Aktuelle Zeit: 20.03.2019, 02:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: wie lerne/übe ich singen?
BeitragVerfasst: 02.10.2006, 22:29 
Benutzeravatar
:kaffee Hallo,

ich bin Mike und bin 18 Jahre alt. Ich würde gerne singen können. Ich glaube, ich habe kein besonderes Talent dafür aber trotzdem will es mal versuchen. Ich kann mir schwer Melodien merken und was Töne treffen angeht, habe ich sowas noch nie geübt. Erstaunlicherweise fällt es mir leicht Operngesang nachzumachen, und es klingt auch nicht allzu schrecklich wie bei einem Versuch einen Popsong nachzusingen.

Gibt es ein Programm womit man üben kann? Z.B. ein Prog. das ein Ton vorgibt und man muss diesen nachsingen, wenn man ihn trifft, wird es angezeigt....

Oder habt ihr andere Ideen?

Oder würde mir jemand raten, es nicht zu versuchen, weils ehe hoffnunglos ist. Ich meine, etwas kann man ja immer rausholen und besser werden und meine Stimme ist eig. ganz angenehmen. Ich denke, mit viel Übung könnte man es zu einem guten Straßenmusikanten schaffen oder nicht?

Danke
Ciao


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.10.2006, 03:07 
Benutzeravatar
Hallo Slanger,

erst einmal willkommen in unserer Runde. Du wirst hier bestimmt noch Antworten bekommen, die aus sehr qualifizierter Erfahrung heraus gegeben werden.

Meine Antwort aus meiner Lebenserfahrung heraus (ich bin etwas über 40 Jahre älter als du) ist:

Ich kenne es ganz genau, dieses Wünschen, singen zu können. Mir ging es mit etwa 15 Jahren so und irgendwas hat mich damals getrieben, an einem Volkshochschulkurs über Stimmbildung und Liedgestaltung teilzunehmen, woraus dann mein Gesangsunterricht entstand.

Selbst, finde ich, kann man oft gar nicht so gut die eigene Singstimme einschätzen. Du bräuchtest jemanden oder auch mehrere, die dich anhören und beurteilen können.

Ich kann dir das sogar aus kürzlicher Erfahrung heraus hier schreiben. Jetzt gibt es schon die zweite Interessierte, die ich mit zu meinem Gesangslehrer nehmen werde, damit sie dort etliches mit anhören kann und damit sie ihm, das kann auch nur ein sehr einfaches Lied sein, ihre Singstimme zumindest ein wenig demonstrieren kann.

Vielleicht weißt du jemanden oder es gibt in deiner Nähe einen Kurs, der dir weiterhilft. Jedenfalls, wenn dir Operngesang leichtfällt, ist das zusammen mit deinem Singenwollen ein guter Hinweis, dem ich an deiner Stelle unbedingt nachgehen würde.

Soweit meine Gedanken dazu. Ich warte gerne auf weitere Ratschläge hier, denn dieses Thema ist wichtig für mich für die Interessentinnen, die sich an mich wenden. Sie taten das, weil sie mich für andere singen hörten und erlebten, so wie du offensichtlich gerne Gesang hast und zuhörst.

Viel Erfolg, ich kann dich nur ermutigen!

Viele freundliche Grüße
Belkanta


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.10.2006, 10:12 
Benutzeravatar
Hi,

erstmal danke für die Antwort. Also meine Freundin nimmt Gesangsunterricht und sie könnte mir vielleicht helfen, aber ich weiss gar nicht, wie und womit. Was meinst du mit "Beurteilung der Stimme"? Also mein Gesang ist schon schlimm, das weiss ich selbst ^^, trotzdem würde ich gerne besser werden. Aber wenn du mir erklärst, was/wie man da genau beurteilen muss und wonach, dann würde ich einfach mal meine Freundin bitten, dies zu tun.

Außerdem kann ich mir eigentlich keinen Gensangsunterricht leisten. Aber auch so, würde ich mich gar nicht trauen etwas zu demonstrieren, weil ich dabei schreckich klinge, deswegen würde ich erst gerne selber üben, damit ich ein gewisses Niveau erreiche, wie. z.B. ein sehr schlechter Sänger, bei dem man aber richtige Ansätze raushört.

Ciao


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.10.2006, 21:39 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 00:00
Beiträge: 3481
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Hi Slanger,

versuche es doch mal mit einem Chor, dort hast du um dich herum Sänger die dich tragen und du lernst in einer Gemeinschaft zunächst mal mit deiner Stimme umzugehen und gewinnst an Sicherheit und Mut.

Liebe Grüsse

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.10.2006, 22:00 
Benutzeravatar
Hallo Slanger

Ich würde auch einen Chor empfehlen, wenn Du noch so unsicher bist. Es singt sich leichter, wenn man nicht alleine für das Ergebnis verantwortlich ist, und gemeinsam zu musizieren macht sowieso viel Spass! :dafür:

Zum Töne treffen: lass Dir doch da von Deiner Freundin helfen - sie kann Dir sagen, ob der vorgespielte Ton getroffen wurde. Das könnt ihr auch mit einfachen Melodien von Kinderliedern oder Popsongs üben. Hörst Du es denn selber, ob Du den vorgespielten Ton getroffen hast? Falls es am Gehör liegt: Gehörbildungsprogramme existieren, such mal bei Google, da gibt es auch Gratisangebote.


Gruss
lucicare :Sonne


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.10.2006, 23:06 
Benutzeravatar
Danke nochmals ^^

aber Chor ist echt nichts für mich... Ich würde gerne allein üben oder auch mit meiner Freundin... Chor finde ich irgendwie schrecklich :oops:

Gehörbildungsprogramme habe ich grad bei Google gesucht und schon was gefunden... Da schaue ich mich genauer um. Ich glaube, das ist was für mich... :)

Naja, vielleicht. wirds ja doch noch was irgendwann :D....

PS: Habt ihr vielleicht konkrete Vorschläge, wie ich mit meiner Freundin üben kann? Also etwas, was mir wirklich hilft zu lernen... (Einmal Töne nachsingen, was kann man noch? Vor allem, dass es auch tatsächlich einen Lerneffekt hat.)


Thx
Xiao


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.10.2006, 02:52 
Benutzeravatar
Hallo Slanger,

du fragst nach der "Beurteilung der Stimme".

Also ich darf das als Zuhörerin bei meinem Lehrer immer wieder miterleben (nur wenn der Vorsingende nichts dagegen hat, gibt es gar nicht so selten): Da sang jemand vor und für meine Laienohren klang es, na ja, nicht so besonders. Mit der Zeit lerne ich auch ein wenig, herauszuhören, dass da doch etwas ist, was sich zu fördern lohnt.

Anders kann ich es schlecht als Laie beschreiben. Aber es ist, denke ich, wirklich so, dass fachkundige Ohren etwas entdecken können, was man nicht so ohne weiteres annimmt.

Jedenfalls, mit den Interessentinnen, Freundinnen von mir, die sich zuerst an mich wenden, singe ich das, was sie selbst am meisten mögen. Und das bringt sie wahrscheinlich weiter und ich denke, sie lernen daraus etwas. Vielleicht können sie hören, wie ich die Töne nehme, ob ich laut oder leise an welchen Stellen singe und mit welcher Betonung und so weiter.

Wenn ich das von dir so lese, dass deine Freundin Gesangsunterricht hat, dann klingt es ähnlich wie in meinen Fällen, dass du durch jemand anders dazu hingeführt wirst, zu singen. Finde ich prima. Und wenn dir Opernsachen am meisten gefallen, dann sucht euch doch beide etwas heraus zum Miteinandersingen nur so zum Ausprobieren. Es gibt übrigens auch Volkslieder, die gar nicht so einfach in der Art sind, vielleicht findet ihr beide da was. Das könnte gehen von "Wenn ich ein Vöglein wär", "Es waren zwei Königskinder", "Ännchen von Tharau", "Kein schöner Land in dieser Zeit" bis hin zu "Weißt du, wieviel Sternlein stehen". Oder kennst du "Bunt sind schon die Wälder"? Vielleicht gefällt euch das.

Ich weiß jetzt nichts Bestimmtes für eine Männerstimme aus einer Oper und kenne auch deine Stimmlage nicht - ob sie sehr tief, tief, mittel oder hoch sein könnte. Vielleicht könnten dir andere hier dazu raten, so sie das meinen.

Jetzt fällt mir noch etwas ein: Vielleicht hast du Interesse daran und auch die Möglichkeit, in eine Musikbibilothek zu gehen. Dort kannst du dir nicht nur Noten, sondern auch Fachbücher über das Singen holen von leicht verständlich bis zu kompliziert verfasst. Das habe ich viele Jahre lang gemacht (man muss nicht so viel Geld investieren wie beim Kauf und hat eventuell nur die Ausleihgebühr).

Viele Grüße
Belkanta


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.10.2006, 06:24 
Benutzeravatar
Hallo Slanger,

ich finde es wohl schön, das du Interesse am klassischen Gesang hast jedoch denke ich mir so leicht wie du dir das vorstellst ist es nicht. Na ja und Operngesang nachzumachen ist schon recht heikel zu schreiben.

Es ist ein langer und erschwerlicher Weg und du schreibst ja auch, das du bspw. G.unterricht nicht nehmen kannst und aber Chor, wo du G.technik oder zumindest das Gerüst lernen könntest nicht machen willst. Deine Freundin kennt, wenn sie G.unterricht nimmt ja div. Übungen und sollte in der Lage sein mit dir diese auch dann zu machen. Das gelbe vom Ei ist es meiner Meinung wohl nicht, denn auch sie ist Schülerin (keine Ahnung wie weit sie ist) und das Gehör und auch die Fehlererkennung bzw. auf dich speziell abgestimte Behebung wie ein guter fachlicher G.lehrer es machen kann, das wird sie wohl nicht oder noch nicht können.

Per Internet, Computerprogramm oder gar Ferndiagnosen hier im Forum wirst du wohl diesen Weg nicht schaffen. Gehörbildung oder Notenlehre das geht noch mit Programmen, jedoch alles andere und da werden mir wohl hier einige, wenn nicht alle User zustimmen, da kommst du wenn du was erreichen möchtest nicht um einen guten fachlichen G.lehrer drumherum. Diesen zu finden ist schon schwer genug, aber ich weiß auch nicht was dein Ziel ist. Hmmm Straßenmusiker und das im klassischen Bereich............ na ja wer`s mag.

Nichts für ungut.


Viele Grüße
Chero


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.10.2006, 10:30 
Benutzeravatar
lol,


chero du hast mich falsch verstanden! Das Niveau eines Straßenmusikers reicht mir, denn ich stehe eher auf Hip-Hop und da braucht man nicht viel zu singen. Ich mag singen einfach nur so, ich will erreichen, dass wenn ich singe, die Leute nicht sagen, uiiiii aus damit, sondern klingt ja ganz nett.

Opernstimme nachmachen, damit meine ich nicht, Opern nachzusingen, sondern einfach einen langen, tiefen Ton zu singen, zu improvisieren, fällt mir leichter, als versuchen Pop nachzusingen. Ich kenne auch keine Opern auswendig.

Wie ich auf Programm gekommen bin, erkläre ich:
Ich habe ein Programm womit man die Gitarre stimmen kann. Sowas wollte ich für die menschliche Stimme, damit ich meine Fehler erkenne. Da hat mir ja schon jemand weiter geholfen.

Danke auch an Belkanta. Ich werde es mal mit Kinderliedern versuchen *g*, obwohl das nicht mein Geschmack trifft, sind diese ja leicht zu singen (kenne ich aus der Schule :D).

Das mit dem Gesangsunterricht überlege ich mir. Aber eigentlich bleibt, weder Zeit (wegen Sport) dafür noch Geld.

Falls noch jemand, irgendlweche Tips auf Lager hat, her damit.



Danke an Alle
Ciao


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.10.2006, 11:16 
Benutzeravatar
Slanger hat geschrieben:
Ich habe ein Programm womit man die Gitarre stimmen kann. Sowas wollte ich für die menschliche Stimme, damit ich meine Fehler erkenne.


Hallo,

genau da liegt ja das große Problem, eine Stimme kann man nicht einfach per Gerät einstellen und einen Klang vorprogramieren. Das geht nicht, denn man schlägt nicht "einfach" eine Seite oder Taste an. Nein beim Gesang spielen viele viele andere Faktoren eine Rolle, wobei ich jetzt die Kunst der Instrumentalisten nicht herunterspielen möchte, es ist am Instrument für meine Begriffe einfacher zu erklären. Du schreibst ja auch, anhand eines Gerätes die Gitarre bspw. stimmen. Ja das geht, aber eine Stimme ist wohl auch ein Instrument, nämlich jeder hat sein eigenes und man kann es nciht mal so verleihen :lol: , aber es läßt sich nicht stimmen sondern für mich persönlich eine Kunst die eigene Stimme zu finden, formen und damit umzugehen. Sie reagiert auf so verschiedene Situationen, Dinge etc und durch das lernen, lernt man sich persönlich auch viel besser kennen.

Ich denke mir aber, das dein Ziel ein ganz anderes ist wie bspw. meins oder der anderen, jedoch ich denke auch du kommst nicht am G.unterricht bzw. Stimmbildung drumrum.

Gruß
Chero


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.10.2006, 14:07 
Benutzeravatar
Hmmm... Ja, hast wohl recht.

Mal eine andere Frage, glaubst du jeder kann singen lernen? (Also, solange man keine Krankheit hat z.b. an den Stimmbändern...)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.10.2006, 20:09 
Benutzeravatar
If you can walk - you can dance.
If you can talk - you can sing. (zimbabwe proverb)

any questions ?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz