Aktuelle Zeit: 17.06.2019, 08:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Höhen und Tiefen
BeitragVerfasst: 23.11.2012, 13:34 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 15.05.2012, 08:30
Beiträge: 58
Vorname: Andreas
Nachname: Simon
Hallo,

ich singe ja Bass. Entweder tief und kräftig, oder hoch und leise. Das ärgert mich, denn ein Chorfreund mit Sangesausbildung kann in jeder Stimmlage kräftig singen. Was ich auch können möchte.

Unsere Gesangstherapeutin hat mir gesagt, ich solle jeden Tag ein Volkslied laut singen, das würde die Stimme stärken. Gibt es noch andere Möglichkeiten für den Hausgebrauch, oder soll ich Stunden bei einem Gesangslehrer oder unserer Therapeutin nehmen ?

Ach, ich wünschte, ich könnte im Chor einmal so loslegen und singen, wie ich es von Natur aus kann. Da würde ich den halben Chor übertönen, kein Problem.

Gruss

Andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Höhen und Tiefen
BeitragVerfasst: 23.11.2012, 14:41 
Offline
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei

Registriert: 15.08.2012, 10:40
Beiträge: 135
Vorname: D.
Nachname: L.
AndreasHL hat geschrieben:
Hallo,

ich singe ja Bass. Entweder tief und kräftig, oder hoch und leise. Das ärgert mich, denn ein Chorfreund mit Sangesausbildung kann in jeder Stimmlage kräftig singen. Was ich auch können möchte.


Hier kann ich nur raten, es dem Chorfreunde gleichzutun....
AndreasHL hat geschrieben:
Unsere Gesangstherapeutin hat mir gesagt, ich solle jeden Tag ein Volkslied laut singen, das würde die Stimme stärken. Gibt es noch andere Möglichkeiten für den Hausgebrauch, oder soll ich Stunden bei einem Gesangslehrer oder unserer Therapeutin nehmen ?


Meistens singst du dich hierbei jedoch eher heiser, wenn du ohne Anleitung druflosmachst. Das Stimmorgan ist empfindlich. Besser wäre der gesangslehrer.

AndreasHL hat geschrieben:
Ach, ich wünschte, ich könnte im Chor einmal so loslegen und singen, wie ich es von Natur aus kann. Da würde ich den halben Chor übertönen, kein Problem.


Kommt darauf an, wo deine Prioritäten liegen:-). Gutes Singen oder Beliebtheitsgrad. Ich habe mich auch für die sportlichere Alternative entschieden, habe aber sämtlichen Konzertchören vorsorglich den Rücken gekehrt.

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Höhen und Tiefen
BeitragVerfasst: 23.11.2012, 17:51 
Offline
Moderatorenanwärter
Moderatorenanwärter
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2006, 00:14
Beiträge: 1356
Wohnort: Wiesbaden *31.01.
Vorname: F.
Nachname: L.
Plädiere ebenfalls für den Unterricht. Singen ist, wie Dola andeutet, Sport und die Stimme bzw. die Stimm-Muskulatur muss behutsam (!) aufgebaut werden. Es erwartet ja auch niemand von einem untrainierten Menschen, dass er sofort Marathon läuft. :n137:

LG

Octaviane

_________________
„Die Verpflegungslage ist für den Kulturmenschen eigentlich das Wichtigste.“
(T. Fontane)

"When you have that perfect match between voice, personality, repertoire and style, art happens" (Anonym)

http://www.sopranodrama.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Höhen und Tiefen
BeitragVerfasst: 23.11.2012, 18:32 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.04.2011, 17:22
Beiträge: 83
Vorname: *.
Nachname: *.
Meine Empfehlung ist ebenfalls die Stimme mit einem guten Gesangslehrer auszubilden.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass meine jetzigen "Baustellen" der Stimme daher kommen, dass ich versucht habe, etwas selber zu erreichen. Hier ging es um die "simple" Sache, einen "hohen" Ton farblich so in die Melodie einzubinden, dass er nicht mehr herausstach. Tja, das war ziemlich zu Beginn meines Unterrichts und - vom Ehrgeiz angetrieben haushalt__005.gif - habe ich geübt und geübt. Eingebunden war er schließlich - mit viel Druck auf der Stimme. Dieses Muster verfolgt mich seit 2 Jahren und es holt mich beim Singen und sprechen immer schnell wieder ein. Muss Dir natürlich nicht passieren, aber über Druck auf der Stimme kann man schon scheinbar (!!) dem Klang näherkommen, den man haben möchte. Und das mag die Stimme nicht dauerhaft.

Außerdem wirst Du überrascht sein, was der Unterricht noch so alles aus Deiner Stimme herausholt!

Viel Erfolg!

Raupe

_________________
"Musik ist die Kurzschrift des Gefühls."

(Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Musicalsongs fuer hohen Sopran
Forum: Oper, Operetten, Musical
Autor: Anonymous
Antworten: 4
Cornettina aus dem hohen Norden
Forum: Glückwünsche
Autor: musica
Antworten: 6
Cornettina aus dem hohen Norden
Forum: Glückwünsche
Autor: alfredo
Antworten: 0
Cornettina aus dem hohen Norden
Forum: Glückwünsche
Autor: musica
Antworten: 3
Harald aus dem hohen Norden
Forum: Glückwünsche
Autor: musica
Antworten: 10

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz