Aktuelle Zeit: 23.09.2019, 22:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Entwicklungssprung
BeitragVerfasst: 11.11.2006, 23:44 
Benutzeravatar
Hallo,

jetzt eröffne ich auch mal einen neuen Thread:

Zuweilen gibt es während der langen, langen Entwicklung der Stimme Zeitpunkte, wo eine Weiterentwicklung plötzlich passiert oder auch nur plötzlich für einen selbst oder auch andere wahrgenommen wird.

Mir ging es so nach dem Meisterkurs in Prag und auch noch in Aub. Irgendwie kam heraus, dass eine deutliche Weiterentwicklung greifbar wurde und gerade in lang erarbeiteten Partien schwierige Stellen stabil wurden, bei denen ich dachte, dass sie immer ein unkalulierbares Risiko bleiben. Sicher hat sich einiges auch aus den Opernschulstunden als Resultat ergeben.

Die Tatsache wohl, dass das neuentdeckte Potential noch nicht ganz mir gehört, aber dabei ist, sich einverleiben zu lassen, hat mich zuweilen in einen inneren Ausnahmezustand versetzt.

Eigentlich ist das Blödsinn, den Vorwärtsentwicklungen sind ja was zum Freuen. Trotzdem war so eine destabilisierende Unruhe dabei. Inzwischen hat sich das wieder weitgehend gelegt.

Ich hoffe, dass ich diese komische Befindlichkeit einigermaßen klar dargelegt habe und es würde mich interessieren, ob ihr ähnliches kennt.

Grüße,
dola


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.11.2006, 10:09 
Benutzeravatar
Liebe dola,
oh ja, das kenne ich ganz gut.
Ich habe auch gerade so einen Sprung hinter mir und manchmal singe ich und denke an manchen Stellen schon beim Singen : das bin nicht ich. Das ist nicht meine Stimme. Wer singt da eigentlich ? :?:
Und ich glaube das "sich einverleiben" des neuen Klangs oder was auch immer ist fast genau so schwer wie der Sprung selbst.
Ich habe bisher nicht häufig mit Aufnahmen gearbeitet, werde das aber jetzt öfter machen, das hilft bestimmt.
Es ist schon eine merkwürdiges, aber auch tolles Gefühl, wenn man nach jahrelangem Unterrricht und einem langen Stillstand wieder eine neuen Entwicklung für sich entdeckt.

Liebe Grüße
Uralt


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.11.2006, 11:56 
Benutzeravatar
hallo,

diese situation kenne ich auch, das hatte ich während der ausbildung mehrmals.
an den neuen stimmklang etc. muß man sich halt erst mal gewöhnen.

liebe grüße
kaja


Zuletzt geändert von kaja am 21.07.2009, 23:07, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.11.2006, 15:40 
Benutzeravatar
Kenne ich auch, und ich fand das jedes Mal sehr verunsichernd. Zumal es bei mir meistens so war, dass das keine schleichende Entwicklung war, sondern wirklich etwas von Heute auf Morgen passierte.

Das erste Mal habe ich das erlebt, als ich mir sozusagen heimlich neben meiner damaligen Dozentin eine andere Lehrerin gesucht habe, weil ich wusste, dass mit meiner Ausbildung irgendwas nicht stimmt und es stimmlich eigentlich nur noch bergab ging. Die hat mich dann einfach Mezzo sein lassen, und ploetzlich wurde die Stimme runder und voller, und das war fuer mich sehr sehr verunsichernd. Ich konnte diesen dunkleren Klang erstmal gar nicht akzeptieren, obwohl es sich physiologisch richtig anfuehlte - der Klang aber war so ungewohnt, dass ich echte Probleme hatte. Und das war auch sozusagen ueber Nacht passiert und hat mich damals dazu bewogen, irgendwann Leine zu ziehen, weil ich einfach merkte, dass die andere Sache so nicht funktioniert. Gottseidank, kann ich rueckblickend nur sagen.

Dann ist mir was Aehnliches bei einem Belting-Workshop passiert. Das war nur ein gutes Wochenende, aber es hat soviel in Bewegung gesetzt, dass ich danach erstmal voellig aus dem Gleis war und wochenlang nicht wusste, wo mir der Kopf steht.

Es braucht Zeit, diese Aenderungen zu akzeptieren, und es verunsichert einen erstmal. Diese Verunsicherung kann sogar so weit gehen, dass man das Gefuehl hat, irgendwie gar nicht mehr singen zu koennen, obwohl man gleichzeitig instinktiv weiss, dass die Entwicklung absolut richtig ist. Klingt paradox, aber genau so erging es mir ...

Ich habe immer Probleme, sowas in Worte zu fassen, aber ich glaube, dass wir das alle schon mal erlebt haben und das Gefuehl kennen ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz