Aktuelle Zeit: 18.06.2019, 19:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Was ist ein absolutes Gehoer?
BeitragVerfasst: 17.08.2014, 00:53 
Offline

Registriert: 17.08.2014, 00:42
Beiträge: 2
Vorname: Chiara
Nachname: Gerosa
Da ich in ein paar Jahren Gesang studieren moechte und weiss, dass man da eine gewisse Ahnung von Gehoerbildung haben muss, habe ich eine Frage: Was genau ist ein absolutes Gehoer denn?
Ist ein absolutes Gehoer denn auch, wenn man ein Lied, das man ein paar Mal gehoert hat, zum Beispiel am Radio, nachsingen kann? Oder am Piano nachspielen kann? Weil ich muss die Toene auf dem Piano suchen gehen, wenn ich ein c' sehe, dann weiss ich nicht, wie es klingt, aber wenn ich die Taste druecke, dann kann ich sagen, ob es der Ton ist, den ich suche, um ein Stueck nachzuspielen, fuer das ich die Noten nicht habe. Das ist kein absolutes Gehoer, oder doch?
Kann man das ueberhaupt lernen? Weil mir wurde schon seit ich klein bin (spiele schon seit ich 7 bin Klavier), dass ich ein sehr gutes Gehoer habe. Kann man auch ein gutes Gehoer haben, ohne absolut zu hoeren?
Denn wenn mir jemand ein d' vorspielt und mich fragt, welcher Ton ist das, habe ich keine Ahnung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist ein absolutes Gehoer?
BeitragVerfasst: 17.08.2014, 17:17 
Offline
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei

Registriert: 24.12.2009, 21:47
Beiträge: 108
Vorname: Hilde
Nachname: Maurer
Ich glaube es gibt ein aktives und ein passives absolutes Gehör.Bin Amateurin und vor 22 jahrenwurde in der Musikschule ein aktives absolutes Gehör festgestellt. konnte die Töne direkt singen wenn verlangt wurde zB c1 oder e 2 direkt.Intervallsingen habe ich nie gelernt.Merke mir auch heute die Töne direkt.Leider ist das absolute Gehör verloren gegangen- ich lerne zwar auch heute sehr schnell schwierige Koloraturarien aber meine dzt.GL sagt ich hätte es nicht mehr.Meine Tochter hat Musik studiert und hat auch gesagt daß ich es früher gehabt habe.
Hilde


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was ist ein absolutes Gehoer?
BeitragVerfasst: 26.08.2014, 11:37 
Offline
Oberratgeber
Oberratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2008, 16:24
Beiträge: 638
zu faul zum googeln?
(Wikipedia - absolutes Gehör...)

Ok: es gibt zwei Arten der Ausprägung von absolutem Gehör, die natürlich auch gemeinsam vorkommen können. In dem einen Fall kann man, wenn man einen bestimmten Ton hört, sagen, um welchen Ton es sich handelt, also daß es z.B. ein c' ist. Die Trennschärfe kann dabei sehr hoch sein: wenn jemand auf diese Weise z.B. auf gleichschwebende Temperatur und auf einen Kammerton bei z.B. 442 Hz geprägt ist, kann es sein, daß er abweichende Temperaturen und/oder abweichende Kammertöne als verstimmt wahrnimmt. Das kann daher bei der praktischen Musikausübung u.U. auch durchaus hinderlich sein und ist nicht unbedingt von Vorteil.

Im anderen Fall, dem unbewußten absoluten Gehör, können die Betreffenden nicht sagen, welchen genauen Ton sie gerade hören, aber sie können ein Musikstück in der exakten Tonhöhe intonieren, ohne vorher einen Ton per Stimmgabel etc. angespielt bekommen zu haben - findet man überwiegend bei Sängern und Streichern. Ich bin fast überzeugt davon, daß das viele Sänger (mit Ausbildung) mehr oder weniger haben, ohne daß ihnen das wirklich bewußt ist. Das ist nur eine Frage der Ausprägung, wie genau (d.h. mit welcher Abweichung) der Ton getroffen wird.

Das "übliche" musikalische Gehör ist ein relatives, d.h. man bekommt ausgehend von einem gegebenen Ton die Intervalle "richtig" hin.

Es gibt Hinweise darauf, daß absolutes Gehör jedem angeboren ist, diese Fähigkeit aber relativ schnell verloren geht, zumindest bei uns. In vielen asiatischen und ozeanischen Sprachen hängt die Bedeutung eines Wortes u.U. von der (absoluten) Tonhöhe ab - die Fähigkeit zum absoluten Gehör ist dort daher Vorraussetzung zum Spracherwerb und somit dort natürlich persistenter als bei uns. Sie kann aber wieder erlernt werden. Es gibt z.B. die Beobachtung, daß sie unter Menschen mit erworbener Blindheit (also z.B. durch Unfall oder Krankheit; "erworben" ist hier deswegen wichtig, um genetische Faktoren auszuschließen), auch unter solchen, die nicht aktiv Musik betreiben, deutlich stärker verbreitet ist, als unter professionellen Musikern. Für Blinde ist das Hören halt die wichtigste Informationsquelle aus der Umgebung, sie sind den Sehenden auch im Richtungshören überlegen.

Die Grundlage zum Absoluthören ist das dauerhafte Abspeichern von Referenztönen im Gehirn. Normalerweise kann jeder mit hinreichenden Fähigkeiten einen gegebenen Ton unmittelbar nachsingen: Die Tonhöhe muß daher im Gedächtnis geblieben sein. Vielleicht kann man ihn sich auch merken und noch nach vielen Sekunden nachsingen. Beim Absoluthörer ist die Tonhöhe permanent im Gedächtnis, das ist der ganze Unterschied.

Also trainiert mal schön, Euch Tonhöhen zu merken....
Aber wie gesagt: je nach Ausprägung ist es nicht unbedingt ein Segen.

_________________
Der Sänger singt am Weiher leise, doch singt er etwas leierweise.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz