Aktuelle Zeit: 11.12.2019, 03:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: ...nur ein Sängerinnen-Problem ?
BeitragVerfasst: 11.04.2008, 09:07 
Benutzeravatar
Kennt Ihr das :
Das Konzert/der Liederabend ist in trockenen Tüchern, alles Geprobte zur (naja) fast Zufriedenheit, Werbung ist platziert, und dann - oh Schreck : was ziehe ich an ?
Im Kleiderschrank gewühlt :
schwarz - nein, für den Liederabend zu tot ...
Hose oder Rock ?
Glitzerbluse : paßt nicht zu den Liedern ...
all-in-all braun : passt zu mir, aber für einen Auftritt ?
usw.

Kennt ihr das ? Wie werdet ihr - ganz praktisch - mit dem "Problem" fertig ?

Grüße
Uralt


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.04.2008, 14:50 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005, 18:26
Beiträge: 1224
Wohnort: Starnberg/London *21.12.
Vorname: A
Nachname: N
Liebe Uralt,

ich kenne dieses Problem nur zu gut und Musika kann Dir sicher auch ein Lied davon singen, wie ich sie schon vor meinem Liederabend "genervt" habe mit der "Was-zieh-ich-an-Frage".
Ich verfahre immer so: Wenn ich nicht spontan eine Eingebung habe , was ich anziehen will, dann ziehe ich eher eine schlichte Basis an, also eher dunkel und peppe dann mit Accessoires auf: Glitzerohrringe oder Seidenblume im Haar oder Glitzertuch um die Schultern oder eben Glitzerschuhe...usw... Mein Fundus ist da unerschöpflich, weil man so eben 10 Mal das selbe Kleid auch" anders "anziehen kann. Die Accessoires habe ich mir im Laufe meines Lebens in aller Herren Länder zusammengekauft. Da neige ich sowieso eher zu Spontan- und Schnick-Schnack-käufen.

Dann wünsche ich Dir viel Erfolg bei der Suche nach dem richtigen Outfit und fürs KOnzert TOI-TOI-TOI.

LG


Silje

_________________
...Letztlich ist Gesang ein in Klang gegossenes Gebet -
--------------------------- -----------------------------

www.angelikasopran.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.04.2008, 15:07 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 00:00
Beiträge: 3500
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Ja, das leidige Thema, immer wieder aktuell.

Es ist manchmal nicht einfach etwas passendes auszusuchen, doch wenn man sich darüber Gedanken macht und nicht das Erstbeste nimmt, ist das schon richtig. Manche Sängerinnen machen sich wenig Gedanken und auf der Bühne sind sie dann die kleinen grauen Mäuse.

Für einen Liederabend, kommt auch auf die Zeit an, würde ich eher etwas schlichtes, aber elegantes wählen, Auf der Bühne im Opernkonzert, je nach dem in wlechem Rahmen und in welchem Saal das Konzert stattfindet, darf es schon ausladend sein.

Ich finde es schön sich darüber Gedanken zu machen. Bei mir war das immer ganz wichtig, sobald ich wußte wo ich und was ich singe, waren meine ersten Gedanken...was ziehe ich an. Es kam deshalb, weil ich mir meine Konzertkleider immer selber genäht habe, das braucht Überlegung für Schnitt, Stoff usw.

Liebe Grüsse

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.04.2008, 15:59 
Benutzeravatar
Ah, ich bin nicht die einzige, die sich einen Kopf macht. Früher habe ich auch selbst genäht ( sogar mein Hochzeitskleid ) heute habe ich leider nicht mehr die Zeit dazu.
Aber vielleicht - sollte ich wieder damit anfangen.

Danke
Uralt


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.04.2008, 16:25 
Offline
nicht mehr zu rettender
nicht mehr zu rettender
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2006, 10:07
Beiträge: 922
Wohnort: Zwischenstop in Westafrika *20.1.
Vorname: I.
Nachname: K.
Liebe Uralt,

auch ich habe früher genäht - das hat mich aber zusätzlich unter Druck gesetzt. Ich denke mit Grauen an meinen ersten Abschlussball als vielleicht 15 oder 16jährige, der bereits begonnen hatte, wo meine Mutter aber noch am Säumen des Rockes war - und meinen Partner, der mit Blümchen, die den Kopf hängen liessen, ganz alleine auf mich wartete....

Inzwischen habe ich, wie Silje auch, einen gewissen Fundus an mehr oder weniger schicken Sächelchen, häufig ebenfalls die eher schlichte, dunkle Basis - und Tonnen von Seidenblumen, Schals, Handschuhen, Boas, Haarschmuck etc. - in über 10 Jahren kommt da einiges zusammen. Immer, wenn mir was Nettes über den Weg läuft, nehme ich das mit - und dann habe ich im Ernstfall "die Qual der Wahl". Besonders die etwas schlichteren Sachen, dunkel mit wenig Glitzer dran, trage ich auch gerne im Alltag zu besonderen Gelegenheiten, wie runden Geburtstagen. Das wirkt dann so nett "divamässig" und ein bißchen überkandidelt.

Ich bin sicher, Du wirst das Richtige finden und drücke schon jetzt feste die Daumen !

Herzliche Grüsse von Casta

_________________
La chance d'avoir du talent ne suffit pas ; il faut encore le talent d'avoir de la chance.
Hector Berlioz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.04.2008, 18:18 
Benutzeravatar
Ach Ihr Glücklichen.
Ich habe ja immer nur in Kirchen gesungen, schwarz und schlicht ist da immer ok.
Aber seit ich mich auch in der weltlichen Szene bewege, muß ich erstmal mit dem "Sammeln" anfangen.
Gleich morgen.
Grüße
Uralt


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.04.2008, 23:13 
Benutzeravatar
Hallo,

och, wie du ja schon gemerkt hast bist du mit dem Problem absolut nicht alleine. Mir geht es auch so und frag mal meine Nähmaschine wann sie immer volle Leistung bringen muß, ja genau immer spätestens vor den Konzerten. Es ist aber wirklich eine Verführung, wenn man selbst nähen kann, da ist man schnell in Verführung immer was neues zu nähen.......

Also mein Vorschlag, zweige dir irgendwie Zeit ab und fang wieder an zu nähen. Dann wirst du schnell nicht mehr fragen WAS soll ich anziehen, sondern WANN soll ich meine Ideen an neuen Konzertkleidern umsetzen. Das kommt dann wie von selbst.

Na und wenn wir schon beim Thema sind, dann weißt du auch, was ich morgen u.a. mache. Genau Kleider fertig nähen!!!!

LG und toi toi toi
Chero


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.04.2008, 08:31 
Benutzeravatar
Meine Expertise zu diesem Thema ist sicher etwas umstritten, aber die frage steht bei mir ja auch bals an.

Sie ist allerdings schon weitgehend in der Theorie gelöst und bewegt sich so etwa in die Richtung, die Silje beschrieben hat.

Das Selber - Nähen sagt sich einfacher als es umgesetzt ist, nehme ich mal an. Ich kann das schlichtweg nicht, u. a. weil mir beim Handarbeitsunterricht zur fraglichen Zeit zu viele abweisende Dinge im Weg standen als dass ich die Priorität des praktischen Nutzens erkannt hätte. Und ob Grundkenntnisse für solch komplizierte Objekte ausreichen?

Vergessen darf man auch nicht, dass außer der Kleidung auch noch der Kopf auf Vordermann gebracht sein will, und dazu werde ich mir ausnahmsweise mal die Dienste eines Friseursalons gönnen.

LG

dola


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.04.2008, 16:15 
Offline
Hilfestellender
Hilfestellender
Benutzeravatar

Registriert: 22.02.2007, 09:45
Beiträge: 338
Wohnort: grüne mark
Vorname: s
Nachname: t
Ach,
ich Armer muss mir auch noch schnell etwas nähen, hoffentlich passt es mir dann!
In Gedanken bei euch armen Frauen befindet sich
alfredo :pfeif:

_________________
...du holde Kunst, ich danke dir.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.04.2008, 19:38 
Benutzeravatar
Ich habe schon immer gewusst dass es mich gut geht.................
Ich besitze zwar Anzug mit Kravatte, da ich aber ungern diese "zungenänliche" Überbleibsel aus den 30 - Jährigen Krieg, dessen sinn und Zweck sich mich nicht erschließen, trage weiche ich meistens (so es möglich ist) meistens auf graue Hose und Hemd in Landhaus - Stil, mit dazugehörige Weste, aus!
:verdacht
Und die Hare werden so kurz gehalten dass sich die Frage wg. Frisur gar nicht erst stellt... :d_neinnein:

:n138:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.04.2008, 20:57 
Offline
nicht mehr zu rettender
nicht mehr zu rettender
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2006, 10:07
Beiträge: 922
Wohnort: Zwischenstop in Westafrika *20.1.
Vorname: I.
Nachname: K.
Liebe Uralt,

in dem Zusammenhang (den netten Stellungnahmen der Herren) fällt mir ein - Du bist doch eher gross und schlank.

Für manche Liederabende oder andere Gelegenheiten könnte da auch ein "Damenfrack" oder sonst ein eleganter Hosenanzug in Frage kommen. Ich habe das bereits bei einigen Sängerinnen gesehen - und das sieht superelegant aus.

In der Wintersaison bin ich mehrfach so "frackartigen" Jäckchen begegnet - das wirkt mit einer weit geschnittenen "Marlene"-Hose einerseits sehr streng, aber auch sehr feminin.

Vielleicht wäre sowas für Dich eine originelle Lösung ?

Ganz liebe Grüsse sendet Casta

_________________
La chance d'avoir du talent ne suffit pas ; il faut encore le talent d'avoir de la chance.
Hector Berlioz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.04.2008, 21:26 
Benutzeravatar
LaCastafiore hat geschrieben:
...das wirkt mit einer weit geschnittenen "Marlene"-Hose einerseits sehr streng...


Gab es sowas nicht auch für Männer in den 30ger Jahren oder später wieder in den alten Hollywood-Filmen (z.B. Humphrey Bogart in Casablanca).
Ich hatte ja schon einen Trenchcoat an, um die Lässigkeit des "Strangers in the night" zu plakatieren.

Wir Männer haben es etwas schwerer kreativer zu erscheinen.
Der musencusmuc in unseren Reihen ist in dieser Beziehung recht einfallsreich - toll.

LG rugero


Zuletzt geändert von rugero am 13.04.2008, 20:02, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.04.2008, 10:21 
Benutzeravatar
LaCastafiore hat geschrieben:
Liebe Uralt,
Vielleicht wäre sowas für Dich eine originelle Lösung ?
Ganz liebe Grüsse sendet Casta


Liebe Casta,
das ist eine sehr gute Idee - die ich mir lieber für einen anderen Liederabend ( nämlich den mit den Chansons ) aufheben werde.
Für den jetzigen Abend ist das zu streng. Ich habe gestern eine 1. "Modenschau" gemacht , heute gehts weiter und dann schau ich mal.
Aber herzlichen Dank fürs Mitdenken
Uralt


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.04.2008, 10:34 
Benutzeravatar
Hallo Uralt,

da du ja nähen kannst, hättest du sogar die Möglichkeit solch einen Damenfrack dir selbst zu nähen. Es gibt bei Burda einen Schnitt und der sieht wirklich schön aus. Vielleicht eine Idee, wenn der nächste Konzertabend mit den Chansons noch etwas dauert und du bis dorthin Zeit zum nähen hättest.

Ich glaube einen Damenfrack sonst zu finden, also fertig genäht, ist nicht sooo einfach. Also ich meine in den normalen Geschäften rund um den Wohnsitz, klar im Internet schon irgendwo.

Die Idee von Casta finde ich jedenfalls toll und auch daß du sie umsetzen willst.


Liebe Grüsse
Chero


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Stimmcharakter berühmter Sänger und Sängerinnen
Forum: Stimme
Autor: Anonymous
Antworten: 5
Problem mit Zunge
Forum: Gesangschüler
Autor: Anonymous
Antworten: 7
Sängerinnen und Sänger im Umfeld von Mozart
Forum: Allgemeines
Autor: Joachim
Antworten: 50
Sänger/Sängerinnen die euch berühren?
Forum: Allgemeines
Autor: Anonymous
Antworten: 35
Angewohnheiten von Sängerinnen und Sängern
Forum: Allgemeine Gesangstechnik
Autor: musica
Antworten: 15

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz