Aktuelle Zeit: 18.06.2019, 07:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hilfe, treffe den Ton nicht !!
BeitragVerfasst: 14.06.2012, 18:02 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2011, 15:23
Beiträge: 61
Wohnort: Marl
Vorname: Martina
Nachname: R.
Hallo liebe Forumsmitglieder !

Ich bin total verzweifelt ! Ich habe seit Mitte Januar wegen einer schweren Erkrankung einer meiner Töchter nicht mehr singen können, somit auch keinen GU. Jetzt geht es mit ihr wieder aufwärts, und ich habe wieder mit dem Singen angefangen und wieder richtig Spaß daran. Nun habe ich von meinem GL das Lied "Dank, sei dir Herr" von Händel zum Einstudieren bekommen und treffe dabei das ganz normale a als Anfangston nicht,wenn ich mir nicht diesen Ton auf dem Klavier anspiele. Ich kann mir den einfach nicht merken. Im Stück selber treffe ich den Ton. Ich verstehe die Welt nicht mehr. Komme mir vor als hätte ich einen Knoten im Ohr. Mittlerweile habe ich den Eindruck nichts klappt mehr. Könnt ihr mir sagen, was mit mir los ist ??? big_cry big_cry
Für eure Antworten bin ich euch sehr dankbar

LG Hopsidrolli

_________________
Das wahre Glück besteht nicht in dem, was man empfängt, sondern in dem, was man gibt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe, treffe den Ton nicht !!
BeitragVerfasst: 14.06.2012, 18:48 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.04.2011, 17:22
Beiträge: 83
Vorname: *.
Nachname: *.
Liebe Hopsidrolli,

ich habe noch nicht ganz verstanden, was Du meinst.

Wie meinst Du das, dass Du den Ton am Anfang Dir nicht merken kannst? Findest Du ihn nicht von ganz alleine? Oder kannst Du ihn nicht sauber abnehmen? Stimmt Deine Intonation im Stück nicht und somit landest Du beim Wiederholen des Stückes woanders, so dass Dein Anfangston nicht das a' wird?

Intonationsprobleme sind in der Regel Technikprobleme soweit ich weiß. Das passiert halt manchmal und kann mit dem GL leicht behoben werden.

Ohne Stimmgabel, Klavier o. ä. treffe ich auch nicht immer den Anfangston. Diese Hilfe finde ich mehr als legitim :).

Ich bin mir sicher, dass alles wieder in nächster Zeit klappt. Es braucht wieder etwas Übung, Geduld und Entspannung der Situation (so war es zumindest bei mir immer).

Liebe Grüße

Raupe :92

_________________
"Musik ist die Kurzschrift des Gefühls."

(Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe, treffe den Ton nicht !!
BeitragVerfasst: 14.06.2012, 19:07 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2011, 15:23
Beiträge: 61
Wohnort: Marl
Vorname: Martina
Nachname: R.
Liebe Raupe !
Ich meine, daß ich, wenn ich mit meinem Einsatz beginnen soll, einfach den Anfangston nicht richtig intonieren kann. Ich liege entweder einen halben Ton höher oder tiefer. Der GL spielt das Intro und dann stehe ich da und suche nach dem richtigen Ton. Spielt er z.B. den Ton an, kann ich ohne Probleme diesen Ton klar und deutlich intonieren.Nur, wenn ich alleine den Ton anstimmen soll, geht das nicht. Ich weiß nicht ,wie ich das sonst erklären soll. Ich hoffe, das es jetzt etwas verständlicher war.

LG Hopsidrolli

_________________
Das wahre Glück besteht nicht in dem, was man empfängt, sondern in dem, was man gibt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe, treffe den Ton nicht !!
BeitragVerfasst: 14.06.2012, 19:18 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.04.2011, 17:22
Beiträge: 83
Vorname: *.
Nachname: *.
Liebe Hopsidrolli,

ja, jetzt weiß ich, was Du meinst! :)

Das ist mir auch schon passiert, wenn ich Stücke neu geübt habe.

Mir hat bisher immer geholfen:
- Anfangston in den Intronoten heraussuchen (hast Du die dabei?), wenn der Ton kommt: merken; meistens kommt der kurz vor Einsatz vor
- Intervallsprung üben zum letzten Ton vom Intro zu Deinem Anfangston (Kuck-Kuck, Ta-tü usw.)
- Stimmgabel benutzen (bei einem a' ja besonders einfach)
- das Stück oft auf einer Aufnahme oft anhören, dann bekommt man ein Gefühl für die Stimmung des Stückes.

Wenn Du das sonst konntest, klappt es jetzt auch wieder - nur etwas Geduld!

Liebe Grüße

Raupe

_________________
"Musik ist die Kurzschrift des Gefühls."

(Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe, treffe den Ton nicht !!
BeitragVerfasst: 15.06.2012, 09:04 
Offline
Oberratgeber
Oberratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2008, 16:24
Beiträge: 638
Raupe hat geschrieben:
- das Stück oft auf einer Aufnahme oft anhören,

und MITSINGEN.... :mrgreen

(funktioniert auch bei abweichender Stimmung/Tonart - weil: das Vorspiel hat dann auch 'ne andere Tonlage, und die Höhe des Anfangstons ist ja relativ dazu.)

_________________
Der Sänger singt am Weiher leise, doch singt er etwas leierweise.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe, treffe den Ton nicht !!
BeitragVerfasst: 15.06.2012, 09:55 
Offline
Ratgeber
Ratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2011, 18:25
Beiträge: 545
Vorname: Dietmar
Nachname: Vollmert
Ich schon wieder : " Dank sei Dir, Herr " stammt nicht von Händel, sondern von von einem Herrn namens Ochs, der sich mit gekonnten Imitaten im 20. JH. hervorgetan hat. Immerhin, Kompliment : klingt wie Händel !

Ciao. Ospite big_ok


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe, treffe den Ton nicht !!
BeitragVerfasst: 16.06.2012, 01:03 
Offline
hat sich schon eingelebt
hat sich schon eingelebt
Benutzeravatar

Registriert: 29.09.2007, 23:59
Beiträge: 256
Wohnort: Hardheim / Odw.
Vorname: Manfred
Nachname: Troll
Hallo Hopsidrolli99,

ich kenne dieses Phänomen auch und auch ich kann das dann nur durch immer wieder singen und hören in den Griff bekommen; besonders bei Stücken die man nicht so intus hat, weill man sie vielleicht schon lange nicht mehr gesungen oder gehört hat....

Versuche auch Deinen zurückliegenden Stress einfach da zu lassen wo er nun hingehört: es ist vorbei!... schau nach vorne und nimm Dir die Zeit, die Du brauchst; Du wirst das sicherlich schaffen - keine Bange! Manchmal macht die Seele einem vor, dass man etwas nicht kann, weil man aus der Übung ist....aber das Stimmt nicht....wer einmal Radfahren gelernt hat, verlernt es auch auch nicht mehr auch wenn der/diejenige lange Zeit nicht mehr radelte....In diesem Sinne: viel Spass beim Einstudieren! big_bye

und berichte bitte!
Mir gefällt das Lied ungemein und ich wünsche Dir viel Erfolg und Freude damit big_engel ...

und zu ospide 's Bemerkung bezügl.des Komponisten hier ein informativer Link:

http://eppendorferliederfreunde.de/typo ... php?id=592

_________________
Liebe Grüße...und:

nur weiter, denn nur weiter ! - Mein treuer Wanderstab.

Manne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe, treffe den Ton nicht !!
BeitragVerfasst: 16.06.2012, 09:03 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2011, 15:23
Beiträge: 61
Wohnort: Marl
Vorname: Martina
Nachname: R.
Hallo !

Ich danke Euch für Eure Antworten und werde mich mal wieder "erden" und die Sache versuchen ganz ruhig anzugehen. Ich habe mir eine Stimmgabel mit besagtem Ton ausgeliehen und werde damit arbeiten, um den Ton in den Kopf zu bekommen.

LG Hopsidrolli big_bye

_________________
Das wahre Glück besteht nicht in dem, was man empfängt, sondern in dem, was man gibt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe, treffe den Ton nicht !!
BeitragVerfasst: 20.06.2012, 14:42 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 01:00
Beiträge: 3485
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
ospite hat geschrieben:
Ich schon wieder : " Dank sei Dir, Herr " stammt nicht von Händel, sondern von von einem Herrn namens Ochs, der sich mit gekonnten Imitaten im 20. JH. hervorgetan hat. Immerhin, Kompliment : klingt wie Händel !

Ciao. Ospite big_ok


Meine Originalnoten stehen für Händel, "herausgegeben von Siegfried Ochs",

Die Urheberschaft des Stückes ist allerdings unter Musikwissenschaftlern umstritten. Übermittelt wurde das Stück als Alt-Arioso aus einer "Cantata con stromenti" und wird auch so in Händel-Werkverzeichnissen gelistet. Händel-Experten sind mehrheitlich der Auffassung, dass dieses Stück nicht von Händel ist sondern eine viel spätere Komposition, die Händel untergeschoben wurde (sowas wurde z.B. deshalb nicht selten gerne gemacht, weil sich so Stücke natürlich viel besser verkauften). Das Stück taucht erst im frühen 20. Jahrhundert (!) in Deutschland auf. Martin Staehelin hat über diese "Fälschung" vor ca 15 Jahren einen wissenschaftlichen Aufsatz verfasst. Im Gegensatz zu manchen Kantaten, die JS Bach zugeschrieben wurden, und die heute den Zusatz tragen: "Unbekannter Komponist, JS Bach zugeschrieben", weil diese Kantaten eben nach langer Zeit traditionell mit dem Namen Bach verbunden sind, wird das Arioso "Dank sei dir, Herr" weiterhin als Händel-Komposition verkauft, im wahrsten Sinne des Wortes! ;-))

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe, treffe den Ton nicht !!
BeitragVerfasst: 20.06.2012, 14:50 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 01:00
Beiträge: 3485
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Hallo Hopsidrolli,

Du musst vom Beginn des Vorspiels hören und mitgehen und wenn dein Einsatz kommt, ihn dir vorher vorstellen, vorbereitet sein, nicht im letzten Augenblick einsetzen wollen, das klappt nie.
Das ist ähnlich wie mit der Atmung beim Einsatz, nicht erst dann atmen, wenn der Einsatz da ist.

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe, treffe den Ton nicht !!
BeitragVerfasst: 02.07.2012, 22:00 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2011, 15:23
Beiträge: 61
Wohnort: Marl
Vorname: Martina
Nachname: R.
Hallo !

Wollte nur berichte, daß der Knoten im Kopf geplatzt ist und ich das Lied sehr gut vortragen konnte. Ich war mit mir zufrieden. Ich hatte wohl in letzter Zeit etwas zu viel um die Ohren und das hatte mich wohl total blockiert.
Vielen lieben Dank nochmals und allen denen, die in Hammelburg mitmachen, wünsche ich viel Spaß.
Hätte Euch gerne kennengelernt, ging nur leider terminlich nicht.

Lg Martina big_herz

_________________
Das wahre Glück besteht nicht in dem, was man empfängt, sondern in dem, was man gibt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Hilfe - ich mache mir Sorgen!
Forum: Gesundheit
Autor: Octaviane
Antworten: 21
Erste Bühnenprobe - und ich singe total falsch! Hilfe!
Forum: Stimme
Autor: Anonymous
Antworten: 7
Hilfe beim Editieren
Forum: Moderatorenteam
Autor: Anonymous
Antworten: 5
An die Tieftönerinnen: Hilfe ;-(
Forum: Stimme
Autor: Anonymous
Antworten: 5
Bin neu und brauch auch schon Hilfe :)
Forum: Neue User
Autor: Anonymous
Antworten: 16

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz