Aktuelle Zeit: 14.10.2019, 07:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ordnungssystem für Klavierauszüge
BeitragVerfasst: 03.05.2007, 17:34 
Offline
nicht mehr zu rettender
nicht mehr zu rettender
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2006, 11:07
Beiträge: 922
Wohnort: Zwischenstop in Westafrika *20.1.
Vorname: I.
Nachname: K.
Geht es Euch auch manchmal so ?

Ich war fest überzeugt, dass ich einen Freischütz-KA habe.

Theoretisch sind meine Noten alle alphabethisch nach Komponist sortiert,
wenn da nur nicht die "Ausreisser" bzgl. des Formates wären, die dann
nicht in die Regalreihe passen etc...

Meinen Freischütz habe ich gesucht und gesucht und gesucht -
und heute genau an der richtigen Stelle gefunden, aber er war
verdeckt von 2 grossformatigen Weill-Ausgaben und so habe ich
ihn übersehen...

Wie sortiert Ihr Eure Noten - und habt Ihr dafür eine Datenbank im
PC? Mir passiert es in letzter Zeit immer wieder mal, dass ich Einzelausgaben
doppelt kaufe bzw. zu Hause feststelle, dass ich das
Supersonderangebot doch schon hatte.

Fragende Grüsse sendet Casta

_________________
La chance d'avoir du talent ne suffit pas ; il faut encore le talent d'avoir de la chance.
Hector Berlioz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.05.2007, 17:44 
Benutzeravatar
Ich als bekennender Chaos-Hüter sortiere gar nicht :oops: Deswegen durchwühle ich auch immer wieder meinen Notenschrank. Doppelte KA hatte ich auch schon.

Eigentlich wäre mein Chaos ja gut zu bewältigen - würde meine Putzfrau nicht immer alle rumliegenden Noten wegräumen :roll:

Bei CDs und DVDs ist es das Gleiche :pfeif:

Datenbank - ne - das wäre ja zu einfach :lol:

LG
mezzo


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.05.2007, 18:06 
Offline
nicht mehr zu rettender
nicht mehr zu rettender
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2006, 11:07
Beiträge: 922
Wohnort: Zwischenstop in Westafrika *20.1.
Vorname: I.
Nachname: K.
lol, damit fällst Du also in die Kategorie "wer Ordnung hält ist nur zu faul zum suchen". Ein bißchen geht mir das auch so - aber ein bißchen nervt es mich auch.

Und wie managst Du die "fliegenden Blätter" - sprich die Kopien, die man
ja auch irgendwie bewältigen muss ?

Chaotische Grüsse sendet Casta

_________________
La chance d'avoir du talent ne suffit pas ; il faut encore le talent d'avoir de la chance.
Hector Berlioz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.05.2007, 18:17 
Benutzeravatar
Kopien und fliegende Blaetter habe ich in Leitz-Ordnern. Getrennt nach musikalischen Stilen (Musical, Oper, Oratorium, Lied etc.), innerhalb der Ordner dann alphabetisch nach Komponist geordnet.

Mit KA und Notenbaenden versuche ich das zwar auch, das gestaltet sich allerdings aufgrund der Formate und "Sammelbandproblematik" schon mal schwieriger. Ich habe eine Regalreihe fuer Musicals und Pop im weitesten Sinne (also auch Jazz etc.) und eine fuer "Klassik" sowie noch mal eine fuer Unterrichtsliteratur (Vokalisen und Baende, die nur meine Schueler nutzen etc.). Mittlerweile finde ich meist sofort, was ich suche, auch, wenn es schon mal durcheinander fliegt. Manchmal muss ich aber auch "graben" :lol:

Eine Notendatenbank habe ich vor Jahren mal angefangen, habe das aber irgendwann wieder aufgegeben, schien mir nicht praktikabel. Momentan sitze ich alelrdigns wieder aneiner, diesmal aber vorwiegend fuer die graded exams hier (also wegen meiner Schueler). Da es hier vier grosse Examination-Boards gibt (Royal Schools of Music, Trinity College, London College und Rockschool), verliere ich, wenn ich in jedem einzeln rumwurschtele, so langsam echt den Ueberblick.
2.000 Lieder und Songs habe ich schon, gestaffelt nach Schwierigkeitsgrad. Ich denke mal, wenn ich fertig bin, duerften es ueber 3.000 sein, aber momentan komme ich zu nix :roll: :ruhe:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.05.2007, 18:58 
Benutzeravatar
Der reinste Horror!!! :gesterne

Allmählich meine ich, dass Noten nicht sortierbar sind und vieles andere auch nicht. Es fällt mir als praktizierender Stapelhistorikerin nicht schwer, zielsicher aus einer solchen Wucherung das Gewünschte herauszuziehen, aber der Ästhetik - Seelensektor leidet einfach schwer, wenn es irgendwann mal aussieht wie Schwein.

Wehe, wenn aufgeräumt wurde!!! Ich finde nie wieder was!!!!


LG :hearts: :n8: (potentielle Belohnung)

dola


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.05.2007, 19:47 
Benutzeravatar
LaCastafiore hat geschrieben:
Und wie managst Du die "fliegenden Blätter" - sprich die Kopien, die man ja auch irgendwie bewältigen muss ?

Chaotische Grüsse sendet Casta



Sie dürfen das bleiben, was sie sind - nämlich "fliegende Blätter" - gestapelt in zwei Schubladen. Und immer wenn ich die Stapel durchsuche, finde ich Sachen, die ich gerne mal wieder singen würde :lol:

LG
mezzo


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.05.2007, 09:28 
Offline
Moderatorenanwärter
Moderatorenanwärter
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2006, 00:14
Beiträge: 1356
Wohnort: Wiesbaden *31.01.
Vorname: F.
Nachname: L.
Naja, so ca. 1x im Jahr überkommt es mich, dann sortiere ich meine Noten (wie Epo nach Stilen und alphabetisch in Leitz-Ordnern, falls es sich um Kopien handelt)

Leider hält diese Ordnung höchstens einen Monat, dann hat das Chaos wieder die Oberhand gewonnen.

LG

Octaviane


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.05.2007, 09:45 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005, 19:26
Beiträge: 1224
Wohnort: Starnberg/London *21.12.
Vorname: A
Nachname: N
Auch bei mir herrscht das Chaos der fliegenden Blätter und im grunde hasse ich es. Da ich aber von Natur aus kein ordentlicher Mensch bin , habe ich die Hoffnung aufgegeben, jemals den totalen Überblick über mein Notenchaos zu bekommen. Aber zumindest versuche ich, so wie Epo, die Noten nach Gattung, also Oper,Operette usw. in Ordnern zu verstauen (sogar in Klarsichthüllen). Dann habe ich aber noch 2 fette Ordner auf denen "Repertoire" steht. Da sind alle Noten drin, die ich schon gesungen habe und die sozusagen "sitzen". Die habe ich dann immer schnell zur Hand, wenn sie gebraucht werden und ich erspare mir wenigstens da das ewige Wühlen und Suchen. Mit den KA habe ich keine Odnung (höchstens nach Dicke (viel Seiten oder wenig :lol: ) ; komme damit aber gut zurecht. Notendatenbank wäre für mich viel zu arbeitsaufwändig.


LG

Silje


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.05.2007, 10:17 
Benutzeravatar
angeblich beherrscht ja das Genie das Chaos und mangels Putzfrau(die würde da sowieso streiken!!!) muss ich eben ein Genie sein.
Ich habe auf meinem Flûgel etlcihe Stapel mit den Sachen die ich in der nächsten Zeit singe. Jedes Konzert der nächsten Monate ein Stapel. So finde ich das akut Notwendige immer.
Dann gibt es an verschiedenen Orten unter und neben dem Flügel Ordner und Klavierauszugsstapel, die nach Gattungen(Lied Oper, Oratorium, U-Musik) geordent sind, aber sonst wild durcheinander fliegen. Wenn ich also ein Lied suche, ist es am haarigsten, weil ich mich dann durch ziemich Vieles wühlen muss... Aber wie Mezzo finde ich dann imer wieder Sachen, die ich dringend mal wieder singen will... So macht ienen das Chaos vielleciht am Ende noch zum Allround-Genie?????? :kaffee :lol:
Doppelt kaufen habe ich bisher vermieden, da mein Gedächtnis bisher gottseidank so gut funktioniert, dass ich eigentlcih weiss, was ich NICHT habe.
Aber ist auch nciht weiter schlimm, ich biete mich gerne als Abnehmer für die Gedoppelten an....... :dafür:
Canti :hearts:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.05.2007, 10:47 
Benutzeravatar
.....z. B. Schubert Lieder, Band 1, für t i e f e Stimme :pfeif:

Ciao. Gioachino :kuss:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.05.2007, 10:59 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 01:00
Beiträge: 3494
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Oh ja, man weiß nie wie oder unter was man die Noten einordnen soll.
Ich habe es nach Komponisten geordent, zumindest die Klavierauszüge. Trotzdem suche ich oft und übersehe Auszüge, die kleiner und dünner sind. Oft schaue ich 10 mal und beim 11. mal finde ich sie, obwohl ich sie dann vielleicht schon 10 mal in der Hand hatte.

Meine fliegenden Blätter sind kein Problem und ich habe sehr sehr viele, vom Ensemble alleine 6 Akten. Ich habe sie sortiert nach Oper, Operette und geistlich, alphabetisch nach Komponisten. Das ist gut und ich finde alles sehr schnell. Außerdem habe ich eine Liste gemacht, die ich auf dem Rechner immer checken kann, ebenso eine Kopie davon in der jeweiligen Akte der Noten. Manmal vergesse ich die neuen Noten zu ergänzen, aber sonst ist es kein Problem. So kann ich immer schnell nachschauen, wenn jemand Noten braucht.

Liebe Grüsse

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.05.2007, 11:26 
Benutzeravatar
Ach jetzt habt ihr was gesagt !
Jetzt sortiere ich schon den ganzen Vormittag Noten und es macht mir wirklich Spaß!
Habe aber momentan noch mehr Chornoten als aus dem Opernbereich.
Aber das wird schon, wenn ich einmal anfange was zu sammeln ist es bereits zu spät. Wie ich mich kenne kann ich mich in 10 Jahren vor Noten kaum noch retten :bravo:

Bin allerdings Steinbock, da muss alles immer an seinem Platz sein!
Ich bin zwar nicht unbedingt ordentlich, aber das Chaos ist wirklich gut strukturiert und ich finde meistens das was ich suche.
Allerdings habe ich eben 2 Stunden die ANmeldung für Kriftel gesucht und die halbe Wohnung auf den Kopf gestellt, Ausnahmen bestätigen die Regel :lol:

LG Leila :n3:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.05.2007, 12:01 
Benutzeravatar
Liebe Leila, ich bin auch Steinbock(letzter Tag und mitAszendent Fische, ...)aber bei mir ist ausser der allerkostbarsten Unterwäsche, den Hemden meines Mannes und meiner Briefsammlung fast ncihts an seinem Platz. :kaffee Also bitte keine Pauschalurteile über gehörnte Wesen abgeben..... :ruhe: :lol:
Die Schubertlieder für TIEFE Stimme nehme ich auch, merci, denn als vielleicht künftige Gesangslehrerin, kann man einfach Alles brauchen oder nciht?
Canti :hearts:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.05.2007, 14:15 
Offline
nicht mehr zu rettender
nicht mehr zu rettender
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2006, 11:07
Beiträge: 922
Wohnort: Zwischenstop in Westafrika *20.1.
Vorname: I.
Nachname: K.
Liebe Canti,

Ich werde bei Gelegenheit mal meine Dubletten anbieten - und
Du hast Recht, man kann alles brauchen - ich besitze seit einigen Monaten nicht nur ein Arien-Album für Mezzo-Sopran sogar eines für Bass !!!!

Es ist richtig, auf der Suche nach den Noten, die ich gerade suche, finde ich häufig ganz tolle Sachen, die ich schon lange vermisst habe....
Heute habe ich noch mal die Kammermusik für Stimme + bei Arioso durchgewühlt....

Es beruhigt mich ungemein, dass es anderen auch so geht - und mein Problem scheint auch nicht die Ordnung in den Noten an sich zu sein -
sondern dann das zurückräumen, wenn ich was rausgeholt habe -
oder der Stapel, der grad in der Musikschule liegt.

Ich beginne jetzt auch ein Extrabrett mit deutscher Operette... habe ganz tolle Schätze von Lehar ergattern können... Wenn also mal jemand was sucht... keine Hemmungen !

Liebe Grüsse von Casta

_________________
La chance d'avoir du talent ne suffit pas ; il faut encore le talent d'avoir de la chance.
Hector Berlioz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.05.2007, 01:19 
Benutzeravatar
cantilene hat geschrieben:
Liebe Leila, ich bin auch Steinbock(letzter Tag und mitAszendent Fische, ...)aber bei mir ist ausser der allerkostbarsten Unterwäsche, den Hemden meines Mannes und meiner Briefsammlung fast ncihts an seinem Platz. :kaffee Also bitte keine Pauschalurteile über gehörnte Wesen abgeben..... :ruhe: :lol:

Canti :hearts:


Würde ich nie tun, zwischen Widdern, Stieren und Steinböcken liegen Welten :d_neinnein: (meine Mutter ist Widder, ganz furchtbar :lol:)
Vielleicht macht es der Aszendent aus, meiner ist Löwe.
Interessant wäre es natürlich zu wissen, wie sich die Sternzeichen auf das Sängerdasein auswirken... Wenn es überhaupt einen Zusammenhang gibt :ruhe:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz