Aktuelle Zeit: 24.02.2019, 06:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Benefizkonzert
BeitragVerfasst: 13.01.2013, 11:24 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 15.05.2012, 07:30
Beiträge: 58
Vorname: Andreas
Nachname: Simon
Hallo,

hat schon einmal jemand ein Binefizkonzert organisiert ? Z. B., um Gelder für ein Kirchenprojekt zusammen zu bekommen ?

Wäre an Erfahrungen sehr interessiert.


Liebe Grüße

Andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Benefizkonzert
BeitragVerfasst: 13.01.2013, 11:40 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 00:00
Beiträge: 3477
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Hallo Andreas,

ja, seit 10 Jahren konzertieren wir und haben in dieser Zeit jede Menge Benefizkonzerte gesungen, ob für SOS Kinderdörfer, Nandri Kinderhilfe,Tsunami-Opfer von Sri Lanka, Aktion Deutschland Hilft, für die Kinder in Fukushima, Japan für Kirchen und sonstige Einrichtungen.

Zuletzt in München in der Theatinerkirche, für die Errichtung eines Krankenhauses in Khabab, Syrien.

Unser nächstes Benefizkonzert ist auf Mallorca im März für eine Orgel in der Kirche Santa Cruz in Palma.

Ein Ansprechpartner für die Benefizkonzerte ist wichtig, damit eine Kirche oder ein Saal zur Verfügung gestellt werden kann. Wenn viele Zuhörer kommen und das Programm gut ist, ist die Spendenbereitschaft groß.

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Benefizkonzert
BeitragVerfasst: 13.01.2013, 18:51 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 15.05.2012, 07:30
Beiträge: 58
Vorname: Andreas
Nachname: Simon
Hallo Erika,

ich hätte es gleich konkreter schreiben sollen. Die Pastorin einer Kirchengemeinde möchte gerne einen 6-stelligen Betrag an Spenden zusammen bekommen, und zwar möglichst schnell. Die Kirche muss dringend saniert werden, und alle anderen Finanzierungsmöglichkeiten sind schon ausgeschöpft.

Ob da die Spendenbereitschaft groß ist, wage ich leider zu bezweifeln.

Ich würde die Organisation gerne in die Hand nehmen, aber leider bin ich anderer Konfession; meine Frau gehört zu dieser Gemeinde.

Also schon mal problematisch. Siehst Du immer noch Chancen ?

Gruß

Andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Benefizkonzert
BeitragVerfasst: 13.01.2013, 19:53 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005, 18:26
Beiträge: 1224
Wohnort: Starnberg/London *21.12.
Vorname: A
Nachname: N
Lieber AndreasHL,

was spielt denn die Konfession fuer eine Rolle, wenn es um einen guten Zweck geht ? Du kannst es doch, sozusagen im Namen Deiner Frau und mit Deiner Frau in die Hand nehmen.
Fest steht, dass es ein Haufen Organisation und Vorbereitung ist und dass das von mindestens zwei Leuten in die Hand genommen werden muss. Gibt es bei euch einen PGR ( Pfarrgemeinderat)? Das könnte doch ueber den laufen.
Eins 6 stellige Summe sehe ich fast als utopisch an, allerdings kommt es auch immer ein bisschen auf die Konzertbesucher und Gemeindemitglieder an, sprich auf deren Geldbeutel und Wohlwollen. Vielleicht könnt ihr ja noch der Kirchengemeinde wohlgesonnene Firmen oder Organisationen mit einschalten. Gut waere es auch, einen Chor , der vor Ort ist oder zur Kirchengemeinde gehoert, singen zu lassen.
Auf jeden Fall viel Glück und viel Erfolg,

Lg Silje

_________________
...Letztlich ist Gesang ein in Klang gegossenes Gebet -
--------------------------- -----------------------------

www.angelikasopran.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Benefizkonzert
BeitragVerfasst: 13.01.2013, 20:02 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 00:00
Beiträge: 3477
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Hallo Andreas,

ich glaube nicht, dass die Pastorin nur Spenden annimmt, wenn der Organisator einer anderen Glaubensgemeinschaft angehört. Bei unseren Benefiz Kirchenkonzerten hat mich noch nie jemand gefragt welcher Konfession ich angehöre, oder unsere Sänger, wenn das so wäre, hätte ein Benefizkonzert zugunsten dieser Kirche abgelehnt.

Dabei spielt auch der Kirchenvorstand eine Rolle, sie wollen gefragt werden, egal ob Benefiz oder nicht. Wichtig ist die Werbung, damit viele Zuhörer kommen.

Ich gehe mal davon aus, dass die 6-stellige Summe nicht von einem Benefizkonzert erwartet wird, das wird kaum klappen, nach meiner Erfahrung. Aber Kleinvieh macht auch Mist.

Wie hast du dir das denn vorgestellt, wer soll das Konzert machen, ein Chor, Solisten, Instrumental oder wie?

Ist nicht so ganz einfach.

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Benefizkonzert
BeitragVerfasst: 13.01.2013, 20:03 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 00:00
Beiträge: 3477
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Da haben sich unsere Beiträge überschnitten, aber ich kann Silje nur beipflichten.

:92

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Benefizkonzert
BeitragVerfasst: 14.01.2013, 14:29 
Offline
hat sich schon eingelebt
hat sich schon eingelebt
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2011, 22:10
Beiträge: 287
Wohnort: München
Vorname: Petronella
Nachname: I.
Hallo,
Meine Erfahrungen nach kannst du von "draußen" nicht genug machen, die Kirche selber muss richtig Partner sein. Dh, wie Musika schon geschrieben hat, man braucht sehr viel Werbung, damit Leute kommen - z.B. dass die Kirche an seinen Mitgliedern Rundmails schickt, dass es in den verschiedenen kleinen Gruppen der Kirche es Werbung um das Konzert gemacht wird, evlt. mit Kartenvorverkauf über das Kirchenbüro, wenn ein Bürgermeister o.ä. die Patenschaft übernimmt, ist auch gut, dann kann evlt. dementsprechend das Bürgermeisterbüro oder die Post, etc... helfen.
Plakate und Streublätter sind ja auch wichtig - auch wenn diese etwas Geld kosten, aber so kleine Blätter kann man in die umliegende Postkasten einwerfen... - es ist natürlich die Frage, wer die entstehenden Kosten trägt...

Aber wie Erika sagt: als allererstes brauchst Du Künstler, die auftreten und ein schönes Programm dazu beitragen. Wenn die Kirche selber ein Chor hat, ist gut sie mitmachen zu lasen - viele Hände werden gebraucht, und ein mehrköpfiges Chor lädt auch mehrere Bekannte ein...

Was die St. Paulskirche in München noch gemacht hat: Patenschaften für Großspenden anzubieten - damit kann man auch Firmen ansprechen. (z.B. Patenschaft für eine Bank, ein Altar o.ä.)

Wo ist denn diese Kirche? Willst Du ein BelVoce Konzert organisieren? ;)
Ok-ok, das war frech, verzeih... konnte es aber nicht lassen :) :)

viel Spaß und Ausdauer für die Organisation - Kirche ist sehr schwerfällig manchmal, und wenn der dortige Organist oder Pfarrer oder andere "Bevollmächtigte" nicht neben dem Projekt steht, dann ist das Gelingen gefährdet, und du als außenstehender fragst dich dann letztendlich, wofür du das überhaupt tuest. Ist aber das zwischenmenschliche Beziehung unter den Organisationsteam in Ordnung, dann dann kann es super gelingen, und mit guten Marketingmaßnahmen kann man gutes Geld auch machen - wenn auch 6stellig eher ein langfristiges Projekt wird wohl...

alles Gute wünscht
Petronella

_________________
It's the possibility of having a dream come true that makes life interesting. (Paulo Coelho, The Alchimist)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Benefizkonzert
BeitragVerfasst: 14.01.2013, 16:06 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 00:00
Beiträge: 3477
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Das Problem ist nur....wenn du Banken oder große Firmen ansprichst zu spenden, wollen sie eine Spendenquittung und die kannst du nicht ausstellen. Nicht umsonst haben wir einen gemeinnützigen Verein gegründet, der dann auch für das FA gültige Spendenquittungen anerkennt.

Wenn du keinen Namen hast ist es sehr schwer eine Kirche voll zu kriegen, immerhin musst du meistens die Kirchenbenutzung bezahlen und den Begleiter.

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Benefizkonzert
BeitragVerfasst: 14.01.2013, 16:51 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 15.05.2012, 07:30
Beiträge: 58
Vorname: Andreas
Nachname: Simon
Hallo,

erst einmal ein dickes Dankeschön für die vielen Antworten.

Leider kann ich vieles nicht schreiben, was mir auf der Zunge liegt, aber man weiß nie, wer mitliest. Zudem bin ich in dieser Hinsicht ein gebranntes Kind :n129: .

Die Kirche selbst ist für "vernünftige" Veranstaltungen viel zu klein. Da passen im Heringsdosenmodus vielleicht 400 Besucher rein.

Nein, ich dachte entweder an unseren Dom, der soll so ca. 5000 Besucher fassen. Das gilt auch für die Marienkirche. Aber da stellt sich natürlich gleich die Frage, ob die Glaubensbrüder wirklich so brüderlich zu der Pastorin sind und die Kirche für ein geistliches Konzert zur Verfügung stellen. Zudem wird dann ja auch die Auswahl der Musikstücke eingeschränkt, man kann nicht jedes Stück in einer Kirche bringen.

Alternativ gibt es noch die Musik- und Kongresshalle und das städtische Theater. Das dürfte einiges Kosten. Andererseits, ohne Investition kein Gewinn.

Nach meiner Erfahrung sind die Musiker am teuersten. Ich hatte schon vor 2, 3 Jahren einmal versucht, ob der Eine oder die Andere für Gotteslohn spielt, aber da war nichts zu machen. In so einem Fall sind die richtigen Kontakte natürlich sehr hilfreich. Da denke ich z. B. an unseren Chorleiter.

Zu den Musikstücken: ich habe es bisher so gehalten, dass ich eine Liste der Lieder aufgestellt habe, die mir passend zum Anlass/Motto erschienen. Die Pastorin hat dann gestrichen, was sie nicht gut fand, und bei manchen Stücken haben wir diskutiert und uns geeinigt (oder auch nicht).

Ich bin da sehr undemokratisch und habe es strikt abgelehnt, mit Dritten über diese Auswahl zu diskutieren. 10 Leute, 20 Meinungen, nein danke. Meine armen Nerven.

Erstmal werde ich der Pastorin eine Mail schreiben, dann kann ich weitersehen.

Und wie ist es mich euch Chorfreunden ? Jemand hier aus Norddeutschland, der mitmachen würde ? Oder ein ganzer Chor ? :welcome: :pfeif:

Liebe Grüße

Andreas

big_bye


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Benefizkonzert
BeitragVerfasst: 14.01.2013, 16:59 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 00:00
Beiträge: 3477
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Lieber Andreas,

schreib mir doch mal eine Mail, dann kann ich dir vielleicht deine Fragen beantworten.

musika@di-voce.de

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Benefizkonzert
BeitragVerfasst: 14.01.2013, 17:15 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005, 18:26
Beiträge: 1224
Wohnort: Starnberg/London *21.12.
Vorname: A
Nachname: N
Lieber Andreas!

Ich kenne beide Kirchen, von denen du schreibst und auch die Kongresshalle. Glaub mir, um diese Kirchen wirklich voll zu kriegen, brauchst Du ein Top Team an Organisatoren und musst ueber sehr viele bürokratische Hürden springen und ueber sehr gute Kontakte und grandiose Sponsoren verfuegen. Und meistens scheuen sich die Pastoren, Veranstaltungen, de nicht konkret fuer die eigene Kirche gedacht sind, durchzufuehren. Denn letzten Endes haben sie dadurch doch sehr viel Arbeit am Hals.
Ich moechte Dir das sicherlich nicht ausreden, aber evtl fuehren die " kleinen" Aktionen auch zum Ziel... Bazare, Versteigerungen, Kirchenkonzerte in der eigenen Kirche. Eben nicht nur eine Aktion sondern mehrere..

Auf jeden Fall schon jetzt viel Erfolg und frag ruhig weiter bei uns nach. Du siehst, wir koennen Dir evtl mit unserer Erfahrung weiter helfen.



Lg Silje

_________________
...Letztlich ist Gesang ein in Klang gegossenes Gebet -
--------------------------- -----------------------------

www.angelikasopran.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Benefizkonzert
BeitragVerfasst: 20.01.2013, 21:07 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 15.05.2012, 07:30
Beiträge: 58
Vorname: Andreas
Nachname: Simon
Hallo,

meine allererste Frage lautet: wie "groß" soll die Veranstaltung werden ?

Von 50 bis 5000 Gästen ist ja alles möglich. Es kommt natürlich stark darauf an, was die Räumlichkeiten kosten.

Am liebsten würde ich der Pastorin ein fertiges Konzept vorlegen, und gut ist. Weiß jemand so ungefähr, was es kostet, einen großen Saal für 5000 Gäste zu mieten ?

Vor enigen Wochen habe ich eine tolle Aufführung der 8-Klässler der Schule meines Sohnes erlebt. Das war gut gemacht, drei Klassen traten zusammen auf. Die würde ich z. B. gerne in eine Veranstaltung mit einbinden. Mal so als Idee.

Gruss

Andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Benefizkonzert
BeitragVerfasst: 21.01.2013, 09:52 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005, 18:26
Beiträge: 1224
Wohnort: Starnberg/London *21.12.
Vorname: A
Nachname: N
Lieber Andreas,

das laesst sich einfach nicht pauschal sagen, was ein Saal fuer 5000 Leute kostet. Das kommt auf das Gebaeude, bzw den Traeger an. Einen Saal fuer 5000 Leute in Schloss Schönbrunn zu mieten ist sicherlich 5 Mal so teuer wie z. bsp. ein Gemeindesaal oder eine Turnhalle. Das rangiert preislich sicherlich zwischen 1000 und 20000 Euro.
Egal, was Du der Pastorin vorschlaegst, es muss ja auch einigermassen realisier- und finanzierbar sein.

Lg Silje

_________________
...Letztlich ist Gesang ein in Klang gegossenes Gebet -
--------------------------- -----------------------------

www.angelikasopran.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Benefizkonzert
BeitragVerfasst: 21.01.2013, 10:27 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 00:00
Beiträge: 3477
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du einen Saal für 5000 Zuhörern mit singenden Schulklassen vollkriegst. Wenn die Pastorin einen 6stelligen Betrag haben möchte, dann sollte sie dir eine Kirche besorgen, sie hat doch die Verbindungen.

Aber mal ehrlich, wenn du noch nie ein Benefizkonzert organisiert hast, empfehle ich dir mal klein anzufangen und da sind 500 Zuhörer schon sehr viel. Nimm ein paar Solisten, einen Chor dazu, da hast du schon viel gewonnen, der Chor bringt Zuhörer, aber auch viel mehr Arbeit für die Organisation. Programme, Plakate, Flyer drucken - lassen kostet wieder - Zusammenstellen des Programms, Presse, Proben, Begleiter, Vorverkauf, Gema, Werbung ....usw.

Wenn das Benefiz für eine Kirche sein soll, kriegst du nicht viele Zuhörer zusammen, glaube mir, ich mache das seit Jahren.

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Benefizkonzert
BeitragVerfasst: 21.01.2013, 12:56 
Offline
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2008, 12:31
Beiträge: 143
Wohnort: Kronberg
BildBild


Lieber Andreas,
Seit vielen Jahren organisiere ich ebenfalls in meiner kleinen Stadt Benfizkonzerte. Am 16.2.13 findet mein nächstes Konzert mit Streichorchester und einem Jugendchor und einigen Solisten, die auch zu Bel Voce gehören, statt. Ich habe kostenfrei einen Konzertsaal in einem gehobenen Seniorenstift bekommen mit ca 230 Plätzen. Mein sehr rühriger Mitorganisator und ich sind überglücklich wenn an diesem Abend so ziemlich alle Plätze belegt sind. Konzertorganisation und Durchführung ist ein harter Job.

Viel Glück
Margarita

_________________
Das älteste, echteste und schönste Organ der Musik, das Organ dem die Musik ihr Dasein verdankt, ist die menschliche Stimme. (Richard Wagner)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Benefizkonzert
BeitragVerfasst: 21.01.2013, 13:01 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005, 18:26
Beiträge: 1224
Wohnort: Starnberg/London *21.12.
Vorname: A
Nachname: N
Lieber Andreas,

das ist doch eine super Möglichkeit, dir jetzt Tips von Margarita zu holen. Sie wird dir da sicher auch gerne mit Rat und Tat zur Seite stehn, da sie auch viel Erfahrung mit der Organisation von Benefizkonzerten hat.

LG Silje

_________________
...Letztlich ist Gesang ein in Klang gegossenes Gebet -
--------------------------- -----------------------------

www.angelikasopran.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Benefizkonzert
BeitragVerfasst: 21.01.2013, 14:08 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 15.05.2012, 07:30
Beiträge: 58
Vorname: Andreas
Nachname: Simon
gelöscht, war nicht so toll


Zuletzt geändert von AndreasHL am 21.01.2013, 15:14, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Benefizkonzert
BeitragVerfasst: 21.01.2013, 14:42 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 00:00
Beiträge: 3477
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Hallo Andreas,

ich habe das Gefühl du nimmst das nicht ernst, willst du uns hier auf den Arm nehmen? Wenn du keine Hilfe möchtest, ok, dann musst du alleine wurschteln. Ich wünsche dir viel Spaß dabei.

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Benefizkonzert
BeitragVerfasst: 21.01.2013, 15:38 
Offline
Mitglied
Mitglied

Registriert: 15.05.2012, 07:30
Beiträge: 58
Vorname: Andreas
Nachname: Simon
Hallo,

sorry, mein letzter Beitrag war blöd.

Erstmal eine Bestandsaufnahme:

Wir haben einen Chor mit folgendem Programm (leider lückenhaft):

Missa Brevis Sancti Joannis de Deo (Kleine Orgelmesse) von Joseph Haydn
Weihnachtsoratorium (alle Kantaten) von Johann Sebastian Bach
42. Psalm von Felix Mendelssohn-Bartholdy
Requiem von Gabriel Fauré
"Alles was Ihr tut" von Dietrich Buxtehude
121. Psalm (Ich hebe meine Augen auf) von Roland Ploeger
"May the Mystery of God" von Andrew Carter
"Denn er hat seinen Engeln befohlen" von Felix Mendelssohn-Bartholdy
Psalmsprüche von Birger Petersen-Mikkelsen
Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach
"Seligpreisungen" von Dirk Uka

Ich kenne nur die 5. Kantate des Weihnachtsoratoriums, bin ja auch kaum ein Jahr dabei.

Dann kenne ich noch diesen Chor:
http://www.maennerchor-fackenburg-stockelsdorfer.de/
Der Chor singt a capella und, wenn ich mich recht erinnere, ungern mit anderen Chören zusammen.

Diese Lieder sind aus dem Repertoire des Chores, ich habe nicht das volle Programm, es sind alles Lieder, die für einen Gottesdienst geeignet sind:

16 Das Morgenrot Gedicht von Dr. K. Hofmann Musik: R. Pracht
56 Die Nacht Franz Schubert
52 Herr, deine Güte A.E Grell
21 Hymne an die Nacht Ludwig van Beethoven
20 Im Abendrot Franz Schubert
63 O Herr gib Frieden Dimitri Bortniansky
34 Schäfers Sonntagslied Konradin Kreutzer

Wie sind denn die Erfahrungen mit zwei Chören (falls das klappen sollte) ? Der fackenburger Chor singt in Gottesdiensten normalerweise so 3-4 Lieder. Das sollte ja auch reichen.

Ich werde mal die Pastorin anmailen, was sie davon hält. Danach kann ich den Chorleiter ja mal ansprechen.

Liebe Grüße,

Andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Benefizkonzert
BeitragVerfasst: 21.01.2013, 17:46 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005, 18:26
Beiträge: 1224
Wohnort: Starnberg/London *21.12.
Vorname: A
Nachname: N
Hört sich doch alles toll an. Und es gibt sogar schon einen Chor mit Programm. Schön, dass Du den erwähnst. Du kriegst das schon hin, und berichte dann mal, wie das/ die Konzerte gelaufen sind.

Gutes Gelingen,

Silje

_________________
...Letztlich ist Gesang ein in Klang gegossenes Gebet -
--------------------------- -----------------------------

www.angelikasopran.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Benefizkonzert für Tansania - Sanya Yuu
Forum: Konzerte
Autor: Margarita
Antworten: 3
Benefizkonzert
Forum: Konzerte
Autor: Anonymous
Antworten: 2
Benefizkonzert in Königsbach Stein
Forum: Konzerte
Autor: musica
Antworten: 0
Einladung zum Benefizkonzert München
Forum: Konzerte
Autor: musica
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz