Aktuelle Zeit: 12.12.2019, 06:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 06.03.2011, 16:54 
Offline

Registriert: 06.03.2011, 15:14
Beiträge: 16
Vorname: Nora B.
Nachname: Hagen
Moin!

Ich bin hoher, leichter Koloratursopran, habe früher Schulmusik studiert und habe am 18. 02. mein Diplomkonzert an einer kleinen Musikhochschule gegeben (1,3). Ich bin an sich der totale Opernfreak, habe aber auch schon ein paar deutsche und französische Liederabende gegeben. Ich liste euch mal mein Programm auf:

Bach: Ich folge dir gleichfalls
Gluck: Duett aus Orfeo ed Euridice (Wiener Fassung)
Mozart: Blonde I
Wolf: Du denkst mit einem Fädchen mich zu fangen
Puccini: Musetta
Verdi: Oscar I
Poulenc: Fleurs, Les chemins de l'amour
Offenbach: Olympia
Strauss: Säusle, liebe Myrthe
Udo Zimmermann: Sophie Scholl, Einmal noch möchte ich mit dir durch unsre Wälder laufen

Außerdem singe ich ein wenig Jazz, immer darauf achtend, nicht zu belten und alles schön weich zu halten.

Während meines Studiums hat sich herausgestellt, dass mein Gesangslehrer mit mir und meinen gesanglichen Problemen nicht klar kam. Ich habe im von einer anderen Prüferin empfohlenen Urlaubssemester, während dessen mir niemand gesagt hat, was ich denn wohl tun soll, zu einer privaten Lehrerin gewechselt, und nach ein paar Stunden Unterricht habe ich endlich endlich ein Gefühl für die Körperanbindung bekommen, für die ich so lange gearbeitet habe. Ohne sie wäre das keine 1,3 geworden.

Leider habe ich zusätzlich mit Lampenfieber zu tun, vor allem bei Aufnahmeprüfungen. Die sind in dieser Runde alle nichts geworden, nicht zuletzt, weil ich meine ersten richtig gepfefferten Absagen bekam und noch keine wirksame emotionale Abwehr dafür entwickelt habe, ich konnte nicht zeigen, was ich eigentlich kann. Meine Privatlehrerin hat mir jetzt einen Bach-gesangswettbewerb empfohlen, da sie der Meinung ist, ich könnte dieses Fach gut abdecken. Es liegt mir auch, generell, und mehrere Leute haben mir schon nahegelegt, es statt dem Master Oper mal mit einem Master in Konzert und Lied zu versuchen. Unsere Regisseurin merkte richtig an, dass ich anfangen muss, das Repertoire zu lernen, und das Zeitgenössische nicht aus dem Vorsingrepertoire ausgrenzen soll. Unser Korrepetitor und Studienleiter würde bei mir mit Mozart (Blonde usw.) und Ännchen anfangen. Das alte Programm ist jetzt abgespielt, für den Wettbewerb muss ich erst eine Film- und Tonaufnahme machen. Außerdem spukt mir die Zerbinetta im Kopf herum, die ich gerne langfristig vorbereiten würde.

In meinem Studium habe ich meine Literatur zum größten Teil selbst ausgewählt. Mein Glück war, dass sich relativ schnell herausgestellt hat, was da mein Stimmfach sein könnte. Jetzt würde ich das Ganze gern vernünftig aufbauen. Meine jetzige Lehrerin meldet sich gerade nicht. Ich weiß nicht, was los ist, aber bestimmt hat sie zu tun. Ich will auf jeden Fall weiter bei ihr Unterricht nehmen, von 12 Stunden kann man noch keine krisenfeste neue Technik erwarten (obwohl mich die Fortschritte und die gelungene Prüfung natürlich sehr freuen). Ich sammle Literatur wie eine arme Irre... es gibt so viel! Und man kann so viel machen! Und es wäre alles Literatur für die Schublade...

Ich habe keine Konzerte in Aussicht, die ich nicht selbst organisieren müsste. imslp hat nur noch Partituren von Mozartopern, und auf Mozart.at gibt es wohl auch keine Klavierauszüge.

Ich bin sehr planlos gerade, und das gefällt mir nicht. Wo geht's lang? Soll ich in den lokalen Kirchen vorsingen? Mich für die nächste Runde Master bewerben? Gleich nach einem Jahr Privatstudium zu einer Agentur?

Bin für jeglichen Input dankbar,

Nora


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.03.2011, 23:02 
Offline
Hilfestellender
Hilfestellender
Benutzeravatar

Registriert: 22.02.2007, 09:45
Beiträge: 338
Wohnort: grüne mark
Vorname: s
Nachname: t
Liebe sopranora!
Solltest zuerst feststellen was der Grund für die Absagen war. Immer der gleiche Grund? Hast sehr schwere Stücke am Programm. Im Zweifelsfall lieber einfachere, die aber fehlerfrei vorsingen. Beim workshop wird man dir behilflich sein, musika hat Erfahrung. Kirchenmusik (solistisch) ist immer gut und hilft Auftrittsstress abzubauen. Meisterkurse besuchen.
Und eile mit Weile. Auch wenn du meinst du hättest keine Zeit zu verlieren.
Gruß
alfredo
PS. Denke an Castas Motto (von Berliosz , sehr frei übersetzt): Du brauchst nicht nur das Glück zum Talent sondern auch das Talent zum Glück.

_________________
...du holde Kunst, ich danke dir.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.03.2011, 12:48 
Offline

Registriert: 06.03.2011, 15:14
Beiträge: 16
Vorname: Nora B.
Nachname: Hagen
Habe jetzt noch mal mit meiner Lehrerin gesprochen. Was kommt heraus?

Bach, Lakmé, Ombre legère (Meyerbeer: Dinorah), Philine (Thomas; Mignon), französischer Barock (Rameau, Lully), Olympia wiederholen,
Strauss: Amor.
Zerbinetta. Mozarts Konzertarien und "Ihr habt nun Traurigkeit" (Brahms) weglegen.

Und sie ist der Meinung, dass mich Meisterkurse in meiner Persönlichkeitsentwicklung nicht weiter bringen... sie denkt an ein Opernstudio für mich, weil ich Vorsingerfahrung und Bühnenpraxis brauche.

Bin ich da reif für? big_denken

sopranora


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.03.2011, 13:20 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005, 18:26
Beiträge: 1224
Wohnort: Starnberg/London *21.12.
Vorname: A
Nachname: N
Liebe Sopranora,

gute Meisterkurse bringen einen immer weiter, egal ob stimmlich oder menschlich. Und geht es Dir und Deiner GL nun hauptsächlich um Persönlichkeitsentwicklung oder um Deine Stimme mit allem drum und dran ?? Verstehe die Aussage Deiner GL nicht so ganz. Zudem bedingt das eine ja auch ein bisschen das andere. Ohne Persönlichkeit bleibt die Stimme nur ein technisches Instrument Deines Körpers.

Opernstudio ?? Soweit ich das, bzw. Dich einschätzen kann, finde ich das verfrüht . Opernstudio ist viel, viel Arbeit und da geht es um Sänger-innen, die dann fast immer in ein Engagement genommen werden und auch während der Opernstudiozeit schon kleine Rollen an dem entsprechenden Haus singen dürfen/sollen. Bist Du schon so weit ? Würdest Du Dich dem gewachsen fühlen ? Ist das der Weg, den Du Dir vorstellst ? Horche auch mal ein bisschen in Dich rein...Zudem muß man auch erst mal in ein Opernstudio aufgenommen werden und das ist,so weit ich weiß, auch nicht einfach.

LG Silje

_________________
...Letztlich ist Gesang ein in Klang gegossenes Gebet -
--------------------------- -----------------------------

www.angelikasopran.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.03.2011, 12:21 
Offline

Registriert: 06.03.2011, 15:14
Beiträge: 16
Vorname: Nora B.
Nachname: Hagen
Hi Silje!

Ich habe da zwei Extreme erlebt, einmal Barbara Hendricks und dann Ingrid Kremling. Barbara Hendricks ist sehr berühmt und eine großartige Sängerin, auch bis ins hohe Alter, aber sie hat von Anfang an keine Technik unterrichtet und das auch klar so gesagt, was ich ihr hoch anrechne. Das war eher eine Jury mit Feedback. Inspirierend war sie als Künstlerin im Live-Konzert und im Abschlussgespräch. Ich habe für ihren Meisterkurs keine Kursgebühren bezahlt (das wurde von Sponsoren übernommen), aber ich bin von Deutschland nach Schweden gereist, um sie zu sehen, und hätte da gern mehr mitgenommen. Man will doch eigentlich gern wissen, wie sie das macht. Und sie konnte es nicht erklären. Sehr schade, im Nachhinein.

Im Vergleich dazu war Ingrid Kremling die totale Pädagogin, die sehr technisch und offen und sehr diszipliniert gearbeitet hat, mit allen Schülern, egal welchen Levels. Und sie ist gut! Hat aus mir und meiner Blonde Sachen herausgeholt, die ich bis dato so nicht kannte. Eine sehr prägende, umwälzende Erfahrung, die mich absolut bereichert hat.

Was meine Lehrerin wohl meint ist, dass man über Meisterkurse zwar den Kontakt zu den Leuten bekommen kann, aber eben oft viel Geld bezahlt für ein Erlebnis der ersteren Art.

Zitat:
Bist Du schon so weit ? Würdest Du Dich dem gewachsen fühlen ? Ist das der Weg, den Du Dir vorstellst ? Horche auch mal ein bisschen in Dich rein...Zudem muß man auch erst mal in ein Opernstudio aufgenommen werden und das ist,so weit ich weiß, auch nicht einfach.


Das sind genau meine Fragen, Silje... ob ich schon so weit bin, ist die erste. Das kann ich selbst nicht einschätzen. Aber ich würde mich dem gewachsen fühlen, wenn ich erstmal drin bin und arbeiten darf. Mir hat die erste Partie, die ich aufführen durfte, total Spaß gemacht. Ich habe viel Verantwortung übernommen, weil Lucy fast die ganze Zeit auf der Bühne ist und pausenlos ins Telefon schnattert, während ihr Freund Ben kaum etwas zu sagen hat, und mich gut mit dieser Verantwortung gefühlt. Ich habe eine Regisseurin gehabt, die bis zum letzten Gesichtsausdruck alles vorschreiben wollte, während ich gerne selbst etwas szenisch mitentwickle, und ich bin immer professionell geblieben und war schließlich sehr stolz darauf, dass wir das beide trotz der persönlichen Spannungen so gut hinbekommen haben. Und das ohne Lehrer. Jetzt hat sie mich auf einen Kaffee eingeladen, und ich würde kommen, wenn sie nicht ein paar hundert Kilometer weiter weg wohnen würde. Und ja, das ist absolut der Weg, den ich mir vorstellen würde! Vielleicht nicht sofort, aber da muss es hin.

Danke, dass du schreibst. Ich schärfe meine Vorstellungen durch das Feedback anderer Leute. Kann nur gut sein. Ich muss zwar trotzdem noch ein wenig nachdenken, aber immerhin hat auch mein Korrepetitor zurückgeschrieben. Ich soll alles versuchen, sagt er, vom Master bis zum Sprung ins kalte Wasser. Das wird viel Arbeit, aber wozu ist man denn da...

sopranora


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Stimme,ist sie noch OK?
Forum: Stimme
Autor: Anonymous
Antworten: 27
Erste Bühnenprobe - und ich singe total falsch! Hilfe!
Forum: Stimme
Autor: Anonymous
Antworten: 7
Neues Forum
Forum: Allgemeines
Autor: musica
Antworten: 40

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz