Aktuelle Zeit: 24.02.2019, 06:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 11.10.2011, 23:26 
Offline
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Benutzeravatar

Registriert: 03.10.2011, 13:39
Beiträge: 143
Wohnort: Frankfurt am Main
Vorname: S.
Nachname: B.
Octaviane hat geschrieben:
Vielleicht sind die ja gar nicht sooo selten, sondern fallen einfach durchs Raster, weil sie a) die Ausbildung länger dauert oder sie b) oft den figürlichen Ansprüchen nicht entsprechen?



Stimmt, darüber hab ich auch schon nachgedacht... und überhaupt, wie viele Leute entscheiden sich erst garnicht für eine sängerische Laufbahn, die in wirklichkeit vielleicht eine Ausnahmestimme hätten, so dass die reale "Ausnahmestimme" vielleicht garkeine wäre, wenn alle Menschen sängen... also professionell, nicht unter der Dusche... big_baden
Eine Frage, die sich wohl nie beantworten lässt. Aber ein Indiz dafür, dass es doch nicht soo wenig kräftigere, dramatischere Stimmen geben muss, wäre die Popkultur, da gibt es doch viele Stimmen mit einer belastbar und "metallern" klingenden Stimme, vorausgesetzt, dass das nicht alles im Nachhinein durch Tontechnik addiert wurde. Vielleicht ist es auch so, dass tendenziell eher leichtere Stimmen dazu neigen, sich für die klassische Laufbahn zu entscheiden? Also ich zb klänge glaub ich als Christina Aguilera- oder gar Anastacia-Ersatz weniger überzeugend :pfeif:

Lg, Olympia

_________________
Musik ist die Erlösung
Jeder Klang ist ein Gebet
Sie führt uns zur Genesung
Sei ein Priester, ein Poet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.03.2012, 16:41 
Offline
Oberratgeber
Oberratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2008, 15:24
Beiträge: 613
Ich muß mal wieder recht den Teufel spielen... :pfeif:

Jetzt weiß ich nach drei Seiten Lektüre immer noch nicht, welche Statur zu welcher Stimme gehört, und wie jemand beschaffen sein muß, der das f''' (=F6!) stemmt: groß und schlank oder klein und fett? Oder doch groß und fett? Oder einsfünfzig-Zwerg mit Göße 0? Und ob die Sopranistin aus meinem Umfeld, die das kann auch können darf? Und überhaupt: Wie jemand beim Betrachten der bekannten Bohème-Verfilmung mit Pavarotti auf die Idee verfallen kann, daß Rudolfo HUNGERT... Und gilt das alles nur für Frauen, oder auch für Männer? Was schreibt denn da der Herr von Bergen?
Wie sagt das der Mephisto im Faust so schön: Was man schwarz auf weiß besitzt kann man getrost nach Hause tragen: Gedrucktes ist immer wahr, sonst würde es ja nicht gedruckt...

Dafür war's aber für ein kleines Florilegium gut:

Zitat:
Ohnehin hat sich im Spätbarock und im Rokoko diese Frage eigentlich nie gestellt, denn die Menschen, insbesondere die Frauen waren eher klein und zierlich.

Vor allem die Kastraten, die die Frauenrollen gesungen haben...
(Wie war das nochmal? Warum wird männliches Schlachtvieh kastriert? Damit's klein und mager bleibt?)

Zitat:
stellt man sich den "Rosenkavalier" nicht eher groß und schlank vor?

Zitat:
Naja, 17jährige (ist das nicht Octavians Alter?) sind ja mitunter schon ziemlich groß, auch wenn sie noch nicht voll ausgewachsen sind ...

also ich war mit 13 1,80 und mit 17 immer noch, und nochmal gewachsen bin ich hinterher auch nicht mehr... Stimmbruch war auch schon mit 13, und daß ich mit 17 oder 18 noch vom Baß zum Kontrabaß mutiert wäre, habe ich irgendwie nicht mitgekriegt...

Nee, ernsthaft, seit Mitte der 20er Jahre hat sich der Eintritt der Pubertät etwa um 6 Jahre nach vorne verschoben und ist natürlich auch entsprechend eher abgeschlossen. Vielleicht war ein 17-Jähriger zu Strauss' Zeiten biologisch noch nicht ausgewachsen: heute ist er's sicher...

Zitat:
Oder dagegen die dramatische Sopranistin (ca, 1,70m, Kleidergröße 44), der gesagt wird, um Turandot zu singen, müsse sie ja wohl unbedingt noch zunehmen!

Ja klar doch: Kalaf, dieser manische Hazardeur ist vermutlich auf große fette Frauen fixiert...
...sonst täte er nicht das, was er tut, und würde mit Liu glücklich, die dann wegen dieses Idioten auch nicht gefoltert würde und sterben müsste...
...aber dann gäb's auch nicht diese Oper, in der Kalaf am Ende über Turandot einfach herfällt, was ihren Widerstand selbstverständlich auf der Stelle bricht und sie unsterblich in ihn verliebt macht... Männliche Sexualphantasien...

Zitat:
Ja, nur wie sieht es mit Kinderrollen aus, also ich meine nicht Rollen, die von Kindern übernommen werden, sondern wenn erwachsene Frauen ein Kind darstellen? Ich würde zum Beispiel den Oscar im Maskenball von Verdi eher kleiner besetzen als die Amelia, da es sich ja um einen Knaben von vielleicht 10 oder 11 Jahren handelt, nicht wie um einen 17 jährigen im Fall Oktavian im Figaro? Da sollte die Obtik ja dann schon passen, gerade auch, weil es ja eine hohe Sopranpartie ist und somit die Stimme auch eher "kindlich" gedacht war vom Komponisten, sonst hätte er sie eher mit Mezzo oder gar Tenor besetzt.

Das sind Fragen! Ja, das wird jetzt schwierig, weil Figur wie 10-jährg ist auch mit Anorexie kompliziert. Wie wär's mit Double und nachsynchronisieren? So etwa wie Waldvogel im Siegfried....?

Zitat:
Der ehemalige Zehnkämpfer Peter Hofmann überzeugte als Siegfried weniger durch seine Stimme als durch sein Aussehen, das ihm auch als Siegmund zugute kam.

Also ehrlich: Wenn SOWAS ein Kritiker nach der Aufführung in die Zeitung schreibt - da kann sich der Betreffende doch nur noch in sein Schwert stürzen...

_________________
Der Sänger singt am Weiher leise, doch singt er etwas leierweise.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.03.2012, 23:37 
Offline
Ratgeber
Ratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2011, 17:25
Beiträge: 545
Vorname: Dietmar
Nachname: Vollmert
Lieber Pestoso,

Hofmann hat sich nicht in sein Schwert gestürzt, obwohl viele Kritiker ihm genau das attestiert haben, was ich weiter oben angemerkt habe : Aussehen top, Gesang naja.
Und die Kastration hat ja bei den Heroen des Barock zu hünenhafter Erscheinung geführt. Die Herren dürften in Größe und Statur Fasolt und Fafner kaum nachgestanden haben, wenn man den zeitgenössischen Berichten glauben darf.

Ciao. Ospite


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.03.2012, 01:37 
Offline
Hilfestellender
Hilfestellender
Benutzeravatar

Registriert: 22.02.2007, 09:45
Beiträge: 336
Wohnort: grüne mark
Vorname: s
Nachname: t
Ob der Rodolfo hungrig aussieht oder nicht finde ich egal, wenn er nur gut gesungen wird. Und ob der wirklich fesche Hoffmann oder der korpulente Pavarotti insgesamt besser war, kann man am divergierenden Erfolg und Stellenwert erkennen.
Die Bühne ist überhaupt ein gnadenloser aber gerechter Richter: Protektion, wie immer auch, des schwächeren Sängers oder Mobbing des guten (oft auch durch den Regisseur, mit Idealvorstellung bezüglich Aussehens) ist nur sehr bedingt möglich. Denn wirkliche Qualität kann dem schwachen (schönen oder anderwertig bevorzugten) Sänger nicht eingeimpft und dem guten (wie auch immer benachteiligten) nicht genommen werden, zumindest nur in einer ganz kleinen Bandbreite, sonst wird es nämlich peinlich. Darum liebe ich die Bühne, ganz gleich wie der Sänger aussieht, nur wenn er gut singt wenn er oben steht, hat er auch nachhaltigen Erfolg.
Sonst nichts Neues im Süden.
Gruß
alfredo

_________________
...du holde Kunst, ich danke dir.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.03.2012, 10:40 
Offline
Oberratgeber
Oberratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2008, 15:24
Beiträge: 613
Mensch, Männa! Müßt Ihr immer gleich alles so bierernst nehmen?
Im übrigen finde ich es auch Quatsch, Rollen primär nach Figur zu besetzen. Wenn die dann auch noch passt - umso besser. Ich kenne eine hervorragende Sängerin, die null Chance an irgendwelchen Bühnen hat, weil sie figürlich wirklich komplett aus dem Raster fällt - schade. Macht jetzt ein Aufbaustudium...

_________________
Der Sänger singt am Weiher leise, doch singt er etwas leierweise.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Lesen koennen ohne eingeloggt zu sein?
Forum: Moderatorenteam
Autor: Anonymous
Antworten: 4
Wie soll das Verhältnis zwischen GL u Schüler sein?
Forum: GesangslehrerIn
Autor: Millia
Antworten: 12
Singen in Originalsprache oder darf es auch deutsch sein ?
Forum: Allgemeines
Autor: rugero
Antworten: 26
Soll das Forum schließen?
Forum: Allgemeines
Autor: musica
Antworten: 15

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz