leute. Aber ich habe wirklich nicht gerade brilliert, das muss man schon sagen. ich finde es halt bloß vermessen, zu sagen: Du bist nicht geeignet, das haben wir festgestellt.
ich ärgere mich sowieso grundsätzlich über Leute, die anderen Leuten sagen: Du kannst nicht singen. Oder ähnliches. Jeder kann singen. man kann ja sagen: Du singst schief. Oder: das kann aber besser klingen. Aber nicht: Du kannst nicht singen. ich habe schon viele Leute getroffen, die keinen Ton mehr singen, weil ihnen einmal zu oft gesagt wudre, dass sie das nicht können. Und da bin ich ganz der Meinung der Wise guys: "sing mal wieder" ist eine ziemlich gute Botschaft.

Aber das hat nocht mehr viel mit meiner Aufnahmeprüfung zu tun. besonders viele Ausländische Bewerber habe ich im übrigen nicht gesehen, ich glaube, die finden sich eher an den Hochschulen, als an den Musikpädagogischen Instituten.

Mal schauen, wie Kassel wird. Die schreiben: Wir wollen nicht, dass ihr eine perfekte technik habt, wir wollen, dass ihr uns überzeugt." Ich finde das klingt netter, als das was du geschrieben hast.

Bis dann,
pims


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.04.2011, 23:48 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005, 19:26
Beiträge: 1224
Wohnort: Starnberg/London *21.12.
Vorname: A
Nachname: N
Ich finde nach wie vor, dass bei all den Studiengängen "Lehramt Musik" der musikalische Aspekt total überbewertet wird. Und das war schon vor 20 Jahren so. Musiklehrer/-Pädagogen sollten vor allen Dingen auch pädagogische Ausbildung und Fähigkeiten mitbringen, denn das ist ihr Handwerkszeug. Natürlich brauchen sie auch eine fundierte musikalische Ausbildung; diese sollte aber in Bezug auf die Aufnahmekriterien untergeordnet sein.

Lg Silje

_________________
...Letztlich ist Gesang ein in Klang gegossenes Gebet -
--------------------------- -----------------------------

www.angelikasopran.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.05.2011, 09:34 
Offline
Hilfestellender
Hilfestellender
Benutzeravatar

Registriert: 22.02.2007, 10:45
Beiträge: 338
Wohnort: grüne mark
Vorname: s
Nachname: t
hallo pims,
da habe ich mich geirrt, dachte an eine Aufnahmsprüfung Gesang. Solltest du dich, in welcher Weise immer, angegriffen fühlen (du meinst ich hätte nicht nett geschrieben), so bitte ich dich um Entschuldigung, meine Absicht war, dich zu trösten und vielleicht eine unnötige Resignation zu verhindern.
Dass aber jeder Mensch singen könne, wie du meinst, stimmt nicht: Und ich finde es richtig, dass Volksschullehreraspiranten ohne Singkenntnisse nicht in die Akademien aufgenommen werden können. Eine Freundin und Lehrerin aus Leidenschaft, musste wegen mangelnder Singkenntnisse Gymnasiallehrerin (in einem anderen Gegenstand als Musik) werden, obwohl sie die Arbeit mit den kleineren Kindern vorgezogen hätte.
Manche Menschen können nicht singen, weil sie die Tonvorstellung nicht schaffen. Wenn du einem solchen Menschen, wenn auch mit oft schöner Stimme, einen Ton vorsingst, kann er ihn, trotz Mühens, nicht in der vorgesungenen Tonhöhe nachsingen. Dem herumgeisternden Satz: "Wer sprechen kann, kann auch singen" kann ich deshalb, aus eigener Erfahrung, keinesfalls zustimmen.
L. G.
alfredo
PS. Die hervorragenden, von mir bewunderten Wise guys haben aber trotzdem recht, wie immer auch.

_________________
...du holde Kunst, ich danke dir.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.05.2011, 11:18 
Benutzeravatar
Ach, ich meine doch nicht, dass jeder singen kann im Sinne von: Jeder kann so gut singen, dass er auch Lehrer werden kann oder Sänger. Ich meine, jeder darf den Mund aufmachen und Freude daran haben. Das hatte nichts mit der Prüfung zu tun, ich habe mich nur allgemein geärgert.
Nun, ich bewerbe mich auf Gymnasiallehramt und ich bin keineswegs der Meinung, dass diese keinen Ton treffen müssen, oder die Technik nicht beherrschen müssen. Wichtiger als Koloraturen sind in diesem Fall trotzdem die Vermittlungsmöglichkeiten und die allgemeine Musikkenntnis und auch Bandbreite des Könnens.
Und wenn deine Bekannte gerne mit kleinen Kindern arbeitet, gibt es tausend andere Möglichkeiten das zu tun, da muss keiner das traurige Los ziehen, Gymnasiallehrer zu werden.

Ist jetzt auch egal.
Pims


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Aufnahmeprüfung - Was haltet ihr hiervon?
Forum: Studium, Ausbildung
Autor: Anonymous
Antworten: 14
falsche PNs unterwegs, bitte nicht reagieren
Forum: Allgemeines
Autor: musica
Antworten: 1
Aufnahmeprüfung - Outfit
Forum: Studium, Ausbildung
Autor: Cleopatra
Antworten: 3
Schnupfen, Halsweh usw. und die Aufnahmeprüfung...
Forum: Gesundheit
Autor: Donna Elvira
Antworten: 6

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz