Aktuelle Zeit: 16.12.2017, 17:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Alt oder Altus?
BeitragVerfasst: 07.07.2017, 21:50 
Offline
Angestellter
Angestellter

Registriert: 04.06.2008, 16:25
Beiträge: 467
Gemeint ist die Komposition von Gluck in derjenigen Fassung, in der Orpheus in der Stimmlage Alt gesungen wird.

_________________
Das Vergänglichste, wenn es uns wahrhaft berührt,
weckt in uns ein Unvergängliches.

(Friedrich Hebbel)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alt oder Altus?
BeitragVerfasst: 08.07.2017, 13:58 
Offline
Moderatorenanwärter
Moderatorenanwärter
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2008, 16:00
Beiträge: 1258
Wohnort: Idar-Oberstein
Kürzlich habe ich Carmina Burana, mit Altusbesetzung durch einen Mann gesehen und gehört. Sehr beindruckend.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alt oder Altus?
BeitragVerfasst: 10.09.2017, 20:05 
Offline
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei

Registriert: 17.05.2015, 22:10
Beiträge: 108
Vorname: K.
Nachname: F.
Joachim hat geschrieben:
Kürzlich habe ich Carmina Burana, mit Altusbesetzung durch einen Mann gesehen und gehört. Sehr beindruckend.



Nicht-barocke Werke mit männlichem Alt halte ich für schrecklich. Weiblicher Alt, vorausgesetzt, sie ist wirklich ein Alt und nicht ein tiefer Mezzosopran, klingt weicher als männlicher Alt. Natürlich ist auch wichtig, daß Frauen im Alt in der Tiefe "Saft" haben, als Bruststimmanteile und da scheiden sich in Amateurchören die Geister: Die einen wollen Bruststimme unter d´im Alt, die anderen wollen Mittelstimme, die heruntergedrückt wird, wenn a oder g vorkommt, was ja nicht so häufig ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alt oder Altus?
BeitragVerfasst: 10.09.2017, 20:31 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 00:00
Beiträge: 5539
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Ich mochte eigentlich auch keinen Altus, bis ich auf diesen hier traf:

https://www.youtube.com/watch?v=ndSHfLNnieI

super schön interpretiert und stimmlich hervorragend.

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alt oder Altus?
BeitragVerfasst: 11.09.2017, 08:37 
Offline
Moderatorenanwärter
Moderatorenanwärter
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2008, 16:00
Beiträge: 1258
Wohnort: Idar-Oberstein
Ob eine ein bestimmtes Stimmfach, einem nun gefällt oder nicht, ist eben Geschmackssache. Und über Geschmack lässt sich bedankenweise streiten. Mir gefällt beispielsweise der dramatische Alt in Maskenball :Ulrica


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alt oder Altus?
BeitragVerfasst: 11.09.2017, 09:46 
Offline
Ratgeber
Ratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2008, 15:24
Beiträge: 548
contraalta hat geschrieben:
Nicht-barocke Werke mit männlichem Alt halte ich für schrecklich


Ok, das ist ein nicht diskutierbares Geschmacksurteil. Was aber, wenn das in nicht-barocken Werken der Komponist ausdrücklich so vorsieht? Britten? (z.B. https://www.youtube.com/watch?v=NNm9SZwgfvc) Rihm, Schnittke, Tavener, Bernstein, Eötvös, Henze, Hindemith, Fortner, Richard Strauss, Tippett, Reimann? (kleine Auswahl...)
Ist dann das Werk, die Rolle bzw. die Enscheidung des Komponisten schrecklich oder verfehlt?

Mein absoluter Favorit ist übrigens Jestyn Davies, seit ich ihn vor einigen Jahren in Edinburgh kennen gelernt habe.
https://www.youtube.com/watch?v=is9vRFUgk_k

_________________
Der Sänger singt am Weiher leise, doch singt er etwas leierweise.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alt oder Altus?
BeitragVerfasst: 13.09.2017, 20:49 
Offline
hat sich schon eingelebt
hat sich schon eingelebt

Registriert: 02.01.2013, 18:02
Beiträge: 209
Vorname: Monika
Nachname: C
T M Pestoso hat geschrieben:
Was aber, wenn das in nicht-barocken Werken der Komponist ausdrücklich so vorsieht?

Dann finde ich das immer noch schrecklich und muss es mir nicht unbedingt anhören ;) Mit Britten hab ich's eh nicht so...
Solange ich nicht gezwungen werde, mir das anzuhören, ist es mir egal, ob nun ein Mann Alt singt oder nicht. Absolut unabhängig davon, ob es Barock oder sonstwas ist.

Dass es Frauen teilweise sogar verboten war, zu singen bzw. dass Singvorführungen i.d.R. Männern vorbehalten war, finde ich eine Frechheit und Überheblichkeit der Männer damals. Diese Zeiten sind der Göttin sei Dank vorbei, nun dürfen Frauen tief und Männer hoch singen, wobei letztere es etwas leichter zu haben scheinen - mir sind jedenfalls mehr Countertenöre als weibliche Tenöre oder gar Bässe bekannt.

_________________
Viele Grüße
Monika


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alt oder Altus?
BeitragVerfasst: 10.10.2017, 09:11 
Offline
Hilfestellender
Hilfestellender
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2014, 07:03
Beiträge: 346
Vorname: S
Nachname: S
Ich hab letztens einen Altus live gehört.
Er hat sicher schön gesungen, aber das will ganz und gar nicht an mich ;)
Er war aber sehr gut verständlich.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alt oder Altus?
BeitragVerfasst: 26.10.2017, 10:20 
Offline
Ratgeber
Ratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2008, 15:24
Beiträge: 548
Hab' letztens eine Sopranistin live gehört. (War nicht mal 'ne Unbekannte; Namen verkneif' ich mir aber)
Sie hat sicher schön gesungen, hat mir aber trotzdem nicht gefallen.
Sie war nicht mal gut verständlich.
*bg*

So: und was wissen wir jetzt? Daß es gute und schlechte Musiker gibt, und daß einem die Darbietung, unabhängig ob gut oder schlecht, gefallen kann oder auch nicht?
Ich mag übrigens auch keine klassische Musik auf Akkordeon. Und blockflötende Kinderensembles. Überhaupt keine Blockflöten"orchester". Auch nicht die "Kammersängerinnen" aus dem Kirchenchor von Hintergraswachshöring. Und Risotto mag ich auch nicht. Damit das auch mal geklärt wäre.
(sorry: das musste wieder einmal sein!)

_________________
Der Sänger singt am Weiher leise, doch singt er etwas leierweise.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alt oder Altus?
BeitragVerfasst: 26.10.2017, 10:54 
Offline
Hilfestellender
Hilfestellender
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2014, 07:03
Beiträge: 346
Vorname: S
Nachname: S
Ich dachte, darum ginge es in diesem Thread, ob einem eine Altistin oder ein Altus besser gefällt?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alt oder Altus?
BeitragVerfasst: 26.10.2017, 11:11 
Offline
hat sich schon eingelebt
hat sich schon eingelebt
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2013, 16:45
Beiträge: 273
Wohnort: Duisburg (linksrheinisch)
Vorname: Astrid
Nachname: M.
T M Pestoso hat geschrieben:
Ich mag übrigens ...Überhaupt keine Blockflöten"orchester".


Dann hast Du wohl noch kein richtig gutes Blockflötenorchester gehört, wie z.B. Royal Wind Music...

_________________
Gruß, Astrid

Es gibt zwei Möglichkeiten, vor dem Elend des Lebens zu flüchten: Musik und Katzen. (A. Schweitzer)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alt oder Altus?
BeitragVerfasst: 08.11.2017, 17:46 
Offline
Ratgeber
Ratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2008, 15:24
Beiträge: 548
Donna Elvira hat geschrieben:
T M Pestoso hat geschrieben:
Ich mag übrigens ...Überhaupt keine Blockflöten"orchester".


Dann hast Du wohl noch kein richtig gutes Blockflötenorchester gehört, wie z.B. Royal Wind Music...

By the way:
ich SPIELE (u.a.) Blockflöte(n)...! Sogar im Ensemble...
was mich aber nicht davon abhält (oder vielleicht gerade deswegen), es meistens schaudehaft zu finden, wenn mehrere Blockflöten unisono spielen. speziell Sopranblockflöten ohne jegliche Intonationskontrolle durch die SpielerInnen... ;-)

RWM kenne ich übrigens. big_ok Weiß sogar, was die für Instrumente spielen. Warum die wohl überwiegend im im sog. "tiefen" Consort spielen bzw. die hohen Instrumente nur vergleichsweise sparsam verwenden?

_________________
Der Sänger singt am Weiher leise, doch singt er etwas leierweise.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alt oder Altus?
BeitragVerfasst: 09.11.2017, 10:12 
Offline
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Benutzeravatar

Registriert: 03.10.2011, 13:39
Beiträge: 119
Wohnort: Frankfurt am Main
Vorname: S.
Nachname: B.
T M Pestoso hat geschrieben:
Donna Elvira hat geschrieben:
T M Pestoso hat geschrieben:
Ich mag übrigens ...Überhaupt keine Blockflöten"orchester".


Dann hast Du wohl noch kein richtig gutes Blockflötenorchester gehört, wie z.B. Royal Wind Music...

By the way:
ich SPIELE (u.a.) Blockflöte(n)...! Sogar im Ensemble...
was mich aber nicht davon abhält (oder vielleicht gerade deswegen), es meistens schaudehaft zu finden, wenn mehrere Blockflöten unisono spielen. speziell Sopranblockflöten ohne jegliche Intonationskontrolle durch die SpielerInnen... ;-)

RWM kenne ich übrigens. big_ok Weiß sogar, was die für Instrumente spielen. Warum die wohl überwiegend im im sog. "tiefen" Consort spielen bzw. die hohen Instrumente nur vergleichsweise sparsam verwenden?



Ich habe früher in einem Blockflötenkreis gespielt, von Sopran- bis Bassflöte alles mal probiert. Am besten gefiel mir vom Anhören die Kombination von allen Registern - von Subbass bis Sopranino. Dabei war letztere stets solistisch besetzt -mit gutem Grund! Oberklänge brauchen kein Tutti, da reicht ein Instrument aus. Gut intoniert strahlt das wunderschön über die gesamte harmonische Bandbreite hinweg. Ein Traum!

_________________
Musik ist die Erlösung
Jeder Klang ist ein Gebet
Sie führt uns zur Genesung
Sei ein Priester, ein Poet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alt oder Altus?
BeitragVerfasst: 10.11.2017, 23:16 
Offline
hat sich schon eingelebt
hat sich schon eingelebt

Registriert: 02.01.2013, 18:02
Beiträge: 209
Vorname: Monika
Nachname: C
Olympia hat geschrieben:
Gut intoniert strahlt das wunderschön über die gesamte harmonische Bandbreite hinweg. Ein Traum!


Joa. Und schlecht intoniert ein Alptraum.

_________________
Viele Grüße
Monika


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alt oder Altus?
BeitragVerfasst: 27.11.2017, 09:04 
Offline
Angestellter
Angestellter

Registriert: 04.06.2008, 16:25
Beiträge: 467
So, nun habe ich, der ich Countertenöre sonst überhaupt nicht mag, kürzlich in einem öffentlichen Bücherregal eine CD gefunden von einem CT. Das Gute an diesen Bücherregalen ist ja, wenn das Gefundene nicht gefällt kann man es ohne formellen Umtausch und Geld-zurück wieder zurück stellen. Aber diese Fund-CD werde ich behalten! :92

Bisher mochte ich als einzige Ausnahme lediglich Andreas Scholl. Nun aber gibt es zwei CT-Ausnahmen - der zweite heißt Max Emanuel Cencic. Er ist aus dem früheren Jugoslavien gebürtig, hat als Knabensopran solistisch gesungen, auch als erwachsener Mann als Sopranist weiter gesungen, bis er einige Jahre später in den CT gewechselt ist. Er hat eine dunklere, wärmere Farbe in der Stimme als all' die anderen die ich bisher gehört habe. Bei ihm klingt der CT eben nicht so nach künstlicher "Überstimme".

Ich weiß nicht ob mein Versuch, eine Youtube-Aufnahme von ihm hier reinzulinken, funktioniert. Ansonsten eben Youtube direkt aufrufen, da ist einiges von Max Emanuel Cencic drin. Hörenswert! big_ok

https://www.youtube.com/watch?v=EQ0suHtkOTM

_________________
Das Vergänglichste, wenn es uns wahrhaft berührt,
weckt in uns ein Unvergängliches.

(Friedrich Hebbel)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alt oder Altus?
BeitragVerfasst: 29.11.2017, 11:29 
Offline

Registriert: 02.09.2017, 16:24
Beiträge: 6
Vorname: C
Nachname: S
Johannes Reichert
https://www.youtube.com/watch?v=yD76454MZtI

Habe ihn vor ein paar Jahren kennengelernt. Sehr interessanter, sympathischer Mensch mit toller Stimme.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum