Aktuelle Zeit: 17.12.2018, 01:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Auswendig singen im Unterricht
BeitragVerfasst: 21.02.2011, 17:47 
Offline
Ratgeber
Ratgeber

Registriert: 04.06.2008, 16:25
Beiträge: 565
Liebe Foristen,

wie haltet Ihr es eigentlich in den Unterrichtsstunden: Singt Ihr da auswendig?

Bisher war ich gewohnt, im Unterricht aus den Noten zu singen. Nicht weil ich das jeweilige Stück nicht auswendig könnte, sondern weil ich vor lauter -zig Dingen auf die ich beim Singen achten soll dann keinen Text mehr im Kopf habe. Den kann ich ansonsten wirklich im Schlaf auswendig können, aber in der Stunde ist er wie weggeblasen. Dann stehe ich genau SO da: big_grubel und die ganze Lockerheit, auf die meine Lehrerin so großen Wert legt ist wieder beim Teufel.

Paradoxerweise habe ich dieses Problem erst seit ich während der Stunden nicht mehr so aufgeregt bin. Meine Lehrerin meint, das sei völlig normal, aber lästig ist's eben trotzdem. Gibt sich das mit der Zeit wieder? Kann man etwas dagegen tun, und wenn ja, was?

Viele Grüße,
AK-Kontraalt

_________________
Das Vergänglichste, wenn es uns wahrhaft berührt,
weckt in uns ein Unvergängliches.

(Friedrich Hebbel)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auswendig singen im Unterricht
BeitragVerfasst: 22.02.2011, 04:26 
Offline
hat sich schon eingelebt
hat sich schon eingelebt
Benutzeravatar

Registriert: 29.09.2007, 22:59
Beiträge: 256
Wohnort: Hardheim / Odw.
Vorname: Manfred
Nachname: Troll
Hallo,

zuerst gratuliere ich Dir für Dene Gabe, die Lieder auswendig zu können! big_applaus

Ich glaube, dazu gibt es keine Patentlösung, denn jeder ist ein anderer Lerntyp. Ich würde mich nicht so sehr darauf konzentrieren, alles gleichzeitig zu wollen --auswendig zu singen und noch Stimme und Technik-- zu üben. Wenn Du die Texte gut auswendig kannst, wird sich das sehr positiv auf die letzteren Schwerpunkte im GU auswirken und dann kannst Du auch einen Teil auf die Interpretation verteilen...lass Dir da am besten von Deiner GL Anleitung geben.

Mir geht es ähnlich; wenn ich aber meinen Text ganz sicher kann, fällt mir Technik und Stimme viel leichter und an der Interpretation lässt sich auch sehr gut und entspannt herumfeilen....

Also fleisig weiter und viel Erfolg!

_________________
Liebe Grüße...und:

nur weiter, denn nur weiter ! - Mein treuer Wanderstab.

Manne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auswendig singen im Unterricht
BeitragVerfasst: 22.02.2011, 07:54 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005, 18:26
Beiträge: 1224
Wohnort: Starnberg/London *21.12.
Vorname: A
Nachname: N
Liebe AkKontraalt,

das ist , so wie es Deine GL sagt, sicherlich ein typisches Phänomen und relativ normal, dass man auf einmal den Text nicht mehr weiß, wenns drauf ankommt. Wem von uns ist das nicht auch schon passiert..?? :kaffee
Ich denke u.a., wie auch Manne schreibt, dass man auf einmal zu viel will und das Hirn einem eine kleine,nette Blockade setzt. Selbst dann, wenn Du den Eindruck hast, nicht aufgeregt zu sein.

Mein todsicheres Übungsmittel wäre: Mach das Radio an, moderat laut oder den CD Player.. mit irgendeinem Popsong oder Arie oder was auch immer und singe dann dagegen Dein jeweiliges Lied an, dass Du auswendig können willst/sollst. Hierbei kommt es ja nicht auf die Melodie an, sondern auf die absolute Textsicherheit unter erschwerten Bedingungen.... big_lala Da hat das Gehirn ordentlich was zu tun...

Lg Silje

_________________
...Letztlich ist Gesang ein in Klang gegossenes Gebet -
--------------------------- -----------------------------

www.angelikasopran.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auswendig singen im Unterricht
BeitragVerfasst: 22.02.2011, 09:57 
Offline
Oberratgeber
Oberratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 22.04.2006, 11:29
Beiträge: 689
Wohnort: Rheinland-Pfalz, 14.11.**
Ich singe im Unterricht so lange mit Noten, wie es eben notwendig ist. Was ich öffentlich auswendig singe, muß auch im Unterricht lange auswendig sein. Natürlich habe ich die Noten dabei, um gezielt an Teilen zu feilen oder reinzusehen, wenn ich unsicher bin oder wenn ich was reinschreiben will, was ich verändert habe.

_________________
Sing und finde gut, was du machst. ( D. B.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auswendig singen im Unterricht
BeitragVerfasst: 23.02.2011, 18:48 
Benutzeravatar
Ich habe im Unterricht eigentlich auch immer die Noten dabei, auch wenn ich die Lieder bereits auswendig kann.

Ich halte es da wie Uralt... Noten sind da, um bestimmte Parts noch einmal genauer unter die Lupe zu nehmen usw.

Für Auftritte müssen die Lieder dann natürlich auswendig sein.
Den Tipp gegen andere Lieder aus z. B. dem Radio zu singen finde ich gut.
Lieder/Texte üben, während man eigentlich was ganz anderes macht, hilft mir auch gut.
Die Liedertexte aufschreiben hilft mir auch wahnsinnig gut... Die Texte nur komplett aufschreiben, keine Lücken lassen, sondern so lange dran bleiben, bis der komplette Text da ist...

Wie sagt mein GL immer so schön: "Auswendig bei dir zuhause ist noch nicht auswendig im GU und noch nicht auswendig beim Auftritt..."


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auswendig singen im Unterricht
BeitragVerfasst: 24.02.2011, 00:39 
Offline
hat sich schon eingelebt
hat sich schon eingelebt
Benutzeravatar

Registriert: 04.10.2010, 16:33
Beiträge: 227
Vorname: C
Nachname: K
Ich sing auch immer auswendig im GU. Und ich kann mir Texte idR sehr schnell und sehr gut merken. Warum auch immer...
Ich bin so schon immer am Rande der Überforderung, wenn ich auf zig Dinge gleichzeitig achten muss. Wenn ich da auch noch Text ablesen soll, würde vermutlich irgendwas anderes hinten runter fallen.

Aber dann passierte folgendes in einer der letzten GU-Stunden:
Ich sag mein Lied und mittendrin brach ich ab.
Mein GL fing gerade an, mir (mal wieder) die Predigt darüber zu halten, dass ich gefälligst nicht im Unterricht einfach abzubrechen habe, schon gar nicht, wenn nur der letzte Ton etwas unschön war....
Ich fiel ihm ins Wort: "Ich hatte einen Texthänger..."
Mein GL hat vielleicht dumm aus der Wäsche geschaut....irgendwie schien es ihm peinlich zu sein, mit seiner Predigt angefangen zu haben ohne auch nur in Betracht zu ziehen, dass auch dem fleißigsten Text-Lern-Schüler mal sowas passieren könnte.

Nicht ständig alles auswendig singen kann also auch helfen, Missverständnisse zu vermeiden...

_________________
Gruß
Mama2009


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auswendig singen im Unterricht
BeitragVerfasst: 24.02.2011, 11:47 
Offline
junges Mitglied
junges Mitglied

Registriert: 08.09.2010, 10:13
Beiträge: 43
Vorname: A
Nachname: P
Solange ich an einem Stück feile (Technik, Ideen zur Gestaltung), singe ich eigentlich IMMER mit Noten. Allein schon wegen "fangen wir bei Takt XY noch mal an", natürlich auch für Notizen in den Noten.
Wenn Text und auch Melodie (z.B. Fallstricke bei Bach o.ä.) noch nicht 1000% sitzen, raubt mir das viel zu viel Konzentration im Unterricht. Später in der Aufführung sitzt das Gelernte dann so gut, dass ich mich auf Text, Melodie und den musikalischen Gesamteindruck konzentrieren kann.
Nur wenn es an szenische Arbeit geht - und sei es "nur" die Darstellung in einem Konzert, dann kommen die Noten weg. Bis dahin muss das Stück aber auch im Schlaf sitzen. Bei komplizierten Stücken laufe ich auch schon mal mitsamt Noten oder (im fortgeschrittenen Lernstadium) mit abgeschriebenem Text in der Hand durch die Szene. Für den Notfall halt. Es hilft mir auch beim Auswendiglernen, zu wissen, was ich in welcher gespielten Situation singe. (z.B. Opernszenenabend der Gesangsklasse genauso wie im Extrachor am Theater).

Viele Grüße
Mezzo-Alt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auswendig singen im Unterricht
BeitragVerfasst: 24.02.2011, 13:51 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 24.12.2009, 20:47
Beiträge: 99
Vorname: Hilde
Nachname: Maurer
Hallo

Ich erlebte im Amateurbereich verschiedene Situationen. In einer Musikschule in NÖ durfte nur auswendig gesungen werden. in den wenigenVHS in Wien wo es einen Gesangsabend gibt, singen fast immer alle mit Noten obwohl eh nur zwei Lieder pro Teilnehmer gesungen werden.Im unterricht singe ich immermit Noten da ichdie tech,.Anweisungen i n die Noten schreibe. Beim Konzert je nachdem wenn es ein deutscher Text ist singe ich meist auswenig-italenische fast immer mitText da ich mri italenisch schwerer merke als deutsch.Im Unterricht singe ich nur kurz vor dem Konzert auswenig undnurdie Lieder wo ich dann keine Noten nehme. Ich bewundere Profisänger die furchtbar lange italenische oder andersprachige Arien auswenig können,ich glaube as ist wirklich eine schwere Arbeit.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auswendig singen im Unterricht
BeitragVerfasst: 24.02.2011, 16:09 
Offline
Moderatorenanwärter
Moderatorenanwärter
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2006, 23:14
Beiträge: 1347
Wohnort: Wiesbaden *31.01.
Vorname: F.
Nachname: L.
Auswendiglernen schont auch den Rücken big_schaukelstuhl

Spaß beiseite, ich halte es eigentlich so wie Uralt und Unexpected - im Unterricht wird so lange mit Noten gesungen, wie es eben nötig ist. Prinzipiell singe ich aber lieber auswendig, da ich sonst dazu tendiere, zu sehr an den Noten zu kleben. Beim Auswendigsingen fühle ich mich einfach freier. Aber anfangs müssen die Noten halt sein, eben auch, um Anweisungen reinschreiben zu können.

Liebe Grüße

Octaviane

_________________
„Die Verpflegungslage ist für den Kulturmenschen eigentlich das Wichtigste.“
(T. Fontane)

"When you have that perfect match between voice, personality, repertoire and style, art happens" (Anonym)

http://www.sopranodrama.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auswendig singen im Unterricht
BeitragVerfasst: 01.03.2011, 10:10 
Benutzeravatar
Ich singe persönlich auch lieber ohne Noten, ich fühle mich dann freier und kann mich auf Körper/Stimme/Ausdruck (haha) konzentrieren. Ansonsten kleb ich zu sehr an den kleinen schwarzen Pünktchen und Fähnchen. Zum Glück hab ich ein sehr gutes Gedächtnis für Noten und Melodie, so dass Texthänger eher selten vorkommen. Hängt natürlich auch vom Schwierigkeitsgrad des Stückes ab.
Im Chorgesang hilft es natürlich ungemein, nicht auf die Noten angewiesen zu sein. Als wir die Carmina Burana mal szenisch mit Ballett aufgeführt haben, was das Auswendig-Können sogar Voraussetzung. Das musste dann natürlich auch schon in der Probe geübt werden ;)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auswendig singen im Unterricht
BeitragVerfasst: 08.04.2011, 18:23 
Offline
Ratgeber
Ratgeber

Registriert: 04.06.2008, 16:25
Beiträge: 565
Liebe Lux,

im Chor auswendig singen ist nicht das selbe wie in der Gesangstunde solistisch auswendig singen. Wenn man im Chor selber mal einen "Hänger" hat, dann singen bestimmt noch ein paar andere Leute aus der selben Stimmgruppe. Und der Chorleiter konzentriert sich ja nicht nur auf Dich, der Gesanglehrer jedoch ist nur bei DIR - und GANZ bei Dir! Du bist sozusagen das Brennglas seiner Aufmerksamkeit.

Ich habe so manches Chorkonzert völlig auswendig bestritten, auch so umfangreiche Stücke wie Brahms- oder Verdi-Requiem, da hatte ich nicht mal überhaupt Noten in der Hand. Manche Dirigenten dirigieren in Konzerten ja auch auswendig...

Mit den Tönen habe ich nie "Hänger", es passiert nur mit dem Text. Und weil ich, so wie Du auch geschrieben hast, auch immer sehr an den "Pünktchen und Fähnchen" klebe, schreibe ich mir den Text in großer Schrift gesondert auf. So muss ich nicht so genau hinschauen sondern sehe ihn auch mit einem "halben" Auge und bin auch nicht an den Notenständer gefesselt (den hasse ich!) sondern kann das Textblatt locker auf Unterarm und Hand liegen lassen ohne es festhalten zu müssen. So singt es sich viel freier, habe jedenfalls gute Erfahrungen damit gemacht.

Viele Grüße,
AK-Kontraalt

_________________
Das Vergänglichste, wenn es uns wahrhaft berührt,
weckt in uns ein Unvergängliches.

(Friedrich Hebbel)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auswendig singen im Unterricht
BeitragVerfasst: 08.04.2011, 18:27 
Benutzeravatar
So gehen die persönlichen Geschmäcker auseinander, ich arbeite sehr gerne mit Notenständer, weil ich ohne was in der Hand zu haben deutlich lockerer im Körper bleibe. Einen Zettel nur mit Text ist mMn schon eine gute Idee, so als Gedächtnisstütze. Sofern man nicht den Totalblackout hat und absolut vergessen, wo man gerade war :pfeif:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auswendig singen im Unterricht
BeitragVerfasst: 11.04.2011, 09:45 
Offline
Ratgeber
Ratgeber

Registriert: 04.06.2008, 16:25
Beiträge: 565
Liebe Lux,

auf die Idee mit dem Textblatt in großer Schrift bin ich gekommen weil meine Lehrerin mich während des Singens oft umherlaufen lässt und sehr darauf achtet dass ich beim Singen den ganzen Raum um mich herum wahrnehme. Das geht mit dem Notenständer eben gar nicht. An einer Stelle stehen bleiben zu müssen empfinde ich als sehr unangenehm, ich singe mich da binnen kürzester Zeit total fest.

LG AK-Kontraalt

_________________
Das Vergänglichste, wenn es uns wahrhaft berührt,
weckt in uns ein Unvergängliches.

(Friedrich Hebbel)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auswendig singen im Unterricht
BeitragVerfasst: 11.04.2011, 15:08 
Offline
Ratgeber
Ratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2011, 17:25
Beiträge: 545
Vorname: Dietmar
Nachname: Vollmert
Zwischenruf : Jeder habwegs versierte semiprofessionelle Pianist, womit selbstverständlich auch die Pianistinnen gemeint sind, hat z. B. eine komplette Klaviersonate im Kopf und in den Fingern. Sollten singende Mitmenschen nicht in der Lage sein, sich ein bisschen Text und ein paar Einsätze zu merken ?

Verwunderte Grüße.
Ospite


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auswendig singen im Unterricht
BeitragVerfasst: 11.04.2011, 15:24 
Offline
Moderatorenanwärter
Moderatorenanwärter
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2006, 23:14
Beiträge: 1347
Wohnort: Wiesbaden *31.01.
Vorname: F.
Nachname: L.
Außer sie sind Tenor .... :hund big_hihi

(ich darf das, ich bin mit einem Tenor verheiratet, der sein Tenorsein gerne mal Ausrede nimmt .... big_engel)

LG

Octaviane

_________________
„Die Verpflegungslage ist für den Kulturmenschen eigentlich das Wichtigste.“
(T. Fontane)

"When you have that perfect match between voice, personality, repertoire and style, art happens" (Anonym)

http://www.sopranodrama.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auswendig singen im Unterricht
BeitragVerfasst: 11.04.2011, 16:43 
Offline
Ratgeber
Ratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2011, 17:25
Beiträge: 545
Vorname: Dietmar
Nachname: Vollmert
Er hat jedenfalls eine nachvollziehbare Ausrede, liebe Octaviane ! :kaffee
Aber eigentlich sind wir Anderen nur neidisch.....
DON `T SING - THINK ! ( Tenor )
DON ´T THINK - SING ! ( Der kümmerliche Rest )

Ciao. Ospite big_denken


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auswendig singen im Unterricht
BeitragVerfasst: 15.04.2011, 20:38 
Offline
Ratgeber
Ratgeber

Registriert: 04.06.2008, 16:25
Beiträge: 565
Lieber Ospite,

lies die Beiträge von Anfang an, auch meinen ersten, dann erübrigt sich Deine Verwunderung. :les Der Pianist muss sich ja "nur" die Töne merken, das ist ja nicht das Problem - siehe weiter oben. Du bist doch selbst Gesanglehrer, hast Du das bei Deinen Schülern noch nie erlebt dass sie in der Stunde Dinge nicht können die zu Hause, ohne des Lehrers Gegenwart und ohne seine vielerlei Anweisungen zwischendurch, einwandfrei klappen?

Viele Grüße,
AK-Kontraalt

_________________
Das Vergänglichste, wenn es uns wahrhaft berührt,
weckt in uns ein Unvergängliches.

(Friedrich Hebbel)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auswendig singen im Unterricht
BeitragVerfasst: 15.04.2011, 23:31 
Offline
Ratgeber
Ratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2011, 17:25
Beiträge: 545
Vorname: Dietmar
Nachname: Vollmert
Liebe AK - Kontraalt,

nachdem ich nochmals alles gelesen habe, bleibt es bei meiner Verwunderung. Natürlich sind anfänglich die Noten dabei, weil es um den ( gesangs)technischen Einstieg in das neue Werk geht. Danach folgt im Unterricht auch und erst recht der interpretatorische Ansatz für eine Arie / ein Lied. Interpretieren kann ich etwas erst dann, wenn ich es total verinnerlicht habe, also keine Gedächtnisstützen mehr brauche. Noten in der Hand oder - schlimmer noch - ein Notenständer sind wie ein ( eiserner ) Vorhang, den ich zwischen mir und den Zuhörern ( hier GL ) herunter lasse. Je früher ich lerne, ohne Netz und doppelten Boden zu " arbeiten ", desto selbsverständlicher wird das auswendig vorgetragene Stück. Dann empfindet man es sogar als irritierend, bei Oratorien, der Tradition gehorchend, die Noten in der Hand zu halten. Immerhin wird vom nicht professionellen Sänger kaum erwartet, den kompletten Tristan drauf zu haben, dazu auch noch zu agieren, womöglich in einer Konwitschny - Inszenierung - z. B. auf dem Kopf stehend zu singen oder Isoldes Liebestod aufrecht zu absolvieren....

Nix für ungut !
Ciao. Ospite


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auswendig singen im Unterricht
BeitragVerfasst: 16.04.2011, 11:23 
Offline
Ratgeber
Ratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2011, 17:25
Beiträge: 545
Vorname: Dietmar
Nachname: Vollmert
Vorhin habe ich mit einer Schülerin ( Mezzo ) Bernsteins " Somewhere " aus der Westside Story erarbeitet. Sie wird das Stück beim Pfingstworkshop vortragen.
Ich habe sie bewusst zunächst aus den Noten vortragen lassen, um ihr den Unterschied klar zu machen zwischen " buchstabieren " und auswendig singen.
Nachdem sie es auswendig versucht hatte ( Texthänger wurden durch la - la - la kompensiert ) wurde auch ihr der eklatante Unterschied überaus deutlich, weil sogar die Unsicherheiten kein Hindernis für eine beseelte Interpretation boten.
Nächsten Samstag wird sie garantiert fehlerfrei singen. Wetten, dass ?

Ciao. Ospite big_lala


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Auswendig singen im Unterricht
BeitragVerfasst: 16.04.2011, 11:38 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 00:00
Beiträge: 3467
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Das Auswendigsingen ist ganz wichtig, erst dann kann überhaupt erst interpretiert werden. Manche Schüler brauchen einen "Tritt", damit sie endlich mal die Noten beiseite legen. Im Grunde können sie es auswendig, doch sie trauen sich es oft nicht selber zu, haben Angst etwas falsch zu machen oder stecken zu bleiben. Auch das muss man lernen, wie komme ich aus dieser Situation wieder raus? Im Konzert hilflos den Pianisten anschauen hilft nicht weiter, also muss es trainiert werden und wo kann man es besser als im Unterricht.

Über den eigenen Schatten zu springen, sich zu trauen, bringt dann immer mehr Sicherheit beim Auswendigsingen.

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Kopierte Noten im Unterricht
Forum: Studium, Ausbildung
Autor: Anonymous
Antworten: 49
Unterricht bei zwei Gesangslehrern
Forum: Gesangschüler
Autor: lenakronberg
Antworten: 3
Gesangslehrer mit Engagement - unregelmäßiger Unterricht
Forum: GesangslehrerIn
Autor: Anonymous
Antworten: 29
Erwartungen an den G.unterricht
Forum: Studium, Ausbildung
Autor: Anonymous
Antworten: 11
Als Chorsänger auswendig singen
Forum: Chor
Autor: AK-Kontraalt
Antworten: 24

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz