Aktuelle Zeit: 05.12.2020, 13:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 11.07.2020, 21:01 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 28.07.2019, 22:19
Beiträge: 81
Vorname: A.
Nachname: H.
Ist es sinnvoll, die Fremdsprachen, in denen man singt, komplett zu lernen? Wenn ja, müßte man neben Latein, Englisch, Französisch auch Italienisch und Russisch gut beherrschen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 11.07.2020, 21:01 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 11.07.2020, 21:49 
Offline
Oberratgeber
Oberratgeber

Registriert: 04.06.2008, 16:25
Beiträge: 660
Da es etliche Jahre dauert bis man eine Fremdsprache halbwegs alltagstauglich anwenden kann, beantwortet sich diese Frage eigentlich von selbst. Zum Singen ist es meines Erachtens vor allem wichtig, die Aussprache so genau wie möglich hinzubekommen. Das ist allein eine Frage der Nachahmung und nicht der Sprachkenntnis.

_________________
Das Vergänglichste, wenn es uns wahrhaft berührt,
weckt in uns ein Unvergängliches.

(Friedrich Hebbel)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.07.2020, 08:38 
Offline
Hilfestellender
Hilfestellender

Registriert: 02.01.2013, 18:02
Beiträge: 376
Vorname: Monika
Nachname: C
Stimme hat geschrieben:
Ist es sinnvoll, die Fremdsprachen, in denen man singt, komplett zu lernen? Wenn ja, müßte man neben Latein, Englisch, Französisch auch Italienisch und Russisch gut beherrschen.

Ich halte es für sinnvoll, jeweils den Text zu verstehen, den man singt und die richtige Aussprache zu hören. Dazu muss man nicht notwendigerweise die Sprache komplett lernen. Man kann auch die einzelnen Wörter übersetzen und sich Beispiele von Muttersprachlern anhören. Dabei wird man die Sprache zwangläufig auch zumindest teilweise lernen.

_________________
Viele Grüße
Monika


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.07.2020, 19:33 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 28.07.2019, 22:19
Beiträge: 81
Vorname: A.
Nachname: H.
Latein, Englisch, Französisch sind kein Problem, da ich mit diesen Sprachen immer noch viel zu tun habe. Russisch ist etwas eingerostet, ließe sich aber schnell auffrischen und Italienisch lernte ich nie richtig. Ob sich Italienisch lohnt, weiß ich nicht genau. Ein Italienischkurs, den ich besuchte, schreckte mich aufgrund der Weise, wie man dort lernen sollte, ziemlich ab. Ich selbst lerne eine Sprache nicht besonders gut, indem ich ganze vorgefertigte Sätze nachspreche und imme repetiere. Dann kennt man die Bedeutung der einzelnen Wörter und der grammatikalischen Formen nicht.


Zuletzt geändert von Stimme am 12.07.2020, 21:54, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.07.2020, 20:41 
Offline
Oberratgeber
Oberratgeber

Registriert: 04.06.2008, 16:25
Beiträge: 660
Genau so läuft aber der Fremdsprachen-Unterricht in der Schule ab, da nützt es auch nichts wenn man bereits in der 1. Klasse damit beginnt, und genau deshalb hatte ich unter dem Thema "Fremdsprachen lernen - wie am besten?" danach gefragt, wie es denn nun wirklich funktioniert, so dass man das entweder theoretisch oder repetiv Gelernte tatsächlich in der Praxis anwenden kann.

Singen lässt sich fremdsprachlicher Text jedenfalls wie ein Papagei. Wir haben in der Schule außer in Deutsch und Englisch auch Französisch, Latein, Italienisch, Spanisch, Niederländisch, Dänisch, Finnisch, Hebräisch und sogar Koreanisch gesungen, ohne irgend welche Kenntnisse dieser Sprachen zu haben. Auch meine beiden Gesanglehrer haben nicht danach gefragt, ob ich irgend welche Fremdsprachen-Kenntnisse, geschweige denn Fremdsprachen-Fertigkeiten habe. Letzteres nämlich definitiv nicht.

Ab der 4. Gesangstunde hatte ich mit dem Vaccai auf Italienisch zu tun. Das fand ich damals interessant, weil ich diese Art des Singens noch überhaupt nicht kannte, aber im Nachhinein sehe ich es eher kritisch. Bei geschulten Sängern - das müssen in diesem Fall keine Berufssänger sein - ist das natürlich eine ganz andere Sache.

_________________
Das Vergänglichste, wenn es uns wahrhaft berührt,
weckt in uns ein Unvergängliches.

(Friedrich Hebbel)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.07.2020, 21:59 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 28.07.2019, 22:19
Beiträge: 81
Vorname: A.
Nachname: H.
AK-Kontraalt hat geschrieben:
Genau so läuft aber der Fremdsprachen-Unterricht in der Schule ab, da nützt es auch nichts wenn man bereits in der 1. Klasse damit beginnt, und genau deshalb hatte ich unter dem Thema "Fremdsprachen lernen - wie am besten?" danach gefragt, wie es denn nun wirklich funktioniert, so dass man das entweder theoretisch oder repetiv Gelernte tatsächlich in der Praxis anwenden kann.


Oh, Gott! Das wäre nicht meine Art und Weise zu lernen. Leider konnten meine Schullehrer selbst weder flüssig sprechen noch korrkt aussprechen. Ich habe viel mit muttersprachlichen Kommilitonen zu tun.

AK-Kontraalt hat geschrieben:
Singen lässt sich fremdsprachlicher Text jedenfalls wie ein Papagei. Wir haben in der Schule außer in Deutsch und Englisch auch Französisch, Latein, Italienisch, Spanisch, Niederländisch, Dänisch, Finnisch, Hebräisch und sogar Koreanisch gesungen, ohne irgend welche Kenntnisse dieser Sprachen zu haben. Auch meine beiden Gesanglehrer haben nicht danach gefragt, ob ich irgend welche Fremdsprachen-Kenntnisse, geschweige denn Fremdsprachen-Fertigkeiten habe. Letzteres nämlich definitiv nicht.


Ja, singen kann man wie ein Papagei, ohne den Inahlt zu verstehen. Das ist für mich aber sinnlos.
Ich erinnere mich: Ich sollte einst ein lateinisches Chorwerk mit französischer Aussprache singen, da es von einem Franzosen komponiert wurde. Das war ein völliges Durcheinander.

AK-Kontraalt hat geschrieben:
Ab der 4. Gesangstunde hatte ich mit dem Vaccai auf Italienisch zu tun. Das fand ich damals interessant, weil ich diese Art des Singens noch überhaupt nicht kannte, aber im Nachhinein sehe ich es eher kritisch. Bei geschulten Sängern - das müssen in diesem Fall keine Berufssänger sein - ist das natürlich eine ganz andere Sache.


Ebenfalls für mich sehr ungünstig! Gibt es Vaccai nicht auch zumindest mit englischen Erläuterungen? Ich kenne den Namen, sang aber nie aus seinem Werk. Meine Lehrkraft hat für alles eigene, selbst erfundene Übungen, erfindet sogar spontan während des Unterrichts neue, wenn akut irgendwo ein Problem auftritt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.07.2020, 16:24 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 28.07.2019, 22:19
Beiträge: 81
Vorname: A.
Nachname: H.
Stimme hat geschrieben:
Ist es sinnvoll, die Fremdsprachen, in denen man singt, komplett zu lernen? Wenn ja, müßte man neben Latein, Englisch, Französisch auch Italienisch und Russisch gut beherrschen.


Ich lerne nun Italienisch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.07.2020, 19:01 
Offline
Allwissender
Allwissender
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2008, 15:24
Beiträge: 723
Zitat:
Ich erinnere mich: Ich sollte einst ein lateinisches Chorwerk mit französischer Aussprache singen, da es von einem Franzosen komponiert wurde. Das war ein völliges Durcheinander

Naja. Französische (oder italienische, oder englische) Aussprache von Latein kann man lernen. Das ist jetzt nicht so der Aufwand. Wobei man beachten sollte, ob das Werk vor der lateinischen Aussprachereform in Frankreich oder danach entstanden ist. Im Zweifel gilt sowieso wie‘s der Dirigent haben will
Außerdem: Die Menge der in der Kirchenmusik vertonten lateinischen Texte (woanders gibt’s die eh’ so gut wie nicht) ist überschaubar. Dafür muss man kein Latein lernen.

_________________
Der Sänger singt am Weiher leise, doch singt er etwas leierweise.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Lieder richtig lernen
Forum: Allgemeines
Autor: Anonymous
Antworten: 2
Singen lernen durch Zuhören?
Forum: Gesangschüler
Autor: Anonymous
Antworten: 6
Neue Literatur lernen
Forum: Studium, Ausbildung
Autor: Anonymous
Antworten: 6

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz