Aktuelle Zeit: 17.12.2018, 02:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 86 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Anfänger - Frust und Fragen
BeitragVerfasst: 05.12.2018, 10:58 
Offline
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei

Registriert: 17.12.2017, 20:20
Beiträge: 122
Vorname: Musi
Nachname: Cissima
AK-Kontraalt hat geschrieben:
Zitat von Musika: "Ein Lehrer erwartet von seinem Schüler dass er Fragen stellt zu dem, was er gerade gesungen hat."

Woher soll ein GU-Anfänger das denn wissen? Der Lehrer muss das eben sagen, gerade wenn man zuvor noch keinerlei Unterricht hatte, außerdem hatte ich anfangs auch Bedenken meinen Lehrer mit Rückfragen u. ä. vielleicht zu nerven - wie es im "wirklichen" Leben ja oftmals der Fall ist.

Vorbehaltloses Vertrauen zu haben, ohne die ständige Angst im Hinterkopf für eine "dumme" Frage versemmelt zu werden, das muss man u. U. erst mal wieder völlig neu lernen. Genau das hat meine Lehrerin auch gesagt als es um die Klärung der "Arbeitsweise" ging, mein erster Lehrer tat es leider nicht.

"Fragen und noch mehr Fragen, erklären wieso, warum, ist im Unterricht ganz wichtig."

Lange Zeit dachte ich eben: Lass' ihn mal machen, ER ist der Lehrer und weiß was er tut. Wie das geendet hat ist mittlerweile bekannt...

Bin nun gespannt wie es weiter geht. Jedenfalls hat sich der Unterricht bei der neuen Lehrerin sehr erfreulich angelassen und ich bin guter Dinge. Immerhin singe ich jetzt in den Chorproben auch mal Soli - habe ich vorher NIE gemacht!!! - und, für mich völlig verblüffend: Es macht Spaß!!! :win

Viele Grüße, alle Freuden und Leiden des Gesangschülers durchlebend,

AK-Kontraalt



In welcher Stimmlage sangst Du denn solo? In de Altsoli (Arien), die ich singe, habe ich auch öfters mit d zu tun. Das ist schön für Alt. Neulich äußerte ein Tenor eines kleinen Ensembles sein Erstaunen, daß die Altstimme tiefer verläuft als die Tenorstimme. Das mußte vom Alt dann bewältigt werden können, war für mich aber kein Problem, sondern es machte sogar richtig Freude, sehr tiefen Alt zu singen. Der Tenor meinte, wir könnten doch tauschen. Ich nehme daher an, daß eine sehr tiefe Altstimme vielleicht auch tiefer singen kann als ein Tenor. Ich mag das Tenorsingen auch. Die echte Mezzosopranlage ist aber auch nicht zu verachten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anfänger - Frust und Fragen
BeitragVerfasst: 05.12.2018, 22:43 
Offline
Ratgeber
Ratgeber

Registriert: 04.06.2008, 16:25
Beiträge: 565
Zitat von Musicissima: "Kann man nicht Stücke auch ohne Vibrato singen?"

Ja, Kinderlieder nach der Art von "Alle meine Entchen" kann man ohne Vibrato singen, denn Kinderstimmen haben es auch nicht. Aber im GU werden Kunstlieder (Brahms, Schubert) und Opernarien gesungen, und das hört sich ohne Vibrato absolut unmöglich an.

Bei einem Schülerkonzert meines ersten GL sang jemand Schuberts "Ave Maria" ebenfalls mit völlig "gerader" Stimme. Gerade dieses Stück entlarvt das Nicht-Vorhandensein von Vibrato besonders deutlich. Alte Musik bis maximal Barock lässt sich eventuell auch ohne Vibrato singen, aber Romantik geht ohne Vibrato einfach gar nicht.

@Musicissima: Ich habe natürlich Tenor-Soli gesungen und wenn es vom Umfang meiner Stimme her möglich war auch Alt und Bass. Aber die Alt-Singmöglichkeiten sind eben doch sehr begrenzt.

_________________
Das Vergänglichste, wenn es uns wahrhaft berührt,
weckt in uns ein Unvergängliches.

(Friedrich Hebbel)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anfänger - Frust und Fragen
BeitragVerfasst: 05.12.2018, 23:31 
Offline
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei

Registriert: 17.12.2017, 20:20
Beiträge: 122
Vorname: Musi
Nachname: Cissima
AK-Kontraalt hat geschrieben:
Zitat von Musicissima: "Kann man nicht Stücke auch ohne Vibrato singen?"

Ja, Kinderlieder nach der Art von "Alle meine Entchen" kann man ohne Vibrato singen, denn Kinderstimmen haben es auch nicht. Aber im GU werden Kunstlieder (Brahms, Schubert) und Opernarien gesungen, und das hört sich ohne Vibrato absolut unmöglich an.

Bei einem Schülerkonzert meines ersten GL sang jemand Schuberts "Ave Maria" ebenfalls mit völlig "gerader" Stimme. Gerade dieses Stück entlarvt das Nicht-Vorhandensein von Vibrato besonders deutlich. Alte Musik bis maximal Barock lässt sich eventuell auch ohne Vibrato singen, aber Romantik geht ohne Vibrato einfach gar nicht.

@Musicissima: Ich habe natürlich Tenor-Soli gesungen und wenn es vom Umfang meiner Stimme her möglich war auch Alt und Bass. Aber die Alt-Singmöglichkeiten sind eben doch sehr begrenzt.


Baß? Hohen oder tiefen Baß? Welchen Ambitus hatte die Baßstimme in den Werken denn?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anfänger - Frust und Fragen
BeitragVerfasst: 06.12.2018, 08:24 
Offline
Hilfestellender
Hilfestellender

Registriert: 02.01.2013, 18:02
Beiträge: 306
Vorname: Monika
Nachname: C
AK-Kontraalt hat geschrieben:
aber Romantik geht ohne Vibrato einfach gar nicht.
Da bin ich anderer Meinung. Das ist denke ich Geschmackssache. Vibrato geht mir nicht ab, im Gegenteil, ich finde es schöner ohne, vor allem, wenn das Vibrato zu weit und ausladend ist.

_________________
Viele Grüße
Monika


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anfänger - Frust und Fragen
BeitragVerfasst: 06.12.2018, 17:41 
Offline
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei

Registriert: 17.12.2017, 20:20
Beiträge: 122
Vorname: Musi
Nachname: Cissima
AK-Kontraalt hat geschrieben:
Zitat von Musika: "Jeder Lehrer kann es nicht leiden, wenn ein Schüler mitten in der Übung aufhört weil er meint, das sei nicht gut gewesen... Ich konnte recht sauer werden, wenn ein Schüler von sich aus die Übung abbricht."

Dazu wäre aus Schülersicht dreierlei zu sagen:

1. das in meinem vorherigen Beitrag Geschriebene welches außerhalb des Unterrichtsraumes praktisch überall Gültigkeit hat - in Kurzform: Sonst muss ja auch alles auf Anhieb oder zumindest in kurzer Zeit funktionieren.

2. kann es der Schüler umgekehrt nicht leiden wenn der Lehrer Fehler anspricht die der Schüler selbst bemerkt hat, was der Lehrer aber seinerseits nicht bemerkt wenn der Schüler die Übung trotzdem durchsingt. Da kann man auch als Schüler ganz schön sauer werden.

3. bringt es den Schüler irgendwann schlichtweg zur Verzweiflung wenn der Lehrer Fehler durchgehen lässt bei denen Schüler in irgend einer Weise spürt dass es so einfach nicht richtig ist. Das kann schließlich so weit gehen dass der Schüler den Lehrer als solchen einfach nicht mehr ernst nehmen kann, und genau so ist es mir ergangen.


Ich hätte mir jedenfalls viele Tränen und Verzweiflungsanfälle erspart wenn ich beim ersten Lehrer nicht so "folgsam" gewesen wäre. Bei meiner jetzigen Lehrerin leiste ich mir mehr "Renitenz". Wir haben uns jetzt darauf geeinigt dass ich versuche die Übung durchzusingen und erst danach meinen "Senf" dazu gebe. Mit dieser Vorgehensweise fahre ich ganz gut.

Viele Grüße,
AK-Kontraalt


Das klingt ja sehr dramatisch wie eh und je bei Dir!


Zuletzt geändert von musicissima am 06.12.2018, 21:32, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anfänger - Frust und Fragen
BeitragVerfasst: 06.12.2018, 18:30 
Offline
Oberratgeber
Oberratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2008, 15:24
Beiträge: 600
AK-Kontraalt hat geschrieben:
Alte Musik bis maximal Barock lässt sich eventuell auch ohne Vibrato singen


nur eventuell?
Emma Kirkby läßt grüßen. King's Singers? Iestyn Davies? Judith Nelson? [...]
Anders wird ein Schuh daraus: ein schönes, natürliches Vibrato stört nicht in der Alten Musik.

Was braucht's denn unbedingt?
eine natürlich klingende Stimme - die muß, je nach Repertoire, nicht einmal schön in der Farbe sein,
einigermaßen saubere Intonation und
Textverständlichkeit

_________________
Der Sänger singt am Weiher leise, doch singt er etwas leierweise.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 86 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Klassisches Stück für Anfänger
Forum: Literatur
Autor: Anonymous
Antworten: 23
Technische Fragen
Forum: Allgemeines
Autor: Anonymous
Antworten: 28
neu und viele Fragen
Forum: Chor
Autor: AndreasHL
Antworten: 11
Fragen nach Noten: Empfehlungen?
Forum: Oper, Operetten, Musical
Autor: Anonymous
Antworten: 1
Sopran-Solo für Hochzeit (für fortgeschrittene Anfänger ;-))
Forum: Literatur
Autor: Anonymous
Antworten: 12

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz