Aktuelle Zeit: 23.08.2019, 02:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gesangssolist im Jugendalter
BeitragVerfasst: 26.11.2008, 09:38 
Benutzeravatar
http://de.youtube.com/watch?v=igDlY8BSNx0&feature=email

Liebe Sängerinnen und Sänger,

hört euch doch einmal diese silberklare, locker-leichte Knabenstimme an! - Da steckt doch Zukunft drin, finde ich! Was meint ihr?

Sangesfreudige Grüße,

vox clara :hund


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangssolist im Jugendalter
BeitragVerfasst: 26.11.2008, 10:48 
Offline
nicht mehr zu rettender
nicht mehr zu rettender
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2006, 11:07
Beiträge: 922
Wohnort: Zwischenstop in Westafrika *20.1.
Vorname: I.
Nachname: K.
Tja, gerade "Zukunft" haben diese Knabenstimmen nun leider nicht.

Irgendwann werden sie von der Mutation eingeholt... früher oder später....

Liebe Grüsse sendet Casta

_________________
La chance d'avoir du talent ne suffit pas ; il faut encore le talent d'avoir de la chance.
Hector Berlioz


Zuletzt geändert von LaCastafiore am 26.11.2008, 16:11, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangssolist im Jugendalter
BeitragVerfasst: 26.11.2008, 11:49 
Offline
Forum süchtiger
Forum süchtiger
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2008, 17:00
Beiträge: 881
Wohnort: Idar-Oberstein
Hallo vox clara
Ich finde das auch schön schön. Und wenn ich solche Aufnahmen höre werde ich sehr melancholisch, denn ich hatte früher als Knabe eine ähnlich klingende Stimme. Leider ist sie durch verschiedene Umstände nie ausgebildet worden. Heute steht den Kinder, die Welt offen-und das freut mich.
Viele Grüße
Joachim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangssolist im Jugendalter
BeitragVerfasst: 26.11.2008, 12:34 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 01:00
Beiträge: 3491
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Tut mir leid, aber mir gefällt das überhaupt nicht. Solche Literatur von einem Kind, noch nicht mal Jugendlichen, gesungen. Es fehlt ja praktisch alles, die Interpretation, Textverständlichkeit wenn man das Stück nicht kennt, Aussprache, die Glaubwürdigkeit eines Knaben mit dem Inhalt des Stückes.

Knabenstimmen sind sehr schön, gefallen mir besser als Mädchen in dem Alter, doch sie sollten Literatur singen, die man ihnen auch abnimmt.

LG

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangssolist im Jugendalter
BeitragVerfasst: 26.11.2008, 13:30 
Benutzeravatar
Es ist klar, dass die Knaben durch die Mutation nicht die SängerINNEN von morgen sein werden.
Dieser Knabe scheint aber mit seinen mittlerweile 18 Jahren noch immer im Bereich des Gesangs aktiv zu sein. So steht es zumindest geschrieben.

Vielleicht gefällt dir diese Interpretation besser, liebe Musica?

http://de.youtube.com/watch?v=5QN9yyW8b ... re=related

oder diese?

http://de.youtube.com/watch?v=pcydeoSpp ... re=related

oder diese?

http://de.youtube.com/watch?v=L3z-HzDeH ... re=related

Nun, "de gustibus non est disputandum"

Liebe Grüße,

vox clara :hund

P.S.Ich wollte keinen Konkurrenten hier hinein bringen. - Mir gefallen die Knabenstimmen aber sehr gut! - Die Interpretation hätte bei obigem Knaben deutlicher sein sollen, das stimmt!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangssolist im Jugendalter
BeitragVerfasst: 26.11.2008, 13:54 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 01:00
Beiträge: 3491
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
vox clara hat geschrieben:
P.S.Ich wollte keinen Konkurrenten hier hinein bringen. - Mir gefallen die Knabenstimmen aber sehr gut! - Die Interpretation hätte bei obigem Knaben deutlicher sein sollen, das stimmt!


Es geht nicht um Konkurrenz, wie kommst du darauf? Mir gefallen Knabenstimmen auch sehr gut, doch wie schon gesagt, nicht in dieser Literatur.

Alle bekannten Knabenchöre singen wunderschön, auch diejenigen, die solistisch singen, daran besteht kein Zweifel, wenn sie nicht zur Literatur greifen, denen sie noch nicht gewachsen sind, wie hier z.B. Mahler, es passt einfach nicht.

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangssolist im Jugendalter
BeitragVerfasst: 26.11.2008, 14:40 
Benutzeravatar
Wenn ich den Knaben neben den Damen höre : natürlich ist seine Stimme klarer, heller, aber wie soll ich es beschreiben ? Ich glaube am ehesten trifft der Ausdruck "seelenlos". Der Knabe singt, aber er interpretiert nicht, er zeigt seine schöne Stimme, kann aber das Gefühl des Liedes nicht rüberbringen. Wahrscheinlich ist es wie musika sagt : er ist mit dem Lied schlichtweg interpretatorisch überfordert.

Grüße
Uralt


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangssolist im Jugendalter
BeitragVerfasst: 26.11.2008, 20:54 
Benutzeravatar
Nujn, nachdem ich endlich Gelegenheit hatte, reinzuhören (soweit einige blöde Hänger in Youtube das zugelassen haben), gebe ich hierzu auch meinen Senf ab.

Das erste ist, dass diese Knabenstimme eine der wenigen ist, die mir gefällt. Nachdem ich das Lied, außer, dass mir die Melodie von irgendwann hören bisschen was sagt, überhaupt nicht kenne und der Junge leider - oder hier womöglich zum Glück - keinerlei Text wahrnehmen lässt, hielt ich das Stück für etwas ganz anderes, als es ist, nämlich für eine Barockarie.

Dass man ein Mahlerlied so interpretieren kann und der Unkundige das authentisch finden kann, finde ich bemerkenswert (o.k., der Titel stand drüber, schon von daher kann es nicht Barock sein, aber trotzdem!)

Die Ladies konnte ich zu meinem Ärgernis (Sch..Technik) nur bedingt abspielen, aber zweifellos war natürlich zu erkennen, dass hier die erforderliche Reife (und vor allem Verständlichkeit) dahintersteckt. So will Liedinterpretation auch gehört werden, klar.

Da ich aber eine gewisse Schwäche für interpretatorische Experimente habe und absolut keine Assoziationen mit diesem Lied verbinde, sehe ich den Gesang des Jungen wegen seines Wohlklangs und unter ausschließlicher Gewichtung des rein musikalischen Aspekts positiv. Ich kann mir allerdings bei Stücken, mit denen ich viel verbinde, vorstellen, dass meine Toleranz auch an Grenzen stoßen würde.

Trotzdem: Kunst und Interpretation sind frei und allemal ansprechend, wenn der Interpret seine Sache beherrscht. Soweit ein kleiner Exkurs zu den Hintergründen von Musikrezeption.

Ein grundlegender Unterschied zwischen Jungen- und Mädchenstimme vor der Mutation erschließt sich mir, ehrlich gesagt, nicht, wobei man wohl berücksichtigen muss, dass Mädchen stimmlich nicht annähernd so stark gefördert werden wie Buben. Man wird wohl immer noch nur selten auf ähnlich geschultem Level Vergleiche anstellen können. Somit ist naturgemäß ein Tölzer Chorknabe einem Mädchen, dass allenfalls Platz in irgendeinem Schulkinderchor findet ohne Stimmbildung etc., voraus. M. E. ist der Unterschied eher soziokulturell begründet.

Jedoch: Ein wenig holen sie auf, z. B. die Mädels aus dem Mädchenchor Hannover, die eine entsprechende Förderung erhalten. Diese Stimmen unterscheiden sich m. E. tendenziell in der Qualität nicht von den Knaben. Inzwischen gibt es auch schon andere Projekte dieser Art.

Das "Überleben" der Knabensoprane ist ja bekanntlich kurz und ich kenne einige, die nach der Mutation nicht mehr auf dem Stand anknüpfen können. Vielleicht sollte man auch schon deswegen die Mädchen besser ins Boot holen, weil ihre Stimmen ohne große Unterbrechung weiterentwickelt werden können.

LG

dola


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangssolist im Jugendalter
BeitragVerfasst: 30.11.2008, 12:30 
Benutzeravatar
Schöne Diskussion, der ich mich nicht entziehen kann.

Liebe Belcantos,

auch ich hab mir, neugierig wie ich bin, die Youtube-Beispiele angehört und ich finde, alle bisherigen Äußerungen haben eine gewisse Berechtigung. Ganz so streng wie Musika hätte ich nicht geurteilt, aber sie trifft den Kern. Hier gilt es, ein gewiss großes Talent in die richtigen Bahnen zu bringen und mit altersmäßig passenden Interpretationen reifen zu lassen. Mahler ist hier trotz des verlockenden Titels (noch) fehl am Platze.

Dolas erwähnte "Reife" bei den Damen Damrau, Popp und Troyanos könnte bei Ersterer auch als überspannt, bei Letzterer als überreif bezeichnet werden. Beide Künstlerinnen kenne ich mit überzeugenderen Leistungen. Lediglich Frau Popp, die ich während ihrer Münchener Zeit noch persönlich erleben durfte, trifft hier Mahlers Seelenachse einigermaßen genau.

Als Fazit könnte ich mir vorstellen, daß der Knabe, falls er inzwischen nicht schon im Stimmbruch ist, als wunderschöner Tannhäuser-Hirte, als ersten Knabe, als Knabensopran im Elias u.a. besetzt werden könnte. Immer jedoch mit dem Augenmaß, jede Überforderung zu vermeiden. Er heißt übrigens Daumants Kalnins.

:n99:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangssolist im Jugendalter
BeitragVerfasst: 01.12.2008, 11:32 
Benutzeravatar
http://de.youtube.com/watch?v=vPTZDYL94n8 :respekt

Wie gefällt euch dieses Duett, liebe Amateur- und Profisänger?

Ich finde, es ist sehr kultiviert gesungen, besonders im Vergleich zu den anderen Duetten dieses Titels.

Bin gespannt auf eure Meinungen.

Mit adventlichen Grüßen,

vox clara :hund


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangssolist im Jugendalter
BeitragVerfasst: 01.12.2008, 11:37 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 01:00
Beiträge: 3491
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Hallo vox clara,

nette Stimmen aus dem Gloria von Vivaldi, leider sind die Endungen sehr abgehackt, das Ganze hört sich sehr unruhig an, etwas gehetzt, obwohl das Tempo richtig ist.

Liebe Grüße

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangssolist im Jugendalter
BeitragVerfasst: 01.12.2008, 12:07 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005, 19:26
Beiträge: 1224
Wohnort: Starnberg/London *21.12.
Vorname: A
Nachname: N
Tut mir leid, ich finde es nicht besonders schön. Unsauber gesungen und viele gesangstechnische Mängel, besonders von dem Jungen, der rechts steht.

LG Silje

_________________
...Letztlich ist Gesang ein in Klang gegossenes Gebet -
--------------------------- -----------------------------

www.angelikasopran.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangssolist im Jugendalter
BeitragVerfasst: 01.12.2008, 13:21 
Benutzeravatar
Es mag ja alles richtig sein, was ihr gehört habt, Musika und Silje.
Berücksichtigt man allerdings die Umstände, unter denen die Aufnahme gemacht worden ist, dann scheint es mir eine insgesamt gute gesangliche Leistung zu sein.
Ich habe noch kein "perfektes" Konzert erlebt. Dafür ist eine Live-Aufnahme doch allzu menschlich mit Fehlern versehen, denke ich. Dazu sollte man nicht vergessen, dass hier zwei Kinder singen.
Nur unter Berücksichtigung dieser beiden genannten Aspekte finde ich die Aufnahme gut.
Eine Studioaufnahme mit zwei erwachsenen, ausgebildeten Singstimmen würde ich mit anderen Maßstäben messen. Ist klar!

vox clara :hund


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangssolist im Jugendalter
BeitragVerfasst: 01.12.2008, 13:42 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 01:00
Beiträge: 3491
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
hallo vox clara,

von der Technik mal abgesehen, kann nicht perfekt sein in dem Alter. Doch auch diese Jungs bekommen Einzelunterricht in diesem Chor, da sollten die groben Unzulänglichkeiten eigentlich ausgemerzt sein, wie das Verschlucken der Endungen. Dieser Chor wird geschult und ihre Stimmen sind sehr schön, doch auch bei Konzertmitschnitten ist dieser Makel, der nichts mit live zu tun hat, leider da.

Niemand ist perfekt, vor allen Dingen wenn es live ist, doch ich denke, auch wenn es eine Aufnahme wär, würden diese Sprachprobleme da sein, dessen bin ich mir sicher.

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangssolist im Jugendalter
BeitragVerfasst: 06.12.2008, 15:23 
Benutzeravatar
http://de.youtube.com/watch?v=VNXPUZfHQPo

Wie kommt dieses "Laudamus te" in euren Ohren an, liebe Gesangsprofis?

Ist in meinem Ohr besser angekommen, als das der Kinder. - Aber dafür sind es ja Kinder!

Wünsche einen schönen 2. Advent,

vox clara g_xmas02 g_xmas02


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangssolist im Jugendalter
BeitragVerfasst: 06.12.2008, 15:43 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 01:00
Beiträge: 3491
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Hallo vox clara,

ja, das ist schon was anderes und gefällt mir viel besser. Die Dirigentin ist sehr sympathisch, erstaunlich was die Japaner oder Koreaner so alles können.

Sehr schön.

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangssolist im Jugendalter
BeitragVerfasst: 06.12.2008, 20:00 
Benutzeravatar
Eben gut präpariert, die Leutchen.

Mir sind richtige Frauenstimmen eh lieber.

LG
dola


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangssolist im Jugendalter
BeitragVerfasst: 07.12.2008, 18:13 
Benutzeravatar
dola hat geschrieben:

Mir sind richtige Frauenstimmen eh lieber.

LG
dola


...als falsche? Mir auch! :pfeif:

Oder welchen Vergleich wolltest Du ziehen, Dola?

:005


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangssolist im Jugendalter
BeitragVerfasst: 11.12.2008, 23:28 
Benutzeravatar
http://de.youtube.com/watch?v=WX83BSR0mug&NR=1

Hört euch doch einmal das "Kerle" da an, liebe Belcantisten! - Im jugendlichen Alter ist er zwar nicht mehr, aber dennoch mag ich seine Stimme gar sehr!

vox clara g_xmas02 g_xmas02


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangssolist im Jugendalter
BeitragVerfasst: 12.12.2008, 11:10 
Benutzeravatar
Ah, danke für den link, ein wunderbarer Sopranist, der Alte Musik exzellent zu interpretieren weiß und die Stimme ... toll ! :n171:

Liebe Grüße
Uralt


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz