Aktuelle Zeit: 17.12.2018, 02:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Was probt ihr gerade?
BeitragVerfasst: 23.01.2013, 07:53 
Offline
Moderatorenanwärter
Moderatorenanwärter
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2006, 23:14
Beiträge: 1347
Wohnort: Wiesbaden *31.01.
Vorname: F.
Nachname: L.
Liebe HelenHope,

ist es (zumindest meiner Erfahrung nach) und ich mag die Musik auch gern. Ich hab damals auch mit Musical angefangen, mein erstes vor Publikum gesungenes Stück war I dreamed a dream aus Les Miserables. Mittlerweile singe ich zwar fast ausschließlich klassisch, aber manchmal kehre ich - just for fun - doch zu meinen "Wurzeln" zurück.

LG

Octaviane

In deren neuem Wohnzimmer es sich anfühlt als sänge man in einer Kirche - coole Akustik big_lala

_________________
„Die Verpflegungslage ist für den Kulturmenschen eigentlich das Wichtigste.“
(T. Fontane)

"When you have that perfect match between voice, personality, repertoire and style, art happens" (Anonym)

http://www.sopranodrama.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was probt ihr gerade?
BeitragVerfasst: 23.01.2013, 22:34 
Offline
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei

Registriert: 15.08.2012, 09:40
Beiträge: 135
Vorname: D.
Nachname: L.
Liebe HelenHope,

das mit dem Küken würde ich mal lassen. Die dicken Bretter bohren heißt leider noch lange nicht dass sie dann auch gelingen.

Musical ist nicht so sehr mein Ding vom Geschmack her, weil vom Genre her irgendwie nicht so richtig Fisch oder Fleisch bzw. Oper oder Pop. Dann schon richtig Rockmusik,

Aber es gibt trotzdem ein paar Nummern, die ich doch ganz gerne mag und auch schon gesungen habe, wie Memory, Jellicle Cat oder - allerdings nicht gesungen, die meisten Nummern aus der Rocky Horror Picture Show.


Übrigens: Seit einiger Zeit habe ich hier in FFB eine Duettpartnerin Sopran gefunden, mit der ich gerade das Stabat Mater von Pergolesi einstudiere. Wir haben uns heute getroffen und nebenbei auch noch Stücke ausgesucht, die ich ggf. für ihre anstehende Hochzeit singen würde, u.a. Sein stille dem Herrn und Ombra mai fu.

Wäre vielleicht auch was für dich, nachdem du ja noch nicht so recht weißt, in welcher Lage du dich einpendeln wirst, wenn ich das richtig verstanden habe?

LG
dola


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was probt ihr gerade?
BeitragVerfasst: 23.01.2013, 22:41 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 22.10.2012, 23:00
Beiträge: 79
Vorname: Sabine
Nachname: S.
@dola: Hach, den Pergolesi hab ich auch grad vor mir liegen. Wir proben gerade für unseren ersten Schüler-Vorsingabend und da mir irgendwie das gewisse Rampens*-Gen fehlt, wirds dann doch lieber ein Duett. Jetzt hab ich grad die Qual der Wahl: entweder Mendessohn´s Sonntagsabend oder eben Pergolesi´s Stabat mater... Gefallen tun sie mir beide, der Mendelssohn ist halt etwas weniger dramatisch. Naja, mal schauen, was meiner Duett-Partnerin lieber ist.

Gruß aus MUC

Rotkehlchen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was probt ihr gerade?
BeitragVerfasst: 24.01.2013, 11:27 
Offline
hat sich schon eingelebt
hat sich schon eingelebt
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2011, 22:10
Beiträge: 287
Wohnort: München
Vorname: Petronella
Nachname: I.
Hallo in die Runde!

Also, meine interessanteste Herausforderung zur Zeit ist eine ungarische Arie. Von Ferenc Erkel die wohl bekannteste Arie aus Bánk bán, mit dem Titel Hazám, Hazám. Das ist eine Tenor-Partie (von der Titelrolle), und ich soll es anlässlich unseres Nationalfeiertages 15. März singen, weil wir keinen ungarischen Tenor auf der Schnelle gefunden haben.

Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich das wirklich tun soll... Werde noch im Februar mit meiner Pianistin zusammensetzen und ausprobieren.

Die Lage ist natürlich tükisch - manche Sachen sind mir einfach zu tief um schön singen zu können, aber die gesamte Arie einen Oktav höher zu singen ist auch blöd, dann wird das zu anstrengend für mich. big_gruebel Meine Idee ist, dass ich nur die ca. 2-3 Takten, die absolut unsingbar wären in der Tiefe, doch ein Oktav höher singe, aber die gesamte Arie sonst in der Originalhöhe lasse.

Was meint ihr? Hat jemand schon Erfahrung in diese Richtung?

big_lala

Petronella

_________________
It's the possibility of having a dream come true that makes life interesting. (Paulo Coelho, The Alchimist)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was probt ihr gerade?
BeitragVerfasst: 24.01.2013, 12:33 
Offline
Ratgeber
Ratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2011, 17:25
Beiträge: 545
Vorname: Dietmar
Nachname: Vollmert
Liebe Petronella,

nicht verzagen, youtube fragen ! Ich hätte nie geglaubt, dass es diese Tenorarie dort in vielfacher Interpretation gibt, u. a. sogar mit Placido Domingo !
Selbst die Herren Tenöre tun sich schwer mit den tiefen Tönen. Ich denke, die Oktavierung dieser Passagen durch Dich wäre vertretbar, wobei ich natürlich nicht einzuschätzen vermag, ob Eingriffe dieser Art bei Eurer " zweiten Nationalhymne " überhaupt geduldet werden. Grundsätzlich meine ich : MACH ES !

Ciao. Ospite big_kiss


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was probt ihr gerade?
BeitragVerfasst: 24.01.2013, 23:14 
Offline
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei

Registriert: 15.08.2012, 09:40
Beiträge: 135
Vorname: D.
Nachname: L.
Ehrlich gesagt, ich bin skeptisch, was die Originallage betrifft. Wenn die dir oktaviert in Frauenlage zu hoch ist, wäre eine sinnvolle Transponierung vielleicht ein Weg. Da du sich ja als zwischen Sopran und Mezzo ansiedelst, wurde ich an deiner Stelle für ein Solo, speziell bei einem Stück, das deine Zuhörerschaft mit Vorstellungen besetzt haben dürfte, die ganz tiefe Lage meiden.

Ich habe durchaus schon in der Tenorlage ein Kirchenstück gesungen, aber ich bin eben ein tiefer Alt, und auch da kommt ein anderer Klang dabei rum als beim Tenor, vor allem im oberen und unteren Spektrum. Es kommt ferner auch darauf an, wieviel Stimmkraft in der Tiefe da ist.

Mein Rat wäre: versuche es an sich, aber lass es dir gut durche den Kopf gehen und probiere aus, welche Lage für dich passt.

LG
Dola


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was probt ihr gerade?
BeitragVerfasst: 25.01.2013, 09:19 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005, 18:26
Beiträge: 1224
Wohnort: Starnberg/London *21.12.
Vorname: A
Nachname: N
In welcher Lage und Tonumfang bewegt sich denn das Lied in etwa ?
Ich hatte auch schon mal so einen Fall und habe mir dann erlaubt, die zwei, drei Töne, die mir zu tief waren, einfach der Tonart und Harmonie angemessen, z.Bsp. eine Terz höher zu singen. Ich habe also ein bisschen umkomponiert.. big_engel

Grundsaetzlich sag ich auch: Sing es einfach

Lg Silje

_________________
...Letztlich ist Gesang ein in Klang gegossenes Gebet -
--------------------------- -----------------------------

www.angelikasopran.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was probt ihr gerade?
BeitragVerfasst: 28.01.2013, 10:30 
Offline
hat sich schon eingelebt
hat sich schon eingelebt
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2011, 22:10
Beiträge: 287
Wohnort: München
Vorname: Petronella
Nachname: I.
Danke schön,
Ihr habt mir reichlich Mut gemacht!

Der Umfang ist nicht soooo schlecht:
Unten D, oben B.
Aber genau das ist es: in meiner Frauentonlage ist B gerade meine Grenze, und liegt die ganze Arie grötenteils über C - was dann mit dieser Arie nicht schön klingt.
Oktaviert ist aber D zu tief...

Aber wenn ihr Lust habt, hört es an von dem bekanntesten Interpreten: József Simándy
http://www.youtube.com/watch?v=6GlV5TqsCfs
(Vorspiel etwa 1 Minute)

Viel Spaß,
Petronella

_________________
It's the possibility of having a dream come true that makes life interesting. (Paulo Coelho, The Alchimist)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was probt ihr gerade?
BeitragVerfasst: 28.01.2013, 12:13 
Offline
Moderatorenanwärter
Moderatorenanwärter
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2006, 23:14
Beiträge: 1347
Wohnort: Wiesbaden *31.01.
Vorname: F.
Nachname: L.
Wäre es dann nicht wirklich am sinnvollsten, das Ganze in eine für dich angenehme Lage zu transponieren? Also z. B. eine Terz oder Quarte höher? big_gruebel


LG

Octaviane

_________________
„Die Verpflegungslage ist für den Kulturmenschen eigentlich das Wichtigste.“
(T. Fontane)

"When you have that perfect match between voice, personality, repertoire and style, art happens" (Anonym)

http://www.sopranodrama.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was probt ihr gerade?
BeitragVerfasst: 28.01.2013, 12:52 
Offline
hat sich schon eingelebt
hat sich schon eingelebt
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2011, 22:10
Beiträge: 287
Wohnort: München
Vorname: Petronella
Nachname: I.
Doch, es wäre sinnvoller zu transponieren, allerdings ich weiß nicht ob meine Pianistin so live transponieren kann, und zu viel zusätzliche Aufgabe will ich ihr auch nicht geben, weil sie hat auch vieles um den Hals...

wir beide machen es umsonst - einfach für die Ehre :)

Petronella

_________________
It's the possibility of having a dream come true that makes life interesting. (Paulo Coelho, The Alchimist)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was probt ihr gerade?
BeitragVerfasst: 22.05.2013, 11:06 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 20.04.2012, 16:48
Beiträge: 83
Vorname: x
Nachname: x
Dani hat geschrieben:
Danke Musika und Octaviane,

ich hab die Noten jetzt zumindest schon mal als open source auf imslp gefunden. Zum Üben reicht das, zumal der Text auf russisch angegeben ist und eine deutsche Übersetzung. Also, Danke Musika, aber vorerst passt das so. Trotzdem vielen Dank!

Octaviane, wenn Du mal in die "Operatic Anthology Volume I: Soprano" reinschauen würdest, ob da der russische Text bei ist, wäre das toll. Dann kauf ich mir das auch mal!

Tschaikowsky Lieder kenn ich gar nicht - aber danke für den Tipp, da werde ich mich auch mal umschauen. Es ist wirklich mal Zeit für Noten stöbern.

Deine neuen Arien sind ja auch super schön und wahnsinnig schwierig! Viel Erfolg dabei!



Liebe Octaviane,

es ist einige Zeit her, dass Du mir die Noten "Operatic Anthology Volume I: Soprano" empfohlen hattest - SUPER!!! Ich hab zwar aufgrund von zuviel Arbeit mit der Tatiana noch nicht angefangen, weil die so lang ist, aber da sind ja trotzdem einige Stücke dabei :) Ich hab jetzt Puccini "In quelle trine morbide" gemacht und probiere mich gerade - wenn auch meiner Meinung nach wenig erfolgreich- an der Pamina. Aber wir haben mindestens 10 Stücke in dem Heft markiert, die infrage kommen - Sentas Ballade; Ernani, involami; Salce, Salce and Ave Maria (Otello),Bizet: Je dis que rien ne m'epouvante (Carmen); die beiden Freischütz-Arien, Leoncavallo: Stridono lassu (Pagliacci), wie erwähnt natürlich Tatiana, für die ich aber mehr Zeit brauche und Mimi bzw. Porgi amor singe ich sowieso schon. Eine super Ariensammlung, vielen Dank dafür!

big_super big_super big_super

DANKE!!!

Jetzt brauch ich noch eine Sammlung mit Tschaikovsky- und/oder Rachmaninov Liedern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was probt ihr gerade?
BeitragVerfasst: 22.05.2013, 15:01 
Offline
Moderatorenanwärter
Moderatorenanwärter
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2006, 23:14
Beiträge: 1347
Wohnort: Wiesbaden *31.01.
Vorname: F.
Nachname: L.
Freut mich, dass ich dir helfen konnte big_ok

Die Senta habe ich mir zusammen mit der Maskenball-Amelia (Morrò) im diesjährigen Pfingstworkshop erarbeitet, jetzt mache ich für kommende Projekte aber erstmal einen kleinen Abstecher ins (hohe) Mezzofach (Malika und Dorabella), dann steht Operette auf dem Programm und ich wollte mich mal wieder aus Gründen der Stimmpflege mal wieder etwas weniger schwerer Kost (Bach, Mozart, Händel etc.) zuwenden. Und mir so langsam überlegen, was ich im nächsten Workshop im August erarbeiten will.

Liebe Grüße

Octaviane

_________________
„Die Verpflegungslage ist für den Kulturmenschen eigentlich das Wichtigste.“
(T. Fontane)

"When you have that perfect match between voice, personality, repertoire and style, art happens" (Anonym)

http://www.sopranodrama.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was probt ihr gerade?
BeitragVerfasst: 22.05.2013, 15:31 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 20.04.2012, 16:48
Beiträge: 83
Vorname: x
Nachname: x
Octaviane hat geschrieben:
Freut mich, dass ich dir helfen konnte big_ok

Die Senta habe ich mir zusammen mit der Maskenball-Amelia (Morrò) im diesjährigen Pfingstworkshop erarbeitet, jetzt mache ich für kommende Projekte aber erstmal einen kleinen Abstecher ins (hohe) Mezzofach (Malika und Dorabella), dann steht Operette auf dem Programm und ich wollte mich mal wieder aus Gründen der Stimmpflege mal wieder etwas weniger schwerer Kost (Bach, Mozart, Händel etc.) zuwenden. Und mir so langsam überlegen, was ich im nächsten Workshop im August erarbeiten will.

Liebe Grüße

Octaviane


Hach, schöne Sachen hast Du da gemacht. Ich wäre gern beim Workshop gewesen, auch bei dem im August. Aber ich hab dieses Jahr (letztes Jahr meiner Dr.Arbeit) soviel zu tun und bin dann ja auch noch weit weg (Wien), das schaff ich leider nicht :( Naja, irgendwann...

Operette... ich hab immer noch nicht ein einziges Stück aus der Welt der Operette gesungen. Das sollte ich schnell nachholen. Wenn ich doch nur mehr Zeit hätte :(
Mozart... was singst Du denn da? Mit Mozart komme ich wirklich nicht gut zurecht. Ich fand nur die Gräfinnen-Arien annehmbar. Porgi amor lief auch irgendwie direkt, Dovo Sono mit Üben auch ganz gut. Aber sonst? Meine Gesangslehrerin wollte, dass ich die Arie "Ach ich fühl's" mache - ich hab aber das Gefühl, ich scheitere kläglich. big_wut1


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was probt ihr gerade?
BeitragVerfasst: 22.05.2013, 17:08 
Offline
Moderatorenanwärter
Moderatorenanwärter
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2006, 23:14
Beiträge: 1347
Wohnort: Wiesbaden *31.01.
Vorname: F.
Nachname: L.
Liebe Dani,

an der Pamina habe ich auch lange gearbeitet, da ich sie fürs Vorsingen für die ZAV brauchte. Die wollen immer die Pamina hören ;) Ich werde nie so vermessen sein, zu behaupten, die Arie wäre einfach, aber mittlerweile komme ich doch gut durch und singe mich nicht mehr gnadenlos fest. Es besteht also Hoffnung.

Ansonsten habe ich von Mozart auch die beiden Gräfinnenarien gesungen, dann die Non piu di fiori (Vitellia) und im Unterricht habe ich beide Fiordiligi-Arien und Mi tradi angesehen, wobei mir die nicht ganz so gut lag, müsste mal sehen, wie es mittlerweile ist. Bin gerade eh ein wenig dabei, meine sängerisches Selbstbildnis zu überdenken, und sehe so langsam ein, dass meine Stimme doch um einiges heller ist im Klang als ich immer gedacht habe. *g* Was ich aber super gerne mal singen würde ist die Wahnsinnsarie der Elettra "D'Oreste, d'Aiace" aus dem Idomeneo. Da kann man mal so richtig schön Dampf ablassen, sehr gut, wenn man sonst immer nur so elegisches Zeugs singt. Oder ich schau mir doch mal die Donna Anna an. Ach, es gibt so viele Möglichkeiten, Mozart hat ja auch wunderbare Konzertarien geschrieben.

LG

Octaviane

_________________
„Die Verpflegungslage ist für den Kulturmenschen eigentlich das Wichtigste.“
(T. Fontane)

"When you have that perfect match between voice, personality, repertoire and style, art happens" (Anonym)

http://www.sopranodrama.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was probt ihr gerade?
BeitragVerfasst: 23.05.2013, 10:33 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 20.04.2012, 16:48
Beiträge: 83
Vorname: x
Nachname: x
Liebe Octaviane,

ja, genau das mit dem Vorsingen war so die Idee meiner Gesanglehrerin, dass ich mich mal daran versuchen sollte...puh... Naja, mal schauen, was daraus wird.

Da Du mir schon so viele Literaturtipps gegeben hast und wir anscheinend ähnliche Sachen singen, schaue ich mir die andere von Dir genannten Mozartarien mal an :) Vielleicht besteht noch Hoffnung, dass Mozart noch mein Freund wird :D

Danke und viele Grüße,
Dani.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was probt ihr gerade?
BeitragVerfasst: 25.05.2013, 07:18 
Benutzeravatar
So, Ihr Lieben,
jetzt mal kurz, was bei mir ansteht, vielleicht gibt es ja noch Tipps oder ihr findet Anregungen:

Die Arie der Marie aus der Verkauften Braut, Smetana für August.
Weitere Arbeit an der Arie der Elsa aus dem Lohengrin, Wagner evtl. für August.
Erarbeiten:
"Monolog der Marschallin" aus Webers Freischütz.
Schuberts "Gretchen am Spinnrad".
Und mal ein Abstecher zur sog. "Leichten Muse", die keinesfalls immer so leicht zu singen ist
:"Vilja-Lied", Léhar,
Stolz' "Du sollst der Kaiser meiner Seele sein", Stolz
"Spiel mir auf deiner Geige das Lied von Leid und Lust", Stolz.
Sieczyńskis "Wien, du Stadt meiner Träume".
Hm...., auf die Operetten/Lieder kam ich nun doch endlich, nachdem ich in H. feststellte, dass mir das SIngen durch das spielerische Element doch erheblich leichter fällt ;-) - außerdem hört's Publikum so etwas ohnehin immer gerne und bisher fehlt mir so etwas im Repertoire, also dann, auf zu neuen Ufern!
Und weiterhin natürlich die Wesendoncklieder.
In meinem Chor gerade das Verdi-Requiem, das wir in der Alten Oper aufführen werden, was an sich schon immer ein Ereignis ist. (Bin mal gespannt, Melanie Diener singt das Sopran-Solo)
"Caro mio ben", sowie Vivaldis Duett "Laudamus te" bei einer Hochzeit im Juni
und geplant noch Bizets "Agnus Dei", sowie die Arie der Rosalinde aus der Fledermaus..

Was ich jetzt wirklich überraschend fand, nach dem Pfingstworkshop läuft vieles besser als noch in Hammelburg, auch wenn noch viel Arbeit nötig ist, anscheinend hat es wieder mal klick gemacht (und es ist mir eine erneute Lehre, dass ich dringend solistisch vor welchem Publikum auch immer ( da reichen schon "fremde" Workshop-/MasterclassteilnehmerInnen) singen muss, um mein Lampenfieber besser in den Griff zu bekommen).

Ach ja, müsste ich nicht für den schnöden Lebensunterhalt und die Kosten der Gesangausbildung sorgen, würde ich noch viel mehr singen wollen..... :-D So viel zu meinem Wunschtraum ;-)
Birgit big_baden


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was probt ihr gerade?
BeitragVerfasst: 25.05.2013, 08:03 
Offline
Ratgeber
Ratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2011, 17:25
Beiträge: 545
Vorname: Dietmar
Nachname: Vollmert
@ Voidra : Seit wann singt die Marschallin ihren Monolog nicht mehr im Rosenkavalier von Strauss, sondern in Webers Freischütz ?

Neugierige Grüße,
Ospite :kaffee


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was probt ihr gerade?
BeitragVerfasst: 25.05.2013, 11:24 
Offline
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei

Registriert: 15.08.2012, 09:40
Beiträge: 135
Vorname: D.
Nachname: L.
Hallo, voidra,

dein letzter Satz ging mir auch sehr oft im Kopf herum und der Umstand ist sicher entscheidend verantwortlich, dass es manchmal so zäh vorwärts geht, aber inzwischen habe ich mich ausgesöhnt damit. Das Singen als Beruf hat inzwischen sehr viele Problembereiche und die Sorge darum, woher die nächste Miete kommt, setzt einen doch sicher ziemlich unter Druck.

Bei mir geht es erstmal stimmschonender weiter mit der "Elias" - Vorbereitung und den Stücken für eine Hochzeit von Freunden. Das ist so das Juni - Programm. genauso muss ich dann auch die Oktober - Sachen in Angriff nehmen. Es geht erfreulicherweise nicht so schnell aus.

LG
Dola


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was probt ihr gerade?
BeitragVerfasst: 25.05.2013, 11:53 
Benutzeravatar
Ich meinte natürlich den Workshop in Hammelburg... Da er direkt vor Pfingsten lag, war er für mich mit Pfingsten assoziiert :-).


@ Dola: jaja...., ich wünsche dir ganz viel Spaß und freue mich auf ein Wiedersehen.

Lapsus: natürlich ist die Marschallin aus dem Rosenkavalier :-)

Errare humanem est! :-)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was probt ihr gerade?
BeitragVerfasst: 25.05.2013, 12:19 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 00:00
Beiträge: 3467
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Ja Voidra, so habe ich es auch verstanden, der Workshop in Hammelburg hat dir viel gebracht, wenn ich an den Beginn des Workshops denke und das Abschlusskonzert, das war ein himmelweiter Unterschied.

Es ist sehr schwer in eine Gruppe zu kommen und das erste mal zu singen, da spielt Lampenfieber eine große Rolle, das sich aber im Laufe der Zeit ändert. big_lala

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Vibrato und "gerade" Töne
Forum: Stimme
Autor: AK-Kontraalt
Antworten: 28
Wie probt ihr neue Werke?
Forum: Chor
Autor: Anonymous
Antworten: 2
Was probt ihr im Moment
Forum: Literatur
Autor: musica
Antworten: 51

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz