Aktuelle Zeit: 14.11.2019, 08:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lampenfieberambulanz
BeitragVerfasst: 18.05.2011, 09:22 
Offline
Moderatorenanwärter
Moderatorenanwärter
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2006, 23:14
Beiträge: 1356
Wohnort: Wiesbaden *31.01.
Vorname: F.
Nachname: L.
Ihr Lieben,

über ein anderes Forum habe ich von diesem interessanten Link erfahren:

http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/43680/Bonn_Uniklinik_gruendet_Lampenfieber-Ambulanz_fuer_Musiker.htm

Das Thema scheint man also in Profikreisen ziemlich ernst zu nehmen.

LG

Octaviane

_________________
„Die Verpflegungslage ist für den Kulturmenschen eigentlich das Wichtigste.“
(T. Fontane)

"When you have that perfect match between voice, personality, repertoire and style, art happens" (Anonym)

http://www.sopranodrama.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lampenfieberambulanz
BeitragVerfasst: 18.05.2011, 09:57 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 00:00
Beiträge: 3496
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Aus eigener Erfahrung:

Als ich das erste Mal auf der Bühne im Chor stand, bin ich fast gestorben vor Lampenfieber, habe mich hinter den anderen Sängern versteckt um nur nicht das Publikum sehen zu können und umgekehrt. Trotz Schminke war ich kreideweiss. Innerhalb dieser Aufführungen, es waren 12, wurde es immer besser, ich wurde neugieriger und hatte mehr Vertrauen zu mir selber gewonnen.

Meine erste Rolle war eine Soubrettenrolle die mir sehr half, da ich mich auf das Spielen konzentrieren musste. So nach und nach bekam ich mehr Selbstbewusstsein und das Lampenfieber wich immer mehr.

Mein Motto war, total sicher sein in der Literatur, Text und musikalisch, dann hätte eine Bombe einschlagen können, ich hätte gesungen.

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lampenfieberambulanz
BeitragVerfasst: 18.05.2011, 23:26 
Benutzeravatar
Hallo,
ich glaube der Hinweis der Ärztin trifft eigentlich ein Problem unserer Zeit:
„Es sind leistungsorientierte Perfektionisten mit hohem Ehrgeiz. Sie sind mit sich selbst zu streng und hadern im Rückblick über jeden Fehler“

Der jüngste Radunfall des Radfahrers Weylandt bei Giro d'Italia könnte solche Fragen in den Fokus setzen.

Ich als belcanto-Mitglied bin kein bezahlter Profi und gehe mittlerweile locker aber doch konzentriert und - wie ich hoffe - gut vorbereitet an die Stücke ran.
Dies ist eine gute Vorgabe, um das Lampenfieber herunter zu schrauben.

Warum ? Ich habe hier keine berufliche Abhängigkeit aber ich kann mich an dem erfreuen, was ich zu leisten in der Lage bin und habe den Ehrgeiz das Publikum in zwei Punkten deutlich zu animieren - zum Lachen und Weinen.

Das sind die Aufgaben, die ich als Künstler habe.

Ist man sich der Aufgabe bewußt, geht das Lampenfieber gegen Null.
Je mehr Freude ich für mich in der Umsetzung freisetze, um so mehr falsche Spannung geht flöten !

Liebe Grüße
rugero


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lampenfieberambulanz
BeitragVerfasst: 19.05.2011, 17:02 
Benutzeravatar
Liebe Belcantisten,
ich kann Rüdiger aus meiner Sicht nur bestätigen. Ich kenne die profi- wie die Liebhaber-Ebene von beiden Seiten, habe mit Euch den Vorteil, nicht meine Existenz von positiven Kritiken und gelungenen Abenden abhängig machen zu müssen; ein Vorteil, den ich bewusst ausnutze: Vorbereitung so gut wie möglich, aber auch Gelassenheit, Lampenfieber als Spannung des Auftritts, die ermuntert, nicht lähmt. In meiner Rolle als Pianist geht es mir in erster Linie um einen möglichst engen Einklang mit dem Sänger, selbst auf die Gefahr eines nicht perfekten Klavierparts hin, den Vorzug des live-Auftritts gegen die oft sterile Perfektion der CD oder der DVD nutzen. In zweiter Linie kommt, ob es 20 oder 200 Zuhörer sind, jeder hat das Recht auf eine bestmögliche Leistung. Dass Viele von Euch ähnlich denken, weiss
Euer Gerhard


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz