Aktuelle Zeit: 23.08.2019, 02:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Klassisches Stück für Anfänger
BeitragVerfasst: 19.04.2006, 20:38 
Benutzeravatar
Da ich ja immer nur in Chören und Ensembles singe (schon ab und zu Soli, aber eben auch nur im Rahmen von Chorstücken), würde es mich interessieren, mal ein klassisches Solostück für mich selbst zu üben. Da ich mich aber natürlich nicht gleich restlos überfordern will, indem ich mich an ein viel zu schwieriges Stück wage, wäre ich dankbar für Tipps ;-) Welche Stücke bieten sich denn so als Einstieg an? Meine Stimme kennt ihr ja jetzt schon ein bisschen :mrgreen:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.04.2006, 21:01 
Benutzeravatar
Wenn es ganz klassisch sein soll, könnte ich mir eins der Stücke aus dem Sammelband "Arie Antiche" sehr gut vorstellen oder auch ein altenglisches Lied von Purcell oder Dowland.
Womit ich Dich auch vor meinem geistigen Auge sähe wäre ein Mozart-Lied , das hat alles angenehme Tessitur und ich hatte ja nicht das Gefühl, dass du ein tiefer Alt bist. Es gibt auch nicht so schwierige Lieder von Schubert oder Schumann, allerdings braucht man da gleich einen guten Pianisten, das ist vielleicht dann lästig, wenn man alleine üben will.
Allerdings kann ich mir auch Musical-Songs gut vorstellen, denn das hat mir sehr gut gefallen.
Fröhliches Singen! :dafür:
Cantilene :hearts:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.04.2006, 21:22 
Benutzeravatar
Danke für die Komponisten-Tipps :grin: Könntest du mir da auch bestimmte Stücke nennen, Titel?
Mit der Begleitung hast du nicht unrecht, das wird problematisch. Vielleicht sollte ich zu Playbacks singen? Damit kenn ich mich aber gar nicht aus.
Musicals interessieren mich im Moment eher weniger, trotzdem sind da auch Tipps willkommen. Ich hatte nur Think of me aufgenommen, weil das das einzige Solostück in meiner Notensammlung ist (glaube ich zumindest) :mrgreen: - habs mal bei einem Chorseminar bekommen, wo auch eine Handvoll Einzelstunden inkludiert waren.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.04.2006, 22:55 
Offline
Hilfestellender
Hilfestellender
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2005, 15:28
Beiträge: 352
Wohnort: Hamburg
Vorname: Roland
Nachname: Schwantes
Liebe Fliu,

ich kann mich der Meinung von cantilene bezüglich der Arie Antiche nur anschließen. Das Album enthält Soloarien aller Schwierigkeitsgrade und es gibt es mit Begleit-CD. Erschienen bei Schirmers Library of Musical Classics. Distributed by HAL LEONHARD.

Ich kenne diese Arien, da ich sie auch am Anfang gearbeitet habe.

LG

:hearts: Rolando

_________________
Und plötzlich weißt du:
Es ist an der Zeit, etwas Neues zu beginnen, und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen.(Meister Eckhart)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.04.2006, 23:06 
Benutzeravatar
Mit Begleit-CD ist natürlich super! Hab grad etwas bei http://www.doblinger.at gesucht (http://www.doblinger.at/prosearch.asp?page=1) und gesehen, dass es die anscheinend für High und Low Voice gibt.... wie hoch bzw. tief geht denn das jeweils?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.04.2006, 23:50 
Benutzeravatar
Hallo Fliu

Hier einige Lieder, die ich noch gesungen habe, als ich erst etwas Gruppenstimmbildung hatte: Lied des Marmottenbuben (Beethoven), Hans und Liesl (Woyna), Sehnsucht nach dem Frühling (Mozart), Wiegenlied (Brahms), Der rote Sarafan (Titow)....

Für viele gängige Lieder schwirren Midifiles durchs Netz, die man mit einer Midi-Suchmaschine finden kann. http://www.manythings.org/midi/search.html Die sind zum Lernen recht nützlich, und mir abgeschalteter Singstimme kann man sie auch als Playback nutzen.
Dowland finde ich persönlich gar nicht so leicht für den Anfang, da die Lieder meist wenig Bewegung haben und man grosse Bögen spannen muss. Schau Dich mal auf http://www.schubertline.co.uk/home.htm um, da kann man sich einige Noten von Dowland und Purcell (und vielen andern) ansehen und anhören, um eine Idee zu bekommen.


Gruss
lucicare sonne


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.04.2006, 00:04 
Benutzeravatar
Fliu hat geschrieben:
Mit Begleit-CD ist natürlich super! Hab grad etwas bei http://www.doblinger.at gesucht (http://www.doblinger.at/prosearch.asp?page=1) und gesehen, dass es die anscheinend für High und Low Voice gibt.... wie hoch bzw. tief geht denn das jeweils?


Ich habe die tiefe Ausgabe, und da ich weder Fisch noch Vogel bin, ist (oder war) es mir oft einen Halb- oder Ganzton zu tief. Kein Stück geht höher als e2, manche nur bis c2. Nach unten geht es etwa bis a. Also nix extremes, aber ich weiss nicht, wie hoch die andere Ausgabe ist. Notfalls kann man mit Audacity das Playback transponieren ;-) :mrgreen: Es ist aber eine Anschaffung, die sich gelohnt hat. :dafür:


Gruss
lucicare sonne


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.04.2006, 00:17 
Benutzeravatar
Lucicare, danke für die vielen Ratschläge :dafür: Werde gleich morgen die empfohlenen Links checken :grin:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.04.2006, 00:39 
Benutzeravatar
Habe ganz tief in meinem Gedächtnis gegraben, was ich so am Anfang gesungen habe - Arie antiche waren auf jeden Fall dabei, Pur Dicesti z.B.
Voi che sapete aus Mozarts Figaro wird auch gern genommen :lol:
Bin gespannt, für was Du Dich entscheidest und hoffe auf einen "Verlaufsbericht" :razz:
LG
mezzo


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.04.2006, 07:23 
Benutzeravatar
Liebe Fliu, ich habe die hohe Ausgabe der Arie Antiche, aber da ist nicts drin, was nicht auch ein normaler Mezzosopran singen kann.
Wenn mal ein g2 vorkommt ist das schon hoch, ein a2 so gut wie nie.
Mein erstes Stück war "Sebben crudele" und danach "Se tu m'ami", aber das war mir schon zu tief.
Ich würde mir an Deiner Stelle eher die hohe Ausgabe kaufen.
Es gibt eine tolle Cd mit Cecilia Bartoli(ihre Erste, glaube ich), wo sie die meisten der Arien singt, in der hohen Ausgabe. Wenn Du das hörst, hast Du sofort Lust, es klingt einfach wunderschön!
Von Purcell gibt meines Wissens keine Begleit-Cd, da wird es dann schwieriger. aber die Mozart-Lieder haben ebenfalls eine Begleit-Cd, allerdings könnte da die ausgabe für mittlere stimme besser sein.
Nicht unbedingt wegen der Höhe, die ist ähnlich wie bei den Arie, aber vielleicht ist der Klang doch zu sopranig?
Allerdings singen meine Altistinnen-Mitschülerinnen auch daraus, es klingt dann eben anders und basta. :schlaumeier:
Viel Freude!
Cantilene :hearts:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.04.2006, 10:56 
Benutzeravatar
cantilene hat geschrieben:
Von Purcell gibt meines Wissens keine Begleit-Cd, da wird es dann schwieriger. aber die Mozart-Lieder haben ebenfalls eine Begleit-Cd, allerdings könnte da die ausgabe für mittlere stimme besser sein.
Nicht unbedingt wegen der Höhe, die ist ähnlich wie bei den Arie, aber vielleicht ist der Klang doch zu sopranig?
Allerdings singen meine Altistinnen-Mitschülerinnen auch daraus, es klingt dann eben anders und basta. :schlaumeier:
Viel Freude!
Cantilene :hearts:


Die Mozart-Lieder mit CD gibt es nur hoch und tief, Ausgaben für mittlere Stimmen sind generell selten Bild. Einige Purcell-Playbacks habe ich, leider nicht für alles... :roll:


Gruss
lucicare sonne


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.04.2006, 17:20 
Benutzeravatar
Zitat:
Liebe Fliu, ich habe die hohe Ausgabe der Arie Antiche, aber da ist nicts drin, was nicht auch ein normaler Mezzosopran singen kann.
Wenn mal ein g2 vorkommt ist das schon hoch, ein a2 so gut wie nie.
Ich würde mir an Deiner Stelle eher die hohe Ausgabe kaufen.

Da dürftest du dann wohl recht haben. Bis g2 gehts eh recht gut... mein a2 klingt noch etwas piepsig, aber zumindest kratzt/ziept/schmerzt es nicht :mrgreen:
Zitat:
Es gibt eine tolle Cd mit Cecilia Bartoli(ihre Erste, glaube ich), wo sie die meisten der Arien singt, in der hohen Ausgabe. Wenn Du das hörst, hast Du sofort Lust, es klingt einfach wunderschön!
Super, nach guten Aufnahmen wollte ich eh schon fragen, denn einfach so drauflossingen will ich nicht, ohne eine Ahnung zu haben, wie es klingen soll. Dann werd ich mich mal auf die Suche nach der CD machen :grin:

@mezzo:
Zitat:
Bin gespannt, für was Du Dich entscheidest und hoffe auf einen "Verlaufsbericht"

Versteht sich doch von selbst :mrgreen: Wenn es nach einiger Zeit des Übens nicht allzu schrecklich für mich klingt, geb ich euch vielleicht wieder ein Hörbeispiel zur Begutachtung ;-)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.08.2006, 21:04 
Benutzeravatar
Um das Thema mal wiederzubeleben.... hab heute die Stücke wieder rausgekramt, gesungen und aufgenommen. Allerdings muss ich sagen, dass ich sie in den vorhergehenden Monaten eigentlich nie geübt habe :roll: :oops: Nur ab und zu die (schööne) CD von Cecilia Bartoli angehört.
Na jedenfalls werde ich die Aufnahmen morgen mal genauer anhören, aussortieren, schneiden usw., und wenn sie jemanden interessieren, stell ich sie ins Internet :n110:
Vielleicht entfacht das auch wieder die Diskussion, ob ich Mezzo, Sopran oder kariertes Maiglöckchen bin :mrgreen (ja ich weiß, keine zu frühen Schubladen ;-) )


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.10.2006, 15:01 
Benutzeravatar
Auch wenn damals niemand geantwortet hat, dachte ich mir, ich stell trotzdem mal ein kurzes Hörbeispiel von mir rein. Vielleicht gibts ja doch ein paar Wünsche, Beschwerden, Anregungen oder Maiglöckchen-Tipps :mrgreen Würde mich freuen.
http://stimmbande.st.funpic.de/SeTuMAmiKurz.mp3

edit: Sorry für eventuelle gruslige Aussprachefehler, ich kann leider kein Italienisch :roll:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.10.2006, 17:27 
Benutzeravatar
Liebe Fliu,

entsinne ich mich recht, wirst du bald mit dem GU beginnen. Nachdem ich deiner Hörprobe ein paar Mal gelauscht habe, kann ich feststellen, dass sich deine künftige GL auf dich freuen kann, weil du viele Voraussetzungen für einen erfolgreichen Unterricht mitbringst, als da sind : Musikalität, Stimme, Geschmack. :bravo:
Stimmfach ? Abwarten, aber wohl eher Sopran.
Makel ? Eigentlich keinen, abgesehen vom Legato, das du mit Hilfe deiner GL schnell verbessern wirst. Dein Singen wird sich ohnehin verändern, sprich : weiter verbessern, durch guten, gezielten Unterricht !
Ciao. Gioachino :hearts:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.10.2006, 22:44 
Benutzeravatar
Liebe Fliu,
ich bin zwar kein Profi, erlaube mir aber trotzdem ein Urteil: ich kann mich Gioachino voll und ganz anschließen! Obwohl ich eher auf Stimmfach Mezzo tippen würde, aber: warten wir's ab. Es gibt ja auch dunklere Sopräne ;-)

Also, freu' dich auf deinen Gesangsunterricht, du wirst davon profitieren und dich schnell weiterentwickeln!

Liebe Grüße,

Orphenica
:hearts:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.10.2006, 23:02 
Benutzeravatar
oh, danke für die lieben Kommentare *freu* :grin:
Bin auch schon total gespannt auf den Unterricht. Wahrscheinlich fang ich im November an! Meine künftige GL sagt auch eher Mezzo, meint aber, dass ich mich auch zum Sopran entwickeln könnte.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.10.2006, 23:09 
Benutzeravatar
Hallo Fliu

Verspätet zwar aber trotzdem: sehr vielversprechend, da kann ich mich Gioachino gern anschliessen. Freu dich auf den Gesangsunterricht! Falls Du noch Playbacks brauchst: hier gibt es die Schirmer-Arie Antique als mp3 hoch und tief: http://music.wcu.edu/choral/italian/ Kostenfrei!


Gruss
lucicare :Sonne


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.10.2006, 18:01 
Benutzeravatar
Dankeeee, Lucicare! Du bist ein Schatz :love: Genau sowas hab ich gesucht!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.11.2006, 00:24 
Benutzeravatar
Ich hab ein Problem :sad: Hab mir die Playbacks auf CD gebrannt, um dazu singen zu können (mein Laptop ist viel zu leise), aber da fehlt jetzt bei JEDEM Stück der Anfang, so 10-20 Sekunden. Dafür ist auch bei jedem eine halbe Minute Stille angehängt. Weiß jemand, woran das liegt und was ich dagegen tun kann? Hätte so gerne die kompletten Playbacks auf CD :sad:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Lieder für Anfänger in Basslage gesucht
Forum: Gesangschüler
Autor: Anonymous
Antworten: 2
selbstbegleitetes Stück im Advent
Forum: Literatur
Autor: Purpurrose
Antworten: 3
Stück leid werden?
Forum: Allgemeines
Autor: Silvieann
Antworten: 6
Woher stammt das Stück?
Forum: Oratorium und Lied
Autor: christine
Antworten: 8
Anfänger-Literatur für Gottesdienst
Forum: Allgemeines
Autor: Nelli_singt
Antworten: 9

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz