Aktuelle Zeit: 17.12.2018, 02:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.05.2007, 17:40 
Benutzeravatar
Su hat geschrieben:
Hat man Technisch noch Probleme, Schwankungen, fehlt es häufig auch an der Intonation und die Tonfolge verrutscht, wird unlogisch und man verliert den Zusammenhang------es erschwert einfach alles!


genau das ist grade mein Problem! Ich sitze jetzt schon seit min. einer Stunde vor dieser Koloratur und bekomme es einfach nicht hin. Ich komme einfach nie auf den Ton, bei dem ich eigentlich ankommen sollte.
Ich versuche verzweifelt hinter das System dieser Kadenz (wo doch Kadenzen so ein klares System haben :n69: ) zu kommen, aber irgendwie... Manchmal denke ich fast ich habs und dann sing ich wieder einen Ton nicht richtig und ich lande zu tief oder zu hoch am Ende.
Ich habe es auch in Päkchen aufgeteilt, aber bin wohl zu doof!
Vielleicht sollte ich noch die Rückwärts-Variante ausprobieren...

LG Leila


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.05.2007, 19:32 
Benutzeravatar
Liebe Leila,

meinst Du es liegt an einer falschen Tonfolge das Du letztendlich beim falschen Ton rauskommst, oder an der Technik, also eher Intonation?

Klar, bei der falschen Tonfolge hilft einfach nur mit dem Klavier mitspielen, langsam, schneller usw. Dann ohne Klavier, zur Kontrolle wieder mit usw. Natürlich wäre gut wenn Du den Knackpunkt findest wo Du falsch wirst, ob Du nen Ton auslässt oder einen falsch eingeübt hast und die restliche Tonfolge, dem zur Folge, dann natürlich auch nücht stümmt :roll:
Kenn ich auch, im falsche Töne einüben kann ich gut mithalten :lol:

Technisch gesehen ist es wichtig einfach richtig anzusetzen, das die Kol.´s wirklich vom Zwerchfell aus laufen und der Tonansatz einfach passt, daraufhin auch die richtige Körperspannung sich einstellt usw.
ist aber rein theoretisch immer schwer zu vermitteln weil man ja nie weiß wo der andere nun wirklich steht und mit was man nun was anfangen kann!

Nur net verzweifeln, dat wird schon :n3: :n2: :sauf:

:lol:

Grüßchen, Küßchen
Su


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.05.2007, 20:55 
Benutzeravatar
Liebe Su ,
es liegt definitiv an der falschen Tonfolge! ntonationsprobleme könnten es vielleicht auch noch sein, aber auf jeden Fall erst mal an den puren Noten.

Genau wie du es auch beschrieben hast versuche ich es mit dem Klavier nachzuspielen, dann ohne usw. ich bin schon mit dem nachspielen etwas überfordert, weil ziemlich viele Sprünge drin sind und Auflösungszeichen, dann wieder erhöht usw, wie gesagt kann eigentlich kein Klavier spielen oder besser gesagt noch nicht.

Jetzt habe ich mich erst mal auf die vier Haupttöne konzentriert, die umsungen werden sollen, dass die sitzen. Jetzt versuche ich mich immer noch mehr auf die Haupttöne zu verlegen und die dann zu umsingen, was allerdings dann ein irgendwie umsingen wird und dadurch natürlich auch nicht mehr der nächste Ton stimmt. Naja ich geb mir Mühe aber wenn ich es morgen nicht kann...was solls!

Das System dieser Umspielungen versteh ich einfach nicht. Ich glaube das ist alles gar nicht so schwer wie es aussieht, wenn der Knoten mal platzen würde. Also ich warte ... :lol:

LG Leila


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.05.2007, 21:02 
Offline
nicht mehr zu rettender
nicht mehr zu rettender
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2006, 10:07
Beiträge: 922
Wohnort: Zwischenstop in Westafrika *20.1.
Vorname: I.
Nachname: K.
Liebe Leila,

kannst du mal sagen

1. um welchen Lauf es sich handelt
und noch wichtiger

2. mit welcher Ausgabe Du arbeitest

Also... Takt Nr. in Edition....

vielleicht kann Dir dann jemand auf die Sprünge helfen

Grüsse von Casta

_________________
La chance d'avoir du talent ne suffit pas ; il faut encore le talent d'avoir de la chance.
Hector Berlioz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.05.2007, 21:18 
Benutzeravatar
Also ich habe es leider nur kopiert deswegen kann ich bezüglich der Aussage schon mal nichts sagen.

Arie "a fors'e lui" Traviata.
Davor ist ja der E strano Teil, beginnt also hier mit Takt 19.
Die Kadenz ist in der zweiten Klammer Takt 70. Wenn ihr einen Klavierauszug habt hat sich das mit den Takten wahrscheinlich erübrigt. Glaube die Noten stammen aus einem Arienband.
Davor ist das croce e delizia, delizia cor, dann kommt direkt die Kadenz, geht
erst bis zum h hoch und fällt dann runter.
Unmittelbar danach kommt der "follie,follie" Einwurf.

LG Leila


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.05.2007, 21:23 
Offline
nicht mehr zu rettender
nicht mehr zu rettender
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2006, 10:07
Beiträge: 922
Wohnort: Zwischenstop in Westafrika *20.1.
Vorname: I.
Nachname: K.
Ich glaub, ich hab es gefunden, hab aber keine klammern...

croce delizia, delizia al cor

ah.... c fis a g h dis f e g etc... ist das die stelle ?

die arie ist ja voll von läufen und kadenzen etc.

gruss von casta


P.S. - wenn es diese Stelle ist, so ist es nicht sooo
schwierig... man muss halt das system durchschauen

_________________
La chance d'avoir du talent ne suffit pas ; il faut encore le talent d'avoir de la chance.
Hector Berlioz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.05.2007, 21:25 
Benutzeravatar
Ja genau die Stelle ist es.
Zum Glück muss ich die Arie nicht weitersingen dann kommen ja die wirklich fiesen Stellen. Auch den Anfang muss ich nicht singen. Erst ab a fors'e lui und das geht eigentlich.

LG Leila


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.05.2007, 14:57 
Benutzeravatar
Ich habe die Arie auch, ahne auch welche Stelle Du meinen könntest .
Ich komm evtl. morgen mal dazu reinzuschauen und schau dann an was es haken könnte, ja?
Bin nur selber gerade total erkältet und kann wenig selber ausprobieren ...aber auf´m Klavierrumfummeln geht ja! :lol:

Keine Panik, dat kriegen wir schon :kuss:

Lieber Gruß
Su


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.05.2007, 15:02 
Benutzeravatar
Liebste Su,
ich glaube ich habe den Haken selber schon gefunden.
Jetzt muss ich das auch nur noch singen. Es sind ein paar seltsame Sprünge drin, auf die man achten muss sonst kommt man ganz schnell einen Ton zu tief raus.
Allerdings hat sich das eventuell erledigt, mein Gesanglehrer hat mich heute rausgeschmissen, muss mir wohl einen neuen suchen.
allerdings kann ich die Arie natürlich auch für mich selbst erarbeiten und das werde ich auch tun !

:hearts: Leila :hearts: :love:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.05.2007, 15:03 
Benutzeravatar
@ carmensita: Ich dachte, du singst z.zt nur Sachen, die nicht höher als g2 gehn, hast du das nicht mal geschrieben? Und für den Anfang, ist da die Traviata nicht sehr schwer? Also ich kann jetzt nur von meiner Perspektive ausgehn und ich hab die Traviata noch nie gesungen ,aber die hört sich für mich so an, als müsste man da schon etwas sicherer in der Technik sein, und darum übe ich meine Koloraturen auch mit der Händel-Arie "Oh had I Jubal´s Lyre", die sind nicht so kompliziert und gehen linear, ohne Sprünge, was das ganze für den Anfang ziemlich erleichtert, wie ich finde!

Naja, aber vllt ist das ja bei dir anders... und wenn dir der GL das empfohlen hat, wird es bestimmt das Richtige sein, es hat mich nur etwas gewundert... :roll:

LG, Cali


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.05.2007, 15:16 
Benutzeravatar
Na das is aber auch shcon min. ein viertel Jahr her mit dem g2.
Seit dem ist schon etwas passiert. Vor allem mit meiner Höhe. Aber das Stück, das ich singe aus der Traviata geht nur bis zum a2 und die Koloratur geht kurz zum h hoch aber eben in der Koloratur.
Die Traviata ist schon schwer, aber ich kann mich nicht entscheiden ob die Traviata oder die pace pace Arie aus La Forza del Destino schwerer finde. Sind schon anspruchsvolle Stücke, aber wenn man sich dahinter klemmt und sie lernt geht das schon.

Bin bis jetzt eigentlich mit meinen Aufgaben gewachsen.

LG Leila


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.05.2007, 15:34 
Offline
Moderatorenanwärter
Moderatorenanwärter
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2006, 23:14
Beiträge: 1347
Wohnort: Wiesbaden *31.01.
Vorname: F.
Nachname: L.
Wie, Dein Gesangslehrer hat Dich rasugeschmissen? Warst Du ihm zu erkältet? :gesterne

LG

Octaviane

(Die sich die Traviata auch mal angeschaut hat und dann gedacht hat - oookay, ist eine schöne Arie, aber ich muss das nicht unbedingt singen, egal, was mein GL meint)

_________________
„Die Verpflegungslage ist für den Kulturmenschen eigentlich das Wichtigste.“
(T. Fontane)

"When you have that perfect match between voice, personality, repertoire and style, art happens" (Anonym)

http://www.sopranodrama.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.05.2007, 15:46 
Benutzeravatar
Nein wir haben uns ziemlich gestritten, worauf er mich rausgeschmissen hat und ich rausgerannt bin und die Tür hinter mir zugeschmissen habe.
Naja mein GL ist ziemlich bescheuert also von daher ist es auch nicht allzu tragisch..Noch mal zu der Arie. Ich singe wirklich nur den unspektakulären Teil, also die ganz krassen schweren Koloraturen bis zum c3 und weiß ich nicht was kommen zwei Seiten später :lol:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.05.2007, 16:16 
Benutzeravatar
:roll: ui, jetzt bin ich aber platt, der hat Dich rausgeschmissen bzw. Du bist rausgerannt?
Wat macht ihr denn in der Gesangsstunde, dass es gleich so eskaliert :roll: :lol:


Nur mal so neben bei: Ich finde die Traviata keine so geeignete Übungsarie, zumal sie Dir für Deine anfängliche Sängerlaufbahn wohl eher weniger bringen wird. Ich finde es immer sinnvoller an Stücken zu üben, eben auch Koloraturen, die man auch wirklich, zumindest mit großer Wahrscheinlichkeit, mit am häufigsten udn als erstes braucht.
Meine ersten Koloraturübungen spielten sich z.b. um die Recoijce-Arie aus dem Messias.
Denn die Wahrscheinlichkeit als Traviata aufzutreten ist dann doch etwas geringer als für den Messias gebucht zu werden. Es sei denn man strebt eine reine Opernkarriere an.
Klar ist es auch sinnvoll Stücke zu nehmen die einem einfach innerlihc richtig liegen und die man selber spontan raus einfach liebt.
Aber ich selbst habe die Traviata erst begonnen anzusehen als ich mir um Technik keine Gedanken mehr machen mußte sondern es nur noch um´s Singen ging. Ich also nur noch die richtigen Töne finden mußte.
Hab sie aber bis jetzt noch nicht mal ganz gesungen, da ich immer wieder andere Literatur am üben bin, die ich halt brauche und so muß ich sie immer wieder zu Seite legen, genauso wie Bellini´s Casta Diva. Sind einfach meine Arien die mir, meiner Meinung nach, ur Stimme stehen aber die ich wahrscheinlich eher selten öffentlich vortragen werde.
Also denk ich: erst das g´scheit d´raufschaffen was häufig gefragt ist!

Das nur mal so meine bescheidene Meinung dazu!

Lieben Gruß
Su


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.05.2007, 16:22 
Benutzeravatar
Su hat geschrieben:
Also denk ich: erst das g´scheit d´raufschaffen was häufig gefragt ist!


Das ist sicher richtig, wenn man weitestgehend ausgebildet ist und nur noch Literatur "sammelt".
Während der Ausbildung sollte man die Arien machen, die die stimmliche Entwicklung optimal unterstützen. D.h. nicht zwangsläufig, dass man diese jemals in der Öffentlichkeit singen wird.

LG
mezzo


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.05.2007, 16:22 
Benutzeravatar
Ach :roll: :roll: frag liebr nicht, ich versuche es grade, wenn auch nicht sehr erfolgreich, zu verdängen :

Zur Traviata : Es geht glaube ich nicht um die Technik sondern um Stimmbildung, sind anscheinend ein paar gute Stellen drin, bei denen die Stimme schön aufgeht. Die Koloraturen muss ich genau genommen eh nicht können, dachte ich beeindrucke mein GL mal.
Allerdings wollte ich schon eher Richtung Oper gehen, passt einfach besser zu meiner Stimme meiner Meinung nach. Aber mal schauen, wo mich meine Füße bzw meine Stimme so hin trägt.

LG Leila


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.05.2007, 17:04 
Benutzeravatar
Ohje, das tut mir echt leid mit deinem GL... Hast du jetzt einen neuen oder suchst du noch?
Also, kann ja sein, dass das genau deine Arie ist und du die jetzt schon problemlos singen kannst...! Ich fange zb nicht mit "Rejoice" an, weil mir empfohlen wurde, mit "Jubals Lyre" anzufangen, und Su hat es als erste Koloratur-Arie genommen, also da hat dann wohl jeder seine besonderen Vorlieben und Fähigkeiten!
Vllt fällt es dir ja leichter, dir die Melodie von den Koloraturen zu merken, wenn du sie dir ganz oft anhörst und gedanklich mitsingst, und es dann immer wieder mental wiederholst, vllt fällt der Groschen aber auch von allein... ich hatte ja bei "Jubal´s Lyre" auch eine Stelle die ich immer und immerwieder falsch gesungen habe, und dann am nächsten Tag hats auf einmal geklappt, weil ich garnicht mehr groß drüber nachgedacht habe!

LG, Cali


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.05.2007, 17:20 
Benutzeravatar
Ich würde gerne zu Mezzos Lehrer wechseln, aber leider ist das alles nicht so einfach :n111:
Ich nehme mir jetzt auf jeden Fall mal eine Auszeit. Mit wem ich jetzt die Sachen für Kriftel erarbeite ist das nächste Problem.
Heute Morgen habe ich die Koloratur richtig gesungen und war voller Freude. Eben habe ich mich noch einmal dran gesetzt und jetzt klappt nichts mehr. Das kommt davon, wenn man nicht gut drauf ist und so ein bisschen motivationslos...

LG Leila


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.05.2007, 17:34 
Benutzeravatar
Das kenn ich!:n157:
Und a capella und ganz ohne die Tipps von einem Lehrer eine Arie zu erarbeiten, finde ich auch immer schlimm :n27:
Da musst du wohl durch, oder kennst du jemanden in deiner Nähe, der dich dabei auf dem Klavier begleiten könnte, vllt klappts dann ja besser!? Oder du singst mit der Aufnahme mit.. ok ,wenn die das in einem Affen-Tempo singt, ist das vllt nicht so ne gute Idee... :n129: :n111:

Naja, aber immerhin hast du es schonmal geschafft, und dann wird es bestimmt auch wieder klappen! :-)
Und wenn dir bis zum Workshop noch was unklar ist, kann dir vllt dein Korrep. helfen!

Lg, Cali


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.05.2007, 17:40 
Benutzeravatar
Naja es ist ja nicht die Traviata die beim Workshop singe (stell dir das mal vor lol). Ich find schon jemanden.
Zum Glück habe ich einfache Sachen ausgewählt.

LG Carmencita


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Koloraturen und Rechtschreibung
Forum: Allgemeines
Autor: Anonymous
Antworten: 12

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz