Aktuelle Zeit: 22.09.2019, 10:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Adventsgedanken, Gedichte
BeitragVerfasst: 30.11.2010, 14:21 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 01:00
Beiträge: 3494
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Morgen ist der 1.12., das erste Türchen vom Adventskalender wird geöffnet. Wer ein Gedicht, Lied, eine Geschichte oder auch ein Rezept hier einstellen möchte, der ist herzlich Willkommen.

yodaxmas0

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Adventsgedanken, Gedichte
BeitragVerfasst: 01.12.2010, 13:44 
Offline
Forum süchtiger
Forum süchtiger
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2008, 17:00
Beiträge: 881
Wohnort: Idar-Oberstein
Abendstern
Unendlich schön und sehr fern, leuchtet hell der Abendstern, ich möchte ihn greifen voll Zuversicht, dass er spende bei uns Licht.
Er strahlt für uns am Firmament, die Menschheit ihn schon lange kennt, und weist den Weg von Anbeginn nach Bethlehem zur Krippe hin.
Ein Stern, als Orientierung und Symbol, fest am Himmel, zum Menschenwohl, erstrahlt in Schönheit seit langer Zeit, verkündet Hoffnung, seit bereit.
Vergessen die Sorgen und den Schmerz,
Lasst Sternenlicht in Euer Herz,
Sind Menschen dann bereit,
Ist Jesus Christus nicht mehr weit.


Joachim Schroetter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Adventsgedanken, Gedichte
BeitragVerfasst: 02.12.2010, 00:48 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 01:00
Beiträge: 3494
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Vier Kerzen brannten am Adventskranz. Es war ganz still. So still, dass man hören konnte, wie die Kerzen zu reden begannen.

Die erste Kerze seufzte und sagte: "Ich heiße Frieden. Mein Licht leuchtet, aber die Menschen halten keinen Frieden. Sie wollen mich nicht." Ihr Licht wurde immer kleiner und erlosch schließlich.

Die zweite Kerze flackerte und sagte: "Ich heiße Glauben. Aber ich bin überflüssig. Die Menschen wollen von Gott nichts wissen. Es hat keinen Sinn mehr, dass ich brenne". Ein Luftzug wehte durch den Raum und die zweite Kerze war aus.

Leise und traurig meldete sich die dritte Kerze zu Wort: "Ich heiße Liebe. Ich habe keine Kraft mehr zu brennen. Die Menschen stellen mich zur Seite. Sie sehen nur sich selbst und nicht die anderen, die sie lieb haben sollen." Und mit einem letzten Aufflackern war auch dieses Licht ausgelöscht.

Da kam ein Kind in das Zimmer. Es schaute die Kerzen an und sagte: "Aber… aber ihr sollt doch brennen und nicht aus sein!" Fast fing es zu weinen an.

Da meldete sich die vierte Kerze zu Wort. Sie sagte: "Hab keine Angst! Solange ich brenne, können wir auch die anderen Kerzen wieder anzünden. Ich heiße Hoffnung."

Mit einem Streichholz nahm das Kind Licht von dieser und zündete die anderen Kerzen wieder an.

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Adventsgedanken, Gedichte
BeitragVerfasst: 02.12.2010, 23:12 
Benutzeravatar
Ein etwas anderer Adventkalender

Ich gäb' dir gerne einen Kalender,
einen Kalender zum schönen Advent.
In dem, versteckt hinter kleinen Türchen,
etwas ist was jeder Mensch braucht und
kennt.

. 1. Türchen --- Verständnis
. 2. Türchen --- Phantasie
. 3. Türchen --- Humor
. 4. Türchen --- eine Portion Euphorie.
. 5. Türchen --- Hoffnung
. 6. Türchen --- eine Menge Zeit
. 7. Türchen --- Geborgenheit
. 8. Türchen --- Spaß und Freude
. 9. Türchen --- Zuversicht
10. Türchen --- Kraft und Stärke
11. Türchen --- Glück
12. Türchen --- das Licht
13. Türchen --- Glaube
14. Türchen --- Menschlichkeit
15. Türchen --- Trost
16. Türchen --- Frieden
17. Türchen --- die Zweisamkeit
18. Türchen --- gute Gedanken
19. Türchen --- Achtung vor Mensch und Tier
20. Türchen --- Hilfe
21. Türchen --- Freundschaft
22. Türchen --- Toleranz
23. Türchen --- die innere Ruhe
24. Türchen ---
Hinter dem Türchen am Heiligen Abend
sind keine Geschenke, nicht Reichtum und
Geld. Hinter diesen Türchen, da ist die
Liebe,
das Größte und Wichtigste auf dieser Welt

Euch allen eine schöne Adventszeit
Margarita


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Adventsgedanken, Gedichte
BeitragVerfasst: 03.12.2010, 22:46 
Benutzeravatar
Hallo,

ach ist das schön, dass der Adventskalender hier im Forum noch existiert!!!!

Ich mag die Adventszeit mit ihren Lichtern, Düften, Kindheitserinnerungen, Traditionen, feierlichen Gesängen, besinnlichen Gedanken und und und. Vielleicht klinge ich für viele von euch mega kitschig romantisch, ab von jeder Realität und fern von dieser Welt.

Nein absolut nicht, denn bei mir ist auch die Hektik des Alltags zusätzlich Weihnachtsstress, Gedanken was alles beruflich und privat noch erledigt werden muß, wo ich wann welche Termine habe und was für mich einfach zu Weihnachten gehört und ich nicht missen möchte und somit noch erledigt sein will.

Und doch ist alles anders.......wenn ich nach Hause fahre sehe ich die vielen schönen bis kitschigen Lichter an der Straße und in den Häusern. Im Fernseh erinnert man sich an die traditionellen Weihnachtslieder und nicht nur bumbum (gut jedem sein Musikgeschmack) und so komisch es auch klingt ich finde zu Hause schneller meine innere Ruhe nach all der Hektik. Wie das kommt? Ich muß, wie typisch für mich, etwas ausholen.

Ich habe schon immer Adventskalender geliebt, klar als Kind die mit Schokolade. Damals gab es noch keine mit Kinderspielzeug u.ä. und doch habe ich fast eine Zeremonie daraus gemacht hihihihihi. Dann kam die Zeit als ich keinen mehr geschenkt bekommen habe. Mir fehlte etwas in der Adventszeit..... Dann kam die Zeit meiner Patenkinder und ich bastelte für jedes einen. Ja über Jahre und irgendwann fand ich auch sie zu alt bzw. es existierten bei ihnen Adventskalender im Überschuss. Nun bekamen andere Personen wie mal meine Mutter oder Freundinnen einen Kalender und bei allem kamen Kindheitserinnerungen auf, ja sie freuten sich und ich mit Ihnen, auch wenn ich selbst keinen hatte.

Im letzten Jahr sollte sich das ändern. Wie im Vorjahr hatte ich einer lieben Freundin einen gebastelt, mit besinnlichen Sprüchen und gelegentlich Süssigkeiten bestückt und ich freute mich schon richtig ihr diesen zu überreichen. Die Freude ihrerseits war groß aber sie hatte auch etwas für mich. Einen ADVENTSKALENDER mit täglich wechselnden aussergewöhnlichen Teesorten. Ich glaube es wäre egal gewesen was auch immer in dem Kalender gewesen wäre, Tränen in den Augen waren vorprogrammiert.

So kam es dass ich jeden Abend meine Tee bei Kerzenschein und Musik genossen hatte, mein tägliches Türchen welches mich zur Ruhe und Besinnung brachte. Die Zeit war schön und auch wenn Judith es auch nicht wissen konnte, sie hatte mir eine riesengroße Freude bereitet. Ich hatte wieder einen eigenen Adventskalender!!!

Dieses Jahr sollte alles anders kommen. Ich habe weder für sie, noch für eine andere Person einen Kalender gebastelt oder virtuell geschrieben. Es war geplant aber konnte aber ich konnte es nicht umsetzen. Und doch habe ich einen eigenen Adventskalender, nämlich einen ähnlichen wie im letzten Jahr!!!!! Nun sitze ich wieder jeden Abend hier mit meiner Tasse Tee und habe eine Kerze angezündet. Ein Ritual an dem ihr heute Abend teilhaben durftet, denn ich habe mir dabei die Muse und Zeit genommen unseren virtuellen Adventskalender zu füllen.

Ich wünsche mir dass dieser Adventskalender anders wie alle normalen Adventskalender wird, denn dieser ist an Heilig Abend hoffentlich täglich mit Gedanken, Erinnerungen u.a. gefüllt und die anderen werden leer sein.......

An alle die bis zum Ende ausgehalten haben und gelesen haben. Danke dass ihr an meinen Gedanken, Erinnungen rund um MEINEN Adventskalender teilgenommen habt.

Liebe Grüsse
Chero


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Adventsgedanken, Gedichte
BeitragVerfasst: 03.12.2010, 23:12 
Offline
hat sich schon eingelebt
hat sich schon eingelebt
Benutzeravatar

Registriert: 04.10.2010, 17:33
Beiträge: 227
Vorname: C
Nachname: K
Chero hat geschrieben:
Hallo,

ach ist das schön, dass der Adventskalender hier im Forum noch existiert!!!!

Ich mag die Adventszeit mit ihren Lichtern, Düften, Kindheitserinnerungen, Traditionen, feierlichen Gesängen, besinnlichen Gedanken und und und. Vielleicht klinge ich für viele von euch mega kitschig romantisch, ab von jeder Realität und fern von dieser Welt.

Nein absolut nicht, denn bei mir ist auch die Hektik des Alltags zusätzlich Weihnachtsstress, Gedanken was alles beruflich und privat noch erledigt werden muß, wo ich wann welche Termine habe und was für mich einfach zu Weihnachten gehört und ich nicht missen möchte und somit noch erledigt sein will.

Und doch ist alles anders.......wenn ich nach Hause fahre sehe ich die vielen schönen bis kitschigen Lichter an der Straße und in den Häusern. Im Fernseh erinnert man sich an die traditionellen Weihnachtslieder und nicht nur bumbum (gut jedem sein Musikgeschmack) und so komisch es auch klingt ich finde zu Hause schneller meine innere Ruhe nach all der Hektik. Wie das kommt? Ich muß, wie typisch für mich, etwas ausholen.

Ich habe schon immer Adventskalender geliebt, klar als Kind die mit Schokolade. Damals gab es noch keine mit Kinderspielzeug u.ä. und doch habe ich fast eine Zeremonie daraus gemacht hihihihihi. Dann kam die Zeit als ich keinen mehr geschenkt bekommen habe. Mir fehlte etwas in der Adventszeit..... Dann kam die Zeit meiner Patenkinder und ich bastelte für jedes einen. Ja über Jahre und irgendwann fand ich auch sie zu alt bzw. es existierten bei ihnen Adventskalender im Überschuss. Nun bekamen andere Personen wie mal meine Mutter oder Freundinnen einen Kalender und bei allem kamen Kindheitserinnerungen auf, ja sie freuten sich und ich mit Ihnen, auch wenn ich selbst keinen hatte.

Im letzten Jahr sollte sich das ändern. Wie im Vorjahr hatte ich einer lieben Freundin einen gebastelt, mit besinnlichen Sprüchen und gelegentlich Süssigkeiten bestückt und ich freute mich schon richtig ihr diesen zu überreichen. Die Freude ihrerseits war groß aber sie hatte auch etwas für mich. Einen ADVENTSKALENDER mit täglich wechselnden aussergewöhnlichen Teesorten. Ich glaube es wäre egal gewesen was auch immer in dem Kalender gewesen wäre, Tränen in den Augen waren vorprogrammiert.

So kam es dass ich jeden Abend meine Tee bei Kerzenschein und Musik genossen hatte, mein tägliches Türchen welches mich zur Ruhe und Besinnung brachte. Die Zeit war schön und auch wenn Judith es auch nicht wissen konnte, sie hatte mir eine riesengroße Freude bereitet. Ich hatte wieder einen eigenen Adventskalender!!!

Dieses Jahr sollte alles anders kommen. Ich habe weder für sie, noch für eine andere Person einen Kalender gebastelt oder virtuell geschrieben. Es war geplant aber konnte aber ich konnte es nicht umsetzen. Und doch habe ich einen eigenen Adventskalender, nämlich einen ähnlichen wie im letzten Jahr!!!!! Nun sitze ich wieder jeden Abend hier mit meiner Tasse Tee und habe eine Kerze angezündet. Ein Ritual an dem ihr heute Abend teilhaben durftet, denn ich habe mir dabei die Muse und Zeit genommen unseren virtuellen Adventskalender zu füllen.

Ich wünsche mir dass dieser Adventskalender anders wie alle normalen Adventskalender wird, denn dieser ist an Heilig Abend hoffentlich täglich mit Gedanken, Erinnerungen u.a. gefüllt und die anderen werden leer sein.......

An alle die bis zum Ende ausgehalten haben und gelesen haben. Danke dass ihr an meinen Gedanken, Erinnungen rund um MEINEN Adventskalender teilgenommen habt.

Liebe Grüsse
Chero



jetzt hab ich die Tränen in den Augen. Danke.

_________________
Gruß
Mama2009


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Adventsgedanken, Gedichte
BeitragVerfasst: 04.12.2010, 18:15 
Benutzeravatar
Hallo,

da noch niemand etwas zum heutigen Tag geschrieben hat und der 4. Dezember hier mit div. Traditionen gepflegt wird, da schreib ich mal ein wenig darüber.

Heute ist Barbaratag, die hlg. Barbara ist u.a. die Schutzpatronin der Bergleute. Da früher hier im Saarland ein reger Braunkohlebergbau stattgefunden hatte und die "Grube" einer der größten/sichersten Arbeitgeber war, da hat man doch von dieser Tradition die heilige Barbara zu ehren hautnah vieles mitbekommen. Der 4. Dezember war für die Bergleute immer ein vom Arbeitsgeber freier Tag. Die Bergleute gingen in Uniform (alte Bergmannsausgehuniform) in die Kirche. Mit den Geistlichen wurde auch die Barbarastatur (bei uns aus Holz) in die Kirche getragen. Eine große schwere Statur die durch 4 Männder getragen wurde, gefolgt von Fahnenträgern. Nach der Messe wurde in der Familie gefeiert.

Als Kind habe ich, da wir viele Bergleute in der Familie hatten, diese Tradition gepflegt. Heute ist lediglich der Gedanke geblieben, der Bergbau wurde stark zurückgefahren, Arbeitsplätze gingen verloren und 2012 wird hier die letzte Grube in Ensdorf geschlossen. Schade......der Barbaratag wird bleiben und ich hoffe die Erinnerung und die Tradition wird bleiben.

Eine weitere Tradition in unserer Familie, die heute noch gepflegt wird ist es an dem Tag einen Zweig eines Obstbaumes (es geht auch mit Forsythien) abzuschneiden und in eine Vase zu stellen. Bisher hat dieser Zweig an Heilig Abend immer geblüht. Es ist schön in der Kälte des Winters, wenn es draußen nur selten etwas blühendes gibt, die Blüten in der Wohnung zu sehen.

Ich weiß es gibt rund um den Barbaratag noch weitere Traditionen aber von denen könnte ich nicht aus Erfahrung schreiben, sondern nur abschreiben und das möchte ich nicht.

Euch allen einen schönen Barbaratag und vielleicht hat der ein oder andere einen Obstbaum im Garten und will den Barbarazweig mal ausprobieren.

Liebe Grüsse
Chero

@Mama2009: Danke für deinen Kommentar, hab mich gefreut


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Adventsgedanken, Gedichte
BeitragVerfasst: 05.12.2010, 12:13 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 01:00
Beiträge: 3494
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Ein Schulaufsatz in Bayern

Der Adpfent
Der Adpfent ist die schönste Zeit im Winter. Die meist'n Leut haben im Winter eine Grippe. Die ist mit Fieber. Wir haben auch eine, aber die ist mit Beleuchtung und man schreibt sie mit K.
Drei Wochen bevor das Christkindl kommt, stellt Papa die Krippe im Wohnzimmer auf und meine kleine Schwester und ich dürfen mithelfen.
Viel Krippen sind langweilig, aber die unsere nicht, weil wir haben mords tolle Figuren darin.
Ich habe einmal den Josef und das Christkindl auf den Ofen gestellt, damit sie es schön warm haben und es war ihnen zu heiß. Das Christkindl ist schwarz geworden und den Josef hat es in lauter Trümmer zerrissen. Ein Fuß von ihm ist bis in den Plätzlteig geflogen und es war kein schöner Anblick. Meine Mama hat mich geschimpft und gesagt, dass nicht einmal die Heiligen vor meiner Blödheit sicher sind.
Wenn Maria ohne Mann und ohne Kind herumsteht, schaut es nicht gut aus. Aber ich habe gottseidank viele Figuren in meiner Spielkiste und der Josef ist jetzt Donald Duck.
Als Christkind wollte ich den Asterix nehmen, weil der ist als einziger so klein, dass er in den Futtertrog gepasst hätte. Da hat meine Mama gesagt, man kann doch als Christkindl keinen Asterix hernehmen, da ist ja das verbrannte Christkindl noch besser. Es ist zwar schwarz, aber immerhin ein Christkindl.
Hinter dem Christkindl stehen zwei Ox'n, ein Esel, ein Nilpferd und ein Brontosaurier. Das Nilpferd und den Saurier habe ich hineingestellt, weil der Ox und der Esel waren mir allein zu langweilig.
Links neben dem Stall kommen gerade die heiligen drei Könige daher. Ein König ist dem Papa im letzten Adpfent beim Putzen heruntergefallen und er war dodal hin. Jetzt haben wir nur mehr zwei heilige Könige und einen heiligen Batman als Ersatz.
Normal haben die heiligen Könige einen Haufen Zeug für das Christkindl dabei, nämlich Gold, Weihrauch und Pürree oder so ähnlich. Von den unseren hat einer anstatt Gold ein Kaugummipapierl dabei, das glänzt auch schön. Der andere hat eine Marlboro in der Hand, weil wir keinen Weihrauch haben. Aber die Marlboro raucht auch schön, wenn man sie anzündet.
Der heilige Batmann hat eine Pistole dabei. Das ist zwar kein Geschenk für das Christkindl, aber damit kann er es vor dem Saurier beschützen.
Hinter den drei Heiligen sind ein paar rothäutige Indianer und ein kaasiger Engel. Dem Engel ist ein Fuß abgebrochen, darum haben wir ihn auf ein Motorrad gesetzt, damit er sich leichter tut. Mit dem Motorrad kann er fahren, wenn er nicht gerade fliegt.
Rechts neben den Stall haben wir ein Rotkäppchen hingestellt. Sie hat eine Pizza und drei Weißbier für die Oma dabei. Einen Wolf haben wir nicht, darum lurt hinter dem Baum ein Bummerl als Ersatz-Wolf hervor.
Mehr steht in unserer Krippe nicht, aber das reicht voll. Am Abend schalten wir die Lampe an und dann ist unsere Krippe erst so richtig schön. Wir sitzen so herum und singen Lieder vom Adpfent. Manche gefallen mir, aber die meisten sind mir zu lusert. Mein Opa hat mir ein Gedicht vom Adpfent gelernt und es geht so:
"Adpfent, Adpfent, der Bärwurz brennt.
Erst trinkst oan, dann zwoa, drei, vier,
dann hautsde mit deim Hirn an'd Tür!"
Obwohl dieses Gedicht recht schön ist, hat Muata g'sagt, dass ich es mir nicht merken darf.
Bis man schaut, ist der Adpfent vorbei und Weihnachten auch und mit dem Jahr geht es dahin. Die Geschenke sind ausgepackt und man kriegt vor Ostern nichts mehr, höchstens wenn man vorher Geburtstag hat.
Aber eins ist g'wiss: Der Adpfent kommt immer wieder.

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Adventsgedanken, Gedichte
BeitragVerfasst: 05.12.2010, 13:49 
Benutzeravatar
Hallo Musika,

herrlich einfach nur Kindermund und wenn du nun noch ein Foto von dieser Grippe, ups Krippe hast dann bitte einstellen!!!! An etwas muß ich mich aber kräftig noch gewöhnen und dringend lernen, es ist die neue Rechtschreibereform hihihihihihihi. In dem Aufsatz sind bestimmt absolut keine Fehler drin big_rofl

Liebe Grüße und an alle einen schönen besinnlichen 2. Advent
Chero

P.S. An wen habe ich wohl gedacht als ich Brontosaurier gelesen habe big_gruebel


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Adventsgedanken, Gedichte
BeitragVerfasst: 05.12.2010, 21:48 
Benutzeravatar
Chero hat geschrieben:
P.S. An wen habe ich wohl gedacht als ich Brontosaurier gelesen habe big_gruebel


Na Chero: SOOOOO Schlimm bin ich nun auch nicht......

big_engel


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Adventsgedanken, Gedichte
BeitragVerfasst: 06.12.2010, 12:09 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 01:00
Beiträge: 3494
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Heute ist Nikolaus, ich traf ihn vor dem Haus und er erzählte mir:

Von drauß' vom Walde komm ich her;
Ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!
Allüberall auf den Tannenspitzen
Sah ich goldene Lichtlein sitzen;
Und droben aus dem Himmelstor
Sah mit großen Augen das Christkind hervor;
Und wie ich so strolcht' durch den finstern Tann,
Da rief's mich mit heller Stimme an:
"Knecht Ruprecht", rief es, "alter Gesell,
Hebe die Beine und spute dich schnell!
Die Kerzen fangen zu brennen an,
Das Himmelstor ist aufgetan,
Alt' und Junge sollen nun
Von der Jagd des Lebens einmal ruhn;
Und morgen flieg ich hinab zur Erden,
Denn es soll wieder Weihnachten werden!"
Ich sprach: "O lieber Herre Christ,
Meine Reise fast zu Ende ist;
Ich soll nur noch in diese Stadt,
Wo's eitel gute Kinder hat."
- "Hast denn das Säcklein auch bei dir?"
Ich sprach: "Das Säcklein, das ist hier:
Denn Äpfel, Nuss und Mandelkern
Essen fromme Kinder gern."
- "Hast denn die Rute auch bei dir?"
Ich sprach: "Die Rute, die ist hier;
Doch für die Kinder nur, die schlechten,
Die trifft sie auf den Teil, den rechten."
Christkindlein sprach: "So ist es recht;
So geh mit Gott, mein treuer Knecht!"
Von drauß' vom Walde komm ich her;
Ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!
Nun sprecht, wie ich's hierinnen find!
Sind's gute Kind, sind's böse Kind?

Text: Theodor Storm.

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Adventsgedanken, Gedichte
BeitragVerfasst: 06.12.2010, 14:52 
Benutzeravatar
Ich war am Wochenende bei meiner GL in Heidelberg.
Ihr Sohn (5 Jahre) machte sich Sorgen, dass der Nikolaus seine Eltern wieder vergisst, weil sie letztes Jahr nichts in ihren Stiefeln hatten.
Sie erzählte mir dann, dass er erst gefragt hatte, ob Mama und Papa nicht lieb gewesen seien. Aber da er der Meinung war, dass sie sehr wohl lieb waren, hat er seinen Stiefel mit ihnen geteilt.
Da ich am Wochenende für die Kinder, GL und Papa Schoko-Nikoläuse mitgebracht hatte, wollte meine Gl die dann in die Stiefel verteilen.
Heute morgen rief sie an. Ihr Sohn hatte erst mal nachgeschaut ob Mama und Papa auch was im Stiefel haben und war ganz aufgeregt, weil der Nikolaus an die Beiden gedacht hat.
Kinder sind ja sooooo süß!! :92

Einen schönen Nikolaus Euch allen!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Adventsgedanken, Gedichte
BeitragVerfasst: 07.12.2010, 14:31 
Offline
hat sich schon eingelebt
hat sich schon eingelebt
Benutzeravatar

Registriert: 04.10.2010, 17:33
Beiträge: 227
Vorname: C
Nachname: K
MisSkorbut hat geschrieben:
Ich war am Wochenende bei meiner GL in Heidelberg.
Ihr Sohn (5 Jahre) machte sich Sorgen, dass der Nikolaus seine Eltern wieder vergisst, weil sie letztes Jahr nichts in ihren Stiefeln hatten.
Sie erzählte mir dann, dass er erst gefragt hatte, ob Mama und Papa nicht lieb gewesen seien. Aber da er der Meinung war, dass sie sehr wohl lieb waren, hat er seinen Stiefel mit ihnen geteilt.
Da ich am Wochenende für die Kinder, GL und Papa Schoko-Nikoläuse mitgebracht hatte, wollte meine Gl die dann in die Stiefel verteilen.
Heute morgen rief sie an. Ihr Sohn hatte erst mal nachgeschaut ob Mama und Papa auch was im Stiefel haben und war ganz aufgeregt, weil der Nikolaus an die Beiden gedacht hat.
Kinder sind ja sooooo süß!! :92

Einen schönen Nikolaus Euch allen!



Das ist wirklich zu süß...*dahinschmelz*

_________________
Gruß
Mama2009


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Adventsgedanken, Gedichte
BeitragVerfasst: 08.12.2010, 00:27 
Benutzeravatar
Die Kalorienregeln für Weihnachten :[b][b][/b][/b]

1.) Wenn du etwas isst, und keiner sieht es, dann sind es keine Kalorien.

2.) Wenn du eine Light - Limonade trinkst und dazu eine Tafel Schokolade isst, dann werden die Kalorien in der Schokolade von der Light - Limonade vernichtet.

3.) Wenn du mit anderen zusammen isst, zählen nur die Kalorien, die du mehr als die anderen isst.

4.) Essen, welches zu medizinischen Zwecken eingenommen wird, zählt nie !
z.B. heiße Schokolade, Rotwein, Cognac, etc.

5.) Je mehr du diejenigen mäßtest, die um dich her sind, desto schlanker wirst du selbst.

6.) Essen, welches während einer Unterhaltung verzehrt wird (z.B. Erdnüsse, Popcorn, etc.) zählt nie, da es Teil der Unterhaltung ist.

7.) Kuchenstücke und Gebäck enthalten keine Kalorien, wenn sie gebrochen und und Teil für Teil verzehrt werden, weil Fett verdampft, wenn es gebrochen wird.

8.) Alles, was von Messern, Tellern oder Kochlöffeln geleckt wird, hat keine Kalorien, da sie ja Teil der Zubereitung sind.

9.) Essen mit gleicher Farbe hat auch den gleichen Kaloriengehalt. (Erbeermarmelade wie Tomaten, weisse Schokolade wie Pilze, etc.)

10.) Speisen, die eingefroren sind, enthalten keine Kalorien, da Kalorien eine Wärmeeinheit sind.

Daher guten Appetit !!!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Adventsgedanken, Gedichte
BeitragVerfasst: 09.12.2010, 16:14 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2005, 01:00
Beiträge: 3494
Wohnort: Diessen am Ammersee
Vorname: Erika
Nachname: Sommer
Ein Lied von H. Wolf, dass ich sehr gerne gesungen habe.

Nun wandre, Maria, nun wandre nur fort.
Schon krähen die Hähne, und nah ist der Ort.
Nun wandre, Geliebte, du Kleinod mein,
Und balde wir werden in Bethlehem sein.
Dann ruhest du fein und schlummerst dort.
Schon krähen die Hähne und nah ist der Ort.
Wohl seh ich, Herrin, die Kraft dir schwinden;
Kann deine Schmerzen, ach, kaum verwinden.
Getrost! Wohl finden wir Herberg dort.
Schon krähen die Hähne und nah ist der Ort.

Wär erst bestanden dein Stündlein, Marie,
Die gute Botschaft, gut lohnt ich sie.
Das Eselein hie gäb ich drum fort!
Schon krähen die Hähne und nah ist der Ort.

_________________
musica
bel-voce-gesangssolisten







Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Adventsgedanken, Gedichte
BeitragVerfasst: 11.12.2010, 01:36 
Benutzeravatar
Sollte eigentlich ins 10. Türchen aber nun war die Uhr schneller......

Sicherlich kennt ihr das Lied "Oh heilge Nacht", seit letztem Jahr ist es eins meiner Lieblings-Weihnachtslieder. Das Lied berührt mich immer auf´s neue, vor allem wenn wir es mit dem Chor singen

O heil'ge Nacht wo Gott zu uns gekommen
Entkleidet all seiner Hoheit und Macht,
Wo er von uns die alte Schuld genommen
Des Vaters huld uns aufs Neue gebracht.
Die ganze Welt durchglüht ein freudig Hoffen
Denn Gottes Herrlichkeit ist nun ihr Teil.
Fallt auf die Knie der Himmel steht uns offen.
O heil'ge Nacht
Du gabst uns ew'ges Heil.


Liebe Grüße
Chero


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Adventsgedanken, Gedichte
BeitragVerfasst: 12.12.2010, 16:47 
Benutzeravatar
Hallo,

nun schreiben wir schon den 3. Advent, die Zeit rennt nur so und bei unserem Belcanto-Adventskalender kann man nicht jeden Tag ein Türchen öffnen. Schade aber in der Hektik der Zeit wird man müde und dann ist es schön ein Türchen öffnen zu können und wie im Alltag sich berieselt zu lassen. Man vergisst da schnell dass es kein Konsumkalender ist sondern täglich mit Gedanken, Geschichten, Liedern o.ä. bestückt werden muß. Wie gerne würde ich auch von anderen etwas über deren Weihnachtszeit bzw. Traditionen lesen, welche Gedichte einfach dazu gehören, welche Erinnerungen geblieben sind und und und.

Nein ich will niemanden zu nahe treten, denn nicht jeder will etwas privates Preis geben aber vielleicht kann sich doch der ein oder andere einen Stups geben. Wäre schön...........

Dieses Gedicht habe ich heute in einem kleinen Buch zur Adventszeit gelesen und möchte euch teilhaben lassen:
************************
Achtsam werden

Du kannst die Dunkelheit nicht abschaffen,
sinnlose Kriege nicht verhindern
und den Hunger ganzer Völker nicht stillen.

Aber jeder von uns kann
die Augen eines Kindes
zum leuchten bringen
dem Blick eines Fremden
ein Lächeln entlocken
und den Lippen des Kranken ein "Danke"

- Corinna Mühlstedt-
******************************
Einen schönen 3. Advent euch allen
Chero


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Advent, Gedichte, Gedanken...
Forum: Allgemeines
Autor: musica
Antworten: 19
Advent, Lieder, Gedichte, Geschichten, Gedanken 2011
Forum: Allgemeines
Autor: musica
Antworten: 53
Advent ...Gedanken, Gedichte, Lieder und Wünsche in 2012
Forum: Allgemeines
Autor: Anonymous
Antworten: 7

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz