Aktuelle Zeit: 21.11.2019, 02:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 29.05.2019, 15:36 
Offline
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei

Registriert: 24.12.2009, 20:47
Beiträge: 108
Vorname: Hilde
Nachname: Maurer
Habe dzt seit 6 Jahreneine sehr liebe GL - leider hat sie zuwenig Zeit- es waren schon 6 Monate und 4 Monate zwischen den Gesangsstunden und im Durchschnitt nur 1 Stunde im Monat.Würde bei einer anderen GL ev.nur Interpretation machen wollen- dazu war nie Zeit(dzt.pro Semester5 Arien beim Konzert) Habe eine bekannte(Koloratur) Sängerin schon angerufen und nach dem 10.6. soll ich nochmals anrufen.Obwohl ich schon 27 jahre singe und bei den Konzerten nie mehr nervös bin habe ich doch etwas Bammel.Es begleitet ein Professor und ich habe ja nur bisher in VHS Kursen gesungen.Habe dzt keiner Stimmprobleme und kann weiterhin schwierige hohe Koloraturen singen-Weiß aber nicht wie das geht wenn ich nervös bin.Diese GL ist wesentlich älter als ich- das ist mir schon recht- aber wahrscheinlich viel kritischer als meine dztGL.In den ersten Jahrten versuchte ich Nervosität mit tropfen zu mildern _ dann waren aber Töne falsch.Vielleicht muß ich doch mit einem Mißerfolg rechnen-es gibt wenig gute GL in Wien.
Hilde45


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.05.2019, 10:33 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 00:00
Beiträge: 3497
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Hallo Hilde24,

auch bekannte Größen kochen nur mit Wasser. Wenn die Dame gut unterrichtet, kann sie auch beim Vorsingen die Nervosität der Sängerin abschätzen, sie weiß worauf es ankommt und das reicht vollkommen aus. Doch es kommt nicht immer auf den Bekanntheitswert der Sänger an, das heißt nicht, dass sie auch gut unterrichtet. Oft sind "normale" Gesangspädagogen besser als irgendwelche Professoren, die viel Geld kosten.

Aber bitte keine Mittelchen vor dem Vorsingen nehmen, wenn du schon so lange singst, kannst du mit gutem Selbstbewusstsein vorsingen gehen und musst dich nicht verstecken. Zeig Größe und Haltung.

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.05.2019, 16:25 
Offline
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei

Registriert: 24.12.2009, 20:47
Beiträge: 108
Vorname: Hilde
Nachname: Maurer
Hallo Musica

Habe soeben von meiner Korr erfahren daß man mit mindestens 200 Euro pro Stunde rechnen muß bei einer bekannten nSängerin. ist mir viel zu teuerBeim Telefonat mit der Sängerin wirkte sie genervt und nervös.
Muß halt weitersuchen irgendwie eine zweite GL finden.Meine GL hat wieder abgesagt für 4 Wochen.
Hilde45


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.05.2019, 21:08 
Offline
Oberratgeber
Oberratgeber

Registriert: 04.06.2008, 16:25
Beiträge: 612
200 Euro für EINE Gesangstunde???

Das klingt eher nach dem Honorar für einen Workshop als für GU. Diese Dame braucht wahrscheinlich gar keine Schüler.
Ich hatte erst den Gedanken ob dieser Betrag versehentlich noch in österreichischen Schillingen angegeben wurde, aber da käme in Euro umgerechnet ein Preis heraus für den es nicht mal eine halbe Unterrichtsstunde gäbe.

Was macht denn Deine derzeitige GLn noch so alles "nebenher" außer Unterrichten, dass sie nur so selten und so unregelmäßig GU anbieten kann?

_________________
Das Vergänglichste, wenn es uns wahrhaft berührt,
weckt in uns ein Unvergängliches.

(Friedrich Hebbel)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.06.2019, 20:35 
Offline
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei

Registriert: 24.12.2009, 20:47
Beiträge: 108
Vorname: Hilde
Nachname: Maurer
Hallo
Meine GL betreut stimmlich einen Chor- singt selber oft und dürfte wirklich viele Schüler haben.Sie ist bereits in Pension und braucht auch nicht mehr soviel Stunden geben.Außerdem hat sie eine eine Wohnung auf einer Urlauberinsel wo sie öfter länger wohnt.Meine Korr kennt viele Hochschulstudenten.Schon in Schillingzeiten zahlten die Studenten für eine Stunde bei sehr bekannten Sängern oder Musikprofessoren in Schilling 1200 bis 1300- Sie können dann im Lebenslauf anführen, bei welchen berühmten Sängern oder Musikern sie studiert haben- auch wenn es ganz wenige Stunden waren .Das alles wußte ich auch nicht, obwohl eine Tochter von mir auf der Hochschule für Musik Wien studiert hat.
LG Hilde


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.06.2019, 22:24 
Offline
Oberratgeber
Oberratgeber

Registriert: 04.06.2008, 16:25
Beiträge: 612
Damit man eine Vorstellung davon bekommt wie viel 1200 ÖS (später noch ATS abgekürzt) waren: Der Umrechnungskurs von ÖS zu DM betrug fast genau 7:1. Demnach wären 1200 ÖS ca. 170 DM gewesen. Der Umrechnungskurs von DM zu Euro beträgt ungefähr 2:1, somit ergibt sich ein grober Orientierungswert von 85 Euro. Ein ziemlich stolzer Preis für EINE Unterrichtsstunde! Das ist bei "normalen" GL das Honorar für einen ganzen Monat, wenn man jeweils 30 Minuten Unterricht hat. Wieso "brauchen" bekannte Sänger eigentlich so hohe Unterrichtshonorare?

_________________
Das Vergänglichste, wenn es uns wahrhaft berührt,
weckt in uns ein Unvergängliches.

(Friedrich Hebbel)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.06.2019, 22:35 
Offline
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei

Registriert: 24.12.2009, 20:47
Beiträge: 108
Vorname: Hilde
Nachname: Maurer
Sie kriegens halt und nehmen es gerne.Ich fragte mein Korr. warum man, wenn man auf die 90 zugeht überhaupt noch unterrichten will-sie weiß es auch nicht.
Hilde45


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.09.2019, 08:35 
Offline
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei

Registriert: 24.12.2009, 20:47
Beiträge: 108
Vorname: Hilde
Nachname: Maurer
Nun habe ich es doch gewagt - ist aber nicht einfach

Am 13 9.war ich bei Ihr.Sie ist ganz anders als ich dachte sehr menschlich überhaupt nicht eingebildet.Gerade deshalb traf es mich umso mehr als sie nach dem Einsingen (e 3 und g3) sehr emotional reagierte und fast vorwurfsvoll fragte warum ich mit denn mit der Stimme nicht Gesang studiert habe.Weil meine Mutter eine große Mezzostimme hatte und ich immer diese hohe Stimme.dachte immer die Stimme sei zu hoch.Meine Mutter hätte gern studiert war aber finanziell nicht möglich.Ich war 5 jahre in einer Musikschule Ballett und dort wäre auch Gesangsunterricht gewesen.blöd war ich daß ich das nicht damals mit 18 Jahren gemacht sondern Wettkampfsport um ja nicht in Konkurrenz mit der Mutter zu kommen.Dieses Gefühl der Eifersucht war mit schlagartig bewußt.die folgende Arie war sehr fehlerhaft obwohl ich sie vorher bei meiner Korr ohne Probleme sang.
Einmal sagte die GL "Schatzi warum bist net früher zu mir kommen" tja warum weil ich dachte sie nimmt nur Studenten von der Hochschule.Leider darf man nicht auf Kasette aufnehmen- das ist ein großes Problem weil ich seit 27 Jahren mit den Kasetten der Gesangsstunden übe.
Weiß noch nicht wies weitergeht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.09.2019, 19:52 
Offline

Registriert: 25.08.2019, 13:44
Beiträge: 6
Vorname: Kristina
Nachname: Barth
Liebe Hilde,

als ich den Lebenslauf von Nathalie Stutzmann gelesen habe, war da etwas sehr ähnliches, nur anders rum. Ihre Mutter war eine bekannte Sopranistin, und sie war als Jugentliche verzweifelt, weil sie im Vergleich zu ihrer Mutter eine "viel zu dunkle" Stimme hatte... im Endeffekt ist Musik ihr Leben geworden und sie ist vor allem als Sängerin bekannt geworden, gerade für ihre seltene und schöne Contralto Stimme, die viele als "zart-bitter" bezeichnet haben.

Also, in das Jugendalter kann man zwar nicht zurück, aber es ist doch wunderschön dass du die Möglichkeit hast seit 27 Jahren zu singen, auch aufzutreten und kannst dir eben auch den teueren GU leisten. Kein schlechterer Lebenslauf, und vor allem - du kannst SINGEN! Juhu!

Ich bewundere dich für deine Koloraturen und g''', alles Gute und das wichtigste - viel Spaß beim Singen!

Liebe Grüße,
Kristina


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

ständiges Vorsingen, kein Vertrauen zum eigenen Lehrer?
Forum: Stimme
Autor: musica
Antworten: 17
Vorsingen. Wie stellt man sich vor?
Forum: Allgemeines
Autor: Anonymous
Antworten: 6
Vorsingen bzw. Bewerbung in fremden Chören?
Forum: Chor
Autor: Anonymous
Antworten: 1
Vorsingen
Forum: Allgemeines
Autor: musica
Antworten: 4
Helft Ihr einer Tenöse, oder in der Tiefe Volumen erreichen
Forum: Stimme
Autor: Susi73
Antworten: 24

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz