Aktuelle Zeit: 21.05.2019, 06:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 28.05.2008, 13:07 
Benutzeravatar
Hallo allerseits,

jaaa ich weiss ich eroeffne ganz schoen viele Threads... ich hoffe das ist nicht so schlimm :n66:

Anyway... ich hab derzeit ein kleines Problem mit meiner GL. Als ich im Januar bei ihr angefangen habe, hat sie noch in einer Musikschule unterrichtet. Wir hatten einen festen Termin, den wir nur sehr selten mal verlegt haben (wenn ich zB auf Dienstreise war). Jetzt hat sie in der Musikschule gekuendigt und ich bin mitgegangen. Zeitgliech hat sie ein Engagement an der Monnaie (Oper Bruessel) bekommen mit ziemlich viel Probenaktivitaet.
Und seitdem ist irgendwie alles chaotisch... entweder schlaegt sie mir voellig abstruse Termine vor (ich bin berufstaetig - wie soll ich da um 12:30 singen koennen?) oder es faellt schonmal eine Woche der GU ganz aus, weil sie proben muss, oder oder oder... heute schon wieder so ein Ding, eigentlich sollte ich morgen oder uebermorgen kommen und jetzt ists wieder auf naechste Woche verschoben. Letzte Woche ists ganz ausgefallen.

Ich komme mit ihr eigentlich gut klar und moechte nicht unbedingt wechseln. Aber das Hickhack, was derzeit stattfindet, ist einfach nervtoetend und hilft mir nicht gerade beim weiterkommen, weil sie staendig mit ihrem Engagement beschaeftigt ist und ich zu den Zeiten, die "uebrig bleiben", einfach aus beruflichen Gruenden nicht kann. Ich finds ja schon irgendwie gut, dass sie selbst aktiv auf der Opernbuehne steht, tja aber...
Zu Hause sing ich mir leider noch viel zuviel Gruetze zusammen und braeuchte regelmaessigen Unterricht eigentlich unbedingt, damit ich "in der Spur bleibe". Das heisst ich bin auch noch ein schwieriger Fall irgendwie.

Jetzt frage ich mich irgendwie, ob das bei Saengern, die Unterricht geben und gleichzeitig opernmaessig unterwegs sind, immer so ist? :n66: Sind meine Anforderungen (Termine regelmaessig, unter der Woche und nicht vor 16:45) wirklich so unrealistisch?

Genervte Gruesse,
Lux


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.05.2008, 13:13 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 01:00
Beiträge: 3484
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Lux hat geschrieben:
Hallo allerseits,

jaaa ich weiss ich eroeffne ganz schoen viele Threads... ich hoffe das ist nicht so schlimm :n66:

Lux


das ist doch der Sinn eines Forums, also weiter so.

Zum Thema:

Ja, es ist immer so, wenn ein Gesangslehrer fest am Haus engagiert ist, da bleiben die Schüler auf der Strecke. Als Gastsänger sieht das besser aus, aber davon ist ja keine Rede. Du wirst wahrscheinlich jetzt immer mit diesem Problem rechnen müssen, nicht so toll für einen Schüler. Es gibt aber immer einen Tag, an dem am Haus keine Proben sind, frage sie doch mal danach.
Wie macht sie das mit ihren anderen Schülern?
Liebe Grüsse

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.05.2008, 13:26 
Benutzeravatar
Ehrlich gesagt weiss ich nichtmal, ob ihr derzeitiges Engagement dauerhaft oder nur fuer die aktuelle Spielzeit ist, aber sie hat schon Anfang des Jahres recht viele Vorsingen gehabt, d.h. hoechstwahrscheinlich werden immer mal wieder Engagements kommen :n86:

Wir wollten ja schon auf den probenfreien Tag verlegen, aber das klappt irgendwie auch nicht immer. Ihre anderen Schuelerinnen sind irgendwie zeitlich flexibler scheint mir, zumindest weiss ich von einer, die jetzt am Conservatoire ist und immer mal untertags Zeit hat. Ich glaub ich bin die einzige, die ganz normal berufstaetig ist...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.05.2008, 13:30 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 01:00
Beiträge: 3484
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Du hattest doch bei ihrem Weggang von der Musikschule darüber gesprochen, dass du dann auch gehst, wie hat sie sich denn dazu geäußert? Hat sie dir gesagt dass sie wenige Zeit hat?

LG

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.05.2008, 13:44 
Benutzeravatar
Nein da war eigentlich noch keine Rede von, es war geplant bei den regelmaessigen Terminen zu bleiben und nur den Tag zu wechseln... nicht dass ich sonst in der Musikschule geblieben waere, sie war dort die einzige GL, sonst gab es nur Instrumentalunterricht. Die Opern-Auffuehrungen sind jetzt alle im Juni, dh vielleicht wirds danach besser, aber ich weiss halt nicht ob es Sinn macht bei ihr zu bleiben und bei der naechsten Sache dann wieder "hintenan zu stehen"...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.05.2008, 13:48 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 01:00
Beiträge: 3484
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Hallo Lux,

dann würde ich an deiner Stelle mal mit ihr sprechen, welche Aussichten bestehen regelmäßigen Unterricht zu haben. Wenn du noch nicht so lange Gesangsstunden nimmst, ist es nicht besonders hilfreich, wenn man keinen geregelten Unterricht hat.
Es bringt dir ja nichts, auch wenn du zufrieden bist mit ihr, nur hin und wieder mal zur Gesangsstunde zu gehen.

LG

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.05.2008, 10:16 
Benutzeravatar
Ein kleines Update: ich strecke jetzt mal meine Fingerchen in Richtung von Alternativen aus und versuche zu anderen GL Kontakt aufzunehmen. Ein Wechsel kommt generell nur in Frage, wenn regelmaessiger Unterricht zu mir passenden Zeiten kein Problem ist - sage das auch gleich so. Ich versuche mal ein paar Probestunden anzuleiern.
Ob ich dann wirklich wechsle, weiss ich noch nicht, aber mag mir einfach mal was anderes angucken. Habe zB eine Anzeige von einer GL gelesen die auch ergaenzend mit Feldenkrais usw. arbeitet, was vielleicht bei meinen Blockaden und Verkrampfungen sogar eine Bereicherung sein koennte.
Ansonsten warte ich auf Montag, da hab ich HNO-Termin wegen meiner Reflux-, Hals- und Stimmprobleme. Ich hoffe nur, es ist nix schlimmes und ich werd nicht zum schweigen verdonnert... moechte naemlich am Di wieder zum Unterricht gehen... wenn er schonmal stattfindet :pfeif:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.06.2008, 11:47 
Benutzeravatar
Ich habe jetzt mal eine Probestunde bei einer anderen Lehrerin ausgemacht. Sie ist gerade mal ein Jahr aelter als ich (also 27), hat aber Operngesang studiert und ist auch paedagogisch bewandert (ist in der Erwachsenenbildung als Sprachlehrerin taetig). Ueber ihr Alter mache ich mir schon irgendwie Gedanken (Erfahrung?) aber versuche nicht voreingenommen zu sein... und lass es mal auf mich zukommen. Termin ist naechste Woche. Mit einer weiteren Lehrerin (der mit Feldenkrais) muss ich noch telefonieren und werd da auch was ausmachen.

Das alles wird moeglicherweise :pfeif: dadurch beschleunigt, dass meine GL mich gestern viermal angerufen hat, jedesmal um den Termin zu verschieben, bis ich irgendwann ziemlich angenervt war (und das auch kommuniziert habe). Nein, nicht Dienstag, doch lieber Donnerstag, nein da ist ja Auftritt, vielleicht Mittwoch? Freitag? Na gut dann doch Donnerstag... :n166: als haette ich sonst keine Termine, Verpflichtungen oder Plaene...

Danke fuers lesen, musste mich mal ausheulen :n180:
LG Lux


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.06.2008, 12:11 
Benutzeravatar
Hallo Lux,

irgendwie habe ich das Gefühl, daß deine Gesangslehrerin irgendwie unstrukturiert ist. Ich habe selbst eine Gesangslehrerin die mit drei Opernprojekten als Gastsängerin hier am Staatstheater beschäftigt ist. Dann hat sie noch Privatschüler, Schüler in der Musikschule und auch noch einen bzw. zwei Chöre. Sie bekommt das alles neben ihrem normalen Gesang, also andere Verpflichtungen wie Hochzeiten, Liederabende, Vorsingtermine und und und noch hin.

Klar kommt auch mal eine Anfrage, ob ich den G.unterricht innerhalb der Woche oder nur des Wochentags verschieben kann, wenn bzw. eine Probe neu angesetzt wurde. Dies lässt sich aber immer irgendwie machen und dies liegt nicht nur daran, daß ich recht flexible bin obwohl ich Vollzeit arbeite. Nein sie organisiert sich sehr gut und wenn sie einen Termin bspw. von mir verschieben muß, dann schaut sie ob ein anderer Schüler der evt. früher als ich Zeit hat, wo sie Zeit hat aber ich beruflich nicht kann, den Termin verschieben kann, damit ich auf dessen Uhrzeit rutschen kann. Ja es ist schon mächtig viel Aufwand aber es funktioniert. Bin nun knapp 1,5 Jahre bei ihr und bisher ist noch kein G.unterricht ausgefallen aufgrund ihrer Verpflichtungen. Verschieben kommt hin und wieder vor aber alles innerhalb einer Woche, denn regelmäßiger Unterricht ist schon sehr wichtig.

Du siehst es geht auch anders und sei zuversichtlich, auch dieses Problem wird sich bei dir erledigen und dann hast du endlich deine Ruhe und regelmäßigen Unterricht. Ich selbst habe viel Verständnis für alles mögliche, jedoch irgendwann ist Schluß und das wäre es in deinem Fall bei mir dann auch. Schau dich einfach weiter um, schaden kann es nicht und mehr als Erfahrungen und Einsichten kannst du nicht bekommen.

Liebe Grüsse
Chero


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.06.2008, 12:14 
Offline
Moderatorenanwärter
Moderatorenanwärter
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2006, 00:14
Beiträge: 1356
Wohnort: Wiesbaden *31.01.
Vorname: F.
Nachname: L.
Hallo Lux,

so ein ewiges kurzfristiges Terminverschieben würde mich auch nerven.

Ansonsten: Gebt der Jugend eine Chance :dafür:

Klar haben ältere Lehrer mehr Erfahrung (ich bin ja auch bei einem, der die 70 schon einige Jahre überschritten hat), aber trotzdem kann eine junge Lehrerin doch auch gut sein und vielleicht gerade jetzt für Dich genau richtig sein. Hauptsache ist doch, dass du mit ihr und ihrer Methode zurecht kommst. Und das ist vom Alter unabhängig.

LG

Octaviane

_________________
„Die Verpflegungslage ist für den Kulturmenschen eigentlich das Wichtigste.“
(T. Fontane)

"When you have that perfect match between voice, personality, repertoire and style, art happens" (Anonym)

http://www.sopranodrama.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.06.2008, 12:17 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 01:00
Beiträge: 3484
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
ich glaube, der Weg zu einer anderen Lehrerin wird das Beste für dich sein, so kommst du nicht weiter.
Eigentlich spielt das Alter des Unterrichtenden keine so große Rolle, doch solltest du wissen, dass sie noch wenig Erfahrung mit ihrer eigenen Person als Sängerin haben kann und als Lehrerin auch. Doch Erfahrung kann man nur sammeln, wenn man selber Konzerte singt, oder im Engagement ist oder unterrichtet, woher soll sonst die Erfahrung kommen, einmal muss man ja damit beginnen. Doch mir macht es ein etwas unangenehmes Gefühl im Bauch, doch es kommt auch auf die Person selber an. Unterrichten ist eine schwere Aufgabe, es gehört unheimlich viel dazu, Menschenkenntnis, auch psychologisches Einfühlungsvermögen und vieles andere mehr.

Eine Lehrerin die sich mit Feldenkrais auskennt, ist sehr gut, Körpergefühl ist dort schon gegeben, nicht schlecht.

Liebe Grüsse

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.06.2008, 14:46 
Offline
Oberratgeber
Oberratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 22.04.2006, 12:29
Beiträge: 689
Wohnort: Rheinland-Pfalz, 14.11.**
Ich habe nach vielen Jahren Unterricht bei einer ca. 10 Jahre älteren Lehrerin zu einer gewechselt, die meine Tochter sein könnte.
Anfangs waren wir beide etwas unsicher, ich bin ihre älteste Schülerin mit langjährigster Ausbildung. Aber wir haben viel über die Zielsetzungen des Unterrichts gesprochen : was will ich erreichen, was soll ich ihrer Meinung nach technisch ändern, usw.
Dazu kommt, dass wir im Theater manchmal zusammen auf der Bühne stehen, sie im Opernchor oder als Solistin und ich im Extra-Chor.
Es klappt prima, wir verstehen uns gut, mit gegenseitigem Respekt ist vieles möglich. Ich habe seit dem Wechsel vieles von ihr gelernt, nicht nur gesangstechnisch.
Und sie freut sich, wenn z.B. Kolleginnen ihres Alters an einer meiner Gesangsstunden teilnehmen möchten, um Einblick in die Arbeit mit fortgeschrittenen SchülerInnen zu bekommen.
Liebe Grüße
Uralt

_________________
Sing und finde gut, was du machst. ( D. B.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.06.2008, 09:11 
Benutzeravatar
Uralt schoen zu sehen, dass es auch funktionieren kann!
Gestern hatte ich wieder Stunde bei meiner GL und noch waehrenddessen habe ich definitiv beschlossen, dass ich wechseln werde... nicht nur, dass sie meinen Termin verplant hatte und eine halbe Stunde zu spaet war :n116:, sondern sie hatte auch noch vergessen einen Raum zu reservieren (wir haben gestern im Operngebaeude gesungen, da sie danach einen Auftritt hatte) und wir sind eine Viertelstunde durchs Gebaeude getalpt :n28:
Die Zeit habe ich genutzt ihr von meinem HNO-Termin, dem Reflux, den Stimmproblemen und der Notwendigkeit zum stimmlich vorsichtigen Herangehen zu erzaehlen. Daraufhin haben wir eher leichte bzw. nicht zum forcieren verleitende Uebungen gemacht, hauptsaechlich fuer die Stuetze, und ohne gross in die Hoehe zu gehen. So weit, so gut...
Zur Katastrophe wurde es eigentlich erst, als wir ein bisschen Literaturarbeit gemacht haben, ich hatte ein gut liegendes, nicht zu hohes Stueck mitgebracht (Per la gloria d'adoravi) und sie hat es tatsaechlich fertiggebracht, mich da so durchzutreiben, dass ich nachher voellig hinueber war... ich sag nur mitten in einer aufwaerts fuehrenden Linie ploetzlich mitten in der Phrase unterbrechen, die hoeheren Stellen (na gut, nur bis f2, aber bin halt angeschlagen...) wieder und wieder singen lassen, weil ihr der Stimmsitz nicht gefiel... auch als ich ihr gesagt habe, dass mir das nicht gut tut und sich heftige Nebengeraeusche (klirren - zumindest fuer mich deutlich hoerbar) eingeschlichen haben, hat sie das nicht sofort eingesehen und meinte, ich muesse mehr stuetzen, dann waer alles kein Problem :n28:
In solchen Situationen aergere ich mich immer fuerchterlich ueber meine mangelnden Faehigkeiten, mich auf franzoesisch zu artikulieren (oder gar zu schimpfen) und ueber mein mangelndes Selbstbewusstsein, was mich davon abhaelt, einfach aus dem Raum zu stiefeln und nicht mehr wiederzukommen.
Aber der Knaller war dann eigentlich eine flapsige Bemerkung, die mich total getroffen hat... ich sang so vor mich hin und sie meinte, ich solle mir etwas positives, loesendes, locker machendes vorstellen (ich verkrampfe zu sehr beim singen und gehe nicht aus mir heraus) - und schwupps ging es super. Als sie dann fragte, was es war, meinte ich "ich habe mich an den Gedanken gehalten, dass ich unbedingt will, dass mir jemand zuhoert". Und was ist das einzige, was ihr dazu einfaellt? "Jaja jeder muss ja irgendwelche Ziele haben." Total desinteressiert irgendwie. :n111:
In dem Moment hab ich innerlich mit ihr abgeschlossen... auch wenn ich noch nix gesagt habe (erwaehnte ich schon, dass ich den Mund nicht aufkriege? :pfeif: ) und auch noch keine Ahnung habe, wie ichs sagen werde...

Angeschlagene und deprimierte Gruesse,
Lux


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.06.2008, 12:07 
Offline
Moderatorenanwärter
Moderatorenanwärter
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2006, 00:14
Beiträge: 1356
Wohnort: Wiesbaden *31.01.
Vorname: F.
Nachname: L.
Liebe Lux,

ich stand auch schon einmal vor der Situation, meiner alten GL sagen zu müssen, dass ich einen neuen Lehrer habe. Ich hatte wirklich Angst vor ihrer Reaktion (sie ist recht temperamentvoll), habe mich dann aber doch dazu überwunden, und es war überhaupt nicht so schlimm, wie ich erwartet hatte. Wichtig ist nur, dabei versuchen, sachlich zu bleiben, auch wenn es in Deinem Fall vielleicht schwer fällt. (Mich würde so ein Verhalten auch ärgern).

Und dann bedenke, dass Du zwar einen GL brauchst (aber einen, der sensibel mit Deinen Bedürfnissen umgeht), um weiterzukommen (liebe Gesangslehrer, ich weiß, dass ein GL über vielerlei Fährigkeiten verfügen muss - sängerisch, pädagogisch, auch manchmal psychologisch - und habe großen Respekt davor), aber Du musst auch erstmal an Dich denken, was jetzt für Dich am besten ist, und ich denke, wenn Du innerlich eh schon abgeschlossen hast, ist ein Wechsel wohl wirklich ratsam.

Zumal ich es schon bedenklich finde, wenn sie absolut nicht hört, dass Dich dieses andauernde "Hoch"-singen angestrengt hat. Meinen GL muss ich auch manchmal bremsen, was ich mich anfangs auch nicht getraut habe (zumal er ein sehr eigensinniger alter Mann sein kann :kaffee ), aber mittlerweile schalte ich dann einfach auch auf stur. Es kommt aber zum Glück nur selten vor, dass das nötig ist. Ich weiß, dass es nicht einfach ist, aber manchmal muss man sich eben auch durchsetzen. Ist schließlich unsere Stimme.

Aber am Beispiel meines GLs möchte ich aber nochmal sagen, dass ein Lehrer zwar an sich fähig sein kann, aber nicht für alle Schüler gleichermaßen tauglich ist. (Was umgekehrt wohl auch gilt, es ist eben eine Beziehung zwischen zwei Menschen). Ich und mein Freund kommen mit unserem GL gut zurecht (es gibt Bereiche, bei denen ich mir noch Anregungen bei anderen Leuten oder in Workshops hole, aber generell tut er mir gut), aber eine Freundin kommt überhaupt nicht mit ihm zurecht, weil bei ihr einfach die Problemstellung ganz woanders liegt und seine Methode bei ihr nicht greift. Kritisieren kann man jetzt, dass er dann vielleicht nach Schema F vorgeht und flexibler sein sollte, was auch irgendwo stimmt, aber solange Schema F bei mir funktioniert, will ich zufrieden sein.

LG

Octaviane

_________________
„Die Verpflegungslage ist für den Kulturmenschen eigentlich das Wichtigste.“
(T. Fontane)

"When you have that perfect match between voice, personality, repertoire and style, art happens" (Anonym)

http://www.sopranodrama.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.06.2008, 13:12 
Benutzeravatar
Ich hoffe mal, dass es nicht so schlimm wird - bisher hab ichs naemlich noch nicht hingekriegt zu kuendigen, obwohl ich sie eben schon am Telefon hatte, aber irgendwie war ich zu feige :pfeif: :n66: aber ich habs mir jetzt als Ziel fuer diese Woche gesetzt das hinzukriegen...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.06.2008, 14:18 
Offline
nicht mehr zu rettender
nicht mehr zu rettender
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2006, 11:07
Beiträge: 922
Wohnort: Zwischenstop in Westafrika *20.1.
Vorname: I.
Nachname: K.
Warte doch einfach ab, bis sie Dir das nächste Mal absagt oder umlegen möchte.

Dann sagst Du ihr freundlich, dass das für Dich nicht mehr zu handeln ist.
So kritisierst Du nicht ihren Unterricht etc. - denn sowas ist doch sehr schmerzlich,
sondern das organisatorische Drumherum.
Oder habt Ihr irgendwelche längerfristigen Verträge miteinander ?

Liebe Grüsse sendet Casta,

_________________
La chance d'avoir du talent ne suffit pas ; il faut encore le talent d'avoir de la chance.
Hector Berlioz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.06.2008, 08:22 
Benutzeravatar
Nein wir haben nur einen muendlichen Vertrag und ich kann eigentlich jederzeit gehen. Ich glaube wenn ich versuche mich drauf zu verlassen, dass sie bald wieder was verschiebt, schlaegt Murphy's Law zu und alles bleibt ruhig fuer die naechsten Monate :D aber ich werde versuchen, ihr keine Schuld in die Schuhe zu schieben, sondern wahrscheinlich ehrlich sagen, dass ich mich auf ihre Arbeitsweise nicht richtig einlassen kann und blockiere - und mir daher jemand anderen suche.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.06.2008, 08:48 
Offline
nicht mehr zu rettender
nicht mehr zu rettender
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2006, 11:07
Beiträge: 922
Wohnort: Zwischenstop in Westafrika *20.1.
Vorname: I.
Nachname: K.
Noch ein diplomatischer Kompromissvorschlag (in meinem nächsten Leben....)

Jetzt steht doch der Sommer vor der Tür und meist sind da Ferien, Urlaub etc. Wie wäre es mit einem Neuanfang im Herbst - mit jemand anderem ? Du weisst doch jetzt genauer, was Du möchtest - zumindest habe ich das so aus Deinen Postings geschlossen - Du weisst, dass Methode und Organisation Deiner derzeitigen Lehrerin für Dich nicht gut sind.

Im Fall der Trennung von einem Gesangslehrer finde ich sehr wichtig, dass man nicht Geschirr zerschlägt, sondern einfach konstatiert, dass es nicht einen Lehrer gibt, der für alle gut ist, sondern dass das, wie in jedem anderen Paar, einfach passen muss. Octaviane schrieb ja auch in dem Sinn. Du bist kein schlechter Mensch oder Gesangsschüler, weil Du mit dieser Lehrerin nicht klar kommst ! Vielleicht hilft Dir das ein bischen weiter, den Mut für die richtige Entscheidung zu fassen. Du bist ja noch jung - mit den Jahren fällt einem das leichter.

Liebe Grüsse sendet Casta

_________________
La chance d'avoir du talent ne suffit pas ; il faut encore le talent d'avoir de la chance.
Hector Berlioz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.06.2008, 09:36 
Offline
Oberratgeber
Oberratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 22.04.2006, 12:29
Beiträge: 689
Wohnort: Rheinland-Pfalz, 14.11.**
Liebe Lux,
ich hatte vor ein paar Jahren ein ähnliches Problem. Ich habe mir selbst für den Weggang eine Struktur gegeben :
Erst mein Problem mit der GL besprochen und eine neue Zielsetzung vereinbart.
Dann für mich selbst einen Zeitrahmen für das Ziel festgelegt, z.B. ein halbes Jahr.
Dann nach der Zeit innegehalten und geschaut, ob es Veränderungen gegeben hat und ob mir das reicht.
Dann - und das habe ich erst nach einigen Gesprächen mit FreundInnen geschafft - einen Tag festgelegt, an dem ich mich verabschiede.
Das hat gut geklappt und heute denke ich, ich hätte es schon viel eher machen sollen.

Liebe Grüße
Uralt

_________________
Sing und finde gut, was du machst. ( D. B.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.06.2008, 20:17 
Benutzeravatar
ich habe das gleiche Problem nun auch noch. Heute Nachmittag war ich in diesem Thema am lesen das rief mich doch meine GL an und sagte mir das es heute nichts wird. Es war 15.48 Uhr und um 18.00 Uhr hätte ich bei ihr sein. Sie sei erkältet und würde ungern unterrichten. Dazu kam das sie mir Vorschlug am kommenden Dienstag dann 2 Stunden am Stück zu machen da sie kommenden Mittwoch gar nicht in der Stadt wäre (eine Schülerin von ihr gäbe ein Konzert). Ist es überhaupt üblich 2 Stunden am Stück? Ich zumindest habe es mir offen gelassen denn ich bezahle! Für mich ist es ohne hin schon ein sehr später Termin mit 18.00 Uhr. Ich bin ja den ganzen Tag dann schon auf den Beinen und meine Spastik baut sich über Tag auch immer weiter auf. So schwindet dann zu Abend hin immer mehr die Wahrscheinlichkeit das ich a ha Erlebisse habe und etwas begreife. Die schon mal Töne von mir gehört haben wissen was ich meine. Unter anderem habe ich dann auch von der musika mit meiner Krankengymnastin gesprochen ,die auch ein echtes Handycap hat doch hat sie mir den Zahn sofort gezogen und mir klar gemacht das ich mit ganz anderen Hürden zu kämpfen habe die in keiner Weise vergleichbar ist. Ich habe ihr das Buch Singen lernen aber logisch dann da gelassen. Sie wird sich das Buch ausgiebig zu Gemüte führen. Ich zumindest bin alles andere als glücklich und habe schon gestern (als hatte ich eine Vorahnung) schon die Gabi angeschrieben. Bislang hat sie sich noch nicht gemeldet!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Habt Ihr auch diese Neugierde im Unterricht?
Forum: Gesangschüler
Autor: Raupe
Antworten: 12
Körperliche Berührung im Unterricht
Forum: Gesangschüler
Autor: Anonymous
Antworten: 32
Kopierte Noten im Unterricht
Forum: Studium, Ausbildung
Autor: Anonymous
Antworten: 49
Gute Gesangslehrer
Forum: Gesangschüler
Autor: musica
Antworten: 4
Stimmlageneinschätzung vonseiten der Gesangslehrer
Forum: Gesangschüler
Autor: contraalta
Antworten: 10

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz