Aktuelle Zeit: 26.08.2019, 07:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 19.02.2012, 10:38 
Benutzeravatar
Hallo allerseits,

ich bin auch mal wieder da, ich habe in den letzten Monaten etwas wenig mitgeschrieben, da ich aufgrund von Job und Schwangerschaft gesanglich pausieren musste bzw. "nur" im Chor weitergesungen habe. Seit 3 Wochen ist jetzt meine kleine Tochter auf der Welt und ich hoffe irgendwann bald den Unterricht wieder aufzunehmen. Also das nur vorweg: derzeit bin ich ohne Unterricht unterwegs. Das ist etwas blöd, denn: eine ganz liebe Freundin, die auch auf meiner Hochzeit solo gesungen hat, hat mich jetzt gebeten ihre Trauung gesanglich zu verschönern. Ich habe natürlich ja gesagt und freue mich auch schon sehr auf meine erste solistische Aktivität seit Jahren.

Schwierig ist allerdings die Frage, was ich singen soll. Meine Freundin wünscht sich ein geistliches Stück, mit Orgelbegleitung (a capella trau ich mir nicht zu), und zwar keinen der "Hochzeitsgassenhauer" (v.a. Ave Maria oder Caro mio ben).
Da ich erst 2 Jahre unregelmäßigen Unterricht verbuchen kann, sollte das gewählte Stück nicht zu schwierig sein und nicht zu hoch angelegt, ein a'' als Spitzenton schaff ich schon (höher lieber nicht in der Öffentlichkeit), aber die Tessitur sollte etwas bequemer sein ;) Stimmlich liegen mir etwas flottere Stücke besser als ganz getragene, z.B. das Laudate Dominum von Mozart wäre mir schlicht zu langsam, da singe ich mich ganz schnell fest.

Da es eine evangelische Trauung ist, hatte ich direkt an etwas nettes von Bach gedacht, aber allein da gibt es ja schon so viel, dass ich keinen Anfang finde. Von anderen Komponisten ganz zu schweigen... Könnt ihr vielleicht was empfehlen?

Danke + LG
Lux


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.02.2012, 11:00 
Offline
hat sich schon eingelebt
hat sich schon eingelebt
Benutzeravatar

Registriert: 04.10.2010, 17:33
Beiträge: 227
Vorname: C
Nachname: K
Hallo!

Was hälst du denn von "Dir, dir Jehova will ich singen" von J.S. Bach.

http://www.youtube.com/watch?v=w7mRZLqtVKc (hier von einem Bariton gesungen)

_________________
Gruß
Mama2009


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.02.2012, 16:16 
Benutzeravatar
Hallo Lux,


Gratuliere zum Muttersein und hoffe Dir und dem Baby geht es gehts immer gut!

Ratschlage bekommst Du sicher für Dein Anliegen!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.02.2012, 16:27 
Offline
Ratgeber
Ratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2011, 18:25
Beiträge: 545
Vorname: Dietmar
Nachname: Vollmert
Hallo Lux,

wie wär`s mit Bernstein statt Bach : ONE HAND, ONE HEART - emotional, angenehme Tessitura, nicht zu lang, dafür allseits bekannt und beliebt.

Ciao. Ospite big_ok


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.02.2012, 00:43 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005, 19:26
Beiträge: 1224
Wohnort: Starnberg/London *21.12.
Vorname: A
Nachname: N
Hallo Lux,
Es gibt ein wunderschoenes, nettes Lied aus dem Musical "CABARET" mit dem Titel " Married".

LG Silje

_________________
...Letztlich ist Gesang ein in Klang gegossenes Gebet -
--------------------------- -----------------------------

www.angelikasopran.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.02.2012, 21:50 
Offline
hat sich schon eingelebt
hat sich schon eingelebt
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2011, 23:10
Beiträge: 287
Wohnort: München
Vorname: Petronella
Nachname: I.
Hallo,

und wäre Beethovens Ich liebe dich zu sehr "Hochzeitsgassenhauer"? :) weil das ist ja sehr schlicht, nur zwei Seiten und auch zum evangelischen Kirche passend.

Und auch Amazing Grace kommt sehr gut an, glaube ich und wird von vielen Paaren gewünscht.

alles gute wünscht Dir
Petronella

_________________
It's the possibility of having a dream come true that makes life interesting. (Paulo Coelho, The Alchimist)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.02.2012, 11:17 
Benutzeravatar
Hallo Lux,

ein ähnliches Problem hatte ich im letzten Jahr als meine Freundin geheiratet hat.
Ave Maria etc. kamen für sie gar nicht in Frage.
Sie haben sich dann zwar für "Du allein" aus dem Starlight Express und Amazing Grace auf deutsch entschieden, aber damals habe ich mich durch das halbe youtube (Hochzeitssängerinnen) gesurft.
Wenn es nicht zu geistlich sein muss, wäre mein Favorit Beethoven´s "Mit einem gemalten Band" http://www.youtube.com/watch?v=p15uQ7ur1Dc
Das gibt es in unterschiedlichen Tonarten.

Viel Erfolg!
no-diet


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.02.2012, 16:12 
Benutzeravatar
Hallo Lux......ich hab hier eine sog. Wedding Collection....
Von Klassik bis Rock........da finde ich gerade von Bach...Mein gläubiges Herze....

Ich schau aber noch mal weiter was alles drin ist...

Grüße von Sorpresa


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.06.2012, 12:40 
Benutzeravatar
Hallo allerseits,

jetzt melde ich mich mal mit dem Ergebnis: ich habe "If Music be the Food of Love" von Purcell in der ersten Fassung gesungen. Leider lief es total unrund, in den Proben konnte ich das Stück vorwärts, rückwärts und seitwärts auswendig, auch in der letzten Probe vor der Trauung klappte alles prima, und in der Trauung selbst war ich dann so aufgeregt, dass mir die Luft wegbliebt, dazu hat der Organist das Tempo noch sehr langsam genommen (wir konnten vorher nicht zusammen proben, da die Trauung woanders war und er an dem Tag vorher keine Zeit hatte) und so konnte ich mich atemmäßig überhaupt nicht "setzen" und bin ziemlich atemlos durchs Stück geeiert und musste an den unmöglichsten Stellen atmen :( bin nach wie vor total gefrustet, wobei das nicht am Stück selbst lag, sondern an mir.

Außerdem habe ich mit zwei anderen das Engelsterzett aus dem Elias gemacht, da habe ich mich freiwillig für den Alt "geopfert" und das wiederum klappte ganz gut. Wahrscheinlich, weil ich da nicht alleine war und meine Psyche deshalb besser mitgespielt hat...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.06.2012, 14:58 
Offline
Ratgeber
Ratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2011, 18:25
Beiträge: 545
Vorname: Dietmar
Nachname: Vollmert
Hallo Lux,
die Lieder von Purcell oder auch Dowland lassen sich problemlos a cappella interpretieren. Das hätte Dir den Druck genommen, mit einem Organisten ohne vorherige Probe zu musizieren! Und Du bist in diesem Fall total autonom, denn Du gebietest über Tempo und Atemzäsuren. Zudem bestimmst Du, ob höher oder tiefer, je nach Tagesform. Music i s the food of love ! In diesem Sinne -
Ospite big_lala


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.06.2012, 07:42 
Offline
nicht mehr zu rettender
nicht mehr zu rettender
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2006, 11:07
Beiträge: 922
Wohnort: Zwischenstop in Westafrika *20.1.
Vorname: I.
Nachname: K.
Lux hat geschrieben:
Hallo allerseits,

jetzt melde ich mich mal mit dem Ergebnis: ich habe "If Music be the Food of Love" von Purcell in der ersten Fassung gesungen. Leider lief es total unrund, in den Proben konnte ich das Stück vorwärts, rückwärts und seitwärts auswendig, auch in der letzten Probe vor der Trauung klappte alles prima, und in der Trauung selbst war ich dann so aufgeregt, dass mir die Luft wegbliebt, dazu hat der Organist das Tempo noch sehr langsam genommen (wir konnten vorher nicht zusammen proben, da die Trauung woanders war und er an dem Tag vorher keine Zeit hatte) und so konnte ich mich atemmäßig überhaupt nicht "setzen" und bin ziemlich atemlos durchs Stück geeiert und musste an den unmöglichsten Stellen atmen :( bin nach wie vor total gefrustet, wobei das nicht am Stück selbst lag, sondern an mir.

Außerdem habe ich mit zwei anderen das Engelsterzett aus dem Elias gemacht, da habe ich mich freiwillig für den Alt "geopfert" und das wiederum klappte ganz gut. Wahrscheinlich, weil ich da nicht alleine war und meine Psyche deshalb besser mitgespielt hat...


Liebe Lux,

sowas ist jedem schon mal passiert - ärgere Dich nicht. Zumal Du ja auch ein positives Erlebnis hattest, vielleicht kannst Du daraus ableiten, wie die Bedingungen sein müssen, damit Du Dich gut fühlst.
Du hast jetzt ganz viel gelernt - unter anderem, dass man mit neuen Musizierpartnern sehr genau Tempi absprechen muss, und dass es ein Risiko ist, ungeprobt gemeinsam zu musizieren - und das ist doch schon mal viel wert.
Ich bin sicher, dass es den Leuten trotzdem gut gefallen hat (das ist meist so) :)

Mach weiter, auch die nicht so schönen Erfahrungen gehören dazu, jedem ist es schon passiert, dass es in der Probe toll klappte - und im Konzert leider gar nicht - sogar mit dem gleichen Pianisten. Im Laufe der Zeit ist hält man dann auch das Unterbewusstsein besser im Schach oder ist nicht mehr so überrascht, wenn der Körper plötzlich macht, was er will.

Liebe Grüße von Casta

_________________
La chance d'avoir du talent ne suffit pas ; il faut encore le talent d'avoir de la chance.
Hector Berlioz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.06.2012, 11:34 
Benutzeravatar
@ospite: danke für den Tipp, auf die Idee, das Stück a capella zu nehme, wäre ich gar nicht gekommen. Dann ist aber natürlich die Intonation ein größeres Risiko ;-) aber das kann man ja auch üben.

@Casta: mir war auch vorher klar, dass ohne vorherige Probe zusammenzukommen (noch dazu in unbekannter Kirche) keine gute Idee ist, aber ich konnte den Organisten leider an dem Tag nicht vorher "einfangen". eigentlich waren wir verabredet, aber er hat die Probenverabredung quasi ein paar Minuten vorher abgesagt, da er zu einer anderen Trauung musste. Dementsprechend konnte ich es dann leider nicht mehr ändern.

Momentan mache ich mir Sorgen, dass ich mich bei der nächsten Solo-Gelegenheit nicht mehr traue. Mein letztes Solo ist schon 5 Jahre her, das jetzt war eher Zufall und eine neue Option habe ich nicht, es kann also noch einige Zeit vergehen. Ich werde mal mit meiner GL darüber sprechen, ob sie vllt eine Idee hat, in welchem Rahmen ich gesanglich zwischendurch mal auftreten könnte, um mich an die Auftritts-Situation zu gewöhnen. Ich singe ja für mein Leben gern, möchte auch gern solistisch auftreten, aber bin ein Feigling und dieses Erlebnis half nicht gerade...

Irgendjemand hat das ganze musikalische Geschehen glaube ich auch auf Video aufgenommen, muss mal gucken ob ich daran komme (und ob ich es mich dann traue mir das Drama anzusehen)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.06.2012, 11:53 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 01:00
Beiträge: 3491
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Liebe Lux,

Du kannst stolz sein auf Dich, dass Du es ohne vorher zu proben gesungen hast. Was immer "unrund" lief, musst Du vergessen und nach vorne schauen. Du lernst damit umzugehen, je mehr du öffentlich singst. Glaube mir, so wie Casta schreibt, ist es allen anderen Sängern auch schon gegangen. Freue dich auf die nächste Gelegenheit zu singen und glaube an dich, das ist ganz wichtig.

big_bye

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Operettenarien für Frauenstimme solo (keine Duette)
Forum: Operettenarien für Sopran
Autor: Silvieann
Antworten: 12
Gloria für Goldene Hochzeit
Forum: Literatur
Autor: Anonymous
Antworten: 6
Whitney Houston-Hochzeit
Forum: Literatur
Autor: Anonymous
Antworten: 24
BlackOut beim Solo
Forum: Sängerseele
Autor: Mama2009
Antworten: 8

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz