Aktuelle Zeit: 13.11.2019, 19:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: "Verjuengung des Sprechapparates"
BeitragVerfasst: 29.06.2007, 18:44 
Benutzeravatar
Gruess Euch

Heute war ein weiterer sehr interessanter Artikel in der SZ
Er ist leider nicht in der Internetausgabe, so habe ich ihn eingescant und soweit wie moeglich lesbar gemacht.
So interessant der Artikel allerdings ist, es wird das grosse Risiko dieser Operation angesprochen. Wie es genau aussieht, fehlt leider in der Diagnose......

Have fun

Robin


PS.: habe versucht den gescanten Artikel hier her zu setzen, ging leider nicht, nun also der Artikel direkt im Anschluss und ohne Bildsche....



Aus der SZ 29.6.2007 Seite 11

Wenn die Stimme nicht mehr stimmt

Krächzen, Fiepsen, Heiserkeit – wer mit den Jahren anders klingt als bisher, kann den Sprechapparat nun operativ verjüngen lassen


Sabine, Hoffmann
Noch vor drei Jahren klang ihre Stimme so alt, dass sich Kerstin Späth, 41, ..kaum mehr traute, den Mund aufzumachen. Damals fühlte sich die Chefsekretärin aus Beelitz bei Potsdam nicht wie Ende dreißig, sondern wie. sechzig. Das machte ihr zu schaffen, denn in ihrem Job muss sie ständig telefonieren - im Schnitt alle fünf Minuten ein neues Gespräch. Eigentlich kein Problem. Wäre da nur nicht diese Stimme. Sie klang nicht charmant und einnehmend, sondern brüchig und männlich- tief. So als wäre ..Kerstin Späth (alle Namen von Betroffenen geändert) nicht Chefsekretärin einer Großbäckerei mit
110 Angestellten, sondern Barfrau in einer Hafenspelunke. Sie fühlte sich alt und hässlich. Immer mehr zog sie sich zurück, igelte sich in ihrer Wohnung ein, horte Musik, grübelte. Einladungen von Freunden sagte
sie grundsätzlich ab, genauso Familienfeiern oder Geburtstage. Zu groß war die Angst, dass jemand fragen konnte: Was ist denn mit deiner Stimme los? Die klingt ja so alt! - Das weiß ich auch nicht, hatte sie dann antworten müssen: Sie wird eben immer dunkler. Dass Wassereinlagerungen in den Stimmlippen, umgangssprachlich auch Stimmbänder genannt, die Ursache dafür waren, wusste sie damals nicht. Das erfuhr sie erst, nachdem der Chef ihr eine Visitenkarte in die Hand gedruckt hatte: Praxis für Stimmheilkunde und Stimmchirurgie. In den USA ist das Stimmlifting nach Face- und Intimlifting inzwischen der neueste Trend. Mehrere tausend Menschen lassen sich dort jedes Jahr ihre Stimme verjungen. Und der Jugendwahn nimmt dabei teilweise absurde Dimensionen an: So empfehlen amerikanische Schönheitschirurgen ihren Patienten zum Facelift gleich ein .Antiaging der Stimme getreu dem Motto: Was nutzt es Ihnen, wenn Sie mehrere tausend Dollar hinblättern, urn die Nase von Halle Berry und die Lippen von Angelina Jolie zu bekommen, aber ihre Stimme klingt wie die von Joe Cocker?
"In Deutschland sind es eher medizinische Gründe wie etwa die Lähmung einer Stimmlippe, die Menschen zu solch einem Eingriff bewegen", sagt Andreas Neumann, leitender Oberarzt an der Universitätsklinik
für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und Kopf- und Halschirurgie am St. Elisabeth Hospital in Bochum.
"Eine Entwicklung wie in den USA ist momentan nicht zu befürchten. Davor
kann ich auch nur warnen, denn durch eine Stimmlippenoperation lassen sich psychische Probleme nicht lösen." Auch Markus Hess, Direkt8r del' Poliklinik für
Hör-, Stimm- und Sprachheilkunde in Hamburg, ist zurückha1tend.”Grundsaetzlich
würde ich solch eine' Operation nur empfehlen, wenn es einen medizinischen Anlass gibt", sagt er . "Aus rein ästhetischen Gründen würde ich davon abraten, dazu ist das Risiko zu hoch."
Berlin, ein eleganter Altbau in der Nahe
des Kurfuerstendamms. Hinter einem schweren Holztisch sitzt Gerrit Wohlt und erklärt: ,,Immer mehr Deutsche lassen sich die Stimme verjüngen, um wieder vital und jugendlich zu klingen."
Wohlt ist einer der ersten .Ärzte hierzulande, der diese Operation durchführt. Seine Patienten sind Chefsekretärinnen wie Kerstin Späth,. Kindergärtnerinnen, Lehrer oder Manager und Juristen, die ihre
Vorträge sonst nur noch flüstern könnten. Großmütter, die ihren Enkeln wieder vorlesen und mit ihnen singen wollen. Und Frauen, die am Telefon nicht ständig mit "Herr Muller" angesprochen werden wollen. Manche der Patientinnen klingen tief, andere sprechen heiser oder rau. Viele Männer wiederum haben
eine dünne, hohe Greisenstimme. Es sind Probleme, die sich im ersten Moment vielleicht noch lächerlich und übertrieben anhören. Tatsächlich sind sie aber für den Einzelnen oft so schwerwiegend, dass er darunter leidet.




Ein Flüstern, dünn und kraftlos
"Das sind traurige Lebensgeschichten, die ich zu hören bekomme", sagt Wohlt. "Häufig kommen Frauen in meine Praxis und erzählen ganz verzweifelt, dass sie eine Ehekrise haben und ihr Mann sich von ihnen distanziert, weil sie wie ein Kerl klingen:". Andere würden am Arbeitsplatz wegen ihrer Stimme gemobbt. Meistens seien es partnerschaftliche Probleme, emotionale Gründe oder die Sorge um den Job; die Frauen zu ihm' 'i.' führten; bei den Männern stecke oftmals der Wunsch nach mehr Vitalitat dahinter - manchmal auch eine jüngere Frau.
Auch bei Walter Herbig, 78, aus Frankfurt, hat die Partnerin die Initiative ergriffen. Im November vergangenen Jahres schleppte ihn seine Ehefrau Monika, 56,in die Arztpraxis nach Berlin und sagte: "Die Stimme meines Mannes ist eine Katastrophe!" Seit dem Herbst des Vorjahres sprach Walter Herbig nicht mehr tief und voll wie früher, sondern krächzte dünn und kraftlos. Ein Alterungsprozess, der das Leben beider mühsam machte. Unterhielten sie sich, musste sich Monika Herbig genau konzentrieren,
um die Worte ihres Mannes zu verstehen. Waren sie zu einer groesseren Feier eingeladen, bei der mehrere Leute durcheinander redeten und der Geräuschpegel lauter war, musste die Gattin den Dolmetscher spielen: Ihr Mann flüsterte ihr das, was er sagen wollte, ins Ohr - und sie sprach es dann laut aus. "Das war extrem anstrengend und ermüdend", erinnert sie sich. Beide waren frustriert, traurig und genervt. Im vergangenen Herbst hielt Monika Herbig es nicht mehr aus und recherchierte im Internet, bis sie die 'Lösung fand: Stimmverjuengung.
Gerrit Wohlt arbeitet nach zwei verschiedenen Methoden, die abhängig von der Stimmproblematik sind: "Handelt es sich um eine altersbruechige und dünne Stimme, dann liegt eine so genannte Schlussschwaeche der Stimmlippen vor",
sagt der Arzt. "Die Muskulatur bildet sich so weit zurück, dass sie beim Zusammenfuehren
nicht mehr vollständig schließen." So entsteht ein Spalt, durch den I Luft entweicht - der Betroffene klingt
heiser. "Das ist eine Alterserscheinung und kann ab dem 60. Lebensjahr beginnen", sagt Wohlt. Damit die Stimme wieder einen vollen Klang bekommt, werden die Stimmlippen mit Bauchfett unterfuttert und der Spalt so geschlossen.

Entzündungen durch Rauchen
Anders ist das bei Frauen, die viel rauchen. Oftmals leiden sie schon ab dem 40. Lebensjahr unter so genannten Stimmlippen -Ödemen- ihre Stimmlippen haben die Form von Wassersaecken. Ursache hierfür ist, dass jahrelanges Rauchen zu einer chronischen Entzündung der Stimmlippen führt. Das Gewebe reagiert mit Umbauvorgaengen, Wasser sammelt sich an. "Wenn das Stimmlippenvolumen vermehrt ist, also mehr Masse schwingen muss, ist aufgrund der akustischen Gesetze der Ton tiefer", sagt Wohlt. Durch die Operation werden die Stimmlippen gestrafft.
Wie bei Kerstin Spath. Als sie einen Tag nach der Operation im Juni 2004 wieder sprach, hatte sie plötzlich die Tonlage, die sie sich immer gewünscht hatte.,,Im Büro bin ich als Erstes zum Anrufbeantworter
gerannt, um meine alte Stimme endgültig zu löschen."


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.06.2007, 19:20 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 00:00
Beiträge: 3496
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Hallo Robin,

interessanter Artikel, heute läßt sich ja aller ersetzen. Sollte ich mal überlegen, so einige Jährchen zurück, wäre nicht schlecht....

Doch im Ernst, es ist doch so, wenn nichts krankhaftes vorliegt, sollte man sich schon überlegen, ob man so etwas macht. Aber heute ist ja alles machbar...Wahnsinn.

Liebe Grüsse

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.06.2007, 20:36 
Benutzeravatar
hallo,

wir leben schon in einer echt perversen zeit.
erst tun die leute alles, um sich ihren körper kaputt zu machen (z.b. jahrelang qualmen wie ein schlot oder saufen oder stundenlang in der sonne oder im solarium braten oder ähnlichen schwachsinn) und dann soll der chirurg das (natürlich von der krankenkasse bezahlt) wieder in ordnung bringen.
wenn alle leute auch nur ein bißchen gesünder leben würden, vernünftiger auto fahren usw. usw. wären die krankenkassenbeiträge nur halb so hoch wie jetzt.

abgesehen davon sind operationen an den stimmbändern keineswegs ohne risiko. es kann dabei auch durchaus zu irreparablen schädigungen kommen und man klingt schlimmer als vorher.

wer einigemaßen gesund lebt und sowohl beim sprechen als auch beim singen eine gute und stimmschonende technik benutzt, hat fast immer auch im alter eine gutklingende stimme.

liebe grüße
kaja


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.06.2007, 21:11 
Benutzeravatar
Na, gut zu wissen... :lol:

Wenn es bei mir einmal so weit wäre, hätte ich wenigstens das nötige Bauchfett für den Eingriff... :bravo:

Nein, im Ernst jetzt: ich gebe Kaja vollkommen recht!

Lg
C.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.06.2007, 21:56 
Benutzeravatar
Sagt mal, Leute, geht´s noch????? :roll: :deppenalarm

Der Irrsinn kennt keine Grenzen. Solche Nachrichten sind auf jeden Fall ein Grund, sich in der nächsten Hafenkneipe sinnlos zu besaufen, denn das hält die Stimme wenigstens ordentlich tief. :n8: :sauf: :n1:
Der Onkel Doktor, der einem danach etwa an die Stimme wollte, würde mit seiner eigenen Gesundheit spielen!!! :n180: :n69:

Uralt kommt bestimmt mit!!!! :tanzen

Prost,

dola
(traumaresistent gegenüber telefonischer Verwechslung mit einem Herrn)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.06.2007, 22:54 
Benutzeravatar
Hallo
Was sich menschen so alles einfallen lassen, um jünger zu sein - widerlich!
Meine schwiegermama musste sich an der Stimme operieren lassen (sie hatte da Dinge drauf und das war nicht gutartig)
Und das ist etwas schief gelaufen. (Die Gefahren sind echt enorm!) Sie kann jetzt nur noch flüstern!
Mit ein bisschen Atem- und Stimmtrainig kommen leise Töne heraus, aber das wars!
Wenn ich mir vorstelle, dass manche Menschen sowas freiwillig machen werde ich echt irgendwie böse.
Von dem, was Kaja zu der Krankenkasse sagt, mal ganz zu schweigen...

Liebe Grüße
Evil Bonita


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.06.2007, 10:20 
Benutzeravatar
Na super. Wieder was wo man dran rumschnippeln lassen kann. Können die Menschen eigentlich auch endlich mal wieder aufhören, der Natur ins Handwerk zu pfuschen? Wenn jemand krank ist - okay. Aber bloß weil man der Meinung ist, die Stimme passt nicht zum geliefteten Hintern? Tut mir leid, aber diesen Leuten wünsche ich, dass es schiefgeht.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.06.2007, 14:38 
Benutzeravatar
dola hat geschrieben:
Der Onkel Doktor, der einem danach etwa an die Stimme wollte, würde mit seiner eigenen Gesundheit spielen!!! :n180: :n69:

Uralt kommt bestimmt mit!!!! :tanzen

Prost,

dola
(traumaresistent gegenüber telefonischer Verwechslung mit einem Herrn)


Na klar ! :tanzen :tanzen

Liebe Grüße
Uralt
(die nix hält von so einer Art der Rundumerneuerung)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

"Schöne Müllerin" - trotz "o schon wieder"... :-) )
Forum: Konzerte
Autor: ruediger
Antworten: 15
Gesangskurs "Singen aus der Mitte" 29.März bis 2.April 2016
Forum: Workshop, Meisterkurse
Autor: Amethyst
Antworten: 1
Humperdinck "Sandmann"
Forum: Literatur
Autor: Anonymous
Antworten: 4
Mein erster "versuchter" Operngesang :) (ohne Hörb
Forum: Stimme
Autor: Anonymous
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz