Aktuelle Zeit: 09.12.2019, 19:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Cornelius Reid - Praxis
BeitragVerfasst: 07.05.2013, 13:27 
Offline

Registriert: 10.04.2013, 03:31
Beiträge: 17
Vorname: Edith
Nachname: L.
Hallo SängerInnen,
da ich hier im Forum nichts Praktisches über C.Reid gefunden habe (nur in einem Thread über Fachbücher), soll dieser Thread der Sammlung von Erfahrungen mit funktionaler Stimmbildung nach C.Reid dienen.

ich fang mal an:
Seit ein paar Wochen probiere ich das aus.
Trennung der Register (war am Anfang mit Angst behaftet, da ja "verboten", zumindet was die isolierte Bruststimme angeht) ist inzwischen sehr angenehm, ich spüre jetzt viel besser die Bereiche, wo die Register "beheimatet" sind.
Gut finde ich, daß sich die Register nach der Trennung wieder von alleine mischen. Das heißt, daß ich weniger denken muß beim Singen und das ist immer gut.
Ein weiterer Schwerpunkt ist die räumliche Trennung von Vokalen und Konsonanten. Die Vokale sitzen nun etwas weiter hinten als früher, nämlich am ng-Ort. Dadurch sitzen die Konsonanten räumlich vor den Vokalen und haben so viel mehr Freiraum, ich kann ganz normal artikulieren, wie in der Sprech- oder Chansonstimme. Das ist für die Interpretation wunderbar.
Alles klingt viel natürlicher.

Theoretischen Background bzgl. Reid habe ich nicht, aber ich lese absichtlich keine Bücher darüber, da ich es rein praktisch erfahren will.

Bin gespannt auf eure Erfahrungen

Schöne Grüße
Kolorateuse


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cornelius Reid - Praxis
BeitragVerfasst: 09.05.2013, 16:41 
Offline
Ratgeber
Ratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2011, 17:25
Beiträge: 545
Vorname: Dietmar
Nachname: Vollmert
Liebe Kolorateuse,

ich habe Cornelius Reid vor Jahren in Frankfurt live erlebt und ihm bei seiner Arbeit mit Teilnehmern seines Kurses zugesehen und -gehört.
Außerdem war ich mit einem Sänger befreundet, der jährlich zu ihm nach New York pilgerte und die funktionale Stimmbildung wiederum in seinen Unterricht integrierte.
Diese Methode scheint mir grundsätzlich bedenkenswert, wobei jedoch Missverständnissen bei der praktischen Umsetzung Tür und Tor geöffnet sind. Nicht von ungefähr haben sich einige von Reids Jüngern mit modifizierten Ansätzen von ihm los gesagt. Wir kennen das ja aus anderen Gebieten,. z. B. dem der Psychoanalyse ( Freud / Adler ). Solange man nicht davon ausgeht, dass jemand das Rad neu erfunden hat, lassen sich zumindest nachvollziehbare Ansätze der Methode Reid in die eigene sängerische oder Unterrichtspraxis einbringen. Ich habe leider miterlebt, dass es singende Mitmenschen gegeben hat, die sich irgendwann außerstande sahen, die zuvor getrennten Register wieder vernünftig zusammen zu führen. Es gibt ja auch Leute, die auf " Sonne, Mond und Stimme " schwören, obwohl es keinen wissenschaftlich haltbaren Beweis für die Sinnhaftigkeit dieser Methode gibt. Vielleicht sollten wir in der Gesangsmethodik schlicht darauf vertrauen, was in der Medizin gilt : Wer heilt, hat Recht !

Ciao. Ospite big_denken


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cornelius Reid - Praxis
BeitragVerfasst: 10.05.2013, 13:01 
Offline

Registriert: 10.04.2013, 03:31
Beiträge: 17
Vorname: Edith
Nachname: L.
Lieber Ospite,
mir ging es genau NICHT darum, eine theoretische Diskussion über Sinn und Unsinn dieser Gesangstechnik zu führen, da, wie du ganz richtig sagst "Recht hat wer heilt".
Für mich ist es z.B. gut und völlig ungefährlich, die Register (für ungefähr 5 Minuten beim Einsingen) zu trennen, für jemand anderen kann das ganz anders sein. Es kommt ja immer darauf an, was für Vorerfahrungen jemand hat.
Im übrigen ist das mit der Registertrennung wohl eher für Frauenstimmen interessant, wenngleich es sicherlich auch bei Männerstimmen Sinn machen kann.

Vielleicht sollte ich mein Anliegen präzisieren:
Wer hat EIGENE Erfahrungen mit dieser funktionalen Stimmbildung gemacht? Damit meine ich Erfahrungen mit der eigenen Stimme.
Du, Ospite?
Um diesen Austausch geht es mir.

Bin gespannt

Schöne Grüße
Kolorateuse


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cornelius Reid - Praxis
BeitragVerfasst: 11.05.2013, 10:49 
Offline
Ratgeber
Ratgeber
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2011, 17:25
Beiträge: 545
Vorname: Dietmar
Nachname: Vollmert
Nein, liebe Kolorateuse,
mit eigenen Erfahrungen, sprich : Selbstversuch, kann ich leider nicht dienen ! Wenn ich alle neuen Methoden in den vierzig Jahren meiner aktiven Zeit ausprobiert hätte, wäre meine Stimme vielleicht schon vor zehn Jahren auf der Strecke geblieben.... :n129:
In der Rückschau kann ich heute feststellen, dass die " altitalienische Methodik " ( Legato, Vokalausgleich, Passagio, Messa di voce etc. ) m i r am zuträglichsten gewesen ist. Allerdings habe ich die " klassischen " Pfade nie verlassen. Erst heute, beim Unterrichten, schaue ich neugierig über den Tellerrand und begleite meine Leute staunend und helfend in andere sängerischen Gefilde. big_gruebel

Ciao. Ospite big_hand


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cornelius Reid - Praxis
BeitragVerfasst: 12.05.2013, 15:44 
Offline
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei

Registriert: 15.08.2012, 09:40
Beiträge: 135
Vorname: D.
Nachname: L.
Liebe Kolorateuse,

wenn über die praktische Erfahrung einer Technik ein schriftlicher Austausch stattfinden soll, wird man um die theoretischen Begrifflichkeiten nicht ganz herumkommen und speziell bei Gesangstechniken redet man sehr schnell aneinander vorbei und meint möglicherweise.

Speziell nach diesem Meister habe ich nie gelernt, aber nachdem er einen großen Einfluss auf klassische Lehrmeinungen weltweit haben soll, dürfte ich wohl Elemente davon auch abbekommen haben. Ich kann hier erstmal nur sagen, wie sich manche Dinge, die du hier beschreibst, bei mir anfühlen. Wenn ich deine Ausführungen zu Kopf-/Bruststimme lese, kenne ich es gelegentlich auch, dass die Einmischung der Register bei den ersten Tönen des Tages mal nicht optimal funktioniert. Ich singe dann auch erstmal den "Brustton" mit Überzeugung:-), um überhaupt in die Gänge zu kommen. Wenn sich dann irgendwann die Blokade löst, mischt es sich automatisch besser.

Meinst du das damit?

LG
Dola


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cornelius Reid - Praxis
BeitragVerfasst: 15.05.2013, 14:43 
Offline

Registriert: 10.04.2013, 03:31
Beiträge: 17
Vorname: Edith
Nachname: L.
Hallo Dola,
ja, vermutlich ist es dieser Effekt. Aber so von der Ferne kann ich das nicht genau sagen.
Ich denke, daß es wichtig ist, erst mal die Grundfunktionen der Register zu stabilisieren.
Wenn man viel klassisch singt, ist ja eher das Kopfregister ausgebildet. Da ist es vermutlich hilfreich, mal an ein entspanntes Brustregister zu kommen.
Bei vielen meiner GesangsschülerInnen ist es umgekehrt, sie kommen von der Bruststimme und wissen gar nicht, wie sie die Kopfstimme ansetzen sollen.
Reid redet übrigens erstmal von Falsettstimme anstatt Kopfstimme. Bei der wirklichen Kopfstimme dann mischen sich schon wieder Bruststimmenanteile mit hinein.

Wenn man es richtig macht, ist es völlig ungefährlich, da z.B. nie die Bruststimme isoliert hochgezogen wird. Die Tonlagen für die Übungen sind genau festgelegt. Ich übe also das isolierte Brustregister nur bis es'. Wenn ich dann atemtechnisch alles richtig mache, ist das sehr angenehm.

Hallo Ospite,
es freut mich, daß du dich auch für andere Stile öffnest. Bei den Männerstimmen ist der Weg dahin ja sowieso viel näher als bei den Frauenstimmen.
Im übrigen profitiere ich auch für die Jazz- und die Beltingtechnik von der kurzzeitigen Trennung der Register. Auch da mischt sich die Stimme dann wie von selbst.

Schöne Grüße
Kolorateuse


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron




Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz