Aktuelle Zeit: 19.07.2019, 02:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Chorfreizeiten
BeitragVerfasst: 10.06.2018, 23:34 
Offline
Ratgeber
Ratgeber

Registriert: 04.06.2008, 17:25
Beiträge: 591
Unter einem anderen Thema wurde vor kurzem von Hopeful folgendes geschrieben: "Vielleicht sollte man eine Diskussion über das Pro und Kontra von Chor-Wochenenden führen? Unser CL ist dagegen, weil einige Sänger und Sängerinnen von vorne herein nicht mitfahren können (müssen Angehörige pflegen, immer am WE arbeiten usw.). Der CL sagt, dann wären diese Personen im Nachteil und müssten eventuell von den Auftritten ausgeschlossen werden und das sei ungerecht."

Diese Diskussion beginne ich nun hiermit.

Ja, es ist immer so, dass nie alle Mitglieder eines Chores an einer Chorfreizeit teilnehmen können. Aber es ist keineswegs so, dass diese Personen dann bei der Aufführung nicht mitsingen dürfen. Überhaupt gelernt werden die Stücke ja nicht erst in der Chorfreizeit, sondern schon Wochen und Monate zuvor. Die Chorfreizeiten dienen "nur" der weiteren Vertiefung, und der besondere Reiz ist eben die andere Umgebung (Lieblingsort: Ein Kloster!) und die Verpflegung, um die man sich nicht selbst kümmern muss, ein Kurzurlaub sozusagen. In einer Chorfreizeit hat man auch einen anderen Kontakt zu den anderen Chorsängern als wie sonst in der wöchentlichen Chorprobe. Und wenn jemand aus finanziellen Gründen nicht an einer Chorprobe teilnehmen könnte, dann legen eben die übrigen Teilnehmer noch ein paar Euro drauf. Bei uns unterstützt auch die Kirchengemeinde solche Chorfreizeiten finanziell.

Ich habe schon viele Chorfreizeiten an verschiedenen Orten mitgemacht. Es war immer eine Bereicherung und tat einfach gut. Circa zwei Stunden Autofahrt von daheim sind schon so viel Abstand von der alltäglichen Umgebung, dass die Probenatmosphäre eben auch nicht "alltäglich" ist.

Ein "Kontra" zu solchen Freizeiten fällt mir beim besten Willen nicht ein. Solche Freizeiten müssen zwar erst mal überhaupt organisiert und lange im voraus gebucht werden, aber das gehört eben auch zu den Aufgaben eines Chorleiters. Es ist letztlich der selbe Aufwand, den jeder von uns auch bei jeglicher Urlaubsreise hat.

_________________
Das Vergänglichste, wenn es uns wahrhaft berührt,
weckt in uns ein Unvergängliches.

(Friedrich Hebbel)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Chorfreizeiten
BeitragVerfasst: 11.06.2018, 09:21 
Offline
Hilfestellender
Hilfestellender

Registriert: 02.01.2013, 19:02
Beiträge: 342
Vorname: Monika
Nachname: C
AK-Kontraalt hat geschrieben:
Überhaupt gelernt werden die Stücke ja nicht erst in der Chorfreizeit, sondern schon Wochen und Monate zuvor.
Bei uns war das immer so, dass die neuen Stücke für das kommende Konzert eingeführt wurden. Die Chorfreizeiten gibt es leider nicht mehr, für manche Chormitglieder waren sie wohl mehr Belastung. Ich finde es schade, denn zum Rest von Deinem Post stimme ich zu.

_________________
Viele Grüße
Monika


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz