Aktuelle Zeit: 23.09.2019, 22:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.03.2007, 22:59 
Benutzeravatar
Hallo Casta,
dein letztes Erlebnis zeigt mir meinen eigenen Spiegel.
Vor gut einem Jahr hatte ich das gleiche Empfinden bei einem Wettbewerb und fand monatelang keine Erklärung, was da wie, in mir und weshalb so abgelaufen ist.
Ich glaube es ist wichtig zu begreifen, dass man Spaß an seiner eigenen Darbietung zeigen muß und weniger ein verkrampftes Darbieten, um einem Punktesystem gerecht zu werden. Mehr als sich gut vorbereiten ist nicht drin, den Rest sollte die Routine bringen. Ich singe gerne vor viel Publikum, dies motiviert mich mehr, als vor einer kleinen Gruppe. Ich singe ungern unter Prüfungsbedingungen, weil hier oft nur "Erbsen" gezählt werden. Viele Leute bewähren sich in der Praxis, die Prüfungsbedingungen sind oft praxisfern und schulmeisterlich veraltet, sodaß dieser unangenehme Nebeneffekt noch zum Lampenfieber beiträgt.

Denkt an den Prolog aus dem Bajazzo: "Schaut her, ich bins..."

Liebe Grüße rugero


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.03.2007, 23:00 
Offline
nicht mehr zu rettender
nicht mehr zu rettender
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2006, 11:07
Beiträge: 922
Wohnort: Zwischenstop in Westafrika *20.1.
Vorname: I.
Nachname: K.
Lieber Rugero,

genau, Du hast mir als "Maskottchen" gefehlt.... ;-)

Liebe Grüsse von Casta

P.S. und ich finde es auch sehr wichtig, vor sich selbst zuzugeben - und auch allgemein, dass man eben nicht immer gleich "cool" ist, sondern dass man eben häufig auch "menschelt"


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lampenfieber-Horror-Kabinett
BeitragVerfasst: 27.11.2009, 20:54 
Benutzeravatar
Hallo,

ich bin neu hier im Forum und wollte diesen Thread mal "aufwärmen", da bei mir in einer Woche eine CD Aufnahme mit dem Chor und Ende Dezember ein Chorkonzert ansteht.
In beidem singe ich die Arie "Ombra mai fu" (Largo, kennt wohl fast jeder) und die Oberstimme zu zwei Chorstücken.
Leider habe ich ein derbes Problem mit Lampenfieber.

Ich schaffe es einfach nicht, dass was ich im GU gelernt habe, auch auf die Bühne zu bringen.
Selbst wenn ich vor meinem Chor singe (die ich nun seid 3 Jahren kenne) hauts mich aus den Schuhen.
Sobald ich da stehe und auf meinen Einsatz warte, bekomme ich ein Rauschen im Kopf, meine Knie werden weich, das Herz klopft mir bis zum Hals (Pulsmesser sagte 165!), meine Hände zittern und mir bleibt die Luft weg. Es ist als würde ich neben mir stehen - ich bin sogar regelrecht "blind", mir verschwimmt alles vor den Augen.
Außerdem singe ich, als wenn ich nie Unterricht gehabt hätte (nehme seid 1,5 Jahren Unterricht) und in den hohen Lagen klinge ich eiskalt! :abgelehnt

Wenn ich Aufnahmen von Proben und GU vergleiche, klingt es, als wären es 2 unterschiedliche Personen.
Nach dem Sologesang fühle ich mich, als hätte ich grade nenn Marathon mit Sturzgeburt hinter mir - körperlich komplett erschöpft.

Es schockt mich doch sehr, dass ich so heftig reagiere, denn eigentlich bin ich eine Rampensau! :n66:
Die beiden Oberstimmen habe ich bereits letztes Jahr in 2 Christmetten gesungen - da war das Lampenfieber nicht ganz so heftig. Gut, dort stand ich mit dem Chor auf der Orgelempore, da die Stücke jedoch bei der Kommunion gesungen wurden, drehten sich alle um, die unten Schlange standen und starrten mich an.
Das hat mich in dem Moment erschrocken, kam aber halbwegs damit klar - erst als der Alt anfing schief zu werden kam Panik auf. Jedoch konnte ich das Stück zuende bringen und auf Aufnahmen klangs auch nicht so schlecht wie es sich anfühlte.

Seid dem ist Zeit und GU verstrichen - ich hab sehr viel gelernt, bin mit der Technik viel sicherer als damals.
Komischerweise, wenns nicht drauf ankommt singe ich jederzeit, lautstark und ohne jede Nervosität, mit Gefühl und allem - wie gesagt, eher Richtung Rampensau, dass es mir selbst oft peinlich ist, wie sehr ich mich in den Vordergrund spielen kann.

Um etwas Übung mit Publikum zu kriegen, hab ich in letzter Zeit häufiger vor Arbeitskollegen gesungen - außerdem für Leute aus (ja, ich bin Zockerin!) meinem Onlinegame über Ventrilo ( so ne Art Skype).
Dort bin ich inzwichen nur noch minimal nervös - ich würde sagen, die richtige Mischung um Aufmerksam genug zu sein.

Ich weiß, hier gibts viele mit ähnlichen Problemen.

Eigentlich sollte ich mit mehr Sicherheit in der Technik doch auch sicherer vor Leuten sein, oder?

Allerdings habe ich eine Vermutung...

Meine GL ist leider diesen Sommer weggezogen und aus finanziellen Gründen für mich außer Reichweite.
Ich muß mir GU im wahrsten Sinne des Wortes vom Munde absparen - da wird auch schon mal wochenlang Leitungswasser getrunken und zu essen gibts nur ein Brot, warm nur am WE - sonst könnt ichs mir echt nicht leisten.

Jetzt habe ich nach langem Suchen eine neue GL.
Ich hatte nun 4 Std bei ihr. Nach anfänglichem beschnuppern finde ich sie sehr sympatisch.
Allerdings ist ihr Unterrichtsansatz verschieden von dem was ich gewohnt bin - außerdem hat sie einen Kinesiologischen Ansatz.
Von warmsingen hält sie scheinbar nicht so viel, aber da denke ich mal, ich bin groß genug um mich vorher schon mal ein bisschen anzuwärmen. Selbst ist die Frau!

Es ist nicht so, dass sie alles über den Haufen wirft, was ich vorher gelernt habe - im Gegenteil, ich habe/hatte immer große Probleme mit dem Vokalausgleich, besonders das A war doch eher Marke Breitmaulfrosch.
Ihre Methode daran zu gehen hilft mir tatsächlich, ich merke wie es viel runder und glanzvoller wird und ich laufe nicht Gefahr wieder auf den Kehlkopf zu fallen.

Aber...bin ich durch die doch etwas andere Methode so (unbewusst) verunsichert dass es dieses extreme Lampenfieber bewirkt?
Hat jemand von Euch schon mal die Erfahrung gemacht, dass Ihr im Kopf dicht gemacht habt nach einem Lehrerwechsel?

Ich weiß nicht wie ich dagegen angehen soll und bin echt verzweifelt - kneifen will ich aber definitiv nicht, sonst werde ich vermutlich nie wieder vor Publikum singen!

Ich weiß, dass es sogar berühmte Sänger gibt, die ihr starkes Lampenfieber nie ablegen - aber wie kommen die damit klar?

Falls Ihr Tips habt - oder selber so etwas schon erlebt habt, immer raus damit - viell. ist da was bei, was mir weiter hilft.


Liebe Grüße

MisSkorbut


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lampenfieber-Horror-Kabinett
BeitragVerfasst: 27.11.2009, 22:48 
Benutzeravatar
Zitat:
a Sobald ich da stehe und auf meinen Einsatz warte, bekomme ich ein Rauschen im Kopf, meine Knie werden weich, das Herz klopft mir bis zum Hals (Pulsmesser sagte 165!), meine Hände zittern und mir bleibt die Luft weg. Es ist als würde ich neben mir stehen - ich bin sogar regelrecht "blind", mir verschwimmt alles vor den Augen.
(...)Es schockt mich doch sehr, dass ich so heftig reagiere, denn eigentlich bin ich eine Rampensau! :n66:
b(...)Aber...bin ich durch die doch etwas andere Methode so (unbewusst) verunsichert dass es dieses extreme Lampenfieber bewirkt?
Hat jemand von Euch schon mal die Erfahrung gemacht, dass Ihr im Kopf dicht gemacht habt nach einem Lehrerwechsel?
cIch weiß nicht wie ich dagegen angehen soll und bin echt verzweifelt - kneifen will ich aber definitiv nicht, sonst werde ich vermutlich nie wieder vor Publikum singen!
dIch weiß, dass es sogar berühmte Sänger gibt, die ihr starkes Lampenfieber nie ablegen - aber wie kommen die damit klar?
eFalls Ihr Tips habt - oder selber so etwas schon erlebt habt, immer raus damit - viell. ist da was bei, was mir weiter hilft.


a) Ich glaube solche Erlebnisse hat fast jeder mal gehabt. Mehr oder weniger schlimm. Die Frage für mich wäre ob es die Leistung tatsächlich mindert. Ich hatte als Teenager auch extremes Lampenfieber und war weiß wie eine Wand usw., trotzdem hat mein Prof. gemeint ich würde in solchen Situationen deutlich besser spielen als in der Stunde. Er sagte, dass ich dass Publikum brauche um 150% zu geben. Um das objektiv beurteilen zu können wäre es vielleicht sinnvoll den GL nach seiner Meinung zu fragen.
b) Ich habe die Erfahrung gemacht, dass meine Sicherheit oder auch Unsicherheit sehr stark lehrerabhängig ist. In Zeiten in denen Technik umgestellt wird würde ich nur im absoluten Notfall Konzerte geben, da eine Umstellung der Technik mich persönlich unsicher macht.
c) "Kneifen" bringt nichts wenn Du schon zugesagt hast. Es wäre dann ja wie eine Niederlage.
d) Das Problem ist sogar viel verbreiteter als man im allgemeinen denkt. ( http://www.berlinonline.de/berliner-zei ... index.html )
e) Bei mir ist der entscheidende Faktor der Lehrer. Das ist peinlich, aber leider wahr. Ganz wichtig ist auch eine perfekte Vorbereitung. Wenn etwas zu Hause IMMER klappt, dann wird es mir großer Wahrscheinlichkeit auch im Konzert klappen. Wenn etwas zu Hause schon unsicher ist wird es beim Konzert noch unsicherer sein.
Autogenes Trainig hilft vielen (muss aber leider langfristig gelernt werden), Kinesiologie hilft auch vielen (das könnte für Dich zeitlich noch funktionieren), Psychotherapien hilft, Homöopathie kann helfen und auch ein Osteopath kann Dein Nervensystem beeinflussen...

Lieben Gruß
Chrissi


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lampenfieber-Horror-Kabinett
BeitragVerfasst: 28.11.2009, 10:05 
Offline
Forum süchtiger
Forum süchtiger
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2008, 17:00
Beiträge: 881
Wohnort: Idar-Oberstein
Hallo Missskorbut
Ich hoffe du verträgst einen kleinen Scherz. Vielleicht liegt es am Mangel an Ascorbinsäure -also Skorbut.Wie kommt es , dass du dir einen solchen Namen gibst. Hat das irgendwie einen besonderen Bezug?
Viele Grüße
Joachim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lampenfieber-Horror-Kabinett
BeitragVerfasst: 28.11.2009, 11:48 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 01:00
Beiträge: 3494
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Hallo MisKorbut,

jeder Sänger hat mal mit enormen Lampenfieber angefangen, das ist eigentlich normal, der eine mehr der andere weniger, da musst du durch. Je öfter du öffentlich singst, desto weniger wird mit der Zeit das Lampenfiber.

Autogenes Training hat mir in meinen Anfängen gut geholfen. Wichtig ist auch, dass du vor dem Konzert mit keinem über dein Lampenfieber sprichst, damit puschst du dich nur noch mehr hoch. Versuche still für dich zu sein, dein Lampenfieber nicht nach außen zu tragen.

Jeder Mensch ist anders, reagiert anders, geht mit Lampenfieber anders um, es gibt keine Regel, du musst selber herausfinden, was für dich das Beste ist.

Als ich das erste Mal auf der Bühne stand, damals noch im Chor, hatte ich dermaßen Lampfenfieber, dass ich mich hinter den anderen Choristen versteckte, damit ich nur kein Publikum sah und ich nicht gesehen werde. Nach 10 Aufführungen wurde es besser und danach war ich nicht mehr zu halten.

Je weiter du mit deiner Technik bist, desto sicherer wirst du. Versuche an workshop teilzunehmen, sie geben dir Sicherheit, Bühnenpräsenz und du bist unter deinesgleichen.

Alles Gute :92

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lampenfieber-Horror-Kabinett
BeitragVerfasst: 28.11.2009, 23:00 
Benutzeravatar
Ja das berühmte Lampenfieber. (aus der Perspektive eines Instrumentalisten)
Ich hatte es nur anfangs richtig, weil mir die Leute nicht geheuer waren im Saal, der ziemlich voll war, da Abschlußkonzert, und dann weil ich das Stück nicht gut genug konnte und mir klar war, daß ich jederzeit patzen konnte oder würde.
Später mit einer soliden Technik habe ich mich dann anders organisiert. Ich suchte einen Platz, wo ich vor der Ansteckung durch andere sicher war, und mich richtig entspannen konnte, und aufgrund der guten Technik brauchte ich mir keine Sorgen mehr zu machen, denn notfalls (so hat man mir immer gesagt) soll das Stück nach einem kleinen Patzer weitergehen, als wäre nichts geschehen, und den Rest macht die Techik.
Hals- und Beinbruch und
liebe Grüße Michael big_pc


Zuletzt geändert von michaelbzl am 06.12.2009, 18:37, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lampenfieber-Horror-Kabinett
BeitragVerfasst: 06.12.2009, 10:37 
Benutzeravatar
/me hüpft schnell rein

Erst mal Danke für Eure zahlreichen Antworten.

Heute ist die CD Aufnahme...und weils noch nicht spannend genug ist, bin ich auch noch ein wenig erkältet. big_wut1

@Chrissi

Danke für den interessanten Artikel. Fand es schon immer eine Unart, das vor einem Chorauftritt ein Schnäpschen getrunken wird um "lockerer" zu werden.
Ja, zumindest im Unterricht hilft die Kinesiologie, ich denke jedoch, dass es auf der Bühne etwas doof aussieht, wenn ich mit meinen Händen ein Sprachrohr vorm Mund forme, auf einem Stuhle mit verschränkten Beinen fleze oder mit verschränkten Füßen und Händen vorm Publikum stehe. big_haha
Zumindest hatte ich gestern eine Erleuchtung im GU - ein altes Problem von mir, welches meine neue GL allerdings so ausdrückt, dass ich erst mal nicht dahinter gestiegen bin. So weiß ich jetzt dass ich wieder mal dazu über gegangen bin, jedes Wort einzeln zu nehmen, anstatt einen Legatobogen über jede Phrase zu legen. Manchmal bin ich schon doof.

@Joachim
Ja, ich bin Vitaminverächterin und außerdem Online-Piratin. In meinem Rollenspiel bin ich unter selbem Namen unterwegs.
Blutbilder etc. haben jedoch gezeigt, dass ich mit meiner Rum und Schiffsrattendiät Mangelerescheinungen vorbeugen kann. big_essen


So...gleich gehts los...muß noch ein Teechen kochen...

Bitte lass das heute gut gehen (ich wünscht ich wär gläubig und könnt zu irgendwem beten) big_beten

Liebe Grüße

Misskorbut


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lampenfieber-Horror-Kabinett
BeitragVerfasst: 06.12.2009, 11:22 
Offline
Forum süchtiger
Forum süchtiger
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2008, 17:00
Beiträge: 881
Wohnort: Idar-Oberstein
Hallo Misskorbut
Das macht mir ja richtig Angst!Eine Online-Piratin.Schauder!
Gruß
Joachim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lampenfieber-Horror-Kabinett
BeitragVerfasst: 08.12.2009, 19:16 
Benutzeravatar
Jaja, ganz gefährliche Piratin, mit dem Charme eines Playmobilmännchens - zumindest hat die Grafik viel Ähnlichkeit damit. Aber es fließt kein Blut - ich mags lieber harmlos, dafür gespickt mit saftigen Flüchen.

Alles hoffen und bangen hat am Sonntag nix gebracht, kaum fang ich an mich warm zu singen, merke ich ein deutliches Kratzen im Hals. Da hat alles Tee trinken, Isla Moos lutschen etc. nix genutzt.
Ich hab mich dann durch die Solis gequält und zwichendurch minutenlang gehustet.
Entsprechend klingen die Aufnahmen. Tolle Wurst! big_krank
Das Largo klingt in meinen Ohren ganz schlimm, auch wenn mir mehrere Mitsänger sagten es sei schön gewesen.
Und bei der Oberstimme vom Ave Glöcklein hab ich sogar Töne nicht gekriegt, normal schöp ich das im Schlaf. Chorleiter hats wohl nicht gehört - ich hab beschlossen, dass die Aufnahme nicht auf die CD kommt.

Jetzt hab ich erst richtig Bammel vorm Konzert - aus Angst ist jetzt fast Panik geworden - was ist, wenn mir das dort auch passiert??? big_hilfe
Ach verflucht...am Sonntag war ich so weit, dass ichs singen ganz dran geben wollte.
Und wo ich die Aufnahmen hörte, war mein eh angeknackstes Selbstvertrauen nur noch ein Häufchen Elend.
Ich hoffe, das zumindest das Largo nach dem Abmischen etwas besser klingt.

Naja, da muß ich wohl durch...

Greetz Misskorbut


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lampenfieber-Horror-Kabinett
BeitragVerfasst: 12.12.2009, 13:36 
Benutzeravatar
Hallo, MissSkorbut,

wenn ich mir das hier im Thread so anschaue, habe ich den Eindruck, du machst und hast ein mords Gewusel, Hektik und Trallala, auch wenn du offensichtlich nicht vor einem Konzert stehst (dein Avatar kann ich mir nur zwei Sekunden anschauen).

Wenn du wirklich so umgehst mit dir und der Welt, wird es immer schwieirg bleiben, vor dem Konzert die nötige Sammlung und Konzentration zu finden.

Mein Tipp daher: 1. Ruhe, 2. Ruhe, 3. Ruhe! Im Körper, um selbigen kontrolliert einsetzen zu können. Mit PC - Rollenspiel etc. überhaupt nicht erreichbar, den da hockste nur unter Strom am Kasten und reagierst nichts real ab.

Sagt keiner, dass dies einfach ist. Verschiedene Techniken wurden ja genannt; autogenes Training etc. ist eine großartige Sache für die, die solch verfeinerte Techniken beherrschen. Direkter sind z. B. Sporteinlagen, die allerdings nicht bis zur Total - Erschöpfung führen sollen, sondern lediglich zu einem körperlichen Abspann, einem Wohlgefühl, wo du danach einen ruhigen Atem und einen klaren Kopf hast. Erst dann kann man wirklich ansetzen zum Singen. Es wäre daher dann auch so zu timen, dass du zum Konzert noch was davon hast.

Irgendwelches Zeug hektisch lutschen, weil der Hals kratzt, ist auch völlig kontraproduktiv. Wenn du nicht erkältet bist, ist die Halstrockenheit ein Ergebnis der Lampenfieber - Unruhe, ein beruhigendes Lutschen einer Isla - Mooos - Tab. reicht.

Also: Plane den Tag des Konzerts und versuche vielleicht vorher dem nachzuspüren, wie du dich nach bestimmten Aktivitäten fühlt: Wirklich entspannt oder nur vermeintlich?

Grüße,
dola


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lampenfieber-Horror-Kabinett
BeitragVerfasst: 12.12.2009, 16:22 
Benutzeravatar
Hallo dola,

dass mich jemand als hektisch bezeichnet, ist mir noch nie passiert - viele bezeichnen mich als Geysir - schläft lang, bricht kurz und heftig aus und pennt dann wieder für eine lange Weile.

Ich hätte mir am Sonntag gerne die Zeit und die Ruhe genommen um mich anständig zu sammeln - aber der Chor moserte weil sie der Meinung waren, wir singen den Kram ein mal durch und dann können sie auf ihre Couch zurück.
Wer schon mal Aufnahmen gemacht hat, weiß dass es normalerweise nie beim erstem Take klappt (vor allem nicht wenn jemd vom Chor "Im Kasten" brüllt, wo der Nachhall noch nicht verklungen ist, oder den Takt mit den Fuß mittippt - also das Ganze nochmal von vorne).
Das hat mich noch mehr unter Druck gesetzt als ich es leider sowieso schon selber mach - ich wollte keine Outtakes produzieren.
Ich habe dann das Largo auf den Schluß verschoben, weil ich einfach merkte, dass meine Stimme eine Pause braucht - da noch Instrumentalstücke aufgenommen wurden, hatte ich dort Zeit.
Außerdem war am Tag zuvor die Heizung in der Kirche ausgefallen - am Sonntag warens dann 14°C darin - auf Dauer ein bisschen frisch.
Das Largo konnten wir dann nicht, wie geübt, mit der Orgel begleiten (verstimmt - alte Klais Orgel), sondern nahmen das Klavier.
Leider hatte sich das Kratzen nicht gelegt - der Hustenreiz blieb.
In solchen Situationen bekomme ich Angst, da ich vor 2 Jahren eine schwere Stimmband - und Kehlkopfentzündung hatte. Ich mußte Sprechen neu lernen und der Phonatiker sagte, ich könnte nie mehr singen.
Das hat sich nicht Bewahrheitet, aber sobald was nicht stimmt, hab ich Angst das ich wieder so massive Probleme kriege.
Das hilft natürlich nicht besonders beim Entspannen!

Wenigstens gibt es einen Lichtblick am Horizont. Meine ehemalige GL und ich werden jetzt Unterricht über Skype machen. Sie hat das bereits mit einer anderen Schülerin ausprobiert und das klappt wohl sehr gut.
Nächstes Jahr werde ich dann bei ihr ein paar Wochenendworkshops machen.
Ich werde also meiner Neuen absagen - ich habe das Gefühl, dass sie mich versucht zu einem Sopran umzumodeln. Das bin ich nicht. Ich bin ein Mezzo, viell. ein hoher Mezzo - aber eben kein Sopran.
Segen der Technik! Und was mein Onlinegame angeht - nicht verwechslen mit Ballerspielen oder Warcarft bitte - es hat eine FSK 6 - also nichts was mir unruhige Träume bereitet.

Söderle...auf zum GU bei meiner gleich ehemaligen GL...und heute Abend wird erst mal Skype installiert.

Greetz MisSkorbut

P.S. Ich hoffe Dir gefällt mein neuer Avatar besser. ;)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lampenfieber-Horror-Kabinett
BeitragVerfasst: 14.12.2009, 00:02 
Benutzeravatar
Hallo MisSkorbut,

ich habe auch das Gefühl, dass Du Dir einfach zu viel Stress machst.

Zitat:
Jetzt hab ich erst richtig Bammel vorm Konzert - aus Angst ist jetzt fast Panik geworden - was ist, wenn mir das dort auch passiert???
Ach verflucht...am Sonntag war ich so weit, dass ichs singen ganz dran geben wollte.
Und wo ich die Aufnahmen hörte, war mein eh angeknackstes Selbstvertrauen nur noch ein Häufchen Elend.

Mal ganz ehrlich. Wenn Du wirklich "schlecht" singen würdest, dann hätte der Dirigent doch schon lange versucht Dich höflichst davon abzubringen die Soli zu singen.

Zitat:
Ja, zumindest im Unterricht hilft die Kinesiologie, ich denke jedoch, dass es auf der Bühne etwas doof aussieht, wenn ich mit meinen Händen ein Sprachrohr vorm Mund forme, auf einem Stuhle mit verschränkten Beinen fleze oder mit verschränkten Füßen und Händen vorm Publikum stehe.

Da hast Du mich falsch verstanden. Ich war mal bei einem Musikkinesiologen um mein Lampenfieber besser in den Griff zu bekommen und mir hatte es damals geholfen. Selbstverständlich kannst Du im Ernstfall keine kinesiologischen Übungen auf der Bühne machen.

Zitat:
Wichtig ist auch, dass du vor dem Konzert mit keinem über dein Lampenfieber sprichst, damit puschst du dich nur noch mehr hoch. Versuche still für dich zu sein, dein Lampenfieber nicht nach außen zu tragen.

Das trifft den Nagel voll auf den Kopf. Je mehr Du Dein Lampenfieber nach außen zeigst, umso größer wird es. Mir gelingt der Umgang mit meinem Lampenfieber dann am besten, wenn mein Umfeld sich einbildet ich hätte Nerven wie Drahtseile und ich versuche diesem Bild wenigstens nach außen hin zu entsprechen. Absolut tödlich ist es, wenn das Umfeld schon mit deinem Lampenfieber rechnet und Dich dann erst recht verrückt macht.

Liebe Grüße
Chrissi

PS: Ich kann Dein Avatar auch nicht anschauen, da es mich furchtbar "kribbelig" und unruhig macht.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lampenfieber-Horror-Kabinett
BeitragVerfasst: 14.12.2009, 01:41 
Benutzeravatar
Hallo,
Lampenfieber hat man gut im Griff, wenn man den Auftritt ernst nimmt, gut vorbereitet ist, textsicher ist und Spiellaune verbreitet.
Was will man mehr ? Man muss Spass am Auftritt haben, sicher sein im Umgang mit der Materie, dann legt sich das Lampenfieber - doch, Gleichgültigkeit darf nie aufkommen und Konzentriertheit und Wachsamkeit ist oberstes Gebot.

Liebe Grüße
rugero big_baden


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lampenfieber-Horror-Kabinett
BeitragVerfasst: 14.12.2009, 20:26 
Benutzeravatar
Ihr habt ja alle Recht.
Mich hats nur so erschrocken, dass ich vor meinen Chorkameraden auf ein mal so heftig reagiert hab und mich bei der CD Aufnahme die Stimme verlassen hat.
Ich war das so nicht gewohnt - bin früher oft auf Turnieren geritten und da wars nie so heftig. Ich führe regelmässig Elterngespräche und muß auch vor Menschen reden - und habe nie solche Probleme. Nojo.
Hab eine Mail von meiner ehemaligen GL bekommen - wir machen jetzt Unterricht via Skype und hat mich fürs nächste Jahr auf einen Wochenendworkshop eingeladen.
Ich hab mich direkt besser gefühlt - sie findet halt immer die richtigen Worte und das fehlt mir einfach. big_knuddel
Hmm...ich nehm einfach einer meiner Miezen mit in die Kirche und leg sie mir schnurrend auf den Bauch, das beruhigt ungemein! :92

Entschuldigt bitte wenn ich genervt habe. Ich wußte einfach nicht wohin damit. big_blume


Vielen Dank

MisSkorbut, Schrecken der Weltmeere (hab am Wochenende viele Schiff versenkt - baut Frust ab und entspannt ungemein! Harrrr!!!)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Mut zum Lampenfieber
Forum: Sängerseele
Autor: Rotkehlchen
Antworten: 0
Brauche Rat.... Lampenfieber erworben..
Forum: Sängerseele
Autor: Anonymous
Antworten: 2
Lampenfieber
Forum: Sängerseele
Autor: musica
Antworten: 26
Lampenfieber
Forum: Sängerseele
Autor: Anonymous
Antworten: 17

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz