Aktuelle Zeit: 20.10.2018, 21:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wohin mit dem Armen beim Singen?
BeitragVerfasst: 05.07.2010, 12:02 
Offline
Ratgeber
Ratgeber

Registriert: 04.06.2008, 17:25
Beiträge: 561
Vor einiger Zeit war ich bei einem Gesangsabend an einer Schule die in der 11. Klasse ein "Gesangsprojekt" anbietet. Da haben die Schüler ab Schuljahresbeginn einmal wöchentlich GU und sollen dann, nach etwa 25 Gesangstunden, am Schuljahresende ein oder zwei Stücke "öffentlich" präsentieren, und zwar auswendig! :respekt

Die Frage "Wohin mit den Armen beim Singen?" wurde von fast allen Schülern so "gelöst" dass sie ihre Hände hinter sich verschränkt haben. So haben sie das aber sicherlich nicht gelernt. Wenn ich das selbst so mache, dann geht mir der Hals "zu", so könnte ich gar nicht singen.

Während der Gesangsdarbietungen hat der jeweils "dazu gehörige" Lehrer zwar immer fleißig seine Arme und sonstige Körperteile bewegt, doch die Schüler standen allesamt wie angewurzelt da, sie haben sich von der Motorik ihres Lehrers nicht "anstecken" lassen obwohl sie ihn die ganze Zeit angeschaut haben. Die Anspannung war da wohl einfach zu groß um sie vor Publikum (!!!) "loslassen" zu können.

AK-Kontraalt

_________________
Das Vergänglichste, wenn es uns wahrhaft berührt,
weckt in uns ein Unvergängliches.

(Friedrich Hebbel)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wohin mit dem Armen beim Singen?
BeitragVerfasst: 05.07.2010, 13:04 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 01:00
Beiträge: 5607
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Diese Thema ist uralt und immer aktuell. Der Eine spielt nervös mit seinen Händen, die Arme gehen mal rauf mal runter, der eine plückt "Gänseblümchen" der andere faltet sie, es gibt zig Variationen, wo und wie man seine Arme hält.

In einem Meisterkurs von E. Schwarzkopf war eine Sängerin, sie sang Carmen und furtelte mit ihren Händen ständig rum. F. Sch. band ihr die Hände hinter dem Rücken zusammen und ließe sie dann singen. Jetzt musste der Körper viel mehr arbeiten, es war sehr schwer, doch allmählich wurde sie ruhiger, fand sich in eine Rolle hinein in der sie halt gefesselt war und sie sang ihre Carmen super.

Hängenlassen der Arme ist das einfachste, wenn man ganz in der Arie drin ist, ist man auch relaxt, obwohl die Körperspannung da ist. Mal einen Arm zu heben wenn es der Text zuläßt, kommt von selber, oder auch mal die Hände ineinander zu verschließen, kommt ganz von alleine, denn dann sieht es nie verkrampft aus und gehört zum Ablauf der Arie. Die Ruhe in sich macht es, big_faulenz dann klappt das auch mit den Händen.

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wohin mit dem Armen beim Singen?
BeitragVerfasst: 05.07.2010, 16:21 
Offline
Moderatorenanwärter
Moderatorenanwärter
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2006, 00:14
Beiträge: 1738
Wohnort: Wiesbaden *31.01.
Vorname: F.
Nachname: L.
musika hat geschrieben:

Hängenlassen der Arme ist das einfachste, wenn man ganz in der Arie drin ist, ist man auch relaxt, obwohl die Körperspannung da ist. Mal einen Arm zu heben wenn es der Text zuläßt, kommt von selber, oder auch mal die Hände ineinander zu verschließen, kommt ganz von alleine, denn dann sieht es nie verkrampft aus und gehört zum Ablauf der Arie. Die Ruhe in sich macht es, big_faulenz dann klappt das auch mit den Händen.


Musikas Erklärung finde ich hier sehr gut und kann ihr nur zustimmen.

Aber natürlich ist es für die meisten erst einmal ein steiniger Weg, um (beim Singen und überhaupt) zu solch einer inneren Ruhe zu finden. Ich wünschte, ich häte sie.... haushalt__005.gif

Und wenn man nicht gerade die geborene "Rampensau" ist, muss man wohl auch so etwas wie Haltung der Arme und allgemein Bewegungen/ das (Schau)Spiel beim Singen gezielt üben, bis es irgendwann einigermaßen natürlich wirkt. Und auch mal die Scheu vor "großen Gesten" ablegen ... wobei ich hier auch prinzipiell finde : weniger ist oft mehr.


Daher sind Interpretations- und szenische Workshops schon eine tolle Sache, um so etwas einmal zu üben big_applaus

Liebe Grüße

Octaviane

_________________
„Die Verpflegungslage ist für den Kulturmenschen eigentlich das Wichtigste.“
(T. Fontane)

"When you have that perfect match between voice, personality, repertoire and style, art happens" (Anonym)

http://www.sopranodrama.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wohin mit dem Armen beim Singen?
BeitragVerfasst: 05.07.2010, 19:05 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 25.11.2009, 19:09
Beiträge: 50
Vorname: A
Nachname: R
Ich kenne auch das Problem mit überflüssigen Armen.

Im GU kann ich meine Arme noch ganz sinnvoll einsetzen- bei großen Tonsprüngen nach oben krieg ich den Ton besser wenn ich ihn mit einer entsprechenden Hand/Armbewegung von mir wegstoße.
Vor Publikum kommt das natürlich nicht so gut an und bemühe mich immer irgendwas in der Hand zu halten (egal wenn man das Stück auswenig kann, mit ner Notenmappe in der Hand steht man nicht mehr so nack da.)
Ansonsten neige ich ebenfalls zum "innigen Beten", also die Hände sind in irgendeiner Form gefaltet- geht mir selbst auf den Keks, besonders auch noch weil ich recht viel Vorbau hab und mir so den Brustraum...hmm...verkleinere ist das falsche Wort viell. - es singt sich auf jeden Fall etwas krampfiger.

Man bedenke jedoch dass ich eher vom Alternative/Pop komme und dort andere Vorraussetzungen gelten.
In dieser Musik ist Björk ein gutes Beispiel wie man ein Stück gestisch begleiten kann (find ich zumindest):
http://www.youtube.com/watch?v=4x-l0sRO_ls

Abgesehen dass es nix mit Klassik zu tun hat...was haltet ihr grundsätzlich von Björks Gestik?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wohin mit dem Armen beim Singen?
BeitragVerfasst: 17.08.2010, 17:05 
Benutzeravatar
Hallo,

ja dann kram ich mal ein etwas älteres Thema mal raus......

Bisher kannte ich es im Gesangsunterricht nur, dass ich dort genauso stehe wie bei einem Auftritt. Klar nicht beim einsingen, da dürfen die Arme auch mal mitarbeiten :-) und auch wenn Passagen in der Arie bearbeitet werden dann natürlich auch. Nur sonst wird schon auf eine sängerische Haltung geachtet und die Hände sind neben dem Körper. Nicht baumelnd aber auch nicht à la Zinnsoldat :-)

Bis zu meinem ersten Schülerkonzert, öffentlichen Auftritt bei Konzerten mit anderen Sängern bzw. Workshop war das für mich nie ein Thema wert, jedoch da merkte ich dass andere schon damit ihre Probleme hatten. Ja auch Schüler meiner Lehrerin......obwohl sie es genauso bei ihnen machte wie bei mir. Da wurde mit den Fingern gespielt oder sie verkrampften sich oder oder.

Schon komisch was man alles machen kann wenn die innere Unruhe sich aktiviert ..... Ach so nicht das jemand meint ich wäre die Ruhe in Person wenn ich öffentich singe. Nix da !!!!!!!!!

Liebe Grüsse
Chero


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wohin mit dem Armen beim Singen?
BeitragVerfasst: 13.05.2018, 16:49 
Offline
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei

Registriert: 17.12.2017, 21:20
Beiträge: 103
Vorname: Musi
Nachname: Cissima
Ich lasse sie hängen, sonst wäre ich nicht frei genug beim Singen. Ich habe im Unterricht so viel zu tun, daß ich mich gar nicht auf die Arme konzentrieren kann. Hängende Arme fühlen sich perfekt an.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

BlackOut beim Solo
Forum: Sängerseele
Autor: Mama2009
Antworten: 8
Zunge vibriert beim Singen
Forum: GesangslehrerIn
Autor: musica
Antworten: 28
Deformierungen beim Singen
Forum: Gesangschüler
Autor: Anonymous
Antworten: 6
Zittern beim Singen
Forum: Sängerseele
Autor: Anonymous
Antworten: 10

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz