Aktuelle Zeit: 18.01.2019, 04:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12.06.2015, 07:41 
Offline
Hilfestellender
Hilfestellender

Registriert: 02.01.2013, 18:02
Beiträge: 318
Vorname: Monika
Nachname: C
MaRita hat geschrieben:
Wie der Ton im Chor ist, lässt die email des Chorleiters ja noch etwas nachempfinden. Ich bin die letzten Wochen schon geringschätzig angesprochen worden, persönlich oder choröffentlich. Der Chorleiter und ein Subalterner haben mehrfach für Lacher während der Chorproben gesorgt, indem sie indirekt auf mich Bezug nahmen,
weil ich auf die Haftungsrisiken einer GbR hingewiesen, die Gründung eines rechtsfähigen Vereins empfohlen und aus aktuellem Anlass auf die vom Deutschen Chorverband angebotenen Gruppenversicherungen aufmerksam gemacht habe.


Ob das vielleicht etwas mit dem Ton Deiner Mail zu tun hat? Den empfinde ich doch als sehr scharf und unfreundlich, er mag vielleicht korrekt sein.

Und was gar nicht geht, ist, private Mails zu veröffentlichen. Ich gehe davon aus, dass kein Einverständnis des Chorleiters vorliegt, die Mail öffentlich zu machen und dann ist das ein absolutes No-Go.

Auch wenn ich verstehen kann, dass Dich die Situation mit den Kopien beunruhigt, ich sehe es nicht als Deine Sache, dort noch groß nachzuhaken, nachdem Du Dich eh entschlossen hast, den Chor zu verlassen. Das macht in der Tat einen unguten Eindruck.

alfredo, unser Publikum mag schon gerne neue Musik. Muss ja nicht neue "klassische" Musik sein ;) Es gibt aber netterweise Komponisten, die ihre Werke gegen kleines Geld für Chöre zur Verfügung stellen.

_________________
Viele Grüße
Monika


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.06.2015, 08:57 
Offline
Hilfestellender
Hilfestellender
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2014, 07:03
Beiträge: 351
Vorname: S
Nachname: S
Holla ho!
Jetzt fühle ich mich gemüßigt, darauf etwas zu antworten ... weil ich ja die letzten Threads mit Opern- und Operettearien eröffnet habe...
Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Für mich nicht viel, oder doch?
Und warum sollte eine Auflistung schöner Opern- und Operettenarien verwerflich sein? Finde ich nicht.
Weil ich den Opern- und Operettenführer vermutlich nicht habe? - Hmm, mal überlegen ...
Ich habe da irgend etwas von Harenberg - glaube ich - aber ich habe da ehrlich gesagt nur einmal kurz hineingeschaut, weil mir das zu langweilig war. Da gibt es sicher im Moment für jeden das richtige Medium ...
Wenn Du, lieber Alfredo, eine Aufstellung gemeinfreier Werke haben möchtest: Feel free! ;)
Unter IMSLP bekommt man das auch für ganz, ganz viele Werke angezeigt.
Aber auch hier sei gesagt, dass man deshalb nicht einfach neue Ausgaben dieser Werke kopieren darf - zumindest nicht immer. Ich bin aber auch keine Expertin, was das anbelangt, da gibt es sicher einige, die das viel besser wissen!

Nun zum Thema zurück, ich meine, daß Komponisten sich auch immer freuen, wenn ihre Werke aufgeführt werden, weil dadurch ja auch ihr potentieller Bekanntheitsgrad steigt. Und wenn es vielen gefallen hat, kaufen die sich ja auch vielleicht die Noten, Melodien werden gesummt, die Werke werden wieder aufgeführt, der Komponist wird in Talkshows eingeladen, interviewt oder whatever.
Und es gibt ja durchaus 'schöne', moderne Kompositionen, wobei 'Gefallen' natürlich immer im Auge des Betrachters liegt.

Anderer Punkt: Bezichtige mal einen Hehler der Hehlerei oder einen Dieb, daß er gestohlen hat!
Meinst du (hier bitte im Sinne von "man" auffassen, ich meine niemanden persönlich ;) ) wirklich, das kommt gut an? Das ist äußerst heikel, da muß man sehr vorsichtig vorgehen. Außerdem werden Dieb oder Hehler idR tausend Ausreden dafür finden ...
Und wir sind ja hier tatsächlich, Gott sei Dank!, nicht im IS, wo Diebstahl mit Handabhacken bestraft wird.
Der Ton macht die Musik, und es wird nicht so heiß gegessen, wie's gekocht wird - um bei den Sprüchen zu bleiben.
Es bleibt natürlich die Frage, inwieweit man selbst unkorrektes Verhalten hier selbst unterstützt oder unterstützen will, und welche Konsequenzen man zieht. Und die kann wohl nur jeder für sich selbst beantworten.

Aber ich würde mir eine persönliche oder sogar choröffentliche geringschätzige Ansprache nicht gefallen lassen wollen. Wenn das schon vor der Email passiert wäre, dann wäre ich da schon längst weg gewesen.
Mich hätte das zwar sehr beschäftigt, da ich wohl in dieser Hinsicht zu viel Harmonie anstrebe, und mich hätte das persönlich sehr belastet und lange Zeit beschäftigt, in der ich ständig überlegt hätte, was ich da wohl falsch gemacht haben könnte, aber manchmal muß man sich auch sagen, dass es an den anderen liegt. Oft gibt es da eingeschworene Cliquen, die einen einfach nicht haben wollen und sich teilweise schon durch die bloße Existenz manch anderer Person angegriffen fühlen.

... da singe ich lieber zu hause im Keller, da soll sich dann beschweren, wer will ... big_lala


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.06.2015, 09:18 
Offline
Hilfestellender
Hilfestellender
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2014, 07:03
Beiträge: 351
Vorname: S
Nachname: S
Na, noch eine Ergänzung zu den Fragen des Chorleiters:
Absicht war ja wohl, den Chor vor Schwierigkeiten zu bewahren und selbst auch vor Nachforderungen von irgendwem geschützt zu sein, getrieben von der Angst, dass unauthorisierte Kopien bei so einer Großveranstaltung auffallen.
Aber auch sonst sollten sich die meisten Sänger Originalnoten leisten können, und ich würde mir auch gern Originalnoten leisten.

Ich glaube, das würde ich dem Chorleiter noch schreiben ...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.06.2015, 11:47 
Offline
Oberratgeber
Oberratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2008, 15:24
Beiträge: 611
alfredo hat geschrieben:
Ja, ja. Vurschrift is Vurschrift.
eben...
Ironie finde ich hier völlig deplaziert.
alfredo hat geschrieben:
Und wieso tritt so ein Chor nicht einer, meines Wissens landesweiten Vereinigung bei, die mit der GEMA ein Pauschalabkommen hat?
gute Frage, aber hier nicht zu beantworten. Es ist auch nicht nur GEMA, sondern hier im speziellen Fall die VG Musikedition

alfredo hat geschrieben:
Und wieso bitte, sollte eine Arbeitskopie illegal sein? Alle Lieder, die auf einem Video für z. B. Classica aufgezeichnet sind, werden vom Begleiter von Arbeitskopien abgespielt und nicht von Originalbüchern.
Arrrrrgh!!!! Manno!!!!
Ich hab hier doch schon so viel dazu geschrieben! Lest Ihr das nicht? Wollt Ihr es nicht verstehen? Oder schreib ich in Swahili? big_haare

Also nochmal: Hängt immer davon ab, ob die jeweilige Schutzfrist abgelaufen ist!!!!!

Wenn die Schutzfrist nicht abgelaufen ist, kann ich Euch nur ans Herz legen, den im Folgenden verlinkten Fragenkatalog von der Seite des Bayerischen Musikrates in full zu lesen!!!

Da steht alles Wissenswerte drin! Formuliert für Jura-Dummies. Entstanden auf der 3. Fachtagung „Ehrenamtliches Engagement im Kulturbereich“ am 6. November 2010 im Bayerischen Landtag.

http://www.musikinbayern.de/admin/download.php?id=569050

Eindeutiger geht's doch nicht!
Allerdings Einschränkung zum Satz
Zitat:
Noten sind „gemeinfrei“, wenn der Komponist mehr als 70 Jahre tot ist und dürfen dann beliebig kopiert werden.
Nicht nur der Komponist muß mehr als 70 Jahre tot sein (also für heuer -2015- 1944 oder früher gestorben sein), sondern das das gilt für alle Miturheber, also auch für Textdichter und eventuellen Bearbeiter (Klavierauszug!!!)

Eindeutiger geht's doch nicht!
Und damit zu den pauschalen Sondervereinbarungen:

Musikschulen: (nur kleinere Werke oder Ausschnitte) 12 € p.a. pro Schüler der Schule (geht nur für alle oder keinen)
Kindergärten: 59 € +7% Mwst p.a.bis 500 Kopien, darüber kostet's mehr
Einrichtungen der Erwachsenenbildung (VHS, Familienbildungsstätten etc.): (nur kleinere Werke oder Ausschnitte) 120€ +7% Mwst p.a. bis 500 Kopien, darüber kostet's mehr
Schulen (nicht Musikschulen!) Sondervereinbarung mit der Kultusministerkonferenz: kleinere Werke (max. 6 Seiten) oder Ausschnitte (nicht mehr als 10% und 20 Seiten) , nicht bearbeitet, nicht verändert und mit Quellenangabe.
Senioren- und Pflegeheime: (Lieder und Liedtexte) je nach Größe der Einrichtung 59 oder 118 € p.a.
Kirchen Gemeindegesang: je nach Gemeindegröße 62,25 bis 950,40 € (+ jeweils 7% Mwst)
Kirchenchöre: niet!! Keine pauschale Sondervereinbarung! Kopieren verboten! (Ausser bei entsprechender Einzelvereinbarung)

Einzelvereinbarungen mit Sängerbund etc.

Das betrifft nur das Notenkopieren (VG Musikedition), nicht die Aufführung: für die ist die GEMA zuständig (anderes bzw. zusätzliches Verwertungsrecht)!

Die Chorverlage (und nicht nur die) haben mittlerweile schon wegen Raubkopien Umsatzeinbrüche um bis zu 60%, was auch einen entsprechenden Verdienstausfall bei Komponisten und Bearbeitern bedeutet. Das verteuert auch alle Neuerscheinungen (was sich auf die Neuerscheinungsrate auswirkt) und für kleine Verlage ist das durchaus auch existenzbedrohend.

_________________
Der Sänger singt am Weiher leise, doch singt er etwas leierweise.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.06.2015, 07:18 
Offline
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2013, 10:37
Beiträge: 127
Vorname: Claire
Nachname: M.
Ich habe diesen Thread gerade gelesen und habe, glaube ich, verstanden, um was es geht. Auf der einen Seite eine Chorsängerin, die sich darüber Gedanken macht, ob der Chor aus legalen Notenmaterial singt. Auf der anderen Seite Leute, die einen Chor ohne Rechtsform gegründet haben und sich wehren, wenn eine Sängerin (eine von 160) schriftlich bohrende Fragen bezüglich der Legalität ihres Tuns stellt.

Ich muss sagen, dass ich hier Silje Recht gebe:
Silje hat geschrieben:
Tut mir leid, MaRita, aber ich finde Deine Mail an den Chorleiter vom Ton her auch sehr "unpassend". Ich frage mich auch, was Du mit diesen Fristsetzungen erreichen wolltest ? Eine Antwort erpressen ? Möchtest Du deren Richter sein, möchtest Du Unrecht aufdecken, sie anschwärzen, um was geht es Dir, falls Du in diesem Chor mitsingen möchtest ?(was sich aber ja wohl nun für dich erledigt hat). Darum, aus "sauberem" Notenmaterial zu singen oder darum, aufzudecken, dass da jemand , bewußt oder unbewußt , einen Fehler gemacht hat ??
Es ist sicherlich berechtigt, nachzufragen, aber warum ist Dir das so wichtig und dominiert, so wie ich es lese, alles und verdirbt dir letzen Endes somit auch irgendwie die Freude, dort mitzusingen ?

Ist es Deine Aufgabe, in diesem Chor für Recht und Ordnung zu sorgen ? Dies sollte ja eigentlich die Aufgabe des Chorleiters sein. Wie und ob er diese Verantwortung wahr nimmt, mußt Du ihm überlassen, und er wird letzten Endes dafür gerade stehen müssen.

LG Silje


Gesetzt den Fall, die Kopien für das Konzert sind illegal und die Illegalität wird aufgedeckt, ist es wirklich denkbar, dass die 160 Leute kollektiv zur Rechenschaft gezogen werden? Wohl kaum. MaRita muss m.E. nicht wirklich Angst haben, innerhalb der nächsten 5 Jahren zur Rechenschaft gezogen zu werden, oder?

Sie hat es auf jeden Fall mit diesem Chor gründlich verdorben und sollte ganz woanders einen Chor ausfindig machen, der ihren Vorstellungen von Korrektheit entspricht (z.B. Vereinsstruktur), und zwar, bevor sie sich dort engagiert.

Nebenbei gesagt ist meine Erfahrung so, dass M. zuallererst ein persönliches Gespräch mit den Chorleiter hätte führen müssen, bevor sie schriftlich die "Kopiererin" und anschließende den CL auf diese Weise angegangen ist. Sobald solche Sachen per Mail ausgefochten werden, kann keine Seite zurück. Der CL empfindet sich als bloßgestellt und muss sich wehren. Der Konflikt eskaliert.
Wenn M. den Chorleiter unter 4 Augen zu der Problematik gefragt hätte, hätte er ihr den Sachverhalt "ehrlich" erklären können und sie hätte ihn dann mündlich warnen können. Dann hätte sie, falls sich der CL mündlich zu dem "Fehler" bekannt hätte, den Chor rechtzeitig verlassen können, ohne so viel Porzellan zu zerschlagen.
Das ist meine Meinung, allerdings sind wir hier alle Außenstehende mit einem nur partiellen Wissen und können die Situation letzten Endes nicht vollends beurteilen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.06.2015, 09:29 
Offline
Hilfestellender
Hilfestellender
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2014, 07:03
Beiträge: 351
Vorname: S
Nachname: S
Hopeful hat geschrieben:
[...] einen Chor ohne Rechtsform gegründet [...]

Einen Zusammenschluß ohne Rechtsform gibt es in Deutschland nicht ;)
Wenn gar nichts weiter vereinbart wurde, ist das Bürgerliche Gesetzbuch anwendbar, es handelt sich also um eine BGB-Gesellschaft oder auch GbR.

Zitat:
§ 709 (1) BGB: "Die Führung der Geschäfte der Gesellschaft steht den Gesellschaftern gemeinschaftlich zu; für jedes Geschäft ist die Zustimmung aller Gesellschafter erforderlich."
§ 710, Satz 1 BGB: "Ist in dem Gesellschaftsvertrag die Führung der Geschäfte einem Gesellschafter oder mehreren Gesellschaftern übertrage, so sind die übrigen Gesellschafter von der Geschäftsführung ausgeschlossen."
§ 716 (1) BGB: "Ein Gesellschafter kann, auch wenn er von der Geschäftsführung ausgeschlossen ist, sich von den Angelegenheiten der Gesellschaft persönlich unterrichten, die Geschäftsbücher und die Papiere der Gesellschaft einsehen und sich aus ihnen eine Übersicht über den Stand des Gesellschaftsvermögens anfertigen."
§ 722 BGB: "Sind die Anteile der Gesellschafter am Gewinn und Verlust nicht bestimmt, so hat jeder Gesellschafter ohne Rücksicht auf die Art und die Größe seines Beitrags einen gleichen Anteil am Gewinn und Verlust."
§ 735 BGB: "Reicht das Gesellschaftsvermögen zur Berichtigung der gemeinschaftlichen Schulden und zur Rückerstattung der Einlagen nicht aus, so haben die Gesellschafter für den Fehlbetrag nach dem Verhältnis aufzukommen, nach welchem sie den Verlust zu tragen haben. Kann von einem Gesellschafter der auf ihn entfallende Beitrag nicht erlangt werden, so haben die übrigen Gesellschafter den Ausfall nach dem gleichen Verhältnis zu tragen."

Soll heißen, bei einer GbR haften alle gemeinschaftlich. So sieht es unser Recht vor.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.06.2015, 14:57 
Offline
Hilfestellender
Hilfestellender
Benutzeravatar

Registriert: 22.02.2007, 09:45
Beiträge: 333
Wohnort: grüne mark
Vorname: s
Nachname: t
Das heißt: Nie etwas unterschreiben. Dann ist man auch nicht Mitglied und Mitzahler.
Gruß
alfredo

_________________
...du holde Kunst, ich danke dir.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.06.2015, 12:11 
Offline
Hilfestellender
Hilfestellender
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2014, 07:03
Beiträge: 351
Vorname: S
Nachname: S
Das stimmt auch wieder nicht.
Teil einer GbR kann man schon durch konkludentes Handeln und mündliche Aussagen werden.

So mußte (zumindest früher) auch ein Mietvertrag nicht schriftlich geschlossen werden ...
Oder auch ein Kaufvertrag - du gehst in eine Bäckerei, sagst, dass du fünf Brötchen möchtest, und bezahlst die Brötchen - alles klar, Kaufvertrag geschlossen!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.06.2015, 16:10 
Offline
Hilfestellender
Hilfestellender
Benutzeravatar

Registriert: 22.02.2007, 09:45
Beiträge: 333
Wohnort: grüne mark
Vorname: s
Nachname: t
Jetzt aber .....!
Mündlich kann man freilich nach wie vor Verträge abschließen.
Dennoch, keinen Ton mehr außerhalb der eigenen vier Wände.
Wir sind belauscht mit Ohr und Blick .....
Heimliche Grüße
a.
big_buegeln

_________________
...du holde Kunst, ich danke dir.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz