Aktuelle Zeit: 17.11.2019, 19:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.01.2007, 12:51 
Benutzeravatar
als pianist kann man "depressive" stücke besser ausdrücken, wo man grade dann diese stimmung am besten fühlen kann. ist es nicht so ähnlich mit dem singen, dass man dann einfach supergut traurige oder melancholische lieder/arien singen kann??


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.01.2007, 13:00 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 00:00
Beiträge: 3496
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Hallo Gregor,

ich denke, es ist egal ob Pianist oder Sänger. Meine Mutter, auch Sängerin, hat im Leben sehr viel mitmachen müssen. Wenn sie mal sehr down war, setzte sie sich ans Klavier und sang. Es half ihr, sie sang sich alles von der Seele.
Jeder Mensch ist anders. Ich bin ein sehr gefühlsbetonter Mensch und es fällt mir schwer im depressiven Zustand zu singen. Anders ist es, wenn ich traurig bin, wenn Gefühle mein Innerstes aufwühlen, dann singe ich wirklich traurige Lieder die mich dann aber auch zum Weinen bringen, aber letztendlich meine Traurigkeit löst.
Man sagte mir immer nach, dass ich sehr gefühlvoll singe, besonders im geistlichen Bereich. Ich glaube, wenn ein Mensch ein warmes Herz hat, kann er das nach außen im Lied zeigen. Es gibt "kalte" Menschen, sie können noch so schöne Stimmen haben, ihre Interpretation bleibt kalt.

Liebe Grüsse

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.01.2007, 18:25 
Benutzeravatar
Ich denke, dass man da vielleicht etwas mehr differenzieren sollte.

In einer depressiven Phase könnte ich kaum singen, da geht es mir so wie Musika. Depression sollte man besser schnell überwinden - durch Ablenkung jedweder Art, da sie uns nicht klar denken, handeln und schon gar nicht einwandfrei singen läßt.

Dagegen versuche ich, wo es paßt, mich einer melancholischen Stimmung hinzugeben, z. B. bei den Arien "E la solita storia", "Pouqoui me reveiller" oder anderen melancholischen Stücken, mich also quasi der Welt entrückt in die Situation des jeweiligen Menschen zu versetzen.


Ciao :n168: Principe


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz