Aktuelle Zeit: 17.12.2018, 01:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Problem mit Zunge
BeitragVerfasst: 16.02.2010, 13:24 
Benutzeravatar
Hallo ihr Lieben!
Ich hoffe, dass ich hier vielleicht Antworten auf meine Fragen bekomme. Ich habe im Moment keinen klassischen Gesangsunterricht, da ich aus persönlichen Gründen eine Pause einlegen musste. Jetzt möchte ich aber wieder weitermachen, weil ich in 2 Jahren klassischen Gesang studieren möchte, muss mich aber erst nach einem guten Lehrer/in umschauen. Meinem letzten Lehrer ist aufgefallen, dass beim Singen und auch beim Sprechen meine Zunge hinten sich nach oben wölbt und so den Rachen verschließt. So entsteht kein guter Resonanzraum und eine Verengung, die man beim Sprechen weniger, beim Singen mehr hört. Ich bekomme dieses Problem einfach nicht in den Griff, immer wieder flutscht meine Zunge durch jahrelanges falsches Angewöhnen nach hinten, mein Lehrer konnte mir nicht wirklich helfen. Ich habe richtig das Gefühl, dass die Töne rauswollen, aber nicht können. Ich glaube ich wäre viel lauter und würde vor allem die Höhe besser hinbekommen. Gibt es vielleicht einfache Übungen, mit denen man seine Zunge zu Hause trainieren/ bzw. sich das abgewöhnen kann? Kann es sein, dass es eine Schutzfunktion ist? Dass ich evtl. mich nicht traue richtig loszulassen? Aber ich habe das Gefühl, das passiert ganz automatisch, sobald ich einen Ton ansetze. Ich hatte als totaler Anfänger eine Lehrerin, die leider nicht sehr gut war, was ich dummerweise erst heute weiß (als Anfänger hat man ja keine Ahnung). Ich habe das Gefühl, dass ich mir angewöhnt habe, mit der Zunge den Ton vermeintlich "rund" zu formen. So klingt er für mein Innenohr zwar ganz gut, aber ist eben durch den verschlossenen Rachen nicht rund und offen. Habt ihr vielleicht ähnliche Erfahrungen? Ich muss dieses Problem endlich in den Griff bekommen, denn der Rest meiner "Technik" ist nicht so schlecht, denke ich, er wird eben durch dieses Problem immer behindert und kann sich nicht entfalten;)! Ich bin schon bald zu alt und möchte jetzt endlich mal zu Potte kommen! Ich würde mich über Antworten und Tipps sehr freuen!
Liebe Grüße, Traumsängerin:)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Zunge
BeitragVerfasst: 19.02.2010, 15:04 
Offline
Moderatorenanwärter
Moderatorenanwärter
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2006, 23:14
Beiträge: 1347
Wohnort: Wiesbaden *31.01.
Vorname: F.
Nachname: L.
Liebe Traumsängerin,

mir persönlich tut es nicht gut, zuviel über die Lage der Zunge, o. ä. nachzudenken, dadurch verkrampfe ich nur. Das kann bei Dir aber ganz anders sein, daher sind hier allgemeingültigen Ratschläge schwierig.
Für mich habe ich aber die Erfahrung gemacht, dass, wenn ich mich in erster Linie auf die richtige Atemanbindung (im Volksmund auch Stütze genannt) achte und mir vorstelle, wie der Ton klingen soll, der Körper (also auch die Zunge), das meiste schon von allein richtig macht. Zumindest die meiste Zeit.

LG

Octaviane

_________________
„Die Verpflegungslage ist für den Kulturmenschen eigentlich das Wichtigste.“
(T. Fontane)

"When you have that perfect match between voice, personality, repertoire and style, art happens" (Anonym)

http://www.sopranodrama.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Zunge
BeitragVerfasst: 27.02.2010, 19:06 
Offline
Hilfestellender
Hilfestellender
Benutzeravatar

Registriert: 22.02.2007, 09:45
Beiträge: 331
Wohnort: grüne mark
Vorname: s
Nachname: t
Hallo Traumsängerin,
versuche zu üben die Zungenspitze bei den unteren Vorderzähnen anstoßen zu lassen. Hat mir geholfen.
Vielleicht auch für dich ein Weg, vom Traum, eine Sängerin zu werden, zur Traumsängerin.
LG alfredo

big_lala

_________________
...du holde Kunst, ich danke dir.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Zunge
BeitragVerfasst: 28.02.2010, 01:00 
Offline
Ratgeber
Ratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 24.03.2006, 21:40
Beiträge: 584
Vorname: ~
Nachname: ~
alfredo hat geschrieben:
Hallo Traumsängerin,
versuche zu üben die Zungenspitze bei den unteren Vorderzähnen anstoßen zu lassen. Hat mir geholfen.
Vielleicht auch für dich ein Weg, vom Traum, eine Sängerin zu werden, zur Traumsängerin.
LG alfredo

big_lala

Das wäre aus meiner Erfahrung auch mein Vorschlag. big_baden


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Zunge
BeitragVerfasst: 28.02.2010, 22:07 
Offline
hat sich schon eingelebt
hat sich schon eingelebt
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005, 00:34
Beiträge: 295
Wohnort: 24975 Hürup *02.04.1953
Vorname: G
Nachname: H
Hi rugero,

genau richtiger Ratschlag... ;-)

LG.

_________________
cornettina


Zwischen den Schwingungen der singenden Stimme und dem Pochen des vernehmenden Herzens liegt das Geheimnis des Gesangs.

Khalil Gibran, libanesischer Dichter, Philosoph und Maler (1883-1931)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Zunge
BeitragVerfasst: 28.02.2010, 23:10 
Offline
Ratgeber
Ratgeber

Registriert: 04.06.2008, 16:25
Beiträge: 565
...oder auch nicht. Mein erster GL hat das auch so probiert - mit dem Ergebnis dass sich meine Zunge zwar nicht zurück zog, aber sich nach oben wölbte. War im (Klang-)Ergebnis dann genau das selbe, und Zunge und Rachen fühlten sich dabei total verspannt an. Was Octaviane geschrieben hat scheint besser zu funktionieren.

LG AK-Kontraalt

_________________
Das Vergänglichste, wenn es uns wahrhaft berührt,
weckt in uns ein Unvergängliches.

(Friedrich Hebbel)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Zunge
BeitragVerfasst: 02.03.2010, 01:08 
Offline
Ratgeber
Ratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 24.03.2006, 21:40
Beiträge: 584
Vorname: ~
Nachname: ~
Der offene Rachen ist grundsätzlich Voraussetzung.
Bitte kein verkrampftes Zungen-Verlagern an die "Zahnfront" !
...die Zungenspitze bei den unteren Vorderzähnen leicht - ohne Druck - locker im Mundraum liegen lassen - natürlich, locker.
Wichtig ist, die Orientierung nach vorne, um den Rachenraum nicht irrtümlich zu verschließen.

LG rugero big_baden


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Zunge
BeitragVerfasst: 10.03.2010, 21:17 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2009, 15:16
Beiträge: 60
Wohnort: hinterm mond, manchmal über den dingen.
Vorname: l
Nachname: t
mit der zahn berührungssache hatte ich auch eher probleme, ich versuche nun aber mit erfolg den unterkiefer inklusive hintere zunge einfach locker zu lassen und auch vor allem mit dem vorderen teil der zunge zu artikulieren.
mit dem geübe am r fing es an ;) - das hatte mir recht große probleme bereitet. aber nun, was für eine bereicherung deutlicher artikulieren zu können!

_________________
"Whenever I feel blue, I start breathing again"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Von Sitzbällen und Bonbons auf der Zunge
Forum: Sängerseele
Autor: Mama2009
Antworten: 12
Computertechnisches Problem
Forum: Allgemeines
Autor: Anonymous
Antworten: 7
Zunge vibriert beim Singen
Forum: Stimme
Autor: musica
Antworten: 5
...nur ein Sängerinnen-Problem ?
Forum: Allgemeines
Autor: Uralt
Antworten: 13
Zunge vibriert beim Singen
Forum: GesangslehrerIn
Autor: musica
Antworten: 28

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz