Aktuelle Zeit: 12.12.2019, 06:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Noten für Loewe-Balladen
BeitragVerfasst: 11.11.2008, 10:01 
Offline
Oberratgeber
Oberratgeber

Registriert: 04.06.2008, 16:25
Beiträge: 612
Liebe Sangesfreunde,

mir ist kürzlich im GU erstmals eine Ballade von Carl Loewe begegnet, die ich jedoch in Baritonlage singen musste weil es sie nicht höher zu geben scheint. Die verwendeten Noten aus dem Peters-Verlag geben zwar "Ausgabe für hohe Stimme" an, aber davon kann überhaupt keine Rede sein.

In der Bücherei habe ich noch eine Ausgabe von Schott gefunden, da stehen die Lieder in jeweils der selben Tonart mit dem Vermerk "für mittlere Stimme". Etwas anderes konnte ich bisher nicht ausfindig machen. Auch im Musikgeschäft bekomme ich nur diejenigen Auskünfte wie sie eben im Katalog stehen. Dass mittlere Stimme drin ist wo hohe Stimme draufsteht ist daraus natürlich nicht ersichtlich...

Kennt Ihr andere Notenausgaben von den Loewe-Balladen deren Notation tatsächlich derjenigen einer hohen Stimme entspricht?

Viele Grüße
AK-Kontraalt

_________________
Das Vergänglichste, wenn es uns wahrhaft berührt,
weckt in uns ein Unvergängliches.

(Friedrich Hebbel)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Noten für Loewe-Balladen
BeitragVerfasst: 11.11.2008, 14:06 
Benutzeravatar
Hallo AK-Kontraalt ,

Carl Loewe war selbst Tenor und hat selbst wohl sehr gut gesungen....demnach müsste es schon für hohe Stimme genug Literatur geben....
:n141:
ich werde am kommenden Donnerstag meine GL fragen; soviel ich weiss, hat sie Ausgaben von Loewe Balladen, für hohe Stimmen.

Um welche Ballade handelte es sich in denem GU?

hier ist ein Link zu einem Anbieter von "Tom der Reimer" für hohe Stimme".....vielleicht bringt Dich das ein wenig weiter!
http://www.sheetmusicplus.com/store/smp ... em-_-Title


schau doch auch bei Classik Arietta....da sind auch drei Balladen von Loewe im Angebot:

http://www.classic-arietta.de/lieder.html


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Noten für Loewe-Balladen
BeitragVerfasst: 11.11.2008, 16:51 
Offline
Oberratgeber
Oberratgeber

Registriert: 04.06.2008, 16:25
Beiträge: 612
Hallo Manne,

zunächst mal vielen Dank für Deine Antwort. Mit den Links werde ich mich bei Gelegenheit, wenn ich mal einen richtig geduldigen Tag habe, noch näher befassen.

Der "Tenor" ist offenbar ein ziemlich weiter Begriff. Mir ist bekannt dass der erste Sänger von Schuberts "Winterreise" ebenfalls Tenor (vielleicht eher Tenorbariton) gewesen sein soll, jedoch diese Lieder nicht in der ursprünglichen Fassung gesungen hat sondern in derjenigen wie sie in den meisten Notenausgaben als "hohe" Stimme bezeichnet ist, und darin sind sie bis zu einer kleinen Terz tiefer als in der ursprünglichen Fassung.

Selbst wenn Loewe Tenor gewesen sein sollte heißt das ja nicht unbedingt dass er die Balladen für sich selbst komponiert hat. Jedenfalls, wenn ich die Tessitur dieser Balladen mit derjenigen irgend welcher Schubert-, Schumann- oder Mozart-Lieder vergleiche, dann sind sie eindeutig für einen Bariton geschrieben (zumal z. B. auch der Bariton Hermann Prey bis auf wenige Ausnahmen aus der "hohen" Notenausgabe gesungen hat).

Ich habe eine CD-Aufnahme des "Erlkönigs" in a-moll, gesungen von Werner Hollweg, einem Tenor. In den Noten für "hohe" Stimme steht es aber in g-moll, und so hat es auch Hermann Prey gesungen. Herrn Hollweg stand damals noch kein "Capella"-Computerprogramm zur Verfügung, also müsste es tatsächlich eine höhere Notenausgabe geben - hoffentlich nicht nur vom "Erlkönig"...

Manne, schau Dir die "hohen" Noten Deiner GL genau an: Wenn da reihenweise große A, As und G zu singen sind, umgekehrt aber f', fis' und g' absoluten Seltenheitswert haben, dann sind es keine Tenor- sondern Bariton-Noten.

Herzlichen Dank für Deine Mithilfe und
viele Grüße,
AK-Kontraalt

_________________
Das Vergänglichste, wenn es uns wahrhaft berührt,
weckt in uns ein Unvergängliches.

(Friedrich Hebbel)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Noten für Loewe-Balladen
BeitragVerfasst: 14.11.2008, 23:28 
Benutzeravatar
Hallo AK-Kontraalt,

Ich habe die Noten von "Heinrich der Vogler" in E-Dur, was sich für hohe und mittlere Stimme gut singen läßt. Wenn dir damit gedient ist, kann ich die Noten einscannen und dir mailen. Brauche dann nur noch deine e-addy per pn.

:n99:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Noten für Loewe-Balladen
BeitragVerfasst: 17.11.2008, 10:45 
Offline
Oberratgeber
Oberratgeber

Registriert: 04.06.2008, 16:25
Beiträge: 612
Hallo Drachentöter,

"Heinrich der Vogler" liegt mir ebenfalls in E-Dur vor, das ist für meine Morgenstimme absolut o.k., ansonsten hätt' ich's gerne einen kleinen Tick höher (optimal wäre F-Dur, an "hohen" Tagen maximal G-Dur).

Ein paar Beispiele aus meiner Wunschliste:

"Die Uhr" in G-Dur (die "hohen" Noten stehen in F-Dur)
"Die wandelnde Glocke" in G-Dur (dto. F-Dur)
"Tom der Reimer" in C-Dur (dto. B-Dur)
"Erlkönig" in a-moll (dto. g-moll)
"Hochzeitslied" in Ges-Dur (dto. E-Dur)
"Die nächtliche Heerschau" in b-moll (dto. g-moll)
"Herr Oluf" in g-moll (dto. e-moll)

und mein absolutes Lieblingslied, das es mir ganz besonders angetan hat: "Die verfallene Mühle", das hätte ich gerne in E-Dur (in den "hohen" Noten steht es in Des-Dur und in der Ausgabe für tiefe Stimme ebenfalls).

Das Problem bei den Loewe-Balladen ist eben generell der weite Umfang von +/- zwei Oktaven, da diejenige Tonart ausfindig zu machen mit der man sowohl die Höhe als auch die Tiefe anständig hinbekommt ist gar nicht so einfach. :n66:

Trotzdem, ich werde noch weiter suchen, :les und wenn Du oder jemand anderer noch etwas ausfindig machen kann(st), dann ist es hochwillkommen! :n171:

Vielen Dank für Deine und Eure Mithilfe :n99: und viele Grüße,
AK-Kontraalt

_________________
Das Vergänglichste, wenn es uns wahrhaft berührt,
weckt in uns ein Unvergängliches.

(Friedrich Hebbel)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Noten für Loewe-Balladen
BeitragVerfasst: 19.11.2008, 23:22 
Benutzeravatar
Hallo AK-Kontraalt,

leider konnte mir meine GL mit den "sehr hohen Loewe-Noten" nicht weiter helfen...sie hat auch nur die üblichen Ausgaben. :troest


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Noten für Loewe-Balladen
BeitragVerfasst: 25.12.2008, 19:17 
Offline
Oberratgeber
Oberratgeber

Registriert: 04.06.2008, 16:25
Beiträge: 612
Schade! Es sind einfach SOOOOO tolle Lieder, sie würden mir von ihrer "Bauart" hier ansonsten sehr liegen.

Einstweilen sind wir wieder zu Schubert zurück gekehrt. Da liegt mir aber manches Lied in der "tiefen" Tonlage besser (z. B. "Die Forelle" in H-Dur statt, wie für hohe Stimme notiert, in Des-Dur). Somit stehe ich nun vor dem Rätsel, warum bei ein und demselben Verlag "tiefe" Schubert-Lieder eine höhere Tessitur haben als "hohe" Loewe-Lieder??? :grübel

Eigentlich kann es auch nicht sein dass die Hälfte aller bei Peters veröffentlichten Loewe-Lieder für hohe und tiefe Stimme in der selben Tonart notiert sind und ansonsten nur minimal voneinander abweichen (meist einen Ganzton). So singt der Tenor ständig am untersten Rand seines Stimmumfanges und der Bass an seinem obersten... Ist für beide einfach nur eine Quälerei! :n55: :n86:

Vielleicht werde ich irgendwann doch noch fündig, ich gebe die Hoffnung noch nicht auf. Bin jetzt auch gespannt wie sich der Verlag zu meiner diesbezüglichen Anfrage äußert... :telefon :lach062

Sangesfrohe Grüße, :n30:
AK-Kontraalt

_________________
Das Vergänglichste, wenn es uns wahrhaft berührt,
weckt in uns ein Unvergängliches.

(Friedrich Hebbel)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz