Aktuelle Zeit: 19.07.2019, 02:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Stimmbildung im Chor
BeitragVerfasst: 12.04.2008, 12:25 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 01:00
Beiträge: 3488
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Stimmung gut, Stimme gut, das ist die Überschrift der Beiträge von Claudia Rübben-Laux.

BildStimmbildung im Chor von Claudia Rübben-Laux, Chordirektorin FDB, Dozentin für Stimmbildung und Mitglied des Musikausschusses des Sängerbundes NRW, Sopranistin.
Diese Beitragsserie ist entnommen aus "Chor live", Fachzeitschrift für das Singen, Chor Verband NRW



Wie bereite ich mich zu Hause optimal auf die Chorprobe vor?

1. Gehen Sie vor der Chorprobe eine Viertelstunde spazieren. Das macht den Kopf und die Atmungsorgane frei!
2. Legen Sie sich flach auf das Sofa oder Bett, schließen Sie die Augen und spüren Sie bewußt für ein paar Minuten
Ihre Atembewegungen (Heben und Senken der Bauchdecke). Das gibt innere Ruhe und konzentriert Sie auf Ihren Körper.
3. Atmen Sie ein, halten Sie die Luft für einen Moment an und atmen ganz, ganz langsam und dosiert wieder aus. Das gibt Ihnen ein Gefühl für Ihre Atembalance. Daraus läßt sich dann die sängerische Stütze entwickeln.(Hinweise in späterer Folge)
4. Ziehen Sie sich zur Chorprobe gemütlich an. Das bewirkt, das sie sich wohl fühlen und durch Kleidung nicht eingeengt werden!
5. Trinken Sie vor der Chorprobe einen warmen Salbeitee, das macht die Stimmbänder geschmeidig!
6. Essen Sie vor der Chorprobe nicht zu schwer! Bevorzugen Sie Obst, Salat oder Eiweißprodukte. Das gibt mehr Energie!
7. Summen Sie zu Hause oder auf der Fahrt zur Chorprobe Melodien vor sich hin. So werden die Stimmbänder "geweckt".
8. Sprechen Sie vor der Chorprobe nicht viel. So schonen Sie Ihre Stimmbänder.
9. Packen Sie eine große Flasche Wasser ( nicht kalt, wenig Kohlensäure ) für die Chorprobe ein! Während der Probe
trinken Sie zwischendurch immer mal wieder einen Schluck, das hält die Stimmbänder feucht, geschmeidig und leistungsfähig!
10.Freuen Sie sich auf die Chorprobe, auf die Mitsänger, auf schöne Musik. Das gibt gute Laune für die Chorprobe
und entspannt Leib und Seele, eine der wichtigsten Voraussetzungen zum Singen überhaupt

Beim Singen sollte der ganze Körper beteiligt sein. Erste Voraussetzung dafür ist eine Lockerung und Entspannung des Körpers. Die folgenden Übungen sind als Vorbereitung auf eine Chorprobe gedacht
oder einfach so zwischendurch, vielleicht auch als Morgengymnastik. Sie werden sehen, es wird Ihnen danach besser gehen!

1.Stellen Sie sich aufrecht hin (Füße hüftbreit auseinander). Nun stellen Sie sich vor, sie trügen ein Gefäß auf dem Kopf. Nehmen Sie dann mit Ihren Fuß sohlen (das funktioniert am Besten ohne Schuhe, geht aber auch durch die Schuhsohlen hindurch)Kontakt zum Boden auf. Spüren Sie nach, wo der Fuß überall aufsteht. Haben Sie das Gefühl "Wurzeln zu schlagen". So stehen Sie auch schon in der sängerischen Grundhaltung.

2. Stellen Sie sich auf ein Bein und heben Sie das andere ein wenig an.Nun lassen Sie den Fuß kreisen, rechts- und linksherum. Danach versuchen Sie es auch mit dem anderen Bein.

3. Stellen Sie sich wieder gut hin (Füße hüftbreit auseinander), und drehen Sie nun den Oberkörper nach rechts und schauen über die Schulter nach hinten. Dasselbe zur linken Seite. Beine und Becken sollen nicht mit gedreht werden.

4. Zur Lockerung des Schultergürtels heben Sie eine Schulter an und lassen sie danach locker fallen. Diese Übung sollte recht schnell ausgeführt und oft wiederholt werden. Danach führen Sie die Übung mit der anderen Schulter aus und schließlich mit beiden Schultern gleichzeitig. Achten Sie darauf, daß die Arme locker herabhängen.

5. Zur Lockerung der Arme und Hände ziehen Sie während des Einatmens einen Arm vorwärts hoch, mit der Ausatmung lassen Sie den Arm locker fallen und auspendeln. Bei der nächsten Einatmung nehmen Sie den anderen Arm und danach beide Arme.

6. Zur Lockerung der Hals- und Nackenmuskulatur richten Sie zunächst Ihren Kopf gut auf und legen ihn dann langsam nach rechts auf die Schulter. Nach einer kurzen Verweilpause führen Sie ihn in einem Halbkreis über die Brust zur linken Schulter. Dort wieder etwas verweilen und dann wieder zurück.
7. Stehen Sie aufrecht und legen Sie langsam das Kinn auf das Brustbein. Richten Sie den Kopf dann wieder auf.
8. Entspannen Sie Augenbrauen, Stirn und Schläfen, indem Sie sie mit der Hand ausstreichen. Streichen Sie die Wangen nach unten aus und massieren Sie die Kieferpartie mit den Kaumuskeln.
9. Zur Lockerung des ganzen Körpers federn Sie in den Knien und schütteln Arme und Hände dabei locker aus.
10. Gähnen sie herzhaft und rekeln sich dabei.

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Erwartungen an die Stimmbildung im Chor
Forum: Chor
Autor: Octaviane
Antworten: 26
Andere Stimmbildung für Liedersänger als für Opernsänger?
Forum: Stimme
Autor: annamarili
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz