Aktuelle Zeit: 17.12.2018, 01:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Koloraturen
BeitragVerfasst: 06.06.2010, 13:20 
Benutzeravatar
Also ich hab mir jetzt mal alles durchgelesen, aber da war irgendwie nichts dabei, was mir helfen würde...

Ich hab, wie viele andere auch, ein problem mirt koloraturen...
Mein zwerchfell arbeitet nicht richtig :n66: zumindest hab ich das gefühl....
so übungen wie ptk uws. bekomm ich noch ganz gut hin, aber sobald töne dabei sind gehts irgendwie nicht mehr...
hab letztes jahr WO von bach gesungen und alle koloraturen mit dem kehlkopf artikuliert....und das is auf die dauer ja nicht gesund...

Hat irgendwer ein paar tipps wie ich mein problem lösen kann??


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Koloraturen
BeitragVerfasst: 06.06.2010, 17:36 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 00:00
Beiträge: 3467
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
hallo opernfan,
erst einmal herzlich Willkommen im Forum,

wenn dein zwerchfell nicht richtig funktioniert, klappt es auch mit den Koloraturen nicht. Man kann es auch nicht online erklären, es kommt immer darauf an, wie weit du bist mit der Technik, man muss es hören. Eigentlich gibt es keine Regel wie man Koloraturen lernen kann. Es ist eine Übungssache, die eine geläufige Kehle bringt, immer und immer wieder, langsam beginnen und dann steigern. Du solltest es aber auf jeden Fall unter Anleitung machen, damit du dir nichts falsches angewöhnst, wie mit der Kehle,

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Koloraturen
BeitragVerfasst: 11.09.2010, 19:40 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 13.08.2010, 12:26
Beiträge: 92
Wohnort: BAD
Vorname: D
Nachname: D
Was meint Ihr, kann man bei den Koloraturen auch mal zu viel mit dem Zwerchfell tun wollen?
Ich stelle fest, dass ich neue Koloraturen oft ganz lässig und vor allem flüssig singe, und wenn ich mich dann übend ermahne, nur ja alles mit dem Zwerchfell machen, kann es sein, ich stolpere im vollen Lauf. Es wird unregelmäßig, die Stimme beginnt, davonzueilen. Heute ging's mir so beim Exsultate, jubilate. Der erste Koloraturlauf, der macht mir ein bissel Bauchschmerzen. Der war zu Beginn viel zu vollmassig. Je mehr Masse die Stimme in der Koloratur hat, desto mehr Zwerchfell brauche ich. Warum also bitteschön nicht lieber etwas Masse raus? Dann wird's doch gleich geschmeidiger.

Es gibt doch wohl auch stilistisch Unterschiede, wo wieviel Zwerchfell-H-h-h-h-h- gefragt ist! Den Einstieg zur Lakmé Glöckchenarie muss man doch bitteschön nicht mit h-h-h-h-h rausballern, der funktioniert doch eher mit einem Kehlimpuls, der sich dem vom Triller vergleichbar anfühlt. Das ist doch nicht verkehrt, oder? Wenn man da mit Zwerchfell-hhhh-ballert, wird das ganze viel zu wuchtig.

Boah, ich grübel mir zur Zeit die Birne heiß mit diesem Geträllere! big_denken

Grübelgrüße
Olympchen

_________________
In the absence of measurement there is no reality. Niels Bohr


Zuletzt geändert von Olympchen am 25.09.2010, 07:54, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Koloraturen
BeitragVerfasst: 25.09.2010, 07:39 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 13.08.2010, 12:26
Beiträge: 92
Wohnort: BAD
Vorname: D
Nachname: D
Neueste Forschungsergebnisse auf dem Weg zur korrekten Koloratur... big_engel

Nachdem ich mich selbst mehrmals aufgenommen habe, um mich zu kontrollieren, komme ich zu folgendem Schluss: Es scheint nicht notwendig zu sein, auf jeder Note den Zwerchfellimpuls bewusst zu setzen. Die Gerüstnoten zu pointieren genügt. Renate Faltin schreibt sehr aufschlussreich darüber. Sie vergleicht das mit dem hüpfenden Stein auf dem Wasser. Durch die Impulse auf den Gerüstnoten hüpft das Zwerchfell wie von alleine auch auf den Tönen dazwischen. Das Hörergebnis scheint zu sein, dass jede Note klingt, als hätte sie einen eigenen Impuls. Theoretisch ganz einfach. Praktisch bleibt's schwer. Wie so oft...

Grüße
Das Olympchen

_________________
In the absence of measurement there is no reality. Niels Bohr


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Koloraturen
BeitragVerfasst: 09.10.2011, 16:23 
Offline
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Benutzeravatar

Registriert: 03.10.2011, 13:39
Beiträge: 143
Wohnort: Frankfurt am Main
Vorname: S.
Nachname: B.
Das Klingt plausibel, da man ja auch sonst fest wird im Bauch-BEreich, wenn man die ganze Zeit sich nur aufs zwerchfell konzentriert. Und was die Masse bzw auch die Luft betrifft, so ist es schon einfacher und leichtläufiger, wenn man diese reduziert, das gilt ja auch für die Höhe. Aber es hängt denke ich auch noch davon ab, wie leicht oder schwer die Stimme ist, so müssen wir zwei weniger auf die Flexibilität achten, dafür vielleichtm ehr das "Davonrennen" und zuflach werden verhindern, also wenn die Stimme ohne die nötige Stütze einfach daher sirrt, weil sie eben von Natur aus beweglich ist.

Zum Thema "Kehlimpuls" hab ich aber auch noch ne Konkrete frage, und zwar singe ich mich hin und weider noch an Trillern fest, zb am Ende der jeweiligen Strophe der Olympia-Arie, so dass die Töne zu grade sind und wenn ich sie trller dann scheint es nicht so flexibel und entspannt zu gehen. Liegt das am Training, oder vielleicht dass die Stütze doch noch nicht optimal ist? Vielleicht hast du, Olympchen, da ja einen Tipp? Bei der Lakmé gings erstaunlicherweise leichter, vllt hängts auch damit zusammen, ob einem die Melodieführung mehr liegt, wo der jeweilige persönliche Passagio liegt?

Lg, Olympia

_________________
Musik ist die Erlösung
Jeder Klang ist ein Gebet
Sie führt uns zur Genesung
Sei ein Priester, ein Poet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Koloraturen
BeitragVerfasst: 09.10.2011, 16:56 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 00:00
Beiträge: 3467
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Hallo Olympia,

Olympchen kann dir im Moment nicht antworten, sie ist beruflich sehr im Stress und kann vorerst nicht schreiben. Du kannst sie aber auf unserer Webseite mit der Königin der Nacht hören...hilft zwar nicht deine Frage zu beantworten.... big_denken.

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Koloraturen
BeitragVerfasst: 09.10.2011, 17:35 
Offline
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Benutzeravatar

Registriert: 03.10.2011, 13:39
Beiträge: 143
Wohnort: Frankfurt am Main
Vorname: S.
Nachname: B.
Danke für die Info, liebe Musika, so dringend ists auch nicht, sie wird schon irgendwann wieder hier reinschauen, nehm ich mal an :-) Die Aufnahme hab ich mir schon angehört, klingt sehr schön^^

Lg, Olympia

_________________
Musik ist die Erlösung
Jeder Klang ist ein Gebet
Sie führt uns zur Genesung
Sei ein Priester, ein Poet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Koloraturen und Rechtschreibung
Forum: Allgemeines
Autor: Anonymous
Antworten: 12

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz