Aktuelle Zeit: 17.12.2018, 01:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Eure Meinung zum Singen
BeitragVerfasst: 20.03.2012, 13:08 
Benutzeravatar
Guten Tag liebe Community :)

ich bin neu hier und möchte kurz beschreiben, warum ich beigetreten bin.
Bis vor 2 Jahren hatte ich nichts mit Musik/Singen am Hut. Als Kind habe ich bestimmt mal mit der Klasse mitgesungen, aber ich weiß, dass es mir irgendwann in der Pubertät zunehmen peinlich geworden ist, vor anderen zu singen. Vielleicht haben mich abfällige Bemerkungen anderer verunsichert, jedenfalls habe ich so gut wie nie gesungen.
Letztes Jahr habe ich mich etwas an einer Baumarktgitarre versucht und bin nach einer kurzen Pause auch dabei geblieben :) Natürlich ist man am Anfang begeister, wenn die ersten richtigen Melodien rauskommen und so habe ich dann probiert dazu zu singen.. Es gab einen Rückschlag als ich mich mal aufgenommen und selber gehört hab ^^
Jetzt bin ich 22 Jahre alt, das Gitarre Spielen schreitet voran und ich wil auf jeden Fall dazu singen können. Jedenfalls so gut, dass ich mein Gefühl dabei ausdrücken kann und es mir/anderen angenehm ist zum Zuhören.

Hier sind 2 Aufnahmen von mir, die ich heute gemacht habe mit meinem Laptop-Mikro (deshalb das Rauschen). Im Stehen und ohne mich auf die Gitarre konzentrieren zu müssen könnte ich vielleicht etwas besser/voller klingen, aber im Prinzip ist das mein aktueller Stand. Inzwischen habe ich mich öfters selber gehört und finde meine Stimme nicht ganz abschreckend, aber auch nicht wohlklingend ;)

http://www.youtube.com/watch?v=RgFARgn3u5U

http://www.youtube.com/watch?v=e2cWuIRJ4D8
(hab mich ein paar mal verspielt und ab und zu den Text vergessen, aber das stört euch hoffentlich nicht^^)

Ich überlege mir, Gesangsunterricht zu nehmen, vielleicht Onlineunterricht kombiniert mit einem richtigen Gesangslehrer (leider ist ein realer Lehrer sehr teuer und ich bin ein Student, der von Bafög lebt).
Mein Problem, was glaube ich große Auswirkung hat, ist dass mein Gehör nicht gut genug geschult ist. D.h. es fällt mir schwer, die Tonhöhe rauszuhören. Wenn z.B. Töne auf einer Saite der Gitarre gespielt werden, kann ich immer sagen welcher höher/tiefer ist. Wenn man auf verschiedenen Saiten spielt, wirds schon schwer für mich :( Und genauso ist es wenn ich versuche einen Ton zu treffen. Ich höre einfach nicht ob ich ihn treffe!

Ihr habt bestimmt alle viel mehr Erfahrung in der Musik als ich, deshalb würde es mich freuen, wenn ihr eure ehrliche Meinung zu den Aufnahmen sagt (Feedback ist immer wichtig, und wirklich vor jmd zu singen ist mir noch zu unangenehm). Und vielleicht könnt ihr mir empfehlen, wie ich es trainieren kann (ich hoffe das kann man), Tonhöhen rauszuhören bzw Töne zu treffen?
Schonmal vielen Dank für eure Zeit.

Gruß


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Meinung zum Singen
BeitragVerfasst: 20.03.2012, 22:27 
Offline
Ratgeber
Ratgeber

Registriert: 04.06.2008, 16:25
Beiträge: 565
Hallo Koalapfote,

Du bist mutiger als ich, obwohl ich jahrzehntelanges Chorsingen und einige Jahre Gesangsunterricht hinter mir habe.

Ehrlich: Es gibt Leute die wirklich überhaupt keinen Ton treffen, die aber trotzdem meinen singen zu können und dies auch anderen Leuten ungeniert zu Gehör bringen. Bei Dir sind aber - neben vielen falschen - zwischendurch auch richtige, erkennbare Töne dabei, es sind auch schöne Töne mit "Kern" dabei, und gehörlos im Sinne von unmusikalisch bist Du auch nicht, also wirst Du auch lernen können alle Töne zu treffen die Du singen willst. Selbst bei Leuten die an einer Hochschule Musik studieren gibt es das Fach "Gehörbildung". Auch das Gehör kann man trainieren, nicht nur die Stimme an sich oder das Spielen auf einem Instrument.

Suche Dir einen Gesanglehrer der auch absolute Anfänger unterrichtet und sich auch mit Gehörbildung auskennt. Ja, Privatlehrer sind teuer, aber Du brauchst definitiv einen solchen, online oder gar im Selbststudium mittels CD oder DVD geht es nicht. Vielleicht findest Du einen bezahlbaren über eine Musikschule oder VHS, ansonsten sind Privatlehrer aber durchaus flexibel: Du kannst z. B. nur jeweils 30 Minuten Unterricht nehmen statt wie üblich 45 oder 60 Minuten, das reduziert den Preis schon erheblich.

Ich freue mich schon auf die nächste Aufnahme nach - sagen wir mal - 2 Jahren Unterricht, denn ich bin mir sicher, Deine Stimme hat Potential - für Lieder mit Gitarrenbegleitung allemal! big_ok

Viele Grüße,
AK-Kontraalt

_________________
Das Vergänglichste, wenn es uns wahrhaft berührt,
weckt in uns ein Unvergängliches.

(Friedrich Hebbel)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Meinung zum Singen
BeitragVerfasst: 20.03.2012, 23:35 
Offline
hat sich schon eingelebt
hat sich schon eingelebt
Benutzeravatar

Registriert: 29.09.2007, 22:59
Beiträge: 256
Wohnort: Hardheim / Odw.
Vorname: Manfred
Nachname: Troll
Hallo und auch von mir ein willkommen,

ich kann mich AK nur anschließen.....

Mit online unterricht kannst Du es natürlich probieren nur fehlt da halt das feedback und das individuelle Anleiten,

probiere doch mal einfache Volkslieder d.h. Lieder mit einfacher Melodie!

Du bist ja noch sehr jung und da ist alles offen!

Viel Freude weiterhin!

_________________
Liebe Grüße...und:

nur weiter, denn nur weiter ! - Mein treuer Wanderstab.

Manne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Meinung zum Singen
BeitragVerfasst: 21.03.2012, 14:00 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005, 18:26
Beiträge: 1224
Wohnort: Starnberg/London *21.12.
Vorname: A
Nachname: N
Hallo Koalapfote und Willkommen !

Zu Deinem Youtube Lied: Du hast eine sehr schöne Stimme, die unbedingt ausbaufähig ist, aber du singst sehr, sehr oft am Original ( Hallelujah) vorbei... Das liegt m. E. daran (und wurde hier schon genannt), dass Du Dich u.a. auch aufs Gitarre spielen konzentrieren mußt und mit der Melodie des Liedes noch sehr, sehr unsicher bist. Du spielst ja auch auf der Gitarre die Akkorde und nicht die Melodie, was es noch mehr erschwert.
Ich halte gar nichts von Onlineunterricht. Lieber ein Mal im Monat gescheit bei einem Lehrer, als online. Ich würde Dir empfehlen auch mit Playback zu arbeiten. Da gibt es mittlerweile super Playbacks (google mal..Karaokeversion.de oder so ähnlich). Stimmbildung, bzw. Gesangsunterricht gehört aber in Deinem Fall auf jeden Fall auch dazu, um eine Basis zu bekommen, bzw eine Technik, auf die Du dann aufbauen kannst.

Viel Erfolg weiterhin, bei Fragen PN.

LG Silje

_________________
...Letztlich ist Gesang ein in Klang gegossenes Gebet -
--------------------------- -----------------------------

www.angelikasopran.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Meinung zum Singen
BeitragVerfasst: 21.03.2012, 16:56 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005, 18:26
Beiträge: 1224
Wohnort: Starnberg/London *21.12.
Vorname: A
Nachname: N
Hey Koalapfote,

kann das sein, dass Du die zweite Stimme bei "Hallelujah" gelernt hast ? Hab da noch mal reingehört und die Melodie mitgesummt. Beim Refrain singst Du eindeutig die zweite Stimme...

Lg Silje

_________________
...Letztlich ist Gesang ein in Klang gegossenes Gebet -
--------------------------- -----------------------------

www.angelikasopran.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Meinung zum Singen
BeitragVerfasst: 25.03.2012, 14:34 
Benutzeravatar
Hey Leute,
danke für die vielen Antworten von euch :)
Auf jeden Fall ist es sehr schön von euch zu hören, dass meine Stimme von den Grundlagen her nicht ungeeignet ist zum Singen. Dass ich die Töne nicht treffe weiß ich, das Problem ist dass ich es nicht wirklich merke beim Singen (also ob ich zu hoch, zu tief bin).
Irgendwo habe ich gehört, dass es dafür hilft, Tonleitern zu singen. Meint ihr das kann ich auch alleine versuchen ohne einen GL? Zur Verfügung steht mir von den Instrumenten her nur die Gitarre. Aber es muss doch bestimmt sowas im Internet geben (also dass einem die Tonleiter vorgespielt wird auf Klavier z.B.)?
Um einen Gesangslehrer werde ich dann wohl nicht herumkommen wie ich euch so höre :D Worauf sollte ich denn achten, wenn ich mir einen aussuche? Natürlich muss es menschlich passen, aber was die anderen Kompetenzen angeht, fürchte ich dass ich als kompletter Laie nicht gut von schlecht unterscheiden kann. Und es ist klar, dass man ungern 300 Euro ausgibt bevor man merkt, dass der Lehrer nichts taugt :/ Ihr seid denke ich alle klassisch ausgerichtete Musiker? Mein Ziel würde eher in Richtung Gitarrenbegleitung bzw. "normale" Radiomusik gehen. Sollte ich dann lieber keinen "klassischen" Gesangslehrer nehmen?
Ich habe ein paar Freunde die in einem A Capella Chor singen, habe auch schonmal überlegt, dahin zu gehen... Aber ehrlich gesagt wäre es mir zu peinlich dort den Mund aufzumachen, zumal sie egtl schon zu viele sind und eher Sopran suchen (was ich denke ich mal nicht bin^^).
Chero du hast von einem Chor mit Stimmbildung gesprochen, was genau stellt das dar? Sowas wie ein Sportverein (zum Vergleich), wo man Beitrag bezahlt und einem die "Trainer" was beibringen?
und @Silje wegen der Zweitstimme bei Hallelujah, ich fürchte du musst mir erstmal erklären, was eine Zweitstimme ist *haha* Ich hab jetzt nicht per se irgendwo die Melodie gelernt, sondern so ausm Kopf raus gesungen (das Lied hört man ja überall).
@mariella. Ich muss sagen ich habe nicht alles von deinem Beitrag verstanden.. Aber habe eben "Ave Maria" von dir bei YouTube gehört: Für mich klingt das klasse! Auch wenn es nicht die Musik ist die ich freiwillig höre, ist deine Stimme für mein ungebildetes Ohr doch sehr klar und du singst nicht schief :)

gruß und genießt schön die Sonne heute ;)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Meinung zum Singen
BeitragVerfasst: 25.03.2012, 20:49 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2010, 10:40
Beiträge: 67
Vorname: Stephanie
Nachname: L.
@koalapfote

Ich hab dir ne Pn geschrieben, schon bevor du hier geantwortet hast - ein paar deiner Fragen werden da schon beantwortet :)


Lg Lily


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Meinung zum Singen
BeitragVerfasst: 26.03.2012, 13:47 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005, 18:26
Beiträge: 1224
Wohnort: Starnberg/London *21.12.
Vorname: A
Nachname: N
Hallo Koalapfote,

ich muß Mariella da leider widersprechen. Was sich nicht lernen lässt, ist m.E. nach das absolute Gehör; das hat man oder eben nicht. Aber ansonsten lässt sich ein Gehör sehr wohl schulen. Je mehr Du Dich mit Musik,Instrumentalmusik und Gesang befasst und meinetwegen auch Tonleitern übst, umso mehr lernt Dein Gehirn, bzw. Dein Gehör, die richtigen Töne zuzuordnen und auch zu treffen....

Lg Silje

_________________
...Letztlich ist Gesang ein in Klang gegossenes Gebet -
--------------------------- -----------------------------

www.angelikasopran.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Meinung zum Singen
BeitragVerfasst: 26.03.2012, 14:34 
Benutzeravatar
@silje: Da muss ich wohl leider noch weiter widersprechen: ich weiß, dass hierzulande die Meinung weit verbreitet ist, man könne das absolute Gehör nicht erlernen. Man werde damit geboren, oder auch nicht.
Wenn ich aber meinen ganzen osteuropäischen ehemaligen Studienkolleg(inn)en glauben kann, wurde bei deren Erststudium das Erlernen eines absoluten Gehörs vorausgesetzt - also wurde geübt und geübt, bis man es konnte.
Daraus schließe ich, dass es wohl - zumindest in einem gewissen Maße durchaus erlernbar sein MUSS.
Ich meine, was ist denn ein absolutes Gehör anderes, als ein ausgesprochen gutes Tongedächtnis?
Ich kenne genauso Fälle, die mal ein absolutes Gehör hatten, es aber durch Vernachlässigen der Übung verloren haben.

Insofern, Koalapfote, lass dich nicht entmutigen! Ich habe auch Schüler, die anfangs keinen Ton getroffen haben, aber mit etwas Übung und viel Frustrationstoleranz - wegen des ewigen Verbessert-Werdens - schon nach kurzer Zeit die Töne ganz wunderbar getroffen haben (also im Vergleich zu vorher), wenn sie sich nur ein bisschen darauf konzentriert haben.

VLG,
Vroni


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Meinung zum Singen
BeitragVerfasst: 26.03.2012, 15:52 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005, 18:26
Beiträge: 1224
Wohnort: Starnberg/London *21.12.
Vorname: A
Nachname: N
Grundsätzlich gibt es ja immer verschiedene Meinungen und sogar unterschiedliche wissenschaftliche Erhebungen zu diesem oder jenem... insofern kann ich mir auch vorstellen, dass man ein absolutes Gehör erlernen kann, ABER: Darum geht es hier bei Koalapfote gar nicht.. , bzw. ist es glaub ich nicht sein Bestreben, das absolute Gehör zu erlangen...

Wäre eventuell auch noch mal ein Thema für einen eigenen Thread....das absolute Gehör....

LG Silje

_________________
...Letztlich ist Gesang ein in Klang gegossenes Gebet -
--------------------------- -----------------------------

www.angelikasopran.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Meinung zum Singen
BeitragVerfasst: 26.03.2012, 17:58 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.04.2011, 16:22
Beiträge: 83
Vorname: *.
Nachname: *.
Koalapfote hat geschrieben:
Um einen Gesangslehrer werde ich dann wohl nicht herumkommen wie ich euch so höre :D Worauf sollte ich denn achten, wenn ich mir einen aussuche? Natürlich muss es menschlich passen, aber was die anderen Kompetenzen angeht, fürchte ich dass ich als kompletter Laie nicht gut von schlecht unterscheiden kann. Und es ist klar, dass man ungern 300 Euro ausgibt bevor man merkt, dass der Lehrer nichts taugt :/


Hallo Koalapfote,

zu dem Thema, worauf man bei der Auswahl eines GL achten kann/sollte, gab es schon mal einen Thread: 20934508nx591/gesangslehrerin-f11/was-muss-der-die-neue-gesanglehrer--in-mitbringen-t2544.html.

Sicher ist es am Anfang schwieriger, zu beurteilen, ob der GL zu einem passt, da man noch nicht so genau weiß, was man braucht. Aber ich habe immer gespürt, ob er/sie für mich richtig war und mich weiterbringen konnte. Dazu gehört auch der Mut (und die Energie), einfach mehrere auszuprobieren und zu vergleichen.

Wenn man das Singen gerne intensiver/professioneller betreiben möchte, ist es aus meiner (!) Erfahrung heraus sinnvoller, Unterricht zu nehmen, als sich einen Chor mit Stimmbildung zu suchen. Im Unterricht bekommt man von dem Lehrer direktes Feedback und Korrekturen; das ist im Chor nicht so. Und man kann sich leicht Gewohnheiten aneignen, die man nur schwer wieder los wird. Ich merke es immer wieder, dass ich mit der Art der Stimmbildung im Chor teilweise nicht so zurecht komme und eine andere Technik/Bilder anwenden muss - weil ich weiß, dass das andere bei mir in die falsche Richtung geht.

Viele Grüße

Raupe

_________________
"Musik ist die Kurzschrift des Gefühls."

(Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Meinung zum Singen
BeitragVerfasst: 28.03.2012, 12:02 
Offline
hat sich schon eingelebt
hat sich schon eingelebt
Benutzeravatar

Registriert: 29.09.2007, 22:59
Beiträge: 256
Wohnort: Hardheim / Odw.
Vorname: Manfred
Nachname: Troll
Hallo koalapfote,

war heute noch mal bei Dir auf youtube....

hast eine schöne Stimme als solche....aber kein Ton ist wirklich ....hmmmm? big_lala

Meine Idee:
als Student hast Du doch sicher viele Möglichkeiten, mit singenden Menschen im Allgemeinen in Kontakt zu kommen; sicher gibt es in Deiner Unistadt auch ne Menge Chöre....Wenn es Dir wirklich ernst mit dem Singen ist, kanns Du vielleicht Kontakt zu einer oder mehreren Chorleitung/en aufnehmen und mal fragen, ob Du vorsingen kannst...da bekommst Du dann mit Sicherheit sofort ein für Dich brauchbares feedback.....dadurch kannst Du dir einen GL zu erst mal sparen.......

Auch ich bin der Meinung, dass man Gehör sehr gut schulen kann, aber das ist unter Umständen sehr langwierig und wird auch nur dann von KK bezahlt, wenn eine Erkrankung oder Störung vorliegt----kostet also Geld......

vielleicht singst Du auch erst mal Lieder ohne jegliche Intrumentenbeteiligung.....und töne einzeln und in "Leitern" rauf und runter zu üben ist immer ein guter Anfang....

Weiterhin alles Gute!

_________________
Liebe Grüße...und:

nur weiter, denn nur weiter ! - Mein treuer Wanderstab.

Manne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Eure schönsten Auftrittsanekdoten
Forum: Allgemeines
Autor: Olympchen
Antworten: 14
meine 1. CD-mein Geschenk für Euch,für Eure Seele...
Forum: Stimme
Autor: Anonymous
Antworten: 12
Eure erste G.stücke
Forum: Gesangschüler
Autor: Anonymous
Antworten: 45

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz