Aktuelle Zeit: 21.11.2019, 11:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 13.01.2008, 23:20 
Benutzeravatar
Hallo,
hier mal ein LINK für alle Ave Maria -Fans
http://de.youtube.com/watch?v=fjZ8fBGtMaI

LG rugero


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.01.2008, 13:35 
Benutzeravatar
Hallo Rugero,

danke für den Link.....ich finde es insgesamt ein schönes Video, die Stimmer ist schon in die szene eingebaut und mit Orchesterbegleitung ist das wirklich sehr angenehm "performt"


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.01.2008, 13:54 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005, 18:26
Beiträge: 1224
Wohnort: Starnberg/London *21.12.
Vorname: A
Nachname: N
Also sagen wir mal so: Gesungen ist es schön, aber es strotzt für meine Begriffe dermaßen vor sakralem Kitsch (Sumi Jo als Braut Christi im weißen Kleid und dann noch leuchtend rotem Lipgloss !!), dass es für mich schon fast ein Fall von Blasphemie ist.
Das ist halt Geschmackssache...

LG

Silje

_________________
...Letztlich ist Gesang ein in Klang gegossenes Gebet -
--------------------------- -----------------------------

www.angelikasopran.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.01.2008, 22:09 
Benutzeravatar
Hallo Silje,

ja es muß wohl am Geschmack liegen, denn ich finde daran absolut nichts kitschiges. Deine Interpretation des weißen Kleides mag für dich so wirken, für mich ist das weiße Kleid einfach ein weißes Kleid und hat mit Braut Jesu für mich absolut nichts zu tun. Kann aber trotzdem Bezug haben, jedoch nicht für mich.

Ich verbinde die Farbe der Kleidung nicht direkt mit der Farbdeutung, die ihr zugeschrieben wird. Also soll heißen, daß ich eine schwarzes Kleid nicht gleich mit Trauerkleidung verbinde, egal ob im privaten Bereich noch auf der Bühne. So unterschiedlich ist die Auffassung. Ganz zu schweigen von dem roten Lippcloss, das ist evt. einfach ihr Stil, wie andere dunkelroten (sieht auf der Bühne evt. alt aus) oder rosafarbenen (macht evt. blass) Lippenstift auswählen.

"Ach ja es ist alles Geschmacksache sagt der Affe und beißt in die Seife".

Ich finde alles in allem schööööööööön, habe mir den Link schon oft angesehen und bin immer noch begeistert und gerührt.


Liebe Grüsse
Chero


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.01.2008, 22:30 
Offline
hat sich schon eingelebt
hat sich schon eingelebt
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005, 00:34
Beiträge: 295
Wohnort: 24975 Hürup *02.04.1953
Vorname: G
Nachname: H
Hallo, ihr Lieben,

die Farbe weiß ist bei den Chinesen (und vermutlich auch bei den Koreanern, ich kann es nicht genau sagen) und in Thailand die Trauerfarbe. Es überrascht euch sicherlich. Meine Mutter trägt deshalb auch hier in Hamburg überwiegend weiß, wenn sie zu einer Trauerfeier geht...

Ich habe auch in Trauer mein Gesicht und meine Lippen geschminkt, da mir schwarz (oder weiß) überhaupt nicht steht. Außerdem würde es mich seelisch noch mehr "runter" ziehen, wenn ich mich im Spiegel als so schrecklich blass finden würde.

Obwohl mich das "Ave Maria" von Caccini nicht so anspricht, finde ich die Aufnahme mit Sumi Jo wirklich sehr bewegend und wunderschön gesungen.

LG.

_________________
cornettina


Zwischen den Schwingungen der singenden Stimme und dem Pochen des vernehmenden Herzens liegt das Geheimnis des Gesangs.

Khalil Gibran, libanesischer Dichter, Philosoph und Maler (1883-1931)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.01.2008, 22:57 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005, 18:26
Beiträge: 1224
Wohnort: Starnberg/London *21.12.
Vorname: A
Nachname: N
also, ich will mich ja da nun nicht festbeißen, aber das Ave Maria von Sumi Jo hat doch nichts mit Trauer zu tun, insofern kann ich die Interpretation des weißen Kleides (bei Koreanern, Chinesen Trauerfarbe) nicht nachvollziehen.
Aber ist ja im grunde wurscht...mir ist das viel zu schwülstig und übertrieben: Ein Ave Maria mit rotem Lippgloss in Nahaufnahme...... aber da schlägt wohl wieder mein katholisch nonnenhaftes Gemüt durch... :verdacht

LG

Silje

_________________
...Letztlich ist Gesang ein in Klang gegossenes Gebet -
--------------------------- -----------------------------

www.angelikasopran.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.01.2008, 23:07 
Offline
hat sich schon eingelebt
hat sich schon eingelebt
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005, 00:34
Beiträge: 295
Wohnort: 24975 Hürup *02.04.1953
Vorname: G
Nachname: H
Hallo Silje,

nichts für ungut. Das "Ave Maria" von Caccini vermittelt mir das Gefühl von Trauer. Darum habe ich es nie wirklich singen mögen. Auf jeden Fall auch nicht für irgend eine Hochzeit. Darum mein Erwähnen der Farbe Weiß als Trauerfarbe der Asiaten.

Vielleicht hast du ja auch recht. Die Lippenfarbe hätte wirklich etwas dezenter sein können. Es ist von Sumi Jo sicherlich gut gemeint, jedoch kann wohl jemand, der/die in unserer Kultur (?) nicht aufgewachsen ist, auch nicht in die Mentalität einer Frau, die die Jungfrau Maria anbetet, aus welchem Grunde auch immer, hineinfühlen. Es ist immerhin immer noch ein Gebet.

LG.

_________________
cornettina


Zwischen den Schwingungen der singenden Stimme und dem Pochen des vernehmenden Herzens liegt das Geheimnis des Gesangs.

Khalil Gibran, libanesischer Dichter, Philosoph und Maler (1883-1931)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.01.2008, 23:16 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 00:00
Beiträge: 3497
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Ich finde das Ave Maria sehr schön gesungen und das Lippgloss stört mich überhaupt nicht, im Gegenteil. Lieber etwas mehr auftragen, da es im Licht eh verschwindet, als zu wenig und man sieht aus wie ein ungeschminktes Etwas, was im Scheinwerfer noch fader ausschaut.

Zur Bühnenausstattung gehören nicht nur schöne Kleider, sondern auch Schminke. Das Lippgloss von der Sängerin ist in der zweiten Reihe schon nicht mehr auffällig, sondern wirkt ganz normal. Ohne Lippenstift oder Gloss wäre es fad, öde, nicht ansprechend.

LG

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.01.2008, 23:28 
Offline
hat sich schon eingelebt
hat sich schon eingelebt
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005, 00:34
Beiträge: 295
Wohnort: 24975 Hürup *02.04.1953
Vorname: G
Nachname: H
Liebe Musika,

mir wird ständig gesagt, bevor das Konzert losgeht, dass ich viel zu stark geschminkt sei, ob es das Gesicht sei oder ob es die Lippen sind. Ich nutze IMMER starke Augenschminke, einen kräftigen Lippenkonturenstift, mit Pinsel aufgetragenen dunkleren Lippenstift PLUS Lipgloss. Die Beleuchtung in der Kirche hat bisher jewede starke Farbe geschluckt, man konnte die Lippen beim Singen jedoch immer gut erkennen, ohne dass der Konturenstift gestört hatte. Dadurch war der Text noch besser zu verstehen... Das Gesicht erhielt durch die starke Augenschminke großen Ausdruck....

LG.

_________________
cornettina


Zwischen den Schwingungen der singenden Stimme und dem Pochen des vernehmenden Herzens liegt das Geheimnis des Gesangs.

Khalil Gibran, libanesischer Dichter, Philosoph und Maler (1883-1931)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.01.2008, 23:54 
Benutzeravatar
hallo,

es tut sicher mal mehr als gut, aus Youtube wieder einmal etwas mit Qualität und einer wohlklingenden Stimme zu sehen und hören (mir sitzt noch das Grauen aus einem vorherigen Thread im Nacken!!!) und das Outfit der Sängerin fiel mir als solches auch nicht unangenehm auf, aber mit dieser Szenerie insgesamt habe ich es gar nicht und auch nicht mit dem Lied.

Ich empfinde es ähnlich wie Silje: Zu dick aufgetragen und im Übergang zum Kitsch. Dass es dieser m. E noch nicht uneingeschränkt ist, ist der schönen Schlichtheit des Vortrages zu verdanken. Die Sängerin macht wirklich das Beste aus der Situation und das verdient großen Respekt.

Insgesamt gesehen, ist die Performance aber ein ziemlich typisches Zeitgeistprodukt: An der Oberfläche, völlig weichgespült, ja nicht anecken.....fad!

Da halte ich es doch lieber mit Gounod, Schubert und Co, oder eben gleich richtig einer Popversion wie z. B. die der Jennifer Rush.

LG

dola


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.01.2008, 00:01 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 00:00
Beiträge: 3497
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Hallo Dola,

ich kann mir so ein Ave Maria auch von dir nicht vorstellen, egal von welchem Komponisten. Es als Kitsch zu bezeichnen, ist wohl Ansichtssache. Man darf nicht vergessen dass die Zuhörer so etwas hören wollen. Es gibt eine Menge Lieder solcher Art die man als Kitsch bezeichnen könnte, doch das breite Publikum liebt sie und deshalb kommen sie auch immer wieder ins Programm. Lieber ein verkitschtes Lied als ein weniger bekanntes Lied, was die Gemüter nicht nicht in Tränen schwimmen läßt. So ist es nun mal, wer es selber nicht singen mag, der singe eben was einem selber besser gefällt und geht Gefahr, dem Publikum damit keinen Gefallen zu tun.

LG

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.01.2008, 00:15 
Benutzeravatar
Hallo Leute,
ich habe den Link ganz wertfrei reingestellt, weil "Ave Maria" ein Thema fürs Saarland-Programm ist und das Stück nicht jedem bekannt ist/war. Die Vortragsweise, Interpretation oder gar Outfit waren erstmal sekundär - seht es als Info oder Diskussionsgrundlage, wie ihr wollt oder schon geschehen. :welcome:

LG rugero :fidel


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.01.2008, 07:52 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005, 18:26
Beiträge: 1224
Wohnort: Starnberg/London *21.12.
Vorname: A
Nachname: N
Das Ave Maria als solches finde ich ja auch schön. Klar, es hat immer einen Hang zum "Schmalz", aber ich finde, Sumi Jo singt das sehr schlicht und insofern ist das ok. Mich stört nur diese hemmungslose Verkitschung dieses an sich schönen Gebetes durch das Video und die platte Symbolik. Und ich denke, da wurde Sumi Jo sicher nicht gefragt, welches Kleid oder welchen Lipgloss sie tragen will und ob überhaupt. Und leider ist es eben so, wie Musika schreibt: Die Leute wollen so was sehen... Das macht mich nachdenklich... :abgelehnt


LG
silje

_________________
...Letztlich ist Gesang ein in Klang gegossenes Gebet -
--------------------------- -----------------------------

www.angelikasopran.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.01.2008, 10:28 
Benutzeravatar
Danke Rugero, für diesen Tipp!

Ich bin schon sehr verwundert, wie ein Ave Maria unter einer Handvoll Gesangsexpertinnen sooo polarisieren kann. Mich beschleicht das Gefühl, als wollen Einige hier Kritik um ihrer selbst willen üben.

Mir gefällt Sumi Jos Interpretation sehr gut und ihr Outfit paßt auch. Bin also ein zufriedener Mensch heute.

:n141:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.01.2008, 10:48 
Offline
nicht mehr zu rettender
nicht mehr zu rettender
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2006, 10:07
Beiträge: 922
Wohnort: Zwischenstop in Westafrika *20.1.
Vorname: I.
Nachname: K.
Zu dem Video - ich kannte es bisher nur gesungen und kann auf die kitschigen Bilder verzichten. Aber ich finde es wunderschön, wie Sumi Jo dies Ave Maria singt. Das Video Clip ist halt so, wie Video Clips auf MTV oder so ausschauen, am besten macht man die Augen zu.

Ganz abseits von dem You Tube - Ausschnitt ist für mich gerade dieses Ave Maria immer ein Stück für junge Mädchen, die eigentlich Popsongs trällern wollen und von den Eltern geschubst werden, erst mal ein Jahr "klassischen" Unterricht zu nehmen.
Die jungen Damen finden dies Stück so toll, dass ich ihnen hinterher einige "Arie Antiche" unterjubeln kann... Und man kann kann wunderbar
legato Singen dran üben.

Wie Musika betonte, es gibt einige Stücke, die im Crossover-Bereich abgenutzt werden, dadurch aber einem breiten Publikum bekannt sind.
Habt Ihr mal weitergeclickt und Lara Fabian mit Schuberts Ave Maria angeclickt - und dann die Kommentare drunter gelesen ?

Andererseits, wahrscheinlich ist teilweise die Schwellenangst zu klassischer Musik so gross, dass es anders gar nicht geht. Eine kleine Anekdote, meine Tochter hatte einen Freund (aus Dresden) zu Gast, als wir unser Mendelssohn-Programm gaben. Dieser Freund wurde natürlich mitgeschleppt und erzählte dann, dass es das 1. Mal in seinem knapp 20jährigen Leben war, dass er ein klassisches Konzert gehört habe. Er sei, obwohl in Dresden geboren, noch nie in der Oper gewesen - und war überrascht, dass ihm "diese Musik" gefallen hatte. Und da waren einige Sachen von Fanny dabei, die nicht total eingängig waren. Am beeindrucksten war er aber wohl, dass man ohne Mikro singen kann - und doch "nicht zu überhören" ist. :pfeif:

Es grüsst LaCastafiore

_________________
La chance d'avoir du talent ne suffit pas ; il faut encore le talent d'avoir de la chance.
Hector Berlioz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.01.2008, 13:28 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005, 18:26
Beiträge: 1224
Wohnort: Starnberg/London *21.12.
Vorname: A
Nachname: N
Ich finde es interessant, sich über so was auszutauschen und da geht es nicht um kritisieren und meckern, nur damit man über irgendwas meckern kann....Nee, gar nicht... Und ich lese mit Interesse, was die anderen dazu schreiben und wie sie es sehen. Das macht doch den Reiz von Diskussionen aus...

LG
Silje

_________________
...Letztlich ist Gesang ein in Klang gegossenes Gebet -
--------------------------- -----------------------------

www.angelikasopran.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.01.2008, 13:55 
Offline
hat sich schon eingelebt
hat sich schon eingelebt
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005, 00:34
Beiträge: 295
Wohnort: 24975 Hürup *02.04.1953
Vorname: G
Nachname: H
Hallo Silje,

es geht mir genauso. Ich finde es schön, dass wir ruhige Diskussionen haben können ohne uns die Köpfe gegenseitig einzuschlagen! :bash Machen wir weiter so... :n48:

LG.

_________________
cornettina


Zwischen den Schwingungen der singenden Stimme und dem Pochen des vernehmenden Herzens liegt das Geheimnis des Gesangs.

Khalil Gibran, libanesischer Dichter, Philosoph und Maler (1883-1931)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.01.2008, 14:13 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005, 18:26
Beiträge: 1224
Wohnort: Starnberg/London *21.12.
Vorname: A
Nachname: N
Ja, genau !! :win :n97:

Silje :hund

_________________
...Letztlich ist Gesang ein in Klang gegossenes Gebet -
--------------------------- -----------------------------

www.angelikasopran.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.01.2008, 01:15 
Benutzeravatar
hallo, Musika,

meines Wissens war der Zweck des Threads, über die eingestellte Dabietung Kommentare abzugeben. Die sind bei jedem subjektiv und geschmacksorientiert, also keinesfalls bindend für irgendjemand sonst. Auch Zeitungskritiker haben ja bekanntlich für die einen Recht und für die anderen nicht, eine gute demokratische Tradition, ohne die einiges im kulturellen Leben fehlen würde.

Darum, was ICH singen will oder nicht, geht es hier überhaupt nicht und das ist weder offen noch verdeckt die Aussage meines Beitrages. Ich respektiere jegliche andere Sichtweise zu dem Stück ohne Probleme, ja, es ist mir willkommen, verschiedene Blickwinkel zu lesen, aber irgendein Zusammenhang meinen eigenen Gesangswünschen lässt sich hier in keiner Weise herstellen und ist unangebracht.

Grüße,

dola


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.01.2008, 01:30 
Benutzeravatar
Hallo dola,
Zeitungskritiker geben ihre subjektive Meinung wieder und haben das Geschick, dass ihre Formulierungen oft als allgemeingültig empfunden werden.
Wie ich zu Kitsch oder Crossover stehe, habe ich nicht gesagt und, wie du zu Recht erkennst, ist das hier eine neutrale Plattform, um sich auszutauschen.
Wir sollten hier nicht unsere persönlichen Interpretationen als Sänger/Sängerin in die Waagschale legen, auch musika sollte diese allgemeinen Betrachtungen nicht zu sehr personifizieren, wenn es denn (bei dir dola) so angekommen ist. Dies würde in einen anderen Thread gehören.
Ich glaube wir sollte das Thema nicht hochstilisieren aber diese Entwicklung des Threads zeigt, dass wir doch alle sehr emotional mit Interpretations- und Auffassungsfragen umgehen, warum, weil wir nach jeder Aufführung genau mit diesen Fragen konfrontiert werden.
Gerade unsere Frauen, die sich gerne in neue Outfits "schmeißen" - Ave Maria in Weiß ! -
müssen sich oft diesen Fragen stellen.
LG rugero :fidel


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

youtube sperrt musikvideos
Forum: Allgemeines
Autor: Anonymous
Antworten: 3
Ave Maria
Forum: Literatur
Autor: musica
Antworten: 0
Lieder zu Maria Lichtmess
Forum: Literatur
Autor: musica
Antworten: 16
Maria Callas
Forum: Allgemeines
Autor: Joachim
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz