Aktuelle Zeit: 19.08.2019, 12:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Konzertkleidung als "Tenorin"
BeitragVerfasst: 17.11.2017, 02:20 
Offline
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei

Registriert: 17.05.2015, 23:10
Beiträge: 180
Vorname: K.
Nachname: F.
Liebe Tenorinnen, welche Konzertkleidung tragt ihr (Kleid/Rock oder Hose)?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Konzertkleidung als "Tenorin"
BeitragVerfasst: 17.11.2017, 19:47 
Offline
Ratgeber
Ratgeber

Registriert: 04.06.2008, 17:25
Beiträge: 594
Da wir bei den Männern stehen, tragen wir natürlich Hosen!

_________________
Das Vergänglichste, wenn es uns wahrhaft berührt,
weckt in uns ein Unvergängliches.

(Friedrich Hebbel)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Konzertkleidung als "Tenorin"
BeitragVerfasst: 19.11.2017, 12:21 
Offline
Hilfestellender
Hilfestellender

Registriert: 02.01.2013, 19:02
Beiträge: 342
Vorname: Monika
Nachname: C
So natürlich finde ich es jetzt wieder nicht.

Ich bin keine ausgesprochene "Tenöse", aber zu den Gelegenheiten, zu denen ich während des Konzerts ausgeholfen habe, habe ich bisher immer einen Rock angehabt. Da bei uns die Tenöre hinten stehen, ist es für mein Empfinden ziemlich egal, ob Rock/Kleid oder Hose, das sieht man doch eh nicht.

Ich trage grundsätzlich Kleidung, in der ich mich wohlfühle zu Auftritten. Und Röcke haben den Vorteil, dass ich drunter wirklich warme Leggins anziehen kann und dann eben noch eine Schicht drüber ist. Bei den kalten Kirchen bei uns absolut von Vorteil.

_________________
Viele Grüße
Monika


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Konzertkleidung als "Tenorin"
BeitragVerfasst: 22.11.2017, 01:21 
Offline
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei

Registriert: 17.05.2015, 23:10
Beiträge: 180
Vorname: K.
Nachname: F.
Stimmt! Man sollte danach auswählne, worin man sich wohlfühlt. Und, wenn man sich im Rock/Kleid unter den Tenor-Männern stehend wohlfühlt, ist es auch OK, denke ich. Danke!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Konzertkleidung als "Tenorin"
BeitragVerfasst: 22.11.2017, 01:23 
Offline
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei

Registriert: 17.05.2015, 23:10
Beiträge: 180
Vorname: K.
Nachname: F.
AK-Kontraalt hat geschrieben:
Da wir bei den Männern stehen, tragen wir natürlich Hosen!


Ich sah im Konzert einen Mann im Alt in Hose stehen. Hätte er dann als Sänger einer (natürlicherweise existenten) Frauenstimmlage einen Kleid/Rock tragen sollen? Schottenröcke werden ja auch von Männern getragen, aber, ob diese konzerttauglich sind?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Konzertkleidung als "Tenorin"
BeitragVerfasst: 23.11.2017, 19:28 
Offline
Oberratgeber
Oberratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2008, 16:24
Beiträge: 641
Ich hab auch schon einen Mann mit Rock (dochdoch! kein Schmäh!) im Tenor erlebt...

wurde ja schon angesprochen, daß es sich danach richten sollte, worin man sich wohlfühlt. Ergänzung: und wie man wahrgenommen werden möchte. Ich würde mich da auch nicht fremdsteuern lassen.

Hab übrigens noch keinen Counter im Rock gesehen (Opernrollen ausgenommen, aber ich glaub, um die geht's grad nicht)Ohne Wertung, just as a matter of fact.

_________________
Der Sänger singt am Weiher leise, doch singt er etwas leierweise.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Konzertkleidung als "Tenorin"
BeitragVerfasst: 27.11.2017, 10:36 
Offline
Ratgeber
Ratgeber

Registriert: 04.06.2008, 17:25
Beiträge: 594
Ein Mann im Rock? Theoretisch natürlich möglich. Aber da er im Alltag keinen Rock trägt, wird er im Konzert gewiss auch keinen tragen. Ich selbst habe schon als Kind keine Röcke gemocht, auch wenn alle gesagt haben dass ich im Rock viel schöner aussehe als in einer Hose. In einer Hose kann man sich viel freier bewegen als im Rock, der einem beispielsweise beim Rennen immer hochfliegt und mit dem man keinen Purzelbaum oder Handstand machen kann. Im Konzert tragen übrigens nahezu ALLE Sängerinnen eine Hose, keinen Rock und auch kein Kleid. Unterschiede gibt es eher in der Oberbekleidung, da tragen Soprane und Alte eher eine Bluse als einen Pullover, sofern die Temperaturen im Kirchenraum dies zulassen.

Zitat von TM-Pestoso: "...daß es sich danach richten sollte, worin man sich wohlfühlt. Ergänzung: und wie man wahrgenommen werden möchte."

Ja, mir ist es in der Tat wichtig, als TENOR wahrgenommen zu werden und nicht als Sopran, hinter dem wir Tenöre im Konzert stehen.

_________________
Das Vergänglichste, wenn es uns wahrhaft berührt,
weckt in uns ein Unvergängliches.

(Friedrich Hebbel)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Konzertkleidung als "Tenorin"
BeitragVerfasst: 28.11.2017, 01:31 
Offline
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei

Registriert: 17.05.2015, 23:10
Beiträge: 180
Vorname: K.
Nachname: F.
AK-Kontraalt hat geschrieben:
...Ja, mir ist es in der Tat wichtig, als TENOR wahrgenommen zu werden und nicht als Sopran, hinter dem wir Tenöre im Konzert stehen.


Du möchtest als Tenor wahrgenommen werden, obwohl Du Kontraalt bist? Als Frau ist man kein Tenor, sondern ein Kontraalt, die Tenorlage singt. Ich möchte nicht als Tenor (oder "Tenorin") wahrgenommen werden, da Tenor keine Frauenstimmlage ist, sondern als Kontraalt, also sehr tiefer Alt. Das mit den Stimmlagenbezeichnungen kennst Du doch auch. Daher setzte ich "Tenorin" auch in Anführungszeichen. Es gibt auch "Tenorinnen", die im besten Fall Mezzo sind und unten klanglos hauchen. Wer wirklich mit Kraft bis c oder sogar tiefer singen kann, ist wohl eher wirklich Kontraalt oder tiefer Alt. Wo die Überschneidungen zwischen Kontraalt und tiefem Alt sind, kann ich nicht diskutieren, da ich das nicht weiß.
Inklusive Reserveterz sollte auch ein normaler Alt, der in der Literatur bis g oder f singen können muß, bis e oder d singen, ohne, daß man das gleich als Kontraalt bezeichnet. Als "Tenorin", die bis c singen können muß, hätte man also einen Stimmumfang bis A und läge somit noch einmal tiefer als tiefer Alt. Ich kenne selbst ein paar "Tenorsängerinenn", die nur bis e mit Ach und Krach singen, aber darauf pochen, im Tenor zu singen. d ist gut, e vielleicht auch schon knapp, wenn man Alt singt, für Tenor reicht das nicht. Das sind dann die Frauen, die man in der Tenorgruppe nicht hört, da sie normale oder im besten Fall etwas tiefere Altstimmen haben, aber keine Kontraaltstimmen.

Aber vielleicht sollte uns Kontraalte auch einmal die Höhe interessieren. Diesbezüglich fand ich jedoch leider noch keine passende Lehrkraft. Vielleicht gehe ich erneut auf die Suche. Vielleicht ließe sich die Höhe doch auch trainieren.

Ich singe in der Tenorgruppe sowohl in Hose als auch im Rock, wie es mir spontan und abhängig von der Temperatur lieber ist, aber ich schließe Röcke nicht aus, da ich als Frau gerne Röcke trage.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Konzertkleidung als "Tenorin"
BeitragVerfasst: 28.11.2017, 17:15 
Offline
Ratgeber
Ratgeber

Registriert: 04.06.2008, 17:25
Beiträge: 594
Liebe Contraalta,

da verwechselst Du jetzt zwei Dinge:

1. Man ist Tenor weil man eine Tenorstimme hat (als Mann)

oder

2. man ist Tenor weil man Tenor singt und dies wiederum, weil man eine dem Tenor-Umfang entsprechende Stimmlage hat (sowohl als Mann als auch als Frau).

Im Chor ist es absolut egal ob ich Tenor oder Kontraalt bin, de facto ist da beides das selbe. Ich singe in der Tenor-Chorgruppe, und DAS soll wahrgenommen werden, DAS ist mir wichtig und DARUM geht es.

big_kaffee

_________________
Das Vergänglichste, wenn es uns wahrhaft berührt,
weckt in uns ein Unvergängliches.

(Friedrich Hebbel)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Konzertkleidung als "Tenorin"
BeitragVerfasst: 29.11.2017, 00:22 
Offline
Hilfestellender
Hilfestellender

Registriert: 02.01.2013, 19:02
Beiträge: 342
Vorname: Monika
Nachname: C
AK-Kontraalt hat geschrieben:
Im Chor ist es absolut egal ob ich Tenor oder Kontraalt bin, de facto ist da beides das selbe. Ich singe in der Tenor-Chorgruppe, und DAS soll wahrgenommen werden, DAS ist mir wichtig und DARUM geht es.

Und wozu brauchst Du dazu eine Hose? Singen findet doch zu einem relativ großen Teil mit dem Mund statt, Körperanbindung mal außen vor gelassen?

Mir ist es ehrlich gesagt ziemlich wurst, ob im Publikum wahrgenommen wird, dass ich als Alt/Sopran/Tenor unterwegs bin. Ich stehe am liebsten auf der Grenze zwischen den Stimmen, so dass ich unauffällig wechseln kann, wenn es sein muss. Wichtig ist doch das Gesamtergebnis.
Wenn ich dann im Tenor die tiefen Töne nicht so laut singe, ok, dafür sind doch die Männer da. Dafür poliere ich die Höhen etwas auf. Als Tenorin würde ich mich übrigens nicht bezeichnen, auch nicht, wenn ich im Tenor stehe :) Ich bin Alt, vielleicht Mezzo, das ist mir relativ egal. Ich singe das, was die Stimme hergibt und mir gefällt.

_________________
Viele Grüße
Monika


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Konzertkleidung als "Tenorin"
BeitragVerfasst: 29.11.2017, 18:05 
Offline
Oberratgeber
Oberratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2008, 16:24
Beiträge: 641
AK-Kontraalt hat geschrieben:
Ein Mann im Rock? Theoretisch natürlich möglich. Aber da er im Alltag keinen Rock trägt, wird er im Konzert gewiss auch keinen tragen.

Woher weißt Du das?
Der hat auch im Alltag Rock getragen (bzw. trägt)

_________________
Der Sänger singt am Weiher leise, doch singt er etwas leierweise.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Konzertkleidung als "Tenorin"
BeitragVerfasst: 12.12.2017, 10:51 
Offline

Registriert: 12.12.2017, 10:17
Beiträge: 4
Vorname: Irina
Nachname: Launhardt
Ich singe in einem Renaissance-/Mittelalter-Chor in passender Gewandung. Wir Mädels tragen da schöne maßgeschneiderte Mittelalter-Kleider im Sommer - warme Samtkleider im Winter. Da wir meist sowieso in 2 Reihen stehen, stehen die "Tenörinnen" links außen - und der Alt in 2 Reihen rechts außen und es fällt gar nicht auf wer in welcher Stimmlage singt.

Außerdem gibt es in der alten Musik ganz oft 5 - 6-stimmige Sätze in denen der Tenor 2-stimmig ist. Bei uns teilt er sich dann halt in "Frauen"-Tenor und "Männer"-Tenor. Da kommen wir doch im Samtkleid gut an :)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Konzertkleidung als "Tenorin"
BeitragVerfasst: 16.12.2017, 18:53 
Offline
junges Mitglied
junges Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 14.04.2015, 14:58
Beiträge: 29
Vorname: Brit
Nachname: B.
Bei uns darf man tragen was man möchte als Frau, egal ob Alt oder Sopran, hauptsache es ist schwarz. Das finde ich ist eine wunderbare Regelung! Durch das Schwarz wirkt es einheitlich, aber einen gewissen Spielraum für die individuellen Vorlieben gibt es trotzdem.
Allerdings haben wir auch keine Frauen im Tenor, ich vermute das würde unser Kantor auch nicht wollen...

Liebe Grüße!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Konzertkleidung als "Tenorin"
BeitragVerfasst: 16.12.2017, 20:51 
Offline
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei

Registriert: 17.05.2015, 23:10
Beiträge: 180
Vorname: K.
Nachname: F.
Zwiebackd hat geschrieben:
Ich singe in einem Renaissance-/Mittelalter-Chor in passender Gewandung. Wir Mädels tragen da schöne maßgeschneiderte Mittelalter-Kleider im Sommer - warme Samtkleider im Winter. Da wir meist sowieso in 2 Reihen stehen, stehen die "Tenörinnen" links außen - und der Alt in 2 Reihen rechts außen und es fällt gar nicht auf wer in welcher Stimmlage singt.

Außerdem gibt es in der alten Musik ganz oft 5 - 6-stimmige Sätze in denen der Tenor 2-stimmig ist. Bei uns teilt er sich dann halt in "Frauen"-Tenor und "Männer"-Tenor. Da kommen wir doch im Samtkleid gut an :)



Der "Frauen-Tenor" ist dann der hohe Tenor, denke ich, ja? Und der "Männer-Tenor" der tiefe Tenor? Die Chöre, die ich kenne, nehmen Frauen, wenn sie Tenor singen dürfen, ausschließlich in den hohen Tenor, da die Höhe besser ist als die der meisten männlichen Tenorsänger.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Konzertkleidung als "Tenorin"
BeitragVerfasst: 21.12.2017, 12:01 
Offline

Registriert: 12.12.2017, 10:17
Beiträge: 4
Vorname: Irina
Nachname: Launhardt
contraalta hat geschrieben:

Der "Frauen-Tenor" ist dann der hohe Tenor, denke ich, ja? Und der "Männer-Tenor" der tiefe Tenor? Die Chöre, die ich kenne, nehmen Frauen, wenn sie Tenor singen dürfen, ausschließlich in den hohen Tenor, da die Höhe besser ist als die der meisten männlichen Tenorsänger.


So ist es! In der alten Musik, die oft 5 oder 6stimmig gesetzt ist, gibt es oft eine sehr tiefe Alt- oder eine hohe Tenorstimme. Das kommt uns "Tenörinnen" natürlich entgegen und ist unsere sogenannte "Sahne-Lage" :) Wobei man bei uns grundsätzlich flexibel sein muss. Bis auf 1. Sopran und 2. Bass habe ich schon fast alles mal gesungen :)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Konzertkleidung als "Tenorin"
BeitragVerfasst: 06.01.2018, 19:03 
Offline
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei

Registriert: 17.05.2015, 23:10
Beiträge: 180
Vorname: K.
Nachname: F.
Zwiebackd hat geschrieben:
contraalta hat geschrieben:

Der "Frauen-Tenor" ist dann der hohe Tenor, denke ich, ja? Und der "Männer-Tenor" der tiefe Tenor? Die Chöre, die ich kenne, nehmen Frauen, wenn sie Tenor singen dürfen, ausschließlich in den hohen Tenor, da die Höhe besser ist als die der meisten männlichen Tenorsänger.


So ist es! In der alten Musik, die oft 5 oder 6stimmig gesetzt ist, gibt es oft eine sehr tiefe Alt- oder eine hohe Tenorstimme. Das kommt uns "Tenörinnen" natürlich entgegen und ist unsere sogenannte "Sahne-Lage" :) Wobei man bei uns grundsätzlich flexibel sein muss. Bis auf 1. Sopran und 2. Bass habe ich schon fast alles mal gesungen :)


Hahaha! Ich sang auch bereits Baß 1. Wie tief ging es denn hinunter, als Du Baß 1 sangst?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

César Franck "Les Béatitudes" in Hameln
Forum: Chor
Autor: Ännchen
Antworten: 0
Lied- und Oratoriengesang weniger "anspruchsvoll"?
Forum: Stimme
Autor: AK-Kontraalt
Antworten: 11
Humperdinck "Sandmann"
Forum: Literatur
Autor: Anonymous
Antworten: 4
Probleme mit "alten Hasen"
Forum: Allgemeines
Autor: AndreasHL
Antworten: 10
Suchen noch Sänger für "Dido and Aneas" von Purcell
Forum: Konzerte
Autor: Mama2009
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz