Aktuelle Zeit: 20.03.2019, 02:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gesangslehrer sehr sehr hilfreich?
BeitragVerfasst: 23.11.2012, 17:38 
Benutzeravatar
Hallo zusammen, ich bin neu hier an Bord und habe einige Fragen.
Ich beschäftige mich schon seit Jahren mit Musik, ich singe und übe täglich längere Zeit. Nun ist es so, das ich mal in einem anderen Forum, unterhalten habe und gesagt habe, das ich von denen die Meinung haben möchte. Diese meinten, ich hätte Talent, aber ich mache noch viele/einige Fehler mit den Tönen.
Sie meinten, ich sollte mir einen Gesangslehrer suchen.

Doch ist das wirklich so hilfreich?
Ich hoffe ich bin hier unter den Profis, die mir sehr gute Ratschläge geben können.

Was machen diese Gesangslehrer um selbst eine gute Stimme zu bekommen?
Was bedeutet, die richtigen Töne dann zu treffen? Man singt doch oft auf seine eigene Art & Version?

Kann man aus jedem Amateur-Sänger etwas guter hervorbringen?

Es geht mir nicht darum ein mega Star zu werden, aber ich möchte mich in Zukunft auch nebenbei mit Musik etwas beschäftigen und will sehen, wie weit ich es in dieser Welt in dieser Rubrik schaffe.

Ich habe eine kurze MP3 gestern für meine Community aufgenommen, ich möchte das ihr auch diese hört.
Aber ACHTUNG! Ich hatte leider kein ordentliches Mikrophone, da mein anderes kaputt ging und ich nun über die Mikros des Laptops aufgenommen habe, weshalb die Übertragung nicht eins A ist. Aber die User meinten, ein geübtes Ohr, hört dadurch trotzdem raus, ob man eine gute bzw. halbwegsgute Stimme hat.

http://www.youtube.com/watch?v=NqBpLUuASUE
Diese Version beeinhaltet zwei verschiedene Kurzversionen von "Bilder von dir" das erste ist etwas ruhiger, das andere etwas aktiver.

Freue mich über ehrliches Feedback und Tipps, in Zukunft.

Grüße:
tobinator96 big_ok


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.11.2012, 18:43 
Offline
Hilfestellender
Hilfestellender
Benutzeravatar

Registriert: 22.02.2007, 09:45
Beiträge: 336
Wohnort: grüne mark
Vorname: s
Nachname: t
hallo tobinator 96,
Silje hält im März einen Kurs, würde mich bei ihr melden. Aus der Ferne ist es schwer eine Stimme zu beurteilen. Viele, später berühmte Sänger, hatten anfangs eher unscheinbar klingende Stimmen.
Gruß
alfredo

_________________
...du holde Kunst, ich danke dir.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.11.2012, 19:05 
Benutzeravatar
alfredo hat geschrieben:
hallo tobinator 96,
Silje hält im März einen Kurs, würde mich bei ihr melden. Aus der Ferne ist es schwer eine Stimme zu beurteilen. Viele, später berühmte Sänger, hatten anfangs eher unscheinbar klingende Stimmen.
Gruß
alfredo

Wo genau wäre das? Hab zurzeit kein Auto und kann nirgends hin.
Aber über Tipps würde ich mich freuen. Und wieviel kostet zurzeit so im Durchschnitt eine Stunde training? Ist das noch so zwischen 30-60€? Kennt ihr gute Lehrer aus Niederbayern?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.11.2012, 08:25 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005, 18:26
Beiträge: 1224
Wohnort: Starnberg/London *21.12.
Vorname: A
Nachname: N
Lieber Tobinator,

unter " Workshop modern " findest du alle weiteren Infos, und von Niederbayern faehrt sicher eine Bahn Richtung Würzburg.. big_ok

Und zu deinem Gesangsdemo: Die Stimme ist gut und m.E. sehr geeignet für Popgesang oder modernes Repertoire, aber deine Version hat mit dem Original nicht viel gemeinsam...

LG Silje

_________________
...Letztlich ist Gesang ein in Klang gegossenes Gebet -
--------------------------- -----------------------------

www.angelikasopran.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.11.2012, 18:41 
Benutzeravatar
Silje hat geschrieben:
Lieber Tobinator,

unter " Workshop modern " findest du alle weiteren Infos, und von Niederbayern faehrt sicher eine Bahn Richtung Würzburg.. big_ok

Und zu deinem Gesangsdemo: Die Stimme ist gut und m.E. sehr geeignet für Popgesang oder modernes Repertoire, aber deine Version hat mit dem Original nicht viel gemeinsam...

LG Silje

Erstmal, danke für deine Antwort.
So ein Ticket bei knapp 400km kostet aber auch pro Woche ne Menge Geld. ^^
Wird sicherlich doch auch in der Nähe ein paar Lehrer geben.

Und den Punkt: "Workshop modern" kann ich leider nicht finden, lediglich die Kategorie "Workshop", hättest da bitte einen Link? :n108:

Und danke, für dein Lob. Jedes solches Feedback gibt mir wieder mehr Aufschwung, immer wieder weiter zu machen.


Meine vorerst letzte Frage, wie läuft so eine Gesangsstunde ab? Sind das in Gruppen oder Einzeln & was ist besser? Was genau wird dort so gepropt und muss man da was spezielles ausser seiner Stimme mitbringen? big_gruebel


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.12.2012, 22:17 
Offline
Ratgeber
Ratgeber

Registriert: 04.06.2008, 16:25
Beiträge: 574
Hallo Tobinator 96,

ehrlich gesagt, war ich sehr gespannt darauf was die Profis - die es hier in der Tat gibt - denn so schreiben. Aber es hat nur einer von denen geantwortet. Hier tummeln sich eben fast ausschließlich Klassik-Sänger, für solche ist es nicht so einfach einem Pop-Sänger Antworten auf seine Fragen zu geben. Denn, wie Du ganz richtig schreibst, es gibt eine "eigene Art & Version" des Singens in den unterschiedlichen Musikstilen. So werden z. B. Popsongs ganz anderes gesungen als Opernarien.

Gemeinsam ist allen Stilen jedoch dass die Töne die Du singst stimmen müssen, das heißt Du musst bei jedem Ton eine vorgegebene Tonhöhe ansteuern und diese auch exakt treffen können. Nur dann wird die Melodie die Du singst überhaupt als solche erkennbar. Genau das musst Du aber erstmal lernen, und da kommst Du um einen Gesanglehrer nicht herum.

"Was machen diese Gesangslehrer um selbst eine gute Stimme zu bekommen?"

Eine gute Stimme "bekommt" man nicht, die hat man. Man kann aus der Stimme die man hat das jeweils beste heraus holen, und man kann lernen besser und bewusster mit ihr umzugehen.

"Was bedeutet, die richtigen Töne dann zu treffen? Man singt doch oft auf seine eigene Art & Version?"

Siehe oben. "Eigene Art & Version" ist eigentlich nur ein Klang-Unterschied, so wie sich z. B. der Klang einer Geige von demjenigen eines Cellos unterscheidet, auch wenn beide Instrumente die gleichen Töne spielen.

"Kann man aus jedem Amateur-Sänger etwas guter hervorbringen?"

Jein. Wenn ein Amateur-Sänger eine gute Stimme, ein gutes musikalisches Gehör und Talent zum Singen hat (das eine bedingt nicht zwangsläufig auch das zweite und/oder dritte), dann wird etwas gutes aus ihm, dann kann er auch öffentlich solistisch auftreten. Ansonsten ist im Probenraum oder in der Badewanne Schluss.

"Es geht mir nicht darum ein mega Star zu werden, aber ich möchte mich in Zukunft auch nebenbei mit Musik etwas beschäftigen und will sehen, wie weit ich es in dieser Welt in dieser Rubrik schaffe."

Wenn Du einen guten Lehrer findest, dann siehst Du mit der Zeit wie weit Du kommst.

"...ein geübtes Ohr, hört dadurch trotzdem raus, ob man eine gute bzw. halbwegsgute Stimme hat."

Ja, das hört man. Du hast eine gute Stimme, musst aber an Deinem Gehör und an Deiner Ton-Treffsicherheit arbeiten.

"Wie läuft so eine Gesangstunde ab?"

Das kommt darauf an was der Schüler schon kann. Ich kenne es von dem Unterricht den ich hatte so, dass man zwecks "Einsingen" erst diverse Übungen singt, dabei auch diverse gymnastische Übungen macht und dann allmählich zu richtigen Stücken übergeht. Da kann die Spannweite von ganz einfachen kurzen Liedchen, vergleichbar mit "Alle meine Entchen", bis hin zu Opernarien und Musicalsongs reichen. Bei Pop-Gesangsunterricht wirst Du aber sicherlich nicht mit Opernarien zu tun bekommen, denn mit einer Pop-Stimme Opernarien zu singen hört sich einfach besch..... an (ebenso auch umgekehrt).

Am Anfang wird der Lehrer mit Dir gemeinsam singen (ohne instrumentale Begleitung), später spielt er das was Du singst am Klavier mit, und noch später, je nachdem wie sicher Du dann bist, kann der Lehrer auch nur die Begleitstimmen am Klavier mitspielen oder Dich mit einer Begleit-CD singen lassen. Aber das ist im Moment noch Zukunftsmusik.

"Sind das in Gruppen oder Einzeln & was ist besser?"

Unterricht in der Gruppe macht zwar mehr Spaß und kostet pro Nase erheblich weniger als Einzelunterricht, klappt aber nur dann wenn alle den ungefähr gleichen Könnensstand und auch die ungefähr gleiche Stimmlage haben. Wer, so wie Du, überhaupt erst mal Töne treffen lernen muss, der braucht auf jeden Fall Einzelunterricht.

"Was genau wird dort so gepropt?"

In den ersten Unterrichtsstunden eigentlich noch gar nichts, da wird erst mal überhaupt eine halbwegs gute Gesangstechnik aufgebaut, das heißt man lernt z. B. wie jeder Ton gleich gut klingt und wie man so singt dass man nicht gleich heiser wird beim Singen. In Deinem Fall wird der Lehrer auch viel Gehörtraining mit Dir machen, damit Du hören lernst ob Du den selben Ton singst wie der Lehrer oder wie er von einem Instrument wie z. B. vom Klavier erklingt.

Wenn Du dann schon etwas weiter bist, dann wird Dein Lehrer Dir Vorschläge machen, Du kannst aber auch selber sagen was Du gerne singen möchtest.

"...und muss man da was spezielles ausser seiner Stimme mitbringen?"

Nein, nur Freude am Singen überhaupt und der Wunsch, es (noch) besser zu können.

Da Du momentan noch Schwierigkeiten hast die Töne zu treffen, würde ich Dir auf jeden Fall raten, zu einem Lehrer gleichen Geschlechts zu gehen (also zu einem Mann, nicht zu einer Frau), denn er singt in der selben Tonlage wie Du. So ist es einfacher die Tonhöhe abzunehmen als wenn das "Muster" acht Töne höher erklingt wie es bei einer Frauenstimme (meistens) der Fall ist.

So, nun hoffe ich dass ich Deine Fragen hinreichend beantworten konnte und wünsche Dir weiterhin viel Spaß und Freude beim Singen.

Viele Grüße,
AK-Kontraalt

_________________
Das Vergänglichste, wenn es uns wahrhaft berührt,
weckt in uns ein Unvergängliches.

(Friedrich Hebbel)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.12.2012, 15:12 
Offline
Oberratgeber
Oberratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2008, 15:24
Beiträge: 616
Auf die Gefahr hin, mich wieder mal in die Nesseln zu setzen...

AK-Kontraalt hat geschrieben:
Eine gute Stimme "bekommt" man nicht, die hat man. Man kann aus der Stimme die man hat das jeweils beste heraus holen, und man kann lernen besser und bewusster mit ihr umzugehen.
AK-Kontraalt

Na, da können wir alle froh und dankbar sein, daß wir Stimme "haben", nicht wahr? Zweite Teilaussage d'accord, die erste klingt aber schon ziemlich nach Gottesgnadentum...

Stellt sich nämlich die Frage, woher denn jemand, der nicht singen kann, weiß, ob er eine Stimme "hat" oder nicht, ob sich's demnach überhaupt lohnt, Zeit, Mühe und nicht zuletzt auch Geld darein zu investieren, und wer sich es anmaßen möchte oder darf, das zu entscheiden. Und, wenn man es versucht hat, und sich nicht der gewünschte Erfolg eingestellt hat, bleibt immer noch die Frage offen, an was es denn gelegen haben könnte: mangelnde Ausdauer, falsche Methode, Qualität des Unterrichtes, falscher Lehrer, zu verkopft, uneffizientes Üben, sich selber im Weg, die falsche soziale Umgebung...? Die Anzahl der möglichen Gründe läßt sich beliebig vergrößern. "Keine Stimme haben" ist vor dem Hintergrund dieser Aufzählung bei einer gesunden Person eine blöde Ausrede, mit der man es sich verdammt leicht macht, meine unmaßgebliche Meinung. Wieviele haben schon die Erfahrung gemacht, daß sich bei dem einen Lehrer überhaupt nichts bewegt, und man bei einem anderen Lehrer allein schon in der ersten Stunde mehr Fortschritte macht, als bei dem anderen in Monaten und Jahren? Wem kommt das bekannt vor? Wieviele hatten dann ganz plötzlich "mehr Stimme", vielleicht sogar sehr viel mehr, als sie (oder andere) vorher für möglich gehalten haben?

AK-Kontraalt hat geschrieben:
"Kann man aus jedem Amateur-Sänger etwas guter hervorbringen?"

Jein. Wenn ein Amateur-Sänger eine gute Stimme, ein gutes musikalisches Gehör und Talent zum Singen hat (das eine bedingt nicht zwangsläufig auch das zweite und/oder dritte), dann wird etwas gutes aus ihm, dann kann er auch öffentlich solistisch auftreten. Ansonsten ist im Probenraum oder in der Badewanne Schluss.
AK-Kontraalt

Dito. Alles Dinge, die trainierbar sind, sofern keine physischen Behinderungen vorliegen. Es kann nur sein, daß sie ziemlich verschüttet sind, und es, Motivation und richtige und individuell passende Methode vorausgesetzt, u.U. viel Geduld und Fleiß benötigt, sie wieder auszugraben und zu entwickeln. Und definitiv: Das gilt sogar für mangelhafte Intonation. Auch dafür gibt es vom Teufelskreis der einschlägigen Unsicherheit (meiner Ansicht nach die Hauptursache, nicht zuletzt auch verursacht und verstärkt von diesen verantwortungslosen Auguren, die schon a priori den Stab brechen mit ihrem Orakel, sowas wäre angeboren) bis zu falschen Druckverhältnissen einen Sack von behebbaren Ursachen. Konzidiert: wahrscheinlich reicht's nicht für die Scala oder Covent Garden. Aber um besser zu sein, als ein beliebiger Solist vom Kirchenchor im benachbarten Hintergraswachshöring reicht's alleweil.

Sorry, wenn ich bei diesem Thema etwas heftig bin, aber das ist für mich ein rotes Tuch! Denn solche apodiktischen Behauptungen nutzen nicht nur niemandem, sie erzeugen nicht selten nicht unerhebliches seelisches Leid bei den Betroffenen. Das einzige, was wirklich zählt, ist das Ziel, das Duchhaltevermögen und die richtige Anleitung und Unterstützung.

_________________
Der Sänger singt am Weiher leise, doch singt er etwas leierweise.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.12.2012, 18:46 
Offline
Ratgeber
Ratgeber

Registriert: 04.06.2008, 16:25
Beiträge: 574
Lieber TM,

Deinen "heftigen", auf jeden Fall klar und deutlich formulierten Beitrag sollte man so manchem Gesanglehrer ins Stammbuch schreiben.

Das seelische Leid, von dem Du schreibst, das kenne ich nur allzu gut!!!!! :n17:

Als ich auf GL-Neusuche war, da reichten die Beurteilungen von "sehr gute Stimme" bis hin zu "zum Singen überhaupt nicht geeignet". Bei Deiner Frage, wer es sich anmaßen möchte oder darf, dies zu beurteilen, sind wir uns doch eigentlich einig - man muss es eben probieren.

An dem "Gottesgnadentum" ist aber schon etwas dran. Ist jemand beispielsweise nur deswegen Spitzensportler weil er entsprechend gefördert wurde? Ganz klares Nein! Er wäre es zwar ohne diese Förderung nie geworden, aber nur mit dieser Förderung wäre er es auch nicht geworden. Wenn also das sportliche Talent (das was eben doch "angeboren" ist) nicht gleichermaßen auf alle Menschen verteilt ist, warum sollte es beim Singen dann anders sein? Und genau deshalb reicht's bei den meisten nicht für die Scala oder Covent Garden. Aber das war ja auch nicht Tobinators Anliegen, und davon habe auch ich nicht geschrieben.

big_hand

AK-Kontraalt

_________________
Das Vergänglichste, wenn es uns wahrhaft berührt,
weckt in uns ein Unvergängliches.

(Friedrich Hebbel)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.03.2013, 20:25 
Benutzeravatar
Abend zusammen,
nach längerer Zeit habe ich mal wieder eine kleine Probedemo gemacht, diesesmal von "Bruno Mars - Grenade"

Ich bitte um erneutes Feedback & Tipps und was ich beachten oder vll. mehr üben muss.
Stimmt die Tonlage? Zu hell?

http://www.youtube.com/watch?v=16FoIV_ta-U

-Tobi-


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Gesangslehrer mit Engagement - unregelmäßiger Unterricht
Forum: GesangslehrerIn
Autor: Anonymous
Antworten: 29
Stimmlageneinschätzung vonseiten der Gesangslehrer
Forum: Gesangschüler
Autor: contraalta
Antworten: 10
Gute Gesangslehrer
Forum: Gesangschüler
Autor: musica
Antworten: 4
Kennenlernen Bel Voce Sänger + Gesangslehrer Rheinland?
Forum: Allgemeines
Autor: Dani
Antworten: 13

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz