Aktuelle Zeit: 24.04.2019, 02:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: "Sommerstimme" und "Winterstimme"
BeitragVerfasst: 29.05.2009, 12:40 
Offline
Ratgeber
Ratgeber

Registriert: 04.06.2008, 17:25
Beiträge: 580
Liebe Sangesfreunde,

wir alle kennen das ja, dass wir stimmlich in sehr unterschiedlicher Verfassung sein können und dass dies u. a. buchstäblich von der Tages-Form abhängt.

Nun beobachte ich bei mir auch Variationen nicht nur im Tages- sondern auch im Jahreslauf: Im Sommerhalbjahr scheint meine Stimme eine etwas höhere Tessitur zu haben - damit meine ich, die Wohlfühllage liegt etwas höher, während ich im Winterhalbjahr besser in die tiefe Lage hinunter komme und dann auch überhaupt weiter hinunter singen kann.

Dass Lichtdauer und Lichtstärke direkten Einfluss auf die seelische Verfassung haben ist allgemein bekannt. Interessant zu erfahren wäre nun ob dies auch auf die Stimme zutrifft. Oder ist die Stimme nur deshalb "höher" weil man allgemein besser drauf ist? big_sonnen

Sonnige Grüße,
AK-Kontraalt

_________________
Das Vergänglichste, wenn es uns wahrhaft berührt,
weckt in uns ein Unvergängliches.

(Friedrich Hebbel)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.05.2009, 16:18 
Offline
Forum süchtiger
Forum süchtiger
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2008, 17:00
Beiträge: 881
Wohnort: Idar-Oberstein
Liebe AK- Kontraalt
Ich habe vielleicht nicht genügend Erfahrung, aber allein gesprochen, fühle ich mich im Sommer, bei angenehmen Temperaturen wohler und mit diesem Wohlgefühl auch stimmlich besser.Es ist vielleicht mehr Freude dabei.
Für viele ist der Winter, eine Art Kreativitäts Bremse. Weil sich viele eben im Winter nicht recht wohl fühlen.
Das das Licht, die Helligkeit, positiven Einfluss auf unser Verhalten hat, hat wohl schon jeder persönlich gespürt.
Viele Grüße
Joachim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.05.2009, 20:08 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005, 19:26
Beiträge: 1224
Wohnort: Starnberg/London *21.12.
Vorname: A
Nachname: N
Ich denke mal, dass rein organisch weder Sommer noch Winter einen Einfluss auf die Stimmbänder haben. Vielleicht ist im Winter die Luft etwas trockener und man muß die Stimme mehr "ölen". Insofern kommen nur die bereits erwähnten psychischen Faktoren in Betracht, die die Stimme beeinflussen könnten. Aber abgesehen davon sollte man sich von nichts beeinflussen lassen und am Nordkap genau so gut singen können, wie am Kap der Guten Hoffnung..

LG Silje

_________________
...Letztlich ist Gesang ein in Klang gegossenes Gebet -
--------------------------- -----------------------------

www.angelikasopran.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Die Partie des Hoffmann aus "Hoffmanns Erzählungen"
Forum: Oper, Operetten, Musical
Autor: Anonymous
Antworten: 24
Lieder aus "Christinas Stube"
Forum: Konzerte
Autor: Uralt
Antworten: 1
Haydn "Benedictus"
Forum: Oratorium und Lied
Autor: Anonymous
Antworten: 12
Eine neue "Alte"
Forum: Neue User
Autor: Mezzo-Alt
Antworten: 12

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz