Aktuelle Zeit: 17.12.2018, 02:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gesangsprüfung
BeitragVerfasst: 28.09.2014, 13:41 
Offline

Registriert: 27.09.2014, 19:10
Beiträge: 21
Vorname: Katharina
Nachname: H.
Ich habe mal eine Frage:
Also ich nehme ja schon lange Gesangsunterricht und möchte auch Opernsängerin werden,
und nächste Woche Mittwoch habe ich eine wichtige Gesangsprüfung. Es geht um die Möglichkeit bestimmte Extrakurse besuchen zu können... Auf jeden Fall wollte ich fragen was ihr so zur Vorbereitung vor Gesangsprüfungen macht. Ich hoffe ich bekomme in Paar antworten.

Liebe Grüße Katharina

_________________
Keine Oper soll vom Gesichtspunkt der Poesie betrachtet werden
- von diesem aus ist jede dramatisch-musikalische Komposition Unsinn -,
sondern vom Gesichtspunkt der Musik:
Als ein musikalisches Bild mit darunter geschriebenem, erklärendem Text.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangsprüfung
BeitragVerfasst: 28.09.2014, 23:07 
Offline
Ratgeber
Ratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2011, 17:25
Beiträge: 545
Vorname: Dietmar
Nachname: Vollmert
Du solltest schon genauer definieren, was Du meinst, Katharina. Worum handelt es sich konkret bei der Prüfung ? Es gibt z. B. für jedes Stimmfach Arien oder Lieder, die verlangt werden, weil sich an deren Interpretation gesangstechnische Fertigkeiten festmachen lassen, sowie die Fähigkeit, das Ganze glaubhaft zu " transportieren ".

Ciao. Ospite


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangsprüfung
BeitragVerfasst: 29.09.2014, 12:56 
Offline

Registriert: 27.09.2014, 19:10
Beiträge: 21
Vorname: Katharina
Nachname: H.
Stimmt, ich hätte genauer sein sollen.
Es handelt sich um eine Art Vorsingen, der Vorstand unserer Musikschule kommt und ich singe erst Töne und Melodienen zum Klavier und dann 1 oder 2 Arien.

_________________
Keine Oper soll vom Gesichtspunkt der Poesie betrachtet werden
- von diesem aus ist jede dramatisch-musikalische Komposition Unsinn -,
sondern vom Gesichtspunkt der Musik:
Als ein musikalisches Bild mit darunter geschriebenem, erklärendem Text.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangsprüfung
BeitragVerfasst: 29.09.2014, 13:34 
Offline
Moderatorenanwärter
Moderatorenanwärter
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2006, 23:14
Beiträge: 1347
Wohnort: Wiesbaden *31.01.
Vorname: F.
Nachname: L.
Ein Tipp, der hier schon häufiger gegeben wurde: Singe lieber etwas einfaches, was du wirklich gut draufhast und mit dem du glänzen kannst, als eine schwierige Bravourarie, an der du dich womöglich "verhebst". Rein aus Neugier: Welche Arien hast du denn so im Repertoire?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangsprüfung
BeitragVerfasst: 29.09.2014, 13:58 
Offline

Registriert: 27.09.2014, 19:10
Beiträge: 21
Vorname: Katharina
Nachname: H.
Also da ist schon einiges, aber zur Zeit überlege ich ob ich etwas aus Aida oder Carmen singe (beide Opern kann ich perfekt auswendig und habe sie oft geübt)

_________________
Keine Oper soll vom Gesichtspunkt der Poesie betrachtet werden
- von diesem aus ist jede dramatisch-musikalische Komposition Unsinn -,
sondern vom Gesichtspunkt der Musik:
Als ein musikalisches Bild mit darunter geschriebenem, erklärendem Text.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangsprüfung
BeitragVerfasst: 29.09.2014, 15:30 
Offline
Ratgeber
Ratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2011, 17:25
Beiträge: 545
Vorname: Dietmar
Nachname: Vollmert
Auch wenn Du beide Opern auswendig kennst, wirst Du wohl kaum die Arie des Radames ( Celeste Aida ) oder gar die des Escamillo ( Votre Toast ) singen wollen big_gruebel ? Beide Opern sind übrigens sängerisch so anspruchsvoll, dass Du Dich an ihnen leicht " verheben " könntest, ein Aspekt, den Octaviane zurecht erwähnt. Aida und Amneris, Carmen und Micaela sind Rollen für komplett ausgebildete Stimmen...

Ciao. Ospite big_hand


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangsprüfung
BeitragVerfasst: 29.09.2014, 15:42 
Offline

Registriert: 27.09.2014, 19:10
Beiträge: 21
Vorname: Katharina
Nachname: H.
Ich weiß, sie sind beide schwer, und ich hatte nicht vor einen Mann zu singen. big_denken
Kennst du denn Teil aus Aida "Allmächtiger Ptah" ? Daran dachte ich. Ist nicht alzu schwer, mein GL meint auch ich kann das sehr gut. Aber hast du eine Idee, was ich vieleicht noch singen könnte?

_________________
Keine Oper soll vom Gesichtspunkt der Poesie betrachtet werden
- von diesem aus ist jede dramatisch-musikalische Komposition Unsinn -,
sondern vom Gesichtspunkt der Musik:
Als ein musikalisches Bild mit darunter geschriebenem, erklärendem Text.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangsprüfung
BeitragVerfasst: 29.09.2014, 17:13 
Offline
Moderatorenanwärter
Moderatorenanwärter
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2006, 23:14
Beiträge: 1347
Wohnort: Wiesbaden *31.01.
Vorname: F.
Nachname: L.
"Nicht allzu schwer" kann täuschen.

Jetzt kennen wir natürlich deine Stimme nicht, daher ist es schwer bis unmöglich, wirklich etwas zu raten, aber sofern die "Jury-Mitglieder" Ahnung von Stimmen haben (wovon ich ausgehe), werden sie dein Potential auch bei einer "einfacheren" Arie, etwa aus den Arie Antiche, erkennen. Meiner Meinung nach tust du dir keinen Gefallen damit, wenn du Literatur wählst, die die Jury vielleicht sogar für dein Alter für unangemessen hält. Wie gesagt, ich habe keine Ahnung ,was für eine Art von Stimme hast (ich gehe davon aus, du bist Sopran?). Arien, die ich z. B. am Anfang meines Unterrichts (lang, lang ist's her) gesungen habe, sind z. B. "Vedrai carino" aus Don Giovanni oder die Rosenarie der Susanna aus Figaros Hochzeit. Wobei das beileibe auch keine "einfachen" Arien sind. Nur mE für jüngere Stimmen besser geeignet als eine Aida oder Carmen.

Was macht ihr denn sonst so im Unterricht? Da würde ich eher nach gehen als danach, dass man "Opern mitsingen kann". Ich hab im zarten Alter von 17 auch Amneris oder Azucena rauf und runter gesungen (weil ich von Stimmfächern keine Ahnung hatte und damals noch überzeugt war, ein Mezzo zu sein :roll: ), - dank robuster Stimmbänder ohne Schaden genommen zu haben - aber ich bin zum Glück nie auf die Idee gekommen, das öffentlich zu tun.

Hoffe, ich konnte ein wenig helfen :)

Octaviane


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangsprüfung
BeitragVerfasst: 29.09.2014, 17:45 
Offline

Registriert: 27.09.2014, 19:10
Beiträge: 21
Vorname: Katharina
Nachname: H.
Ja ich muss zugeben Aida ist schwer, aber es ist so das ich diesen Teil auch im Unterricht gelernt habe.
Meine Lehrerin (ausgebildete Opernsängerin) hält das Stück für nicht zu schwer. Nun ja ich habe auch lange mit ihr daran gearbeitet.
Ich finde deine Vorschläge aber auch sehr gut, die Rosenarie hatte ich auch im Unterricht. big_applaus
Möglicherweise werde ich die singen. Zu meiner Stimme kann ich sagen ich bin Sopran und nehme schon laaaaaaaaaaaaange Gesangsunterricht. Du hast mir schon geholfen, erst dachte ich besser was Anspruchvolles, sonst denken die noch ich kann nichts. Aber es stimmt, die kennen sich alle sehr gut aus und werden bestimmt auch bei einer einfachen Arie das Protenzial eines jeden Schülers einschätzen können. Danke das du mir geantwortet hast, und naja du bist ja auch schätze ich etwas älter und hast mehr Ahnung von Gesangsprüfungen.(erste Prüfung) big_knuddel

_________________
Keine Oper soll vom Gesichtspunkt der Poesie betrachtet werden
- von diesem aus ist jede dramatisch-musikalische Komposition Unsinn -,
sondern vom Gesichtspunkt der Musik:
Als ein musikalisches Bild mit darunter geschriebenem, erklärendem Text.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangsprüfung
BeitragVerfasst: 29.09.2014, 18:17 
Offline
Moderatorenanwärter
Moderatorenanwärter
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2006, 23:14
Beiträge: 1347
Wohnort: Wiesbaden *31.01.
Vorname: F.
Nachname: L.
Nun ja, ein paar Jährchen älter bin ich wohl schon und habe auch das eine oder andere Vorsingen mitgemacht, auch wenn ich das Singen "nur" nebenberuflich betreibe. Ich spreche eher (auch) aus eigener Erfahrung, denn ich glaube, es ist vielen schon passiert, dass sie sich bei einer Arie vergriffen haben oder schlecht beraten wurden.

Und wie gesagt, die Rosenarie ist alles andere als eine Arie "ohne Anspruch".

_________________
„Die Verpflegungslage ist für den Kulturmenschen eigentlich das Wichtigste.“
(T. Fontane)

"When you have that perfect match between voice, personality, repertoire and style, art happens" (Anonym)

http://www.sopranodrama.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangsprüfung
BeitragVerfasst: 29.09.2014, 18:26 
Offline

Registriert: 27.09.2014, 19:10
Beiträge: 21
Vorname: Katharina
Nachname: H.
Auf jeden Fall nochmal Danke!! big_knuddel
Ich hatte halt noch nie eine Gesangsprüfung, da dachte ich wenn die Arie anspruchsvoller ist findet die "Jury" das besser.
Aber ich denke du hast Recht. Ein Glück das ich dich habe. big_ok

_________________
Keine Oper soll vom Gesichtspunkt der Poesie betrachtet werden
- von diesem aus ist jede dramatisch-musikalische Komposition Unsinn -,
sondern vom Gesichtspunkt der Musik:
Als ein musikalisches Bild mit darunter geschriebenem, erklärendem Text.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangsprüfung
BeitragVerfasst: 29.09.2014, 18:42 
Offline
Moderatorenanwärter
Moderatorenanwärter
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2006, 23:14
Beiträge: 1347
Wohnort: Wiesbaden *31.01.
Vorname: F.
Nachname: L.
Letztendlich weiß man vorher ja leider nicht, was die Jury "gut" findet oder nicht, aber besser man bringt was "Einfaches" richtig gut, als was "Schwieriges" nur halbgut. Auf jeden Fall solltest du dich mit der Arie wirklich wohl und sicher fühlen und das Ganze auch noch mit deiner GL besprechen, da sie deine Stimme ja im Gegensatz zu uns kennt. Wir können hier nur ganz allgemeine Ratschläge geben :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangsprüfung
BeitragVerfasst: 29.09.2014, 19:03 
Offline

Registriert: 27.09.2014, 19:10
Beiträge: 21
Vorname: Katharina
Nachname: H.
Ja, meine Gesangslehrerin sagte auch das mir die Rosenarie liegt. (doch sie meint langsam sollten wir uns an etwas schwierigere Arien rantasten) Ich denke aber es wird die Rosenarie.

_________________
Keine Oper soll vom Gesichtspunkt der Poesie betrachtet werden
- von diesem aus ist jede dramatisch-musikalische Komposition Unsinn -,
sondern vom Gesichtspunkt der Musik:
Als ein musikalisches Bild mit darunter geschriebenem, erklärendem Text.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangsprüfung
BeitragVerfasst: 29.09.2014, 21:45 
Offline
Ratgeber
Ratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2011, 17:25
Beiträge: 545
Vorname: Dietmar
Nachname: Vollmert
Das mit den Männerarien war nicht ernst gemeint, liebe Katharina ! Immerhin kennst Du die beiden Opern ja komplett auswendig, wozu natürlich ebenso die Herren gehören, nicht wahr ? Auch die Rosenarie ist eine echte Herausforderung, denn bei Mozart kann man nie schummeln. Er deckt alle Defizite gnadenlos auf ! Als Sopran bist Du bei ihm eigentlich nur mit der kleinen Arie der Barbarina aus Le nozze... auf der sicheren Seite. Alles Andere bedeutet Risiko. Vielleicht bist Du jedoch schon so weit, die klassischen " Schlachtrösser " überzeugend zu bewältigen, sodass unsere Bedenken gegenstandslos wären : TOI - TOI - TOI ! big_ok


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangsprüfung
BeitragVerfasst: 30.09.2014, 08:57 
Offline
Moderatorenanwärter
Moderatorenanwärter
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2006, 23:14
Beiträge: 1347
Wohnort: Wiesbaden *31.01.
Vorname: F.
Nachname: L.
Stimmt, die Barbarina-Arie war auch meine allererste Mozartarie :)

_________________
„Die Verpflegungslage ist für den Kulturmenschen eigentlich das Wichtigste.“
(T. Fontane)

"When you have that perfect match between voice, personality, repertoire and style, art happens" (Anonym)

http://www.sopranodrama.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangsprüfung
BeitragVerfasst: 30.09.2014, 10:40 
Offline
Hilfestellender
Hilfestellender
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2013, 16:45
Beiträge: 331
Wohnort: Duisburg (linksrheinisch)
Vorname: Astrid
Nachname: M.
Die Barbarina-Arie habe ich mir gerade angesehen, die ist ja wirklich sehr einfach. Meine erste Mozart-Arie war die "Padre, germani" aus Idomeneo. Allerdings war ich auch keine 17 mehr, und Soubrette ist ja nicht gerade mein Stimmfach *grins*.

Ich denke, es ist wirklich wichtig, gerade bei einem Vorsingen sein Stimmfach zu berücksichtigen und eben eine Arie, die man richtig gut beherrscht und bei der man sich wohlfühlt, zu singen. Wenn ich aber so lese, daß Du auf der einen Seite Literatur aus dem lyrischen Fach (Susanna), auf der anderen Seite Literatur aus dem dramatischen Fach (Aida) singst, frage ich mich, wo das Ganze hingehen soll. Oder war die Aida mehr Spielerei? Es muß einfach passen, und die Jury wird es merken, wenn Du Deine Stimme überforderst bzw. die Arie überhaupt nicht zu Deiner Veranlagung paßt. Das möchte ich Dir noch so als Gedanken mit auf den Weg geben.

_________________
Gruß, Astrid

Es gibt zwei Möglichkeiten, vor dem Elend des Lebens zu flüchten: Musik und Katzen. (A. Schweitzer)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangsprüfung
BeitragVerfasst: 30.09.2014, 11:18 
Offline
Moderatorenanwärter
Moderatorenanwärter
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2006, 23:14
Beiträge: 1347
Wohnort: Wiesbaden *31.01.
Vorname: F.
Nachname: L.
Volle Zustimmung, soweit ich Katharina aber verstanden hatte, geht es um das kleine Solo der Hohepriesterin, das nach meinen Informationen nicht unbedingt eine dramatische Stimme braucht - wohl aber eine, die gut projiziert, da sie oft von der Hinterbühne gesungen wird (was natürlich erst relevant wird, wenn man die Rolle auch auf der Bühne singt). In einem anderen Forum las ich, dass sie wohl zu den Rollen gehört, mit denen Bühnenanfänger ihre ersten professionellen Schritte machen und wohl von verschiedenen Fächern (lyrischen Mezzos, lyrischen Sopranen, angehende "Amnerisse") gesungen wird.

Wenn du, liebe Katharina, in deinem Alter schon wirklich ernsthaft daran dächtest, die Aida zu singen, wäre ich doch mehr als skeptisch. ^^


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangsprüfung
BeitragVerfasst: 30.09.2014, 14:09 
Offline

Registriert: 27.09.2014, 19:10
Beiträge: 21
Vorname: Katharina
Nachname: H.
Ich hatte nun wirklich nicht vor die Aida oder die Amneris zu singen big_denken
Hätte ich bereits eine voll ausgebildete Stimme...
aber ernsthaft dazu bin ich wirklich noch zu jung.
Du hast recht ich meinte den Part der Priesterin, ich habe im Unterricht diesen Part einstudiert.
Wahrscheinlich werde ich die Rosenarie singen und wenn man von mir verlangt noch eine Arie zu singen,
dann wahrscheinlich Allmächtiger Ptah.

_________________
Keine Oper soll vom Gesichtspunkt der Poesie betrachtet werden
- von diesem aus ist jede dramatisch-musikalische Komposition Unsinn -,
sondern vom Gesichtspunkt der Musik:
Als ein musikalisches Bild mit darunter geschriebenem, erklärendem Text.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangsprüfung
BeitragVerfasst: 01.10.2014, 14:01 
Offline

Registriert: 27.09.2014, 19:10
Beiträge: 21
Vorname: Katharina
Nachname: H.
Ich habe es geschaft!!!
Ich habe erst Tone zum Klavier gesungen,
dann wollten sie eine Arie hören, ich habe die Rosenarie gesungen. Sie wollten gerne noch etwas hören.
Ich habe dann den Part der Hohepriesterin gesungen, ich habe Bestanden!!!

_________________
Keine Oper soll vom Gesichtspunkt der Poesie betrachtet werden
- von diesem aus ist jede dramatisch-musikalische Komposition Unsinn -,
sondern vom Gesichtspunkt der Musik:
Als ein musikalisches Bild mit darunter geschriebenem, erklärendem Text.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gesangsprüfung
BeitragVerfasst: 01.10.2014, 14:49 
Offline
Ratgeber
Ratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2011, 17:25
Beiträge: 545
Vorname: Dietmar
Nachname: Vollmert
big_super
Ciao. Ospite


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz